Springe zum Inhalt

Maaßen: Never ending shame

Merkel: “Zu wenig an das gedacht, was die Menschen bewegt!”

Von PETER BARTELS

Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag … Und die Deutschen sahen alles an, was die GroKo gemacht hatte und siehe, es war der letzte Tag der Demokratie … Immerhin der erste Tag, an dem Merkel einen Fehler bedauerte: Nicht ihre Moslem-Entscheidung vor drei Jahren. Maaßens Beförderung vor drei Tagen …

Lachen? Weinen? Strick? Auswandern? Merkel “entschuldigt” sich für irgendwas. Und lügt dabei noch unverschämter: “Ich habe zu wenig an das gedacht, was die Menschen bewegt!” Sie meint die Absetzung des besten Verfassungsschutzpräsidenten, den Deutschland je hatte. Ausgerechnet der hatte sich geweigert, für CDU, SPD, GRÜNE, SED-LINKE und ihre linke TV- und Presse-Meute zum Lügner zu werden. Und wurde dafür von CSU-Drehhofer abgesetzt, aber zum Staatssekretär plus 3000 Euro befördert. Versehentlich, natürlich …

“Was die Menschen bewegt”? Merkel meint nicht die Millionen Raubameisen, die sie ins grenzenlose Land ließ und uns füttern hieß. Nicht Diebstahl, Mord und Todschlag der moslemischen Blut-Brüder. Nicht die geprügelten Kinder, die geschändeten Mädchen und Frauen. Nicht die von den Hungertafeln vertriebenen Renter. Merkel meint nur die elf Prozent Sozis, die demnächst in Bayern “vielleicht” noch die SPD wählen … Die 35 Prozent Verbliebenen, die eventuell die CSU-Amigos ankreuzen … Die nur noch 22 Prozent „Bereinigten“ der CDU im ganzen Land … Alles andere ist Tinnef. “Menschen” sind für Merkel nur die Wegelagerer im Diäten-Reichstag. Und natürlich die sterbenden Zeitungszausel, die röchelnden Fernsehfuzzies. Vielleicht noch die Migranten-Mafiosi, die Koran-Konvertiten der Kirchen.

Nochmal die Details der kurzen Geschichte einer langen Kette der Chemnitz-Lügen? Geschenkt! Jeder kennt sie, jeder gähnt: Gefeuert … “Befördert” … Beseitigt … Endgültig: “Berater” im Innenministerium. “Paßt scho, Maaßen!” Genau zwischen zwei Aktendeckel. Jedenfalls jetzt. Und diejenigen, die die “Lüge von Chemnitz” mit Hilfe der “Antifa Zeckenbiss” zur staatlich verordneten Wahrheit verdrehten – SPD-Schrei-Schrulle Nahles first – schmatzen jetzt ungeniert und zufrieden vor laufender Kamera des Staatsfernsehens die Lüge endgültig ungeniert, zur staatlich verordneten Wahrheit:

SPD-Kotzbrocken Ralf Stegner: Gut, dass Politiker öffentlich zugeben, dass sie sich geirrt haben … (Er meint Nahles).
SPD-Frontfrau Manuela Schwesig: Die vorherige Entscheidung war den Menschen nicht vermittelbar … (Sie meint Maaßen)
SPD-Wahlverliererin Natascha Kohnen: Endlich können wir mit den Themen kommen, die Menschen wirklich interessieren … (Sie meint NICHT die Migranten)

Vorneweg “Deutschland-Wachtel” Merkel: „Maaßens Beförderung bedauere ich sehr!“ … Sie konnte den Kerl nie ausstehen, weil er ihr, obschon CDU-Mitglied, nie die Plattfüße küssen wollte. Und seine Rauf-Beförderung hatte sie ja auch nur knirschend hingenommen, wegen Innenminister Drehhofer… Als dann aber die Salon-Sozen Andrea Nahles, der SPD-Knalltüte, immer brutaler in den dicken Hintern traten … Als die CSU-Amigos sich immer feiger unter dem “Trommelfeuer der Stalinorgel” der SÜDDEUTSCHEN Alpenpravda, dem “Sturmgeschütz der Antifa” SPIEGEL, in Deckung ducken mussten, war’s aus mit dem allerletzten Mut zur Wahrheit. Und Drehhofers letzter Tango hatte begonnen …

Andreas Angst-Strich im Feinripp-Höschen hatte sie also bibbernd zur Kündigung des GroKo-Beschlusses gezwungen: Kommando zurück, alles auf Anfang bitte, bitte! Und natürlich hatte Merkel und die Meute sie vorher nicht ermuntert, gar bedroht. Der Rest ist Merkel-Kino für den Deutschen Michel, bevor er sich endgültig auf den Weg zur AfD macht.

Mit der „regierungsamtlichen Antifa-Wahrheit” ist für die Volkssturm-Parteien die „Lüge von Chemnitz“ vom Tisch. Auch die „Lügen“ des Landespolizeipräsidenten, des Generalstaatsanwaltes, des CDU-Ministerpräsidenten. Leichentuch drüber. SAchsen ist eh verloren … Und wäre es bei der wahrhaftigen „Wahrheit“ geblieben, hätten die Blockparteien sofort ihr Gesicht verloren. Dann wäre die AfD endgültig sofort gekommen. Und dann wäre nicht nur Schluss mit den Lügen der Lügen-Parteien gewesen, auch mit den Fleischtöpfen am Lagerfeuer…

Nur: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben … Die AfD kommt jetzt garantiert. Erst in Bayern, dann in Hessen, dann in Sachsen, dann in ganz Deutschland. Meinungsforscher hin, Meinungsmacher her. Heute haben Merkel und ihre Vasallen nur die Demokratie ihrer Lügen zu Grabe getragen. Die AfD wird die Demokratie der Wahrheit schon wieder ausgraben. Gott schützt die Liebenden? Kann sein. Aber er straft auch die Lügenden …
(pi-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.