Springe zum Inhalt

Gelesen

Die Krähen schrei’n
Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
Bald wird es schnei’n,
Weh dem, der keine Heimat hat!

(tutut) - "Würzig und anregend: die Musktanuss - In der Serie 'Heilsame Natur' stellt Helmuth Gruner diesmal die Muskatnuss vor - von Helmuth Gruner". Gestatten Musktanuss, ich heiße Helmuth Gruner und war mal Kandidat auf der Liste der "cdu" Spaichingen für die letzte Gemeinderatswahl, und wenn jetzt noch einer die Fraktion verlässt, dann bin ich drin im Gemeinderat. Nein, er verspricht einer schwindenden Leserschaft im Jammertal von Prim und Donau seit Jahren heile, heile Segen. Manchmal sogar mit Steinen. "Würzig und anregend", da kommt der Pfarrer mit "Gott an unserer Seite" am sonntaägichen Glockenseil nicht mit, wenn die Ritter von Kokus- oder Muskta- und Muskatnuss reiten gegen das Böse.  Ihre Welt ist der Widerstand gegen den Untergang. Mit Pamphlet statt Zeitung. Verschwörung ist angesagt, per "pm" auf de Nuss, versteht sich. Es muss Rumpelstilzchen gewesen sein, das Heu  gesponnen hat: "Widerstand gegen die Ortsumfahrung B14 - Am 3. Dezember treffen sich Kritiker und Gegner der geplanten Maßnahme um 20 Uhr im Gasthaus "Engel" - Spaichingen/Balgheim - Spaichingen/Balgheim (pm) - Am Montag, 3. Dezember, treffen sich um 20 Uhr im Gasthaus "Engel" (großer Nebenraum) Kritiker und Gegner der Ortsumfahrung (OU) B14 Spaichingen/Balgheim...."  Wer hätte das gedacht: Einen Tag vor Totensonntag meldet Zeitung endgültig ihr Ende. Letzte Ausfahrt Spaichingen führt direkt in eine öffentliche Verschwörung. Die Retter sind da! Aber ganz unter sich. Schluss mit Demokratie und all dem Gedöns von Grundgesetz, Parteien, politischen Mandaten. Jetzt ist die Stunde der anonymen Undemokraten, die Stunde der "christlichen Kultur und Politik", jetzt herrscht "unabhängige Zeitung" und rechnet abhängig ab. "Uneingeschränkte Befürworter der Umgehungsstraße seien an diesem Abend nicht eingeladen, heißt es in der Ankündigung ausdrücklich, 'da die öffentliche Diskussion ja noch nicht eröffnet ist und zukünftig dann in einem anderen Rahmen stattfinden wird'". Was hat "Presse" gezetert über den Untergang Deutschlands, wenn sie irgendwo nicht eingeladen war.Nun muss sogar das Volk draußen bleiben,  und verkündet wird's durch "Presse". Ihr, die ihr 50 Jahre und mehr öffentlich für eine Umgehung kämpft, seid unerwünscht, wenn der Widerstand gegen Spaichingen und Balgheim sich mit dem "Engel"trifft. Hier ist die Auflösung des Pamphlets: "pm" ist presserechtlich "Regina Braungart  Redaktionsleitung" und nicht Rumpelstilzchen - oder etwa doch? Auf der nächsten Seite spinnt sie deshalb nicht Gold zu Stroh oder umgekehrt, aber mit ihrem Bild, sonst nur von Großplakaten mit und ohne Rindvieh und von Reklamebriefen bekannt, macht sie eine Art  Rächerin - von was auch immer. Ihr "Gesprächsstoff" nennt sich "Betongold: Niedrigzins trifft Wohnungsnot". Es ist hat nicht alles Gold, was schreibt. Aktuell, umfassend und wahrhaftig erwartet normalerweise ein Zeitungsleser Information, und dann das: "Ärgerlich ist aber, wenn steigende Preise auch von solchen verursacht werden, die möglichst viel absahnen wollen durch Tricks. Einer, der eine Bank ausraubt, muss das Geld zurück zahlen. Wer Bauregeln missachtet, seinen Gewinn nicht. Das sollte man ändern". Heja, heja, Pippi Langstrumpf! Dabei hat doch der rote Bertolt Brecht gesagt: "Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?" Aus all dem Spaichinger Schlamassel kann nur einer retten: der Chefredaktör. Der verspricht nicht das Heil, der ist das Heil. Siehe, er verkündet "Helfen macht Freude" und gibt den Trotzkopf wider den Weltuntergang im Lokalen: "Der Trostlosigkeit trotzen". Die Reise führt nicht nach Jerusalem, sondern in den Nordirak. "Im Sinne der Nachhaltigkeit und der direkten Hilfe für die betroffenen Menschen ist es jetzt notwendig, die begonnene Arbeit in erfolgreichen Projekten fortzusetzen. Dafür benötigt die "Schwäbische Zeitung" Ihre Spenden. Unsere Reporter waren vor Ort, sie haben recherchiert, bilanziert, bei manchen Schilderungen mitgelitten. Im Laufe der kommenden Wochen stellen wir Ihnen neue Projekte vor. Für Ihr Interesse und Ihre Hilfsbereitschaft bedanken wir uns sehr herzlich!" Hat er nicht was vergessen in seinem Eifer? Ach ja, mit der armen reichen Katholischen Kirche sammelt er die Spenden ein. Das Motto heißt auf einer ganzen dritten Seite: "Grün ist die Hoffnung - Es ist viel mehr als nur ein Spiel, was die Spenden der Leser der 'Schwäbischen Zeitung' in Mam Rashan mit einem Fußballplatz möglich machen". Kick, kick, hurra!. Ganz nebenbei gefragt? Hat der Chef aller Redaktöre und diese auch schon was in ihre Sammelbüchse namens Zeitung getan? Man darf doch wohl mal fragen. Daheim droht auch Unheil, gäbe es da die Muskatnuss nicht! "Weißer Ring fordert Gewaltambulanzen", "Kramp-Karrenbauer vorne" im Weihnachtszirkus der " cdu", "Bundestag einigt sich auf Digitalpakt", und dann ab zum Pakt  nach Marrakesch, "Seniorenprojekt nimmt Gestalt an", war Halloween nicht schon?, in Rietheim-Weilheim kommt der Strom nicht mehr kostenlos aus der Steckdose, "die Kelten im Donauraum", dafür "vier gerissene Rehe im Donautal". in Trossingen brauchen sie Paten, um Schülern das Lesen zu lehren, denn woher sollen sonst noch Zeitungsleser kommen. Was ein Pamphlet ist? Herr Wiki: "Ein Pamphlet oder eine Schmähschrift ist eine Schrift, in der sich jemand engagiert, überspitzt und polemisch zu einem wissenschaftlichen, religiösen oder politischen Thema äußert. Die sachliche Argumentation tritt dabei in den Hintergrund; die leidenschaftliche Parteinahme gegen eine Sache hingegen überwiegt bei der Argumentation. Die Herabsetzung einer anderen Person wird dabei billigend in Kauf genommen oder ist sogar das eigentliche Ziel des Pamphlets. Diesem Ziel werden Argumentation, Sprachstil und besonders die rhetorische Ausgestaltung untergeordnet: der Herabsetzung des Gegners dienen etwa Verkleinerungsformen oder Tiermetaphern". Jetzt wissen Sie endlich, was Zeitung ist. Wenn's drauf steht, aberPamphlet drin ist, ist's ein Fall für den Deutschen Presserat. Aber nachhaltig!

Und? Wichtig, wichtig. Thomas Ducks, zuletzt BR-Vorsitzender bei der Medienholding Süd: "Ich muss den schreibenden KollegInnen immer wieder sagen, dass sie heute in erster Linie einmal abhängig Beschäftigte sind wie jede andere Berufsgruppe auch. Dass sie keinen Sonderstatus haben. Manche meinen, sie seien von immenser Bedeutung, sowohl für das Unternehmen wie für diese Republik. Dies einmal etwas selbstkritischer und nüchterner zu betrachten, wäre schon sehr hilfreich.Bitte sich nichts vormachen. Es ist ja schön zu glauben, man sei bedeutsam und mache etwas Bedeutsames. Aber das ist Quatsch. Die Wahrheit ist: jeder ist austauschbar". (Abb: Plakatausschnitt)

Rottweiler OB:
„Hohe Rate von Analphabeten“ bei Asylanten
Rottweil. Die Volkshochschule will mehr „Integrationskurse“ für Asylanten anbieten. Dazu müssen von denen, die „schon länger da sind“ (Merkel), neue Stellen geblecht werden. Ein Grund laut OB Broß: eine hohe Rate von Analphabeten!!! Sind das nicht genau die Goldstücke, die für ein zweites Wirtschaftswunder sorgen sollten?..
(Rottweil Blog)

Wolf: Hälfte der Gefangenen Ausländer
Stuttgart. Laut Justizminister Wolf (CDU) sind offiziell fast die Hälfte der Knastbrüder jetzt Ausländer. 7400 Personen, darunter 6400 Männer, und also über 3500 Ausländer sitzen! Darum fordert Wolf 1000 zusätzliche Haftplätze auf die Schnelle. Die gewaltbereiten Häftlinge, die besonders gesichert werden müssen, haben sich auch auf rund 1000 verdoppelt, und Wolf will darum 400 zusätzliche JVA-Bedienstete. Dabei ist der Neubau in Rottweil weit weg!
(Rottweil Blog. Ursachenbekämpfung scheut Schaf im Wolfspelz wie der Teufel das Weihwasser.)

=========================
NACHLESE
Nach Vergewaltigung:
Fall sorgte für Unruhe in Freiburg
Reaktion auf Vergewaltigung: Hunderte Polizisten bei Großaktion im Einsatz
Sechs Wochen nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg hat die Polizei ihre Präsenz in der Stadt deutlich ausgeweitet. In der Nacht zum Samstag startete sie ihre erste großangelegte Kontroll- und Fahndungsaktion. Im Einsatz waren mehrere hundert Polizisten, sagte ein Polizeisprecher. Sie überprüften die ganze Nacht an zahlreichen Stellen in der Stadt Personen und Fahrzeuge. Den Angaben zufolge gab es mehrere Festnahmen. Beteiligt an der Aktion waren auch Beamte der Bundespolizei und Fahndungsspezialisten des Landeskriminalamtes. Solche Razzien und Kontrollen werde es künftig regelmäßig geben, sagte Freiburgs Polizeipräsident Bernhard Rotzinger. Ziel sei es, Verbrechen zu verhindern und aufzuklären sowie das Sicherheitsgefühl der Menschen in Freiburg zu verbessern.
(focus.de. Blinder Aktionismus. Der Staat kann nicht mehr für Sicherheit der Bevölkerung sorgen und hat seine Existenzberechtigung verloren. Lange Polizeinacht in Freiburg. Wer ist auf diese Schnapsidee gekommen? Wie blöd ist das denn, Herr Strobl? Er ist nicht gescheit, aber gescheitert. Gefühlte Sicherheit mit einerPolizeinacht ist keine Sicherheit. Die Botschaft aber ist: Grüne Großstadt in grün regiertem Bundesland = der Untergang. Siehe auch heutigen Polizeibericht aus Freiburg. )
=========================

CDU-Vize Laschet
„Das Migrationsthema so hochzuhängen, war nicht klug“
(welt.de. Sind die Haken schon besetzt?)

Globale Probleme
Die Europäer sind Zwerge auf der Weltbühne geworden
Der Mensch, ein Winzling. Zu dieser Erkenntnis führt nun allmählich Europas Geschichte und Geistesgeschichte....Drei Milliarden Afrikaner warten vor Europas Toren, und eine Milliarde Chinesen sind uns auf den Fersen – wir sind Zwerge geworden, wehe den Besiegten.
(welt.de. Wie viele Divisionen haben Zwerge? Das ist das Weltmaß aller Dinge, stupid, und nicht Frauenquote.)

Made in France.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Manfred Haferburg
Heute ist Paris auf der Zinne – die Wutrede im Wortlaut
In ganz Frankreich brodelt es. „Gelbe Westen sehen rot“. Seit einer Woche protestieren die Franzosen in gelben Westen gegen die Politik von Macrons „Aufbruch“. Die geplante Teuerung von Benzin und Diesel bringt das Fass für viele Franzosen zum Überlaufen. „Macron, tritt zurück!", rufen sie auf den Straßen. Die Geschichte lehrt sie, dass ihr Protest keineswegs ungehört bleiben muss... Ausgelöst wurden die Proteste durch ein Handy-Video, in dem eine einfache Französin den Etablierten die Leviten liest. Hier exklusiv auf der Achse die Übersetzung dieser Wutrede von Jacline Mouraud, die über sechs Millionen Franzosen gesehen haben und die 300.000-mal geteilt wurde: „Guten Tag, zusammen. Ich mache heute ein kleines Video mit einem Aufschrei. Ich möchte zwei kurze Worte an Herrn Macron und seine Regierung richten...."
(achgut.com. Lesen! Und dann sich schämen, dass Deutschland dem Merkel-Chaos weiter zuguckt und sich abschaffen lässt!)
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ausschreitungen in Frankreich
Macron nennt gewaltsame Proteste beschämend, 20 Verletzte
Erst demonstrierten sie gegen höhere Spritsteuern, inzwischen richtet sich die Wut gegen mehr. Der Innenminister beschuldigt die äußerste Rechte, die „Gelbwesten“ zu Gewalt zu ermutigen, Präsident Macron ist beschämt.
(welt.de. Dieser unfähige Bubi hat sich zu schämen. Die Deutschen müssten sich anschließen.)

++++++++++++++++
Neue Islamkonferenz
Illusion deutscher Islam
Die Behauptung der Bundesregierung, der Islam gehöre zu Deutschland, ist auch zwölf Jahre nach der ersten Deutschen Islamkonferenz so weit von der Realität entfernt wie damals. Ende November startet die neue Islamkonferenz. Statt den gesamten Ansatz kritisch zu überdenken, setzt sich die Regierung ein noch absurderes Ziel: einen „deutschen Islam“.
(Junge Freiheit. Wann zieht Europa zur Quarantäne eine Mauer um Verrücktdeutschland? Merkels Gottesstaat erfindet eine neue Religion. Die  lame duck ist lahm. )
CCCCCCCCCCCCCCCCCCCC

Ihr Win-Win ist Lose-Lose
Merkels Migrationsnationalismus
Von Wolfgang Herles
Angela Merkel kreiert im Amt nicht Win-Win-, sondern Lose-Lose-Situations. Deshalb muss man sie jetzt auch zweimal los werden, einmal reicht nicht. Win. Win....Die Hofpresse kriegt sich nicht mehr ein angesichts der unglaublich souveränen rhetorischen Wucht ihrer jüngsten Bundestagsrede.... „Entweder man gehört zu denen, die glauben, sie können alles alleine lösen und müssen nur an sich denken. Das ist Nationalismus in reinster Form. Das ist kein Patriotismus. Denn Patriotismus ist, wenn man im deutschen Interesse auch andere mit einbezieht und Win-Win-Situationen akzeptiert.“...Von wem spricht die deutsche Kanzlerin? Wer denkt, er könne das Weltklima ganz allein retten, indem er die eigenen Atomkraftwerke abschaltet? Wer hat ohne Rücksicht auf die europäischen Nachbarn und Partner die Grenzen geöffnet? Merkel selbst demonstriert einen Nationalismus, der vieles verrät, bloß keinen Patriotismus... Deutsch sein in der Politik: Dümmer gehts nimmer, das aber aus Prinzip. In Frankreich wären die Bürger angesichts solcher Zustände längst auf der Straße....Öko- und Migrationsnationalismus sind das Gegenteil von Patriotismus. Lose-lose statt win-win.
(Tichys Einblick. Windig, windig das alles, eine Kanzerin mit der Windel der DDR-Geschichte durch den Wind.)

********************
DAS WORT DES TAGES
"'Wir wollen wieder überall Weltklasse werden', hat Angela Merkel in der Generalaussprache zum Bundeshaushalt als Devise ausgegeben. Doch das Zahlenwerk, das Rekordausgaben von mehr als 350 Milliarden Euro vorsieht, spricht eine völlig andere Sprache. Da wird dem Konsum gefrönt, als fiele das Geld vom Himmel und müsse nicht immer wieder von den Steuerzahlern aufgebracht werden. Statt mit einer klugen Investitionsoffensive die Basis für den Wohlstand von morgen zu legen, baut die große Koalition jede Menge neuer Kostentreibsätze in die verschiedenen Einzeletats ein. Selten war die Zukunftsblindheit einer Bundesregierung derart groß."
(Die Welt)
**********************

Außenminister
Maas bezeichnet umstrittenen Migrationspakt als „Akt der Vernunft“
Führende Vertreter der großen Koalition werben weiter für den umstrittenen UN-Migrationspakt. So auch der Bundesaußenminister Heiko Maas, der in dem Pakt eine vernünftige Basis für die Migration sieht...Außenminister Heiko Maas nannte den Vertrag der Vereinten Nationen einen „großen Fortschritt“. Er diene dem Zweck, eine vernünftige Basis für Migration zu schaffen, die auf der ganzen Welt schlichtweg Realität sei. „Das ist nicht nur gut für Deutschland. Es ist auch gut für alle Menschen“, sagte der SPD-Politiker in der „Rheinischen Post“.
(welt.de. Warum gibt's keine Intelligenztests für Politiker? Wann sagt er mal was Vernünftiges?)

CDU zwischen Kramp-Karrenbauer und Merz
„Keine Experimente“ versus „Alles oder nichts“
Von Hugo Müller-Vogg
Will die CDU in erster Linie stärkste Partei bleiben, ganz gleich, auf welch niedrigem Niveau, dann liegt die Fortsetzung der Merkel-Politik durch AKK nahe. In der Wirtschaftstheorie nennt man das Handeln nach der „Minumum-Regret-Regel“.
(Tichys Einblick. Irrtum. Zwischen  einem Ohr und dem anderen ist nichts.)

Bundesregierung
Seehofer verteidigt UN-Migrationspakt
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die deutsche Teilnahme am UN-Migrationspakt verteidigt. „Wenn wir bei diesem Thema dem Druck der AfD nachgeben, gibt es das nächste Mal kein Halten mehr“, sagte Seehofer und stellte klar: „Ich bin ein Verfechter dieses Abkommens.
(Junge Freiheit. Wann kommt der Ritter und erlöst ihn aus der Hecke? Katzenvirus oder Stiefmutti? Seit wie vielen Tagen hat er vom Pakt gehört? Und seither das Volk verarscht?)

"Total peinlich"
Altmaier schämt sich für deutsches Handynetz
Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat mit ungewöhnlich klaren Worten den Zustand des deutschen Handynetzes kritisiert. Es sei ihm "total peinlich" im Auto mit ausländischen Ministerkollegen zu telefonieren.
(spiegel.de. Warum sagt er es nicht seiner politischen Richtantenne? Dass er der verantwortliche Wirschaftsminister ist, weiß er auch nicht?)

F.A.S. exklusiv:
Kramp-Karrenbauer steht zu Merkels Entscheidung von 2015
Die Kandidatin für den CDU-Vorsitz bekennt sich im Interview mit der F.A.S. klar zur Politik der offenen Grenzen. Man müsse auch in einer nationalen Drucksituation die Kraft haben, weiter auf Europa zu setzen, so Kramp-Karrenbauer.
(faz.net. Geschenkt. Was ist an der exklusiv? Die weiß doch gar nicht, wovon sie redet. Merkelklon. Das ist dämlich. Noch eine Deutschlandfeindin. Wann beobachtet der Verfassungsschutz die "cdu"?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.