Springe zum Inhalt

Die Hintschingerinnen und Hintschinger haben glänzend gezeigt, dass die Änderung von Strukturen und die Zugehörigkeit zu größeren Gebilden nicht den Verlust der eigenen Identität bedeuten müssen! Eine Fähigkeit, die wir heute alle brauchen angesichts der Notwendigkeit, verstärkt in regionalen und in europäischen Zusammenhängen zu denken.
(Guido Wolf, Landtagspräsident, in der Festschrift zu 700 Jahre Hintschingen)


Und danach zur Suchtberatung?
Senioren befürworten den Austritt
Frittlinger finden, die Verwaltungsgemeinschaft bemüht sich nicht genug um Aufgaben
(pm) - Zahlreiche ältere Frittlinger haben sich zum Seniorengespräch im Gasthaus „Kreuz“ getroffen. Bürgermeister Anton Stier (CDU) informierte die Anwesenden über die aktuelle Kommunalpolitik...Auch das Thema Verwaltungsgemeinschaft kam zur Sprache. Aus Mitten der Versammlung wurde heftige Kritik geübt: Die Verwaltungsgemeinschaft kümmere sich nicht mehr um Aufgaben, die die Bürger aus der Raumschaft berührten. Die Gemeinden hätten durch die Verwaltungsgemeinschaft auch ihre Selbständigkeit erhalten, betonte Stier. Um des lieben Friedens Willen sollten sie daher jetzt in die vorgeschlagenen Schlichtung eintreten und ernsthafte Verhandlungen führen. Die Rentner unterstützen dagegen den Vorschlag nach anderen Lösungen zu suchen: „Wenn Griechenland aus dem Euro austreten kann, kann Frittlingen auch aus der Verwaltungsgemeinschaft austreten.“
(Schwäbische Zeitung. Warum bleibt der Verfasser dieses Textes anonym? Der Leser muss erfahren, von wem eine PM (Pressemitteilung) stammt. Widerspricht Bürgermeister Stier offensichtlichem Unsinn oder teilt er diesen? Frittlingen kann nicht aus der VG austreten, außerdem ist das kein politisches Gremium. Haben alle Gemeinderäte nicht einer Schlichtung zur VG vom Landratsamt zugestimmt? Sollten sich Senioren laut Lokalblatt nicht aufs Singen verlegen, anstatt den Austritt wohl aus einer gemeinsamen Währung der VG zu propagieren?)
Handwerk und Ethos arbeiten mit
Dr. Thomas Feldhaus hat seine Berufung in der diffizilen Chirurgie gefunden
...Er ist schon ziemlich weit herumgekommen: Geboren in Würzburg, arbeitete er nach dem Studium in Würzburg in der dortigen Uniklinik, als leitender Oberarzt in Bremerhaven und in Fulda sowie als leitender Arzt in einer Privatklinik in Bad Hersfeld, und dann als leitender Oberarzt in Magdeburg, ehe er 2004 in Tuttlingen begann.
(Schwäbische Zeitung. Die Welt ist groß.Die Alb-Klinik, ein Fortsetzungsroman?)
13 Nationalitäten lernen in einem Kurs
Fritz Mattes hat viele Jahre in Integrationskursen Deutsch gelehrt – Teil 2
Von Fritz Mattes
(Schwäbische Zeitung. Der Mattes im Haus erspart die Redaktion?)
In der Mitte Rottweils können sich Menschen jetzt entspannen
Der Gewerbe- und Handelsvereins Rottweil (GHV) bereitet einen ganz „gechillten“ Nachmittag in der City vor
(Schwäbische Zeitung. Rottweil im Primtal?)
Denkinger Filzgruppe engagiert sich seit sieben Jahren
Inzwischen sind die Programme der Gruppe weit über die Region hinaus bekannt geworden
(Schwäbische Zeitung. Aha.)
Planstraße B bekommt einen Namen
Die Neuenbühlstraße führt von nun an durch das Gewerbegebiet Neuen
(Schwäbische Zeitung. Liegt trotzdem mitten im Wald.)
Bombenexperte in der Birkenstraße
Der Kampfmittel-Beseitungsdienst gibt den Bauarbeitern Tipps für mögliche Blindgänger
(Schwäbische Zeitung. Überall Blindgänger?)
Aus einem Auto fallen Schüsse aus einem Luftgwehr
(Schwäbische Zeitung. Hat einer Piff-Paff gemacht?)
Neckarbad öffnet planmäßig
(Schwäbische Zeitunge. Planwirtschaft Wetter.)
Neue Regierungspräsidentin sucht Dialog
Windkraft, Straßenbau und Grünlandflächen sind Themen beim Besuch Bärbel Schäfers
(Schwäbische Zeitung. Hat sie ihn beim ersten Besuch in Tut verloren?)
Interview
„Der schulische Druck nimmt zu“
Heilpraktiker Daniel Simon aus Trossingen behandelt viele Kinder und Jugendliche mit Prüfungsangst
(Schwäbische Zeitung. Was meint die Schamanin vom Heuberg dazu?)
Schwäbische Zeitung lädt ein
Empfang im neuen Stuttgarter Büro der Schwäbischen Zeitung
(Schwäbische Zeitung. Landtagspräsdent Guido Wolf mit zwei Fotos an der Spitze, Kretschmann ferner... Ansonsten halt vor allem die CDU-Oppositionellen. Alles sehr aktuell, fand erst Mittwoch vor einer Woche statt.)

Alle Filialen werden geschlossen - Über 13 000 verlieren Jobs

Auch bei Schlecker in Spaichingen geht das Licht aus.
(tutut). Schlecker ist nun am Ende mit Schrecken. Alle noch offenen Filialen werden geschlossen. Über 13 000 Beschäftigte verlieren ihre Jobs.  Dies ist die Entscheidung der Gläubiger. Wie der Insovenzverwalter mitgeteilt hat, haben die Gläubiger der Drogeriemarktkette für die Abwicklung des Unternehmens gestimmt.

Hallo, Taxi!

Bundesumweltministerium.
(tutut). Wissen Sie, was TUT in Berlin bedeutet? Nicht Volker Kauder oder Ernst Burgbacher. Sondern unter TUT verstehen die Berliner die Initiative "Tausend Umwelttaxis"  für Berlin. Es gab Zuschüsse von der Stadt, eine Tankprämie vom regionalen Energieversorger Gasag und großzügige Rabatte u.a. von Autoherstellern.
Der Senat von Berlin hatte TUT 2000 aus der Taufe gehoben und mit insgesamt 22,5 Millionen Euro gefördert. Doch erst jetzt zeigt sich offenbar nach Einschätzung von Gasag-Manager Markus Buggisch der Erfolg der Initiative.

Im Anschluss wird Herr Landtagspräsident Guido Wolf MdL symbolisch als äußeres Zeichen für die Beständigkeit der Förderung unserer Jugend einen Baum pflanzen, der von den Bürgermeistern unseres Landkreises gespendet wurde. Die Pflanzaktion wird musikalisch umrahmt vom Musikverein Balgheim.
(Einladung des Landkreises Tuttlingen "zur feierlichen Einweihung nach der Sanierung und Erweiterung der Otfried-Preußler-Schule" in Balgheim, eine Sprachheilschule des Landkreises)


Plaziert.
Singen für die Seele
Beim Singen blühen viele Spaichinger Senioren wieder auf.
(Schwäbische Zeitung. Blau, blau, blau blüht auch der Enzian.)
Nachgefragt
Musik verbindet Vereine
Für das Fest „MusiFa’z“ vergessen Wehinger traditionelle Rivalitäten
(Schwäbische Zeitung. Singen kommt später.)
Schüler werfen und laufen um die Wette
25 Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 2, 3 und 4 haben begeistert am Lauf- Wurf -Wettbewerb der Schillerschule teilgenommen.
(Schwäbische Zeitung.Toll! Und das in den Ferien.)
Renquishauser Bürger bekommen Antworten
(Schwäbische Zeitung. Die richtigen?)
Vandalen verwüsten Skateranlage
In Immendingen sind die WC-Anlage kaputt und Bäume zerstört
(Schwäbische Zeitung. Die sind doch nicht ausgestorben.)
Die „gute alte Zeit“ war gar nicht so einfach
Geisinger Altenpflegeschüler besuchen Freilichtmuseum
(Schwäbische Zeitung. Früher war das Leben tödlich.)
Auf dem Schnellenberg bläst der Wind am heftigsten
(Schwäbische Zeitung. Der Wind pfeift auf die Meinung von Politikern.)
Musik mit autobiographischen Zügen
Das erste Album der jungen Künstlerin Verena Köder, alias Reyna, ist auf dem Markt
(Schwäbische Zeitung. Mal was los in Trossingen.)
Albverein besucht Erlebniszoo
(Schwäbische Zeitung. Gibt's dort auch Eventen?)
„Es tut verdammt gut, darüber zu reden“
Zwölf Kinder und Jugendliche von Mutpol produzieren Song über ihr eigenes Leben
(Schwäbische Zeitung. Und zu singen!)
Straßennamen sind Stadtgeschichte
(Schwäbische Zeitung. Manche sind sehr schnell wieder verschwunden.)
Umfrage
„Ausreden gibt es genug: die Zeit, das Wetter, der innere Schweinehund“
(Schwäbische Zeitung. Für Umfragen auch?)
Ausstellung soll an Kirchengeschichte erinnern
Zum 250-jährigen Kirchenweihjubiläum in Seitingen-Oberflacht sucht der Arbeitskreis Museum noch Exponate
(Schwäbische Zeitung. Wer wagt's?)
Wir suchen Ihr Public Viewing
Sie nähert sich mit großen Schritten, die Fußball-EM in Polen und der Ukraine. Am Freitag, 8. Juni, um 18 Uhr geht es mit dem Spiel Polen gegen Griechenland los. Bei Großveranstaltungen dieser Art ist mittlerweile das Public Viewing ziemlich beliebt. Wir wollen eine Übersicht der Orte zusammenstellen, an denen Fans gemeinsam gucken und feiern können. Darum suchen wir Sie! Sie veranstalten ein Public Viewing?
(Schwäbische Zeitung. Wer stellt sich zur öffentlichen Totenaufbahrung?)
Das zuständige Jugendamt weist jede Schuld von sich
Sozialdezernent Bernd Mager bezeichnet Kritik des Kinderschutzbunds Baden-Württemberg als unberechtigt
(Schwäbische Zeitung. Nicht zuständig? Wo sind zum wichtigsten Thema der letzten Tage  "Ansichtssache" und "Nachgefragt" zu lesen?)