Springe zum Inhalt

Gelesen


Alle wach, jetzt geht's aufs Spaichinger Dach!
Die Polizeireform läuft nicht ganz glatt
Kritiker zweifeln, dass die Entscheidung für Tuttlingen als Präsidium richtig war
(Schwäbische Zeitung. Was meint denn der regierende Landtagspräsident dazu, der den Wolf und nicht den Fuchs für ein schlaues Tierchen hält?)
Staatsanwalt erhebt Mord-Anklageim Fall Maya
Jetzt ist die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Rottweil gefallen: Sie hat gegen die Mutter der zweijährigen Maya, die an Pfingsten in Aldingen alleingelassen und dann in ihrem Bett verhungert und verdurstet war, Anklage wegen Mordes und wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen erhoben.
(Schwäbische Zeitung. Seltsames aus der Staaatsanwaltschaft Rottweil? Warum werden die, die möglicherweise amtlicherseits zugeschaut haben, nicht auch angeklagt?)
Leserbrief
„Jugendamt hätte früher zugreifen müssen“
Zum Fall „Maya“ hat die Redaktion folgender Leserbrief erreicht...
(Schwbische Zeitung. Während sich das Lokalblatt von Anfang an herausgehalten hat, ist jetzt reichlich spät ein Leserbriefschreiber aus Mühlheim aufgewacht. Gehen die eigentlichen Verantwortlichen noch immer im Landratsamt ihrem Tagwerk nach, so, als wäre nichts geschehen?)
„Damit öffnet man einen Schädel“
Zwischen Instrumentensieb und künstlichem Hüftgelenk: Mein Tag als Aesculap-Praktikant
Von Eric Zerm
(Schwäbische Zeitung.Was dazu gelernt für die Redaktion? Und wenn nichts drin ist? Warum fehlt das Logo der Serie "Gesundheit in Gefahr?")
Tina’s Büroshop ist jetzt offizielle Südmail-Verkaufsstelle
Seit Mitte September gibt es eine neue Möglichkeit, Briefe zu verschicken, und zwar über den knallblauen Briefkasten am Haus mit der Hausnummer 134 in der Spaichinger Hauptstraße. Tina´s Büroshop ist nun offizielle Verkaufsstelle der Briefmarken und Standort für einen der Briefkästen der südmail GmbH, die bereits seit 1999 als privater Briefdienstleister in Süddeutschland tätig ist.
(Schwäbische Zeitung. Vergessen zu erwähnen angesichts der Riesenwerbung, dass dies ein Kind des Schwäbischen Verlags ist wie das Lokalblatt? Warum braucht Tina den Deppenapostroph?)
Spaichingen verzeichnet Gewerbesteuerrekord
7,5 Millionen Euro oder mehr – Kämmerer mahnt, auf Kredite zu verzichten
(Schwäbische Zeitung. Sind Rekorde nicht relativ? Wie wenig war's denn bisher? Weshalb wird dazu der Landrat befragt?)
Weihnachten passt in Schuhkartons
Aktion für arme Kinder in Osteuropa läuft auch im Landkreis bis 15. November
(Schwäbsche Zeitung. Ist der Landkreis Spaichingen nicht 1938 abgeschafft worden? Passt das Lokalblatt nicht sogar in die Tonne?)
Großer Dank an Nagihan Hahn
Jetzt auch offiziell vor dem Gemeinderat verabschiedet worden ist am Montag die frühere Ausländerbeauftragte Nagihan Hahn. Sie ist aus familiären Gründen nach Villingen gezogen, sehr zum Bedauern der Stadt und des Gemeinderats, wie Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher betonte.
(Schwäbische Zeitung. Ja, VL ist wahrlich Ausland.)
Obst-und Gartenbauverein Frittlingen lädt zu frischem Most
(Schwäbische Zeitung. Statt Pillen?)
Die Kelten haben Spuren hinterlassen
Fachmann Peter Streicher berichtet in Denkingen
(Schwbische Zeitung. Seit dem Albabtrieb? Ist das auf dem unbenannten Foto der vergoldete Bürgermeister?)
Ortschaftsrat will Grabsteinstreit lösen
Einstimmig hat das Gremium die Änderung der Friedhofsatzung für Aixheim beschlossen
Mit einer Änderung der Friedhofssatzung will der Ortschaftsrat Aixheim den lange schwelenden Streit um die Grabsteinhöhe auf dem Aixheimer Friedhof beenden. Einstimmig hat sich der Ortschaftsrat für eine Grabsteinhöhe von 1,15 Meter ausgesprochen.
(Schwäbische Zeitung. Olympianorm für Friedhofszwerge im Hochsprung?)
Soziales nimmt breiten Raum im Landratsamt ein
Trotz guter Beschäftigungslage nimmt Sozialhilfebedarf zu, erfährt die Frittlinger CDU bei Vortrag
(Schwäbische Zeitung. Wieviele Quadratmeter bleiben da noch der CDU?)
Aesculap: „Heiter mit einigen Wolken“
Herbstbilanz des Unternehmens fällt vorwiegend positiv aus - Neubau wird kleiner
(Schwäbische Zeitung. Nach Diktat geschrieben?)
Frank Schirrmacher liest erst später
Die für heute, Donnerstag, in der Reihe Tuttlinger Literaturherbst angekündigte Lesung des FAZ-Herausgebers Frank Schirrmacher muss auf Mittwoch, 21.November, verschoben werden.
(Schwäbische Zeitung. Literaturwinter?)
Mit Krallen, Fell und Federn werden die Räuber vertrieben
Theater Mimikri erzählt „Bremer Stadtmusikanten“ spannend und mit einfühlsamer Komik
(Schwäbische Zeitung. Alles komisch gefühlt?)
Schulleiterstelle ist weiterhin vakant
Wehinger Gemeinderäte fordern Regierungspräsidium auf, umgehend für Abhilfe zu sorgen
(Schwäbische Zeitung. Kam ja wohl unverhofft?)
50-jähriges Bestehen ist wichtigstes Thema
Die Narrenzunft Deilingen-Delkhofen plant bei ihrer Generalversammlung das bevorstehende Ereignis - Gegen Aufnahme der Aldinger Zunft in Freundschaftsring
(Schwäbische Zeitung. Ist Delkhofen der Gipfel der Luschtigkeit?)
Jugendarbeit ist nur begrenzt möglich
Weil Stadtjugendreferent Veit Kuhr seit Monaten krank ist, wird das Angebot reduziert
(Schwäbische Zeitung. Hat den in Trossingen schchon jemand vermisst? Machen die Vereine keine Jugendarbeit?)
Die Zehn Gebote kann man auch als Angebote verstehen
Die katholische Seelsorgeeinheit startet eine neue Glaubensreihe zum Thema Dekalog
(Schwäbische Zeitung. Sale für die Seele in Trossingen? Im Zehnerbündel billiger?)
Seitingen-Oberflacht redet über Windkraft
(Schwäbische Zeitung. Haben jetzt alle darüber geredet?)
Inklusionsklasse bekommt eine digitale Audioanlage
Damit die hörgeschädigten Kinder den Unterricht störungsfrei verfolgen können – Sponsoren machen es möglich
(Schwäbische Zeitung. Unterricht behindert?)
Der Biber ist zurück in Durchhausen
(Schwäbische Zeitung. Ist der nicht bei der Spaichinger Viehweide überfahren worden?)
Wolfgang Laufer legt den Taktstock nieder
(Schwäbische Zeitung/Schwarzwälder Bote. Jetzt taktlos?)
DRK-Kreisverband hat ein gutes Qualitätsmanagement
TÜV Süd bescheinigt den Verantwortlichen eine klare Organisation von Abläufen und ein großes Engagement
(Schwäbische Zeitung. Wievie hat's gekostet? Deshalb "Gesundheit in Gefahr?")
Nach fast 80 Jahren
"Newsweek" stellt gedruckte Ausgabe ein
Abschied von Print: Das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek" stellt nach 80 Jahren seine gedruckte Ausgabe ein. Das Heft soll künftig nur noch digital erscheinen. Beim Verlag und in der Redaktion werden Stellen gestrichen.
(spiegel.de. Das ist die Zukunft der meisten Zeitungen auch in Deutschland. Manche Lokalblätter arbeiten emsig daran, sich beschleunigt abzuschaffen. Manche US-Großstädte sind bereits hnepapertageszeitung, viele Lokalzeitungen werden inzwischen in Indien und auf den Philippinen zusammengezimmert. Wozu noch Redaktionen im Kreis Tut? Genügt da nicht eine auch in Indien oder China? Was würde sich denn inhaltlich groß ändern?)