Springe zum Inhalt

Gelesen


Wird auf dem Spaichinger Marktplatz Biogas abgefackelt?

Wird Lokalblatt zum skandalträchtigen Pamphlet?
Ist Regina Braungart neuerdings "die Presse"?
Bauhof-Fall führt zu Angriffen im Gemeinderat
Bürgermeister beschuldigt die Presse – Räte greifen ihre Kollegen an
Von Regina Braungart
Der „Bauhof-Fall“ – die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Übergriffs, bei dem ein behinderter Mitarbeiter von Kollegen gefesselt und an einen Lastkran gehängt worden sein soll – ist auch Thema im Gemeinderat am Montag gewesen. Einerseits griffen Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher und Oliver Hirt, FDP-Stadtrat und Rechtsanwalt eines Verdächtigen, die Redakteurin dieser Zeitung an. Dies wurde durch wiederholte und lautstarke Äußerungen aus dem Publikum begleitet...Den Angriff des Bürgermeisters auf die Presse, der Fall sei „durch eine möglicherweise übereifrige Redakteurin“ angeschoben und „am Laufen gehalten“, wies diese, die Autorin dieser Zeilen, zurück. Sie stellte klar, dass es Aufgabe der Presse sei, nachzufragen, wenn sie von öffentlich relevanten Vorgängen erfahre. Dass die Staatsanwaltschaft – wie auch die Polizei - laut Gesetz verpflichtet sei, Offizialdelikte zu verfolgen und von sich aus zu ermitteln, müsse Schuhmacher als Jurist eigentlich bekannt sein.
(Schwäbische Zeitung. Geht's noch dümmlicher? Ene Redakteurin des Lokalblatts schreibt in einer Sache und bezeichnet sich als "die Presse"? Hat sie übersehen, das sie wohl längst eine Randerscheinung in der Tuttlinger Presselandschaft darstellt? Eine besonders vorzeigbare ist dies vermutlich schon gar nicht? Hat sich das Lokalblatt in Spaichingen nicht schon längst von den Aufgaben der Presse entfernt, fährt es nicht Kampagnen, anstatt die Leser zu informieren? Sorgt Regina Braungart, die Erfinderin eines "Bauhof-Falls" nicht ständig dafür, dass sie selbst der Fall ist? Auf der einen Seite ist die Schwäbische Zeitung, die eine Redakteurin in Spaichingen in eigener Sache und wohl in einer Art Sendungsbewusstsein, gemischt mit Unvermögen und mangelnder Distanz so etwas wie Narrenfreiheit zu geben scheint, auf der anderen Seite wird diese Schwäbische Zeitung mitsamt ihrer Chefredaktion selbst zu einem Fall. Denn lässt sich die Aufgabe der Presse, definiert im Landespressegesetz und im Pressekodex noch mehr mit Füßen treten? Wenn Regina Braungart die Presse ist, wie sie sich bezeichnet, dann ist der Spaichinger Bürgermeister längst Kaiser von China. Kann es sein, dass da eine Journalistendarstellerin nicht mehr weiß, was sie tut und dabei von einer Chefredaktion assistiert wird? Ist das Lokalblatt zum skandalträchtigen Pamphlet verkommen? Wird damit nicht Journalismus als Berufszweig verhöhnt?)
In und um Tuttlingen stehen mehr als 85 Kilometer Weihnachtsbaum
(Schwäbische Zeitung.Ist das nicht die Nachricht des Jahres? Fahren auf der Gäubahn nicht auch Güterzüge als Wolkenkratzer? Warum bleiben sogenannte Forstexperten nicht bei ihrem Holz,sondern halten dies in Bretterform auch einer offenbar dankbaren Redaktion vor den Kopf?)
Leute
Was Treue ist, das kann Toni Meßmer sagen. Er fühlt sich seit 40 Jahren dem Gymnasium Spaichingen verpflichtet und feierte mit seinen Kollegen und den „alten Schlachtrössern“, wie er die Pensionäre nannte, mit denen ihn eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.
(Schwäbische Zeitung. Alterserscheinung -oder hat ein Lehrer eine Alternative?)
Denkingen sucht Verwendung für ungenutzte Flächen
Leader-Förderprogramm „Flächenmanagement“ soll helfen, Folgen des demographischen Wandels abzumildern
(Schwäbische Zeitung. Ist es schlimm, wenn nicht hinter jedem Denkinger Baum ein Bürgermeister oder eine Volkswanderung steckt?)
Geschichtsverein führt durchs Rottenmünster
Das frühere Kloster hatte lange Beziehungen zu Aixheim
(Schwäbische Zeitung. Heute auch noch?)
Kinder gestalten Gemeindefeier
Pater Sabu, Pastoralreferent Peter Berner und die Kinder der katholischen Kindertagesstätte Arche haben mit den Erzieherinnen die Feier der katholischen Kirchengemeinde St. Marien gestaltet.
(Schwäbische Zeitung. Da sind die ganz alleine draufgekommen? Und wer bezahlt die Kindertagesstätte?)
Schule wird zum Weihnachtsmarkt
Die Räume und die Gänge der Grundschule Deilingen haben sich kürzlich in einen zauberhaften Weihnachtsmarkt verwandelt.
(Schwäbische Zeitung. Macht der Weihnachtsverfolgungswahn nicht einmal vor Schulen halt?)
Kindergarten erhält Montessori-Zertifikat
Der Königsheimer Kindergarten ist jetzt das zweite zertifizierte Montessori-Kinderhaus und Hospitationsstätte für Montessori-Diplomkurse im Landkreis Tuttlingen.
(Schwäbische Zeitung. Gibt's im Angebot nicht noch mehr sinnlose Papiere?)
Vorweihnachtsstress kann sehr lustig sein
Die Mauldäschle und White Eagle bringen das Publikum in Durchhausen zum Toben
(Schwäbische Zeitung.Trossinger Redaktion jetzt tobsuchtgefährdeter Bezirk? Krampft da eine Redakteurin beim Schreiben?)
Seitingen-Oberflacht bietet zwei Bücher an
(Schwäbische Zeitung. Bibel und Sparbuch?)
Fahrgäste frieren wegen der Vandalen
Sachbeschädigung nach Saufgelage – Bahn schließt Villinger Bahnhof bereits vor dem letzten Zug um 22 Uhr
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Vandalen nach ihrem Aussterben in Villingen durch neue Eiszeit wiederbelebt? Schwabo und Schwäbi als Paar der Einfalt?)
„Normale“ Arbeit bleibt für Behinderte ein Traum
Werma trennt sich von Mitarbeiterin, die einst exemplarisch für das „behindertenfreundliche Unternehmen“ stand
(Schwäbische Zeitung. Warum sind Behinderte Behinderte? Sind sie dies nicht, weil sie behindert sind, die aber von gewissenlosen Politikern zum Normalfall erklärt wird?)
Ansichtssache
Lebenshilfe ist die bessere Lösung
(Schwäbische Zeitung. Sind die Gänsefüßchen ausgeangen, denn macht nicht erst mit ihnen der Text Sinn?)
Siegfried Kauder will zurücktreten
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder tritt zum Jahresende von seinem Amt als Kreisvorsitzender der CDU im Schwarzwald-Baar-Kreis zurück.
(Schwäbische Zeitung. Gegen wen? Ist ja nur halb, als Kreiosvorsitzender, das Geld verdient er als MdB.)
Gefängnis: Rottweilaus dem Rennen
Das Land sieht die neue Justizvollzugsanstalt nicht in Rottweil. Stuttgart erklärte am Mittwoch, in „erster Linie die beiden erstplatzierten Standorte Tuningen und Weigheim näher zu untersuchen.“ Erst „danach sollen vier Standorte auf dem Gebiet der Stadt Rottweil und auch der Standort Meßstetten einer näheren Prüfung unterzogen werden."
(Schwäbische Zeitung. Fehlt nicht die Nahsicht auf ehemalige Bundeswehrstandorte?)
„Sparbuch“ schont den Geldbeutel
Diakonie, Arbeitskreis Armut und Landkreis bringen Freizeitratgeber heraus
(Schwäbische Zeitung. Arm aber selig?)
Umzugsvorbereitung ist „gesunder Stress“
Am 13. Januar wird der zweite Fasnetsumzug durch Trossingens Straßen ziehen
(Schwäbische Zeitung. Halleluja, Trossingen als Karnevalshauptstadt der Baar mit einem Foto von Hästrägern zur Weihnachtszeit? Journalismus, der nicht zu toppen  ist, total von der Rolle?)
Panzerkreuzer fährt im Konzertsaal auf
(Schwäbische Zeitung. Doch, die Trossinger Redaktion toppt sich stets selbst.)
ive einen Stummfilmklassiker