Springe zum Inhalt

Gelesen


Der Hermann ist mit dem Radl da: Grün-Rot hilft Baden-Württemberg aufs Fahrrad.
Landgericht verweist Klage nach Freiburg
Zuständigkeit für Verfahren Bürgermeister/Stadt gegen neun Gemeinderäte
Von Regina Braungart
Die erste Zivilkammer des Landgerichts Rottweil hat am Mittwoch die Klage der Stadt in Person von Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher gegen neun Gemeinderäte zuständigkeitshalber an das Verwaltungsgericht Freiburg verwiesen. Dies verkündete Richter Walter Hangst...Am Dienstagabend hat es allerdings eine nichtöffentliche Ratssitzung der nicht von dem Rechtsstreit betroffenen Räte gegeben, an der wegen Befangenheit die Neun und dem Vernehmen nach auch Bürgermeister Schuhmacher selbst nicht teil genommen haben. Dabei haben die Gemeinderäte – überwiegend aus Freien Wähler- und FDP-Räten bestehend – die gemeinsame Marschrichtung festgelegt. Über das Ergebnis ist nichts verlautet.
(Schwäbische Zeitung. Thema verfehlt. Märchen aus 1001 Nacht unterm Berg statt Fakten? Hat sich eine Lokalblattredakteurn schon mal so demaskiert wie mit einem solchen "Bericht"? Wie gaubwürdig ist sie noch, wenn sie nichts genau weiß über Vorgänge in Spaichingen? 1. Eine nichtöffentliche Gemeinderatssitzung ist vom Bürgermeister für Dienstagabend einberufen worden wegen des weiteren Verfahrens in Sachen offener Brief von neun Gemeinderatsmitgliedern. 2. Da der Bürgermeister selbst Betroffener ist, hat er die Sitzung während der Debatte verlassen. 3. Anwesend waren keine FDP-Stadträte, dafür Räte der Freien Wähler sowie einer von der SPD, einer von den Grünen und ein Fraktionsloser. 4. Nicht anwesend waren selbstverständlich die neun betroffenen Räte, welche den umstrittenen offenen Brief geschrieben haben. 5. Beschlossen worden ist, den neun Räten noch einmal die Chance zu geben, auf der Grundlage des Vergleichsvorschlags des Präsidenten des Landgerichts dafür zu sorgen, dass die Angelegenheit im Interesse der Arbeit des Gemeinderats und der Stadt bereinigt wird. Ist das Lokalblatt noch eine Zeitung, wenn es nicht mehr in der Lage ist, an Informationen in einer Kleinstadt zu kommen, weil es sich möglicherweise als Kampagnenblatt in eine bestimmte Richtung inerhalb einer Partei verrannt hat? )

Wie einfach wär's auch in Spaichingen, wenn manches tiefer gehängt würde...
Lars vom Mars weiß aber auch gar nichts
In der Schillerschule war der Verkehrskasper zu Gast und wurde dort von den Vorschulkindern des Kindergartens Sonnenschein und des Kindergartens St. Raphael besucht. Polizeihauptmeister Jean wartete schon auf die künftigen ABC-Schützen.
(Schwäbische Zeitung. Ist der Kasper Hauptmeister?)
Chor startet nach Dirigentenwechsel neu
(Schwäbische Zeitung. Singen in Aixheim verlernt?)
Nachwuchs hat viel Ahnung von Tuten und Blasen
(Schwäbische Zeitung. Echt -in Denkingen?)
Balgheim sorgt für Streusalz
(Schwäbische Zeitung. Salzstock entdeckt?)
Ausbau kommt später
Hausener Hauptstraße bleibt vorerst, wie sie ist
(Schwäbische Zeitung. Wird's eine Autobahn mit fünf Radwegen und einer Busspur?)
Bei Planung der Jurahalle zeichnet sich feste Bühne ab
(Schwäbische Zeitung. Woherß)
Bürger fürchten um ihre Sicherheit
Vertreter des Justizministeriums wirbt in Weigheim um Verständnis für Großgefängnis
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. War der Weg für die Redaktion nach Weigheim zu weit? Haben die mehr Angst vor eingesperrten als vor frei herumlaufenden Kriminellen?)
Wie Schüler den Überblick bewahren
Stadtjugendreferat bietet Workshop für junge Leute
(Schwäbische Zeitung.Hat der ihn noch im Ballungszentrum Trossingen?)
Mühlheim präsentiert sich im Aufschwung
Landrat Stefan Bär besichtigt unter anderem Firma KLM – Feuerwehrmagazin ist zu eng. Im Rahmen seiner Antrittsbesuche in „seinen Gemeinden und Kommunen“ hat Landrat Stefan Bär, der ehemalige Fridinger Bürgermeister, jetzt seine frühere Nachbarstadt Mühlheim besucht.
(Schwäbische Zeitung. Der kommt immer noch herum, sogar von Fridingen nach Mühlheim?)
Am 22. Juni wird das Mittelalter in Meßkirch lebendig
(Schwäbische Zeitung. Bisher Steinzeit?)
Vogelmarkt kommt gut an
(Schwäbische Zeitung. Wo?)
Nachbarschaftshilfe macht fit für die Pflege
In Wurmlingen haben Frauen in Seminaren gelernt, was alte Menschen brauchen
(Schwäbsche Zeitung.'ne Frau?)
Senioren erfahren so manches über die Alamannen
(Schwäbische Zeitung.Geht Junge nichts an?)
Gymnasium bekommt sportliches Profil
Angebot richtet sich an Schüler in Villingen-Schwenningen mit Spaß an der Bewegung
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Tanzabi?)
Eltern von Schreihälsen bekommen Hilfe
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Zum Zudrücken?)
Die Jugendkriminalität wird brutaler
Die Staatsanwaltschaft Rottweil zieht eine positive Jahresbilanz
(Schwäbische Zeitung. Nicht die Jugend? Trotzdem positiv?)
Affenberg: Berberaffen kuscheln der Saisoneröffnung entgegen
(Schwäbische Zeitung. Berber in Tut?)
Keine Neigezüge auf der Gäubahn
Hersteller haben Probleme
Die Deutsche Bahn verzichtet auch künftig auf die schnelleren ICE-Züge mit Neigetechnik auf der Gäubahn. Die Fahrzeugindustrie habe anhaltende Probleme, neue Achsen für die speziellen Züge auf der Linie Stuttgart — Singen — Zürich zu liefern, begründete das Unternehmen seine Entscheidung...Der Vorsitzende des Interessenverbands Gäubahn, Landtagspräsident Guido Wolf (CDU), forderte, das neue Konzept nur als Übergangslösung zu sehen. Die Bahn solle weiter daran arbeiten, die Neigetechnik einzusetzen.
(Badische Zeitung. Gäuschwänzlebahn geht zur Neige. Die Bahn behandelt die Strecke wie sie schon lange ansieht: als unrentabel.)