Springe zum Inhalt

Gelesen


(tutut). Damit hier nicht das Licht ausgeht, müssen sich Stadt Spaichingen und der Kreis sehr bald um die Zukunft des Kreiskrankenhauses in Spaichingen kümmern. Als Krankenhaus, das dürfte heute bereits feststehen, hat die Einrichtung keine Zukunftschance angesichts der Überkapazität in Deutschland. Bürgermeister Schuhmacher hat u.a. die  Verwendung als Ärztehaus angeregt. Es gib weitere denkbare Nutzungsmöglichkeiten, u.a. als Spezialklinik. Wer gebetsmühlenartig verkündet, das Spaichinger Krankenhaus sei sicher, überschätzt vermutlch den Wirkungsgrad von Gebeten gegenüber dem der Wirtschaftlichkeit.
Zahl der Unfälle nimmt zu
Insgesamt fällt die Kriminalstatistik für 2012 im Landkreis positiv aus
(Schwäbische Zeitung. Kriminelle am Lenker? Von der bekannt hohen Dunkelziffer keine Rede?)
„Viel Provinz, aber alles andere als provinziell“
Landeswirtschafts- und -finanzminister Nils Schmid spricht bei Wirtschaftsjunioren in Immendingen-Hattingen
...Auf der Gästeliste stand, wer Rang und Namen in der Region hat. Neben IHK-Präsident Dieter Teufel und Tuttlingens Baubürgermeister Willi Beck waren unter anderem auch der Immendinger Bürgermeister Markus Hugger und der Hattinger Ortsvorsteher Roland Leiber gekommen.
(Schwäbische Zeitung. Findet Provinz nicht stets im Kopf statt? Wenn die Sonne in der Region tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten, selbst schreibende?)
Mehr als 1000 Autofahrer geblitzt
Landratsamt habe aufgrund von Bürgerbeschwerden in der Ernst-Haller-Straße gemessen
Zwei Geschwindigkeitskontrollen in der Ernst-Haller-Straße haben im Gemeinderat für Unmut gesorgt: Stadtrat Clemens Henn (CDU) empfand die Aktionen als „Riesensauerei“. Innerhalb von drei Stunden wurden bei der ersten Kontrolle am 25. Januar etwa 610 Autofahrer mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen. Eine zweite Tempomessung gut zwei Wochen später, am Aschermittwoch, 13. Februar, habe dann noch einmal knapp 530 Autofahrer betroffen, so die Sprecherin des Landratsamts.Aufgrund der Baustelle im ehemaligen Efka-Areal hat das Landratsamt vom Türmle bis zum Kreisverkehr an der Theresienkirche die Geschwindigkeit auf Tempo 30 begrenzt und entsprechende Schilder aufgestellt.
(Schwäbische Zeitung. Sind die Trossinger durch den Alltag überfordert, können sie nicht lesen, nicht fahren? Ist das keine Sauerei, wenn Regeln nicht eingehalten werden?)
Vereinsheime tun sich schwer
Das Keglerheim startet unter anderem Namen neu – „G7“ soll junge Leute anlocken
(Schwäbische Zeitung. Sind Vereinsheime nicht teure Irrläufer,die der heimischen Gastronomie oft eher schlecht als recht Konkurrenz zu machen versuchen?)
Vorsitzende des Albvereins tauschen ihre Ämter
(Schwäbische Zeitung. Alles beim alten Alb?)
Leserbrief
„UnsäglicheAngelegenheit“
Zum Artikel „Beide Seiten müssen erkennen, Fehler gemacht zu haben“ vom 11. März:
...Manche der neun Fragen aus dem offenen Brief der neun Gemeinderäte haben sich inzwischen von selbst erledigt. Einige sind noch offen, und wir Bürger können mit Recht erwarten, dass der Bürgermeister sowohl Fragen aus dem Rat als auch Fragen der freien Presse öffentlich beantwortet. Wenn er das nicht tut, dann ist das wiederum ein Thema zur Prüfung durch die Rechtsaufsicht.
Dr. Gabriele Polzer, Spaichingen
(Schwäbische Zeitung. Wir Polzers? Kennen Sie schon den? Patient zum Psychiater: „Herr Doktor, ich habe das Gefühl, keiner nimmt mich ernst.“ – „Sie scherzen.“)
Hausener Kinder besuchen den Bauhof
(Schwäbische Zeitung. Welche Kinder auf welchem Bauhof zum Gruppenfoto angetreten?)
Keyboard-Gruppe spielt beim Krankenpflegeverein
Gäste kommen auch aus den umliegenden Seelsorgeeinheiten – Bei Sketch gibt es viel zu lachen
Zum 20. Mal hat der Krankenpflegeverein Aixheim seinen bunten Nachmittag auf die Beine gestellt.
(Schwäbische Zeitung. Seelenpflegeverein für Beinkranke?)
Polizei ermittelt Exhibitionisten
Zeugin führt die Beamten auf die richtige Spur – Die Tat passierte am Dienstag vor einer Woche
(Schwäbische Zeitung. War's in Schramberg nicht auch zu kalt? Kann Tut zur Zeit keinen bieten`?)
Kauth-Lehrlinge bauen Räucherapparat
Gerät kommt am Gründonnerstag zum Einsatz
(Schwäbische Zeitung. Denkinger Nebelwerfer?)
Wurmlinger Lehrer hilft bei Schulbau in Nepal
Wilfried Leibinger ist auf der Suche nach Spendern
(Schwäbische Zeitung. Auf Kosten anderer ist gut spenden?)
Wilhelma-Chef kehrt vielleicht nach VS zurück
Zoodirektor Dieter Jauch geht zum Jahresende in den Ruhestand – Der Garten ist ihm wichtig
(Schwarzwälder Bote/Schwbische Zeitung. Von den großen zu den kleinen Tieren?)
Rat vergibt Aufträge und berät über Defibrillatoren
(Schwäbische Zeitung. Was ist los in Rietheim-Weilheim?)
Jetzt geht's um den Schinken
Juristischer Streit um Schwarzwälder Schinken: Der Verbraucherorganisation Foodwatch wirft Mitgliedsunternehmen des Schutzverbands Schwarzwälder Schinkenhersteller Täuschung vor, weil lediglich einzelne Produktionsschritte im Schwarzwald erfolgen müssen, die Schweine aber überall auf der Welt gehalten und geschlachtet werden dürfen, wie ein Sprecher am Mittwoch in Berlin mitteilte. „Die Herkunft des Fleisches muss transparent sein.“
(Schwäbische Zeitung. Hat das nicht die EU so verordnetet?)
Stadt will Müll schnell loswerden
Nach Schneeschmelze sammelt sich der Abfall vor allem im Umläufle – Appell an Bürger
(Schwäbische Zeitung. Keine Müllabfuhr in Tuttlingen?)
Leserbrief
(Schwäbische Zeitung. Eine Drittelseite, schlägt so etwas nicht dem Fass die Krone ins Gesicht?)
Juraschüler erschwimmen sich Bundesjugendspiel-Urkunden
(Schwäbische Zeitung. Wann wird über Lesen und Schreiben berichtet?)
Albin Ragg führt die Forstgemeinschaft
Die FBG Donau-Heuberg besteht seit nunmehr 20 Jahren
(Schwäbische Zeitung. Noch Posten frei für Bürgermeister?)
CDU-Ortsgruppe bleibt weniger Geld
Kreisvorsitzender Tobias Schumacher erläutert in Deilingen neue Finanzierung
...Die Wahlen brachten keine Veränderung: Bürgermeister Albin Ragg bleibt Vorsitzender,
(Schwäbische Zeitung. Mit den Wahlkampfkosten des Kreisvorsitzenden werden enorm gestiegende Abgaben doch wohl nichts zu tun haben? Vielleicht mit Strafzahlungen u.a. fremder Landesverbände?Vielbeschäftigter Bürgermeister?)
Guido Wolf: Wegen Fluglärm nachverhandeln
Der Entwurf für den Fluglärm-Staatsvertrag mit der Schweiz ist nach Ansicht von Landtagspräsident Guido Wolf (CDU) überholt. Der Europäische Gerichtshof habe in seinem jüngsten Urteil bestätigt, dass die deutschen Vorgaben zum Lärmschutz mit dem Europarecht vereinbar seien. Wolf: "Damit haben die Bürgerinnen und Bürger in Südbaden Klarheit." Nun müsse in Nachverhandlungen mit der Schweiz Einigkeit über ausreichende Sperrzeiten und fixe Routen erzielt werden.
(Badische Zeitung. Alter Hut. Regiert ein Landtagspräsident oder ist er nicht zufällig MdL im betroffenen Gebiet?)
"Milde mit den Grünen"
Volker Kauder zu Gast beim CDU-Familienbrunch in der Bergdorfhalle in Schweighausen
Ein grüner Schuttertäler Bürgermeister mit einem Gemeinderat, der mehrheitlich von CDU-Mitgliedern besetzt ist, das gab dem Bundespolitiker Volker Kauder beim CDU-Familienbrunch in der Bergdorfhalle in Schweighausen genügend Anreize für Anmerkungen... Der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion wollte das zuvor genossene Frühstücksbüfett aber verdaulich gestalten und merkte an: "Herr Bürgermeister Gabbert, ich werde es mit den Grünen heute milde machen." Allerdings schickte...Kauder allem voraus, dass ein politisches Gefüge wie im Schuttertal auf Bundesebene wohl kaum denkbar sei. Er berief sich auf die klare Absage der Grünen zu einer Koalition mit der CDU...
(Badische Zeitung. Hatnicht schon Adenauer deutlich gemacht, dass manche Politiker das Geschwätz von gestern kaum kümmert?)