Springe zum Inhalt

Klinikstandort Spaichingen: „Appell an alle Kreisräte“

"Hören Sie auf die Stimmen der Menschen und auf ihr Herz!"

(tutut) - Zur heute, Donnerstag, 24. Oktober, stattfindenden Kreistagssitzung in Wurmlingen zum Klinikum Landkreis Tuttlingen haben Klinikinitiative und Förderverein Krankenhaus Spaichingen einen "Appell an alle Kreisräte" gerichtet. Darin heißt es:

Am 24. Oktober werden Sie über das Schicksal des Klinikstandorts Spaichingen entscheiden. Wir appellieren an Sie, weiterhin eine Klinikstruktur zu erhalten und den Beschlussvorschlag des Landrats, eine Schließung auf Raten, abzulehnen.

Bitte bedenken Sie:

• Der Standort Spaichingen zur Versorgung der Bevölkerung des nördlichen Landkreises ist wichtig. Er ist ein wichtiger Standortfaktor.

• Er hat Portalfunktion für den Standort Tuttlingen. Schon jetzt versorgt der Kreis trotz seiner Fürsorgepflicht die Hälfte der Patienten nicht mehr.

• Eine Schließung von Spaichingen würde uns als Steuerzahler immense Summen kosten, ein Vielfaches des derzeitigen Abmangels. Und es besteht das Angebot der Stadt Spaichingen, einen Teil des Abmangels zu übernehmen!

• Nur eine Klinik kann am Standort Spaichingen die Notfallversorgung nachts und an Wochenenden mit gewährleisten.

• Das Oberender-Gutachten enthält gravierende Fehler und beurteilt Spaichingen nicht angemessen.

• Über 10.000 Bürger haben den Erhalt der Klinik in Spaichingen gefordert. Eine Schließung würde diese brüskieren.

• Es gibt Modelle, welche für Spaichingen absolut zukunftsfähig wären. Selbst wenn eine Durststrecke zu überwinden wäre, könnte der Förderverein im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen.

Wollen Sie wirklich, dass eine Einrichtung, die von Patienten wie Mitarbeitern als einmalig erlebt und bewertet wird schließen? Hören Sie auf die Stimmen der Menschen und auf ihr Herz! Lassen sie nicht kalte hinterfragbare Zahlen und den sogenannten politische Wille über das Wohl der Menschen im Tuttlinger Landkreis siegen. Gesundheitsversorgung bedeutet respekt- und würdevoller Umgang mit Menschen in Not. Und das schöne ist, wir können es uns sogar finanziell leisten! Denke Sie daran, wenn Sie Ihre Stimme abgeben.

Dr. Kaiser: „ Ich habe in meiner Laufbahn keine Klinik erlebt, welche so gut und gut organisiert war wie Spaichingen.“ (Der im Übrigen nur gegangen ist, weil die Zukunft in Spaichingen zu ungewiss war!)

Roland Ströbele: „Die Spaichinger Geriatrie ist ein Kleinod an Humanität. Man sollte sie zu einem Zentrum statonärer Lebensqualität mit Naturheilkunde und Kurzzeitpflege ausbauen.“

Dr. Mohammad Kahf: „Menschliche Hingabe und ärztliche Qualifikation sind in Spaichingen außergewöhnlich groß, das erlebe ich so und höre es von meinen Patienten. Die Diagnostik ist zum Teil so hoch qualifiziert, wie es nur an Unikliniken zu finden ist.“

Prof. Baumeister: „Die Qualität, die ich liefere ist immer dieselbe, ob ich in einer größeren Klinik arbeiten oder in einer kleineren Einrichtung. Ich habe mir bewusst ein kleineres Krankenhaus wie Spaichingen gesucht. Spaichingen ist hervorragend ausgestattet-räumlich wie logistisch, ein funktionell wie hygienisch sehr gutes Haus mit einem herrlichen Blick.“

Beatrix Köster: "....... die Kreisräte des Kreises Waldshut würden heute einer Schließung des Bad Säckinger Krankenhauses nicht mehr zustimmen." Und viele mehr…

Klinikinitiative und Förderverein Krankenhaus Spaichingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.