Springe zum Inhalt

Besondere Vorführungen beim Fuhrmannstag

Zusätzliche Attraktionen im Freilichtmuseum

Auch ein Brauereigespann wird am Sonntag zu sehen sein.

(tutut). Wenn am Sonntag, 8. Juli,  die besten Fuhrleute aus dem Land beim Fuhrmannstag im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck bei den verschiedensten Wettbewerben mit den Kaltblutpferden ihre Kräfte messen, dann gibt es dieses Jahr parallel dazu auch ganz spezielle Vorführungen. So wird Fuhrmann Uwe Link aus Meßkirch-Langenhart gleich mit elf Pferden vor Ort sein.
Seine sechs Pferde werden von fünf Fohlen begleitet. Am Nachmittag wird er die sechs bestens ausgebildeten Kaltblüter in einem Sechserzug zusammenspannen und das Gespannfahren mit sechs Pferden demonstrieren. Dazwischen wird er das Holzrücken mit zwei Pferden zeigen und dabei einige eindrucksvolle Übungen vorführen.
Mit dabei am Fuhrmannstag ist auch wieder ein prächtiges Brauereigespann, das Fuhrmann Guido Weltin aus Überlingen am Ried mit seinen vier Süddeutschen und Schwarzwälder Kaltblütern im Viererzug durch das Museumsdorf lenken wird. Vor der Dorfschmiede des Museums wird es dampfen und qualmen, wenn die Hufschmiede zeigen, wie den Pferden von Walter Schultheiss aus Aach-Linz neue Hufeisen verpasst werden.
Landwirtschaftliche Vorführungen mit historischen pferdegezogenen Maschinen auf den Wiesen des Museumsdorfes  und zahlreiche weitere Darbietungen bereichern das Fuhrmannstagsprogramm.
Mehr Infos zum Fuhrmannstag im Museum gibt es beim Info-Service des Freilichtmuseums unter Tel. 07461/926 3205 oder auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.