Springe zum Inhalt

Black Lives Matter am Steintor?

Muslime machen Hetzjagd auf Afrikaner

Von Alex Cryso

Das Toleranzdenken der Muslime ist schon etwas paradox: Da wird beispielsweise die diesjährige Queer-Parade in Berlin genutzt, um für die Gleichberechtigung zu demonstrieren – wobei radikale Palästinenser den Umzug für sich nutzen, um erneute Hetze gegen Israel zu betreiben. Und Prügel gegen die Homosexuellen, also mal wieder den geneigten Gastgeber, setzte es beim diesjährigen CSD in Karlsruhe dann auch noch: In gleich mehrfacher Weise gingen „südländische“ Mobs auf diverse Teilnehmer los, was selbst die badische Gay Community zu Mahnwachen veranlasste. Und auch die Einbildung, dass es unter den Muslimen keinen Rassismus gibt, wird durch einen gewaltsamen Vorfall in Hannover entkräftet.

Die Tat selbst ereignete sich bereits im November 2019 im Steintorviertel: Dort machte eine 30-köpfige Gruppe Jagd auf mehrere Nordafrikaner. Vor Kurzem wurde gegen sechs der Schläger der Prozess am städtischen Landgericht eröffnet. Dabei lesen sich die Namen fast ausschließlich typisch deutsch: Erdal C., Ramazan K., Jihad M., Dogan A. und Murat Y., alle im Alter zwischen 31 und 42 Jahren, wird gemeinschaftliche Körperverletzung und Landensfriedensbruch vorgeworfen.

Mit Schlagstöcken und Schlagringen war man auf die Afrikaner losgegangen. Zuvor wurde der Bezirk in der Steintorstraße systematisch abgeriegelt, die Opfer regelrecht eingekesselt. Die Nordafrikaner suchten daraufhin Schutz im Wettbüro „Bet3000“, das sich den Bildern nach zu urteilen in einem sehr ethnisch-vielfältigem Umfeld befinden muss.

Der Laden wurde dennoch gestürmt, etwa zehn Personen durch Nasen- und Rippenbrüche verletzt. Sieben davon waren Afrikaner. Mehrere Zeugen vernahmen dabei das Kommando „Nur die Schwarzen schlagen!“ Und auch „Schwarze raus!“ wurde gebrüllt. Kurz darauf konnte die Polizei mehrere Täter stellen, mindestens 19 Beteiligte sind allerdings bis zum heutigen Tage unbekannt. Ob es sich bei der Tat um eine Abrechnung im kriminellen Milieu handelt, ist nicht auszuschließen.
(beischneider.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.