Springe zum Inhalt

CDU: Thorsten Frei gegen Siegfried Kauder

Donaueschingens OB will Bundestagskandidat werden

Donaueschingens Oberbürgermeister Thorsten Frei.
(tutut). Er hat lange abgewartet, wenngleich er in den letzten Wochen von CDU-Mitgliedern aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis  immer mehr  gedrängt worden ist, MdB Siegfried Kauder als Bundestagskandidat im Wahlkreis Schwarzwald-Baar abzulösen. Obwohl gerade erst als Oberbürgermeister von Donaueschingen wiedergewählt, hat sich nun Thorsten Frei (39) entschieden, sich um die Kandidatur für den Bundestag zu bewerben. Gegen Siegfried Kauder (39), denn der hat seine erneute Kandidatur angekündigt.
Auslöser für Freis Antritt ist offenbar der gescheiterte Schlichtungsversuch des früheren Ministerpräsidenten Erwin Teufel. Der gelernte Jurist Thorsten Frei ist seit 2007 auch stellvertretender Landesvorsitzender der baden-württembergischen CDU. Seit Wochen ist um den Juristen Siegfried Kauder, der seit 1993 auch CDU-Kreisvorsitzender ist,  ein Streit entbrannt unter den CDU-Mitgliedern, unter denen er offenbar aufgrund seines wohl für manche Anhänger eher rätselhaften Verhaltens immer weniger Rückhalt gefunden hat und inzwischen als sehr umstritten gilt.