Springe zum Inhalt

Chinas Bio-Weltkrieg?

Die Dritte Welle rollt von Portugal ausgehend auf West- und Mitteleuropa zu

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

China mißbraucht die Häfen Algeciras/Spanien und (neu) Sinas in Portugal für seinen Bio-Krieg mit Corona-Viren

 Xi Jinping signierte den „Algeciras-Vertrag“ am 28. November 2018 – und den „Sinas-Vertrag“ mit Portugal acht Tage später, am 05. Dezember 2018.

Und jetzt geht die DRITTE WELLE der Corona-Pandemie von Sinas aus, hat ganz Lissabon ergriffen und zog bereits weiter nach MADRID – über eine eigens von China gebaute Eisenbahnstrecke zwischen Sinas und Madrid, die im Dezember 2020 fertig gestellt worden war (siehe: (https://ec.europa.eu/ten/transport/priority_projects_minisite/PP16DE.pdf)

Wie der Weg dann von Madrid weitergeht bis zu uns nach Deutschland – über Frankreich/Elsass/Lothringen/Luxemburg, das kennen wir ja bereits. Die „Duplizität der Ereignisse“…

Ich hoffe nur, daß jetzt vielleicht auch einmal einige CDU-Politiker und/oder AfD-Politiker auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene aufwachen, das alles aufgrund der erdrückenden Infos inkl. der Daten der Verträge Chinas mit Spanien und Portugal nachvollziehen können und das Ganze auf Bundes- sowie Europa-Ebene thematisieren!

Und ´mal ganz nebenbei gefragt: Sind wir die Ersten, denen das alles auffällt? Traurig!!! Was tut eigentlich unser Bundesnachrichtendienst in dieser Sache?

Um was geht es? Natürlich um Corona, China und die dritte Welle, die offensichtlich erneut von China verursacht wurde und in ca. zwei-drei Monaten von Frankreich kommend die westdeutschen Gebiete erreichen wird.

Betrachtet man sich in der offiziellen aktuellen „WHO-Kurve“ die Diagonale der Kreise von Portugal-Spanien-Frankreich, so ist deutlich abzulesen, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis uns die dritte Welle im Westen Deutschlands mit der Variante B.1.1.7 erreicht haben wird.

Da drängen sich Fragen auf:

  • Warum lernen unsere Politiker rein gar nichts aus dem fast identischen Verlauf der  ZWEITEN WELLE (mit D614G)?
  • Warum verschließen die Politiker nicht endlich die Virus-Ausbreitungs-hot-spots, die Endpunkte der „neuen chinesischen Seidenstraße“ in ganz Europa?
  • Hat man aus „Algeciras“ und der ZWEITEN WELLE nichts gelernt?
  • Warum läßt man zu, daß erneut – diesmal im von China gebauten  Tiefsee-Containerhafen in SINES/Portugal – den Chinesen ein „hot spot“ ohne jede Gegenwehr einfach überlassen wird, damit die von China verursachte Dritte Welle unserer Wirtschaft den Todesstoß versetzt?

Kommen wir zuerst noch einmal zurück auf die aktuelle Pandemie-Situation in Europa – Stand 06. Februar 2021:

Corona-Neu-Infektionen und Ausbreitung der Dritten Welle im Zeitraum:  24. Januar bis 06. Februar 2021

(siehe: https://news.google.com/covid19/map?hl=de&mid=%2Fm%2F02j71&gl=DE&ceid=DE%3Ade)

Das sind die Zahlen der Neu-Infektionen mit Mutanten der SARS-CoV-2-Viren – allen voran die Variante B.1.1.7, die zuerst im September 2020 in Großbritannien auftrat und sich dort rasant von Südengland (Dover-Portsmouth-London) bis nach Irland weiter verbreitete. (Vgl.: https://news.google.com/covid19/map?hl=de&mid=%2Fm%2F02j71&gl=DE&ceid=DE%3Ade)

Neu-Infektionen (24.01.21-06.02.21)

Die Zahlen der Neu-Infektionen im Zeitraum 24. Januar 2021 bis 06. Februar 2021 im Einzelnen

PORTUGAL: 137.437   –  1,33% (in Prozent zur Gesamtbevölkerungszahl)

SPANIEN    : 442.430   –   0,96%

Frankreich : 227.000  –    0,41%

Schweiz     :     22594  –    0,26%

Luxemburg :      2074  –   0,33%

Belgien        :    33.016  –   0,27%

DEUTSCHLAND: 147.312-  0,17%

Italien          :       169.913-  0,28%

Polen           :        74.651-   0,19%

Und hier die Zahlen für Großbritannien:

United Kingdom (Groß-Britannien), (wo die Variante B.1.1.7 im September zuerst auftrat, Anfang Januar 2021 ihren Höhepunkt erreicht hatte und nun das langsame Abebben der Welle aufweist):

Großbritannien: 312.376 –  0,46%

Neben dem politisch auch in der Pandemie-Bekämpfung überaus erfolgreichen Polen (mit nur 0,19% Neu-Infektionen im Zeitraum 24.01.21 bis 06.02.21) liegt Deutschland europaweit derzeit auf Platz EINS in der Pandemie-Bekämpfung bzw. -Bewältigung mit nur 0,17% Neu-Infektionen im genannten Zeitraum.

Deshalb stellt sich heute die Frage:

Wer – wenn nicht Deutschland – sollte und könnte den „Lockdown“ deutlich ab sofort lockern?

Dabei müssen wir aber folgenden Hintergrund der SARS-CoV-2-Pandemie in Europa beachten:

Wenn wir aus den Geschehnissen der Vergangenheit nicht endlich lernen, dann wird es unendlich viele weitere dritte, vierte und fünfte Wellen in Europa geben!

Mittlerweile muß man den Eindruck haben, daß genau diese vielen neuen Wellen von der EU-Kommission unter Leitung von Ursula von der Leyen beabsichtigt sind, um den „politischen Boden“ zu bereiten für die totalitäre Durchsetzung des Great Reset und der „großen Transformation“ von oben herab, gegen jede demokratische Legitimierung und unter Abschaffung unserer freiheitlich-sozialen Demokratien.

Schon jetzt mehren sich die Stimmen in der EU-Kommission, daß „autoritäre Systeme“ wie China doch viel, viel besser in der Lage seien, Virus-Pandemien wirksam zu bekämpfen! („Nachtigall, ick hör´ Dir trapsen…“)

Unsere individuellen Freiheitsrechte – garantiert durch unser Grundgesetz – seien der wahre Grund aller Virus-Wellen; denn sie müßten schnellstens und drastisch für immer eingeschränkt werden. Viele der „Lockdown“-Maßnahmen – von Kontaktverbot über Mobilitätseinschränkung bis zur Redefreiheit der Bürger („cancel culture“) – sind bereits fest, und ich befürchte,  irreversibel für die nächsten Jahrzehnte von der EU und den Nationalregierungen so festgelegt worden.

Weil man uns wichtige Informationen zu den wahren Gründen der Virus-Wellen bisher vorenthalten oder manipulativ verfälscht wiedergegeben hat, will ich hier noch einmal anhand der mühsam recherchierten wahren Fakten aufzeigen, was bisher geschah:

Nachdem Anfang Januar 2021 überraschend die eigentlich nur im United Kingdom existierende  B.1.1.7-Variante die ganze britische Insel inklusive Nord-Irland und Irland mit dem höchsten Gipfel infiziert hatte, trat ein sich rasant über Südeuropa ausbreitender Infektionsstrom – von Portugal ausgehend – auf, der seinen „hot spot“ im neuen Container-Tiefsee-Hafen von Sines, 110 km südlich von Lissabon hatte.

Wir erinnern uns:

Die ZWEITE WELLE (mit der Variante „D614G“) begann im südspanischen Hafen Algeciras und zog über Valencia, Madrid, Barcelona, Narbonne, Béziers, Montpellier, Marseille, Lyon, Paris, Luxemburg und Straßburg über das Elsass sowie über Lothringen nach Mittel- und Osteuropa und erfaßte zuerst ganz Westdeutschland mit den „hot spots“ St. Wendel (deutschlandweit mit den Inzidenz-Werten auf  Platz 2), Zweibrücken und Bitburg (deutschlandweit Platz 6 – weit noch vor den Großstädten Frankfurt, Köln, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Hannover, München, Düsseldorf, Bremen usw.).

Mittlerweile ist Zweibrücken die Stadt in Deutschland mit den niedrigsten Inzidenz-Zahlen, was einmal mehr belegt, daß all diese an- und abschwellenden Zahlen allein durch den natürlichen West-Ost-Verlauf der Virus-Infektion erklärt werden muß. Das Einhalten der AHA-Regeln hat damit rein gar nichts zu tun, schon gar nicht die danach angeordneten „Lockdown“-Maßnahmen, die unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und vor allem unserer Demokratie massiven Schaden zugefügt haben!

Über den Ausgangspunkt der „zweiten Welle“ – vom spanischen Mittelmeerhafen Alegicras aus – habe ich bereits ausführlich berichtet. (Vgl.: https://conservo.wordpress.com/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-Mittelstand/)

Ich erinnere:

Zitat: „Algeciras port signs agreement with China’s Ningbo Zhoushan port

Bereits im Jahr 2018 (am 28. November 2018) unterschrieb der chinesische Staatspräsident Xi Jinping während seines Staatsbesuchs in Spanien einen Vertrag mit Manuel Morón (President of Autoridad Portuaria de la Bahía de Algeciras (APBA – Port Authority of Algeciras) sowie mit Mao Jianhong (president of Ningbo Zhoushan Port Group) in Vertragsform ein Memorandum (Memorandum of Understanding that formalizes the collaboration in order to promote the increase in trade flows between Southern Europe and Asia.). Der Vertrag wurde in Moncloa unterschrieben im Rahmen des Staatsbesuchs des Präsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping, in Spanien.“

Siehe auch: www.deutschlandfunk.de/memorandum-portugal-wird-teil-chinas-neuer-seidenstrasse.795.de.html?dram:article_id=435079

Portugal wird Teil Chinas neuer Seidenstraße, Vertrag zwischen China und Portugal vom 05.12.2018, SINES wird von China zum Tiefsee-Hafen für chinesische Container-Schiffe ausgebaut.

www.portugalhomes.com/news/article/273/usa-china-commercial-war-over-port-sines-in-portugal

Portugal has been part of a battlefield between the US and China for the port of Sines, a port that has long been recognized by foreign powers for its geostrategic importance as a deepwater port

Erneut geht eine Viruswelle mit einer Variante (B.1.1.7) der SARS-CoV-2-Viren von einem südeuropäischen Hafen (Sines/Portugal) aus, nachdem die zweite Welle (mit D614G) vom spanischen Hafen Algeciras ihren Beginn nahm.

Damit die Viren auch ja den direkten „richtigen Weg“ über Madrid/Spanien finden mögen, baute China eine völlig neue Eisenbahnstrecke zwischen dem Hafen von Sines und der spanischen Hauptstadt Madrid! Und jetzt kommt’s:

Diese Eisenbahnline verbindet zusätzlich DIREKT den spanischen Hafen Algeciras ebenfalls mit dem portugiesischen Hafen von Sines – und wurde gebaut und fertig gestellt von China im Dezember 2020! (https://ec.europa.eu/ten/transport/priority_projects_minisite/PP16DE.pdf)

Dieser letztgenannte Vertrag zwischen China und Portugal zum Hafen in SINES wurde am 05. Dezember 2018 von Xi-Jinping unterzeichnet.

Der Vertrag zwischen Spanien und China zum Mittelmeerhafen Algeciras wurde von Xi Jinping nur ACHT TAGE VORHER, genauer gesagt: am 28. November 2018, unterschrieben.

Klar: Das war und ist ALLES REINER ZUFALL?! Wie dumm, borniert, naiv muß ein Mensch sein, daß er nicht merkt, was hier in Wahrheit gespielt wird.

Mitte 2020 ging von Algeciras die „zweite Welle der Virus-Pandemie in Europa“ aus und stürzte unsere Wirtschaft und unsere Staaten ins Verderben. Kaum erholen wir uns von diesen Torturen und sehen Licht am Horizont (Sprüche von Präsident Steinmeier, aber auch von Merkel und Spahn u.a.), trifft uns die von Portugal über Spanien und Frankreich erneut auf die Mitte Europas zulaufende DRITTE WELLE mit den B.1.1.7-Viren, die uns „rechtzeitig zur Verkündung des Great Reset (Klaus Schwab/Club of Rome) und des European Green Deal (Sandrine Dixson-Declève-vom Club of Rome)“ ca. Mitte/Ende Mai auch in Deutschland mit voller Wucht erreichen werden – was dann die „perfekte Duplizität der Ereignisse“ wäre!

Ich habe immer wieder genau vor dieser Entwicklung gewarnt!

Stattdessen gab es immer noch sog. „China-Leugner“, die sich schützend vor China stellten und meinten, das alles – mit den Viren – sei eine naturgegebene Tatsache, reiner Zufall, dem wir uns anpassen müßten, ohne die Entwicklung von Gegenstrategien in Erwägung ziehen zu können. Und das „arme, unschuldige China“ habe doch wirklich nichts mit alldem zu tun! „Chamberlain“ läßt grüßen!

Die Tatsachen sprechen eine andere Sprache!

Alle Geheimdienste in Europa wurden bestens und eindringlich vom US-Geheimdienst informiert, was uns da eigentlich von Seiten der Chinesen droht. Aber unsere politischen Akteure nahmen diese Warnungen nicht ernst. Das droht jetzt unter dem US-Präsidenten Biden noch katastrophal schlechter zu werden. Dann erhalten wir noch nicht einmal mehr Geheimdienst-Meldungen, die uns rechtzeitig vor weiteren Attacken Chinas warnen. Glaubt man den jüngsten Presseberichten, dann ist Biden ja noch nicht einmal mehr gewillt, die demokratische Republik Taiwan vor einer Invasion durch die Volksrepublik China zu schützen! Mir tun die Taiwanesen jetzt schon leid, wenn es  eines Tages seitens Kamala Harris und Joe Biden heißt: „Mourir pour Dantzig – NON. NON!“- „Dying for Danzig? Never and never!“

Die Verträge Chinas mit Spanien (Algeciras) und Portugal (Sines) dienten vor allem der Zerstörung und der Demontage unserer freien Wirtschaftssysteme und unserer Demokratien durch die von China in voller Absicht über uns ausgestreuten Virus-Pandemien mit SARS-CoV-2 und mit dessen „Varianten“, vor denen wir rechtzeitig gewarnt worden waren u.a. auch durch die chinesische Whistle-Blowerin Li-Meng Yan, die diese Geheimdokumente aus den Laboren in Wuhan und Hongkong bei ihrer Flucht mit nach USA schmuggeln konnte.

Wenn der EU-Chef-Sozialist Frans Timmermans und die grün-rote Ska Keller, und wenn Ursula von der Leyen, Merkel, Spahn, Wieler, Lauterbach, Drosten usw. wider besseren Wissens diese von China induzierten Virus-Attacken auf Europa und die ganze Welt zugelassen haben, gehören sie vor sie den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, ein politisch UND moralisch zu verantwortendes Verbrechen, das unzählige unserer unschuldigen Bürger mit Krankheit und Tod bezahlen mußten.

Was soll denn noch alles geschehen, bis der Widerstand der anständigen freiheitsliebenden Bürger in Europa beginnt?

Sollen wir uns tatenlos im chinesischen BIO-WELTKRIEG von chinesischen Viren umbringen lassen, nur weil das einigen EU-Politikern und dem Club of Rome bei der Durchsetzung ihrer Ziele von der „ersten globalen Revolution“ (A. King et al. – Club of Rome) so gefällt?!

Und wer jetzt – trotz „Algeciras“/Spanien und trotz „Sines“/Portugal – immer noch Zweifel an der Wahrheit um diese Virus-Pandemien hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Wer absichtlich die Beantwortung der Frage: „Cui Bono? – Wem nützt die Pandemie?“ ins Hinterstübchen seines „Chamberlain-Denkens“ verbannt, der macht sich mitschuldig an Tod und Elend von Millionen Mitbürgern in ganz Europa und in der „nicht-chinesischen“ Welt.

Erneut rufe ich allen Freunden zu:

Ceterum Censeo:

„Wer in der Demokratie schläft, der wacht in der Diktatur auf!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.