Springe zum Inhalt

„Das Netz ist der Speicher …“

Warum hat  ausgerechnet Deutschland die höchsten Strompreise weltweit?

Sie ahnen, dass die Grünen auf eine Art (beziehungsweise: auf mehrere) Arten spinnen? Dass an dem Klima-Hype irgendwas deutlich faul ist? Sie ärgern sich über die Stromrechnung? Wundern sich, dass ausgerechnet Deutschland die höchsten Strompreise weltweit hat? Sie weigern sich, Windräder, diese Landschaftszersetzer und Vogeltöter, als „Kathedralen der Energiewende“ (Peter Altmaier, CDU) zu huldigen?

Sie wundern sich, dass massenweise Kernenergie aus (vor allem) Frankreich nach Deutschland importiert wird und (per Schwerölfrachter!) Kohle aus Kolumbien und Australien? Sie schütteln den Kopf darüber, dass um den Rest des Hambacher Forstes (200 Hektar) „Klimaschützer“ ein Scharmützel veranstalten, während für das Tesla-Werk in Grünheide 300 Hektar eingeschlagen wurden?

Sie fragen sich, wie wahrscheinlich ein „Blackout“ (= kompletter Stromausfall) ist, und was dessen Konsequenzen wären? Sie interessieren sich, warum Erdgas heute als „Naturgas“ verkauft wird? Wie wir isländischen Strom aus Wasserkraft kaufen können, obwohl es gar keine Kabelverbindung gibt? Sie wüssten gerne, wieviel Prozent des Energiebedarfs heute gesichert aus Wind- und Sonnenkraft gedeckt werden können? Sie haben so eine… gelinde Ahnung, dass uns auch klimapolitisch Ideologie heute als „Wissenschaft“ verkauft wird? Sie wollen gern profund darüber aufgeklärt werden, was „Strommangelwirtschaft“ bedeutet? Und überhaupt – wie Deutschland das Weltklima retten könnte?

Falls Sie zwei bis drei oder mehr dieser Fragen mit „ja“ beantworten können, sollten Sie sich das brillant geschriebene Buch „Klimadämmerung“ von Frank Hennig, Dipl.-Ing. für Kraftwerksanlagen, zu Gemüte führen. „Das Netz fungiert als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet“: Annalena Baerbock wurde für diese grandiose Aussage mehrfach ausgezeichnet. Frank Hennig beschreibt mit großem Verständnis auch für alle Nicht-Naturwissenschaftler, wie es wirklich läuft. Was der Unterschied zwischen elektrischer Arbeit und der Leistung von Windkraftanlagen ist. Was wir unter „Blindleistung“ verstehen. Den Unterschied zwischen Freileitungs- und Erdkabeln. Und beispielsweise auch, wer die Anschlusskosten der hochgelobten Off-Shore-Windkraftanlagen übernimmt: nämlich nicht die Investoren. Sondern wir alle!

Wer sich für diesen Nebenzweig einer Neuen Weltordnung bislang wenig interessiert hat, muss dieses fulminante, grundlegende Aufklärungsbuch lesen.

» Frank Hennig: "Klimadämmerung. Vom Ausstieg zum Abstieg – ein Plädoyer für mehr Vernunft in der Energiepolitik"
(pi-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert