Springe zum Inhalt

Das Sinnbild der Angst

Corona-Schnelltests bei Discountern: Abzocke oder faire Dienstleistung?

Von CANTALOOP

Wer sehen möchte, wie sich die permanente Panikverbreitung seitens unseres polit-medialen Komplexes auf den Alltag der Bürger auswirkt, der möge sich die Bilder der langen Schlangen vor all jenen Discountern anschauen, die am Samstag einen Coronatest zur Selbstanwendung angeboten haben. Der war nämlich schon nach kürzester Zeit restlos ausverkauft – und auch die Onlineshops brachen aufgrund der hohen Anfrage nach kurzer Zeit zusammen.

Obwohl bekannt ist, dass diese Art von Test ausgesprochen ungenau arbeitet, nehmen die seit Monaten auf Angst und Panik konditionierten Menschen dieses Angebot trotzdem gerne wahr. Selbst lange Wartezeiten und Stress in den Kaufhallen halten viele nicht davon ab, sich mittels dieser Angebote des freien Marktes selbst zu prüfen. Ein willenloses Ertragen politischer Fehleinschätzungen. Vermutlich auch deshalb, weil staatliche Institutionen ihrem Versprechen nach großflächigen, kostenlosen Tests für die Bevölkerung nicht nachkommen können – oder wollen.

Ein großer, neuer Markt tut sich auf – und auch die professionell gemanagten Discounter nehmen verständlicherweise ihre Chance auf Umsatz wahr. Ob bestimmte Politiker oder andere „Diätensauger“ am Profit der angebotenen Test-Produkte aus Fernost partizipieren, ist im Moment noch nicht bekannt. Denn ob ähnliche Verstrickungen wie mit den unsäglichen Schutzmasken-Deals zu befürchten sind, kann nicht mehr vollständig ausgeschlossen werden.

Diese Art zu regieren fördert den Untertanengeist
Anders ausgedrückt: Das ist Politik wie aus dem Irrenhaus. Die Kanzlerin und deren Entourage legen willkürlich irgendwelche Grenzwerte fest, die es einzuhalten gilt. Das Maß aller Dinge sozusagen. Jedoch schon die Ermittlung jener Inzidenzzahlen an sich birgt bereits eine hohe Fehlerquote – und kann somit eigentlich nur als grober Annäherungswert verstanden werden. Ebenso trügerisch sind die nun für fünf Euro pro Stück angebotenen Tests von ALDI und Co. – die im Grunde nur eine Art von „Prüfroulette“ gewährleisten und die Bürger entweder in trügerische Sicherheit oder heillose Panik versetzen können.

Darüber hinaus besteht noch eine zusätzliche Gefahr: sollten fortan mehr Tests im Sinne eines quantitativen Umfangs durchgeführt werden, steigt zwangsläufig auch die Gefahr, mehr positive Ergebnisse zu erhalten. Dies wiederum könnte zu weiteren Einschränkungen führen.

So oder so: ein Teufelskreis sondergleichen. Und immer mehr Krisenprofiteure machen ihren Reibach auf dem Rücken der eingeschüchterten Menschen, denen nun jedes politische Mittel recht zu sein scheint. Wohl demjenigen, der hier noch eine Logik oder Moral erkennen kann.
(pi-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.