Springe zum Inhalt

Die Geschichte der Sieben Simpel IV

Die Helden von Simplingen

Die Erleuchteten
(tutut). Und nun zu den Mächten des Guten, den Erleuchteten. Wiewohl sie nur drei Köpfe zählen, tragen sie heldengleich die Fackel der Erkenntnis und leuchten den Verirrten den Weg im ewigen Kampf gegen die Simpel.
Nemo, der Unverstandene ( seine Waffe ist das Wort), leidet schwer darunter, dass ihn die Simpel partout nicht verstehen wollen, und so brüllt er gelegentlich insbesondere dem Bau-Simpel seine Verzweiflung entgegen. Seine Stärke ist die Analyse. Kein Fachgebiet, in welchem er sich nicht über Nacht Expertenwissen erarbeitet.
Ferner gibt es noch den Pastor. Seine Kraft schöpft er aus der Beliebigkeit, mit der er geschickt seine Positionen wechselt und so im Gemeinen Rat für Verwirrung sorgt. Mal gibt er sich als Simpel, mal als Meister der Zwiefalt. Im Gegensatz zum Ober-Simpel verfügt er über mindestens 3 Meinungen zu jedem Thema und ist immer bereit, den Gemeinen Rat an dieser Vielfalt teilhaben zu lassen.
Geführt wird dieser muntere Haufen…überhaupt nicht. Erleuchtete brauchen keine Führung. Zwar haben sie einen der Ihren, Rumpelstilzchen, auf`s Schild gehoben. Jedoch ist diese Position naturgemäß eine wacklige. Klein an Wuchs, doch groß an Meinung, hält dieser grimmige Zwerg hoch oben auf dem Schild die Simpel unter Kontrolle.
So, liebe Simplingerinnen und Simplinger, jetzt kennt ihr die Protagonisten dieses Helden-Epos. Seid gespannt auf die weiteren Episoden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.