Springe zum Inhalt

Er ist schon da

Was soll die Frage nach dem Bürgerkrieg?


(tutut) - Es ist müßig, ängstlich zu fragen, ob ein Bürgerkrieg kommen könnte. Er ist schon da. Die Bürgerdienste haben sich gegen die Bürger selbst gewendet. Das Grundgesetz fordert zum Widerstand auf. Scheitert dies an der Bahnsteigkarte oder an juristischen Haarspaltereien? Jeder muss sich selbst fragen, wie er damit umgehen soll, wenn Demokratie und Recht weg sind.

Hans Magnus Enzensberger hat 1996 in "Aussichten auf den Bürgerkrieg" beschrieben, was mit großer Sicherheit kommen könnte. Alle werden wieder sagen, sie hätten nichts gewusst. Und niemand erinnert sich an die Vergangenheit und lernt aus der Geschichte.

Es ist ein Irrtum zu glauben, Krieg brauche Schlachtenlärm und Armeeaufmärsche. 16 Merkel-Jahre zeigen, dass es auch anders geht, ein Land zu zerstören. Und alle schauen zu, wenn neue Nazis wie die alten nach der absoluten totalitären Macht greifen, während die, welche sie Jahrzehnte hatten, dies für ein Spiel "Grünschwarzes Doppelherz" halten. Sie wissen nicht, , dass Kommunismus kein Scherzartikel ist, sondern 100 Millionen Tote das bisherige Ergebnis einer idiotischen menschenverachtenden Ideologie sind, zu denen weitere Opfer kommen werden durch Wiederholungen der immer selben Fehler.

Der Mensch bleibt des Menschen Wolf, Millionen Dummköpfe an der Macht können sich irren, aber das Motto heißt nun mal: Hauptsache regieren. Die grünen Kommunisten wollen die Realität verändern. Sie machen, was sie angekündigt haben. Grünen Mist. Wenn man sie lässt. Bisher hat niemand die Absicht, sie daran zu hindern. Alle sollen tun, was normalerweise niemand bei Verstand von sich aus tun würde, nämlich sich selbst abzuschaffen. Macht schafft Gehorsam.

Hans Magnus Enzensberger: "Das Gemeinsame der großen und kleinen Bürgerkriege ist der Autismus der Gewalt und die Neigung zur Selbstzerstörung, zum kollektiven Amoklauf. Überfordert sind nicht nur die Einzelnen, sondern auch die politischen Systeme. Die Zahl der Verlierer, der 'überflüssigen Menschen' nimmt rapide zu".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.