Springe zum Inhalt

Gefragt

Warum verwendet Regina Braungart in der Schwäbischen Zeitung Ausdrücke wie Jungs und Mädels, wenn sie über Jungen und Mädchen schreibt, beispielsweise in einem naiven Bericht über das nationale türkische "Kinderfest"? Weiß sie nicht, dass die Nazis die Nachwuchsorganisation für Frauen "Bund Deutscher Mädel" nannten? Ist ihr nicht bekannt, dass "Mädel" sogar im "Wörterbuch des Unmenschen" als einer von 28 Ausdrücken geführt worden ist, die nach Ansicht der Autoren aus dem deutschen Sprachschatz gestrichen werden sollten, weil sie den „Wortschatz der Gewaltherrschaft“ verkörperten? Hat sie noch nicht davon gehört, dass dieser Ausdruck heute auch in der sogenannten rechten Szene wieder verwendet  wird wie zum Beispiel in "Mädelring Thüringen", "Mädels" durchaus auch ironisch verwendet wird, was aber in dem Braungart-Artikel wohl kaum gemeint sein dürfte, wenn sie von türkischen "Jungs" und "Mädels" schreibt?