Springe zum Inhalt

Gefragt

Ist Guido Wolf als eine Art regierender Landtagspräsident bereits auf intensiver Wahlkampftour, um alle eventuellen CDU-Spitzenkandidaten aus dem Feld zu schlagen und nächster Ministerpräsident zu werden? Warum hat er sogar zur Eröffnung der Südwestmesse in Schwenningen außerhalb seines Wahlkreises den dauerschwätzenden Grüßaugust machen müssen? War das auch wieder eine Landtagssitzung? Ist der Mann nicht eine gespaltene Persönlichkeit, wenn er gleichzeitig als MdL die Regierung angreift? Wie lange schaut diese noch Wolfs permanenter Reviervergrößerung zu?  "Ein Wolf ein Wort" - gibt es noch leerere Versprechungen angesichts dieses Wolfsgeheules?