Springe zum Inhalt

Gelesen

In der Villa Reitzenstein. Der alte Mann vom Berg und das Mehr.

(tutut) - Der Leidartikler hat leicht schreiben, morgen wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben.  "Mit Intelligenz gegen die Seuche". Woher nehmen? Der Leitschreiber von ganz Kannitverstan steckt mitten drin in der Spahndemie: "Kreis als Risikogebiet wird wahrscheinlicher - Tuttlingen nähert sich bei Sieben-Tages-Wert der 50er-Marke - OHG vermeidet Schließung". Deutschland im Zahlenrausch.  "Gruppe muss nun doch in Quarantäne - Emminger Coronafall hat Konsequenzen - Positives Testergebnis in Wurmlingen aber nicht", der Landrat aber greift nach Schusters Leisten: "Kreissenioren sprechen an, wo der Schuh drückt - Treffen mit Landrat Bär: Busverkehr, Ärzteversorgung und Kurzzeitpflegeplätze angesprochen". Dabei haben sie den gar nicht gewählt. Auch der Rest der Bevölkerung nicht. In der Adresse vertan, denn ihre Vertreter sind Gemeinde- und Kreisräte. Aber wer weiß das schon als Fahrradfahrer, wenn die Zukunft irgendwo da draußen winkt: "Venus wegen möglichen Lebens im Fokus - Die Anzeichen dafür machen den Planeten für die Raumfahrt interessant". Der letzte Europäer macht das Licht aus bei den Light-Nachfahren der einstigen Freimaurer: "Der Friede Europas im Mittelpunkt - Bei der Rotary-Geburtstagsfeier in der Bundesakademie ist Erwin Teufel Ehrengast gewesen". Wer fragt da noch nach dem Holzmichel? Nach dem alten Mann vom Spaichinger Berg und dem Mehr?  "60 Jahre Rotary Club Tuttlingen, zehn Jahre RC Hohenkarpfen-Tuttlingen und fünf Jahre Rotaract Club Donau-Neckar sind am Sonntag in der Bundesakademie in Trossingen gefeiert worden. Die Festrede hielt dabei der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Erwin Teufel. In seiner Rede ging er auf die These von 75 Jahren Frieden in Europa ein. 'Die Länder Osteuropas sind von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in die sowjetische Gewaltherrschaft gekommen', so Erwin Teufel. Auch das Leiden der Kriegsgefangenen führt er an. '1955 sind die Kriegsgefangenen aus den sibirischen Konzentrationslagern freigekommen. Auch das ist anzuführen, wenn man über 75 Jahre Frieden spricht', meinte der ehemalige Ministerpräsident'". Das mit dem Frieden ist ein Gerücht, es waren die rot-grünen Linken, die erstmals wieder auf dem Balkankrieg mitbombten. Seit Jahren zeigt eine abgewrackte von Amazonen angeführte Bundeswehr weltweit an Kriegsschauplätzen ihr Ausrüstungselend,  denn nicht immer hat Tchibo das gerade passende Angebot. Wenn täglich Klima mit Wetter verwechselt wird, kann man sich auch mit der EUdSSR in Europa verirren. Bevor nun aber Politik und Medien ganz durchdrehen - "In Klassenzimmern droht Maskenpflicht - Rundschreiben des Südwest-Kultusministeriums - Kritik an Beherbergungsverboten" - und der Nachtkrabb Flugverbot erhält wegen Verpestungsgefahr, sind diese schon nicht mehr zu retten: "Landesregierung plant Beschaffung von Spritzen für 9,3 Millionen Menschen". Haben die aus der Geschichte nichts gelernt? Eine Schreiberin wird nun für das Richtige im Falschen belohnt - aus einem anderenLand: "Anne Weber hat den Deutschen Buchpreis erhalten. Die Jury vergab die Auszeichnung am Montagabend in Frankfurt für den Roman 'Annette, ein Heldinnenepos'. Die 55-Jährige hat darin die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir zu einer literarischen Erzählung verarbeitet. Die Buchpreisverleihung bildet traditionell den Auftakt zur Frankfurter Buchmesse. Die Messe, dieses Jahr ohne Publikum, beginnt am Mittwoch". Singt nicht einmal ein französischer Chor Partisanenlieder gegen Deutschland wie jährlich am 8.Mai? Ein Schicksal, das auch Zeitungen weiter droht. Was wird aus ihnen ohne Leser? Wer meldet dann Vollzug aus dieser Katastrophe: "Warnung vor Radon - Bundesamt für Strahlenschutz ruft Bürger zu Tests auf". Was ist aus den Tests für Politik und Medien geworden? Hat manfraudiv etwa ganz vergessen? "Die Politik steht vor einer schweren Aufgabe: Sie muss die Pandemie eindämmen, ohne die Wirtschaft abzuwürgen. Dazu ist es wichtig, möglichst präzise das zu tun, was die Verbreitung am stärksten dämpft, ohne die Aktivität zu sehr einzuschränken. Die Zeit der intelligenten Seuchenbekämpfung ist gekommen". Haben SpahnMerkel die Intelligenz, um dem Volk mitzuteilen: April, April, wir haben gar keine Seuche!? Deutschland ist weder krank noch tot, nur abgeschafft? Gehen sie dafür etwa in Quarantäne und lernen Erdkunde und Geschichte? Das Märchen von der EU glaubt niemand mehr, auch wenn einer es noch immer erzählt: "Umso höher hängte Erwin Teufel die Europäische Union, auch, dass sie die Länder Osteuropas demokratisiert habe. Insbesondere den Wert der Freiheit hob er hervor: 'Die Freiheit hat Vorrang vor allem'. .. Zum Schluss wurde er noch deutlicher: 'Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und eine Letztverantwortung vor Gott'". Irgendwie und außerdem: Das Falsche im Falschen. Wie sagte Helmut Kohl, stets dem verpflichtet, was hinten rauskommt: "Die Hunde bellen,die Karawane zieht weiter". Jetzt auch ohne Heilige Drei Könige. Dabei gibt es einen Erwin Teufel, der mal sowas gesagt haben soll: "Viele sprechen von Mut, wenn man seine Meinung sagt, obwohl diese politisch nicht korrekt ist. Denn politische Korrektheit trägt in Deutschland bereits Züge der Unterdrückung. Wer seine Meinung sagt – vor allem, wenn sie nicht linksextrem oder aber zumindest links ist -, der ist in Deutschland gleich ein Rechtsextremist... Die Tyrannei beginnt dort, wo Meinungen kriminalisiert und tabuisiert werden. Ich darf nicht mehr sagen, was ich denke. Vergessen der kluge Satz von Voltaire: 'Ich mag verdammen, was Du sagst. Aber ich werde mein Leben dafür geben, dass Du es sagen darfst'. Ein solcher Imperativ ist den Linken unserer Gesellschaft ein Greuel. Eine eigene Meinung zu vertreten, die einer selbsternannten Wächterliga nicht paßt, ist tabu. Es gibt kaum noch etwas, was man noch unbestraft sagen darf". Sagte er. Aber wann und wo?

Oho, Oho, Oho! Tusch! Narrhallamarsch!

Unions-Politiker schlagen längere Weihnachtsferien vor
Unions-Politiker haben als Schutzmaßnahme gegen Corona-Infektionen in der kalten Jahreszeit eine Verlängerung der Ferien vorgeschlagen. „Wir sollten darüber nachdenken, die Winterferien um zwei bis drei Wochen zu verlängern und im Sommer entsprechend zu kürzen“, sagte der Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß...
(Schwäbische Zeitung. Welche Union? Die gibt es so wenig wie eine Spahndemie. Wer braucht Ferien von Ferien bis zum mittelalterlichen Bildungsstand, wo niemand schreiben, lesen und rechnen konnte? Weihnachten abschaffen und dafür Weihnachtsferien? Deutschland abgeschafft ist ein Irrenhaus.)

Messerstecher ist laut Gutachten schuldunfähig
Der 36-Jährige soll Mitte September einen Mann in Tuttlingen erstochen haben. Doch viele Hintergründe sind noch unklar...Der Tatverdächtige ist schon mehrfach wegen Körperverletzungsdelikten und anderer Straftaten aufgefallen. Wegen versuchten Totschlags hatte er bis Anfang Juli noch in Untersuchungshaft gesessen. Die Vorwürfe erhärteten sich aber nicht, sodass der Mann seither wieder auf freiem Fuß war...
(Schwäbische Zeitung. Schlecht, ganz schlecht! Was ist daran unklar, was ist mit den hierfür Schuldigen, gibt es da auch schon ein Gutachten, wenn ein krimineller fremder Kulturträger aus Tunesien nicht verstanden werden soll und nicht im Land sein dürfte und nun in diesem Fall Einmann "italienischer Herkunft" erstochen hat? Wann werden Innen- und Justizminister und vornedran die Richtlinienkönigin von "Juxtiz" (Stephan Spaetow) zur Verantwortung gezogen? Haben die auch schon alle Gegengutachten zu den vielen Gutachten von Rechtsgelehrten und Staatsrechtlern und zum heutigen Bundesinnenminister, der im Februar 2016 Deutschland zum "Unrechtsstaat" erklärte?)

900 Jahre Freiburg
Freiburger Ratsfraktion stört sich an Esoterik auf Saftflaschen für Stadtjubiläum
Die Fraktion "Eine Stadt für Alle" hat in einer Anfrage an die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass auf einigen Fruchtsaftflaschen, die mit dem Logo des Stadtjubiläums bedruckt sind, der Barcode mit einem Unendlichkeitszeichen überdruckt ist. Der Hintergrund seien Verschwörungstheorien, die entweder satanistischen und rechts-esoterischen Hintergrund haben oder behaupten, dass von Strichcodes eine Art Strahlung ausgehe, die so "entstört" werden könnte.Der Stadtverwaltung war das unbekannt..
(Badische Zeitung. Saftladen, grüner.)

Mitspracherecht des Bundestags
Die Zweifel am Durchregieren wachsen
Wenn am Mittwoch die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten über die künftigen Corona-Schutzmaßnahmen beraten, steht nicht nur die Frage nach dem Sinn der Beherbergungsverbote im Raum. Über dem Treffen schwebt vielmehr auch die Frage nach der Zulässigkeit. Nämlich danach, ob es der Verfassung entspricht, dass seit Monaten weitreichende Entscheidungen fast durchweg von den Regierungschefs ohne nennenswerte Mitbestimmung durch den Bundestag getroffen werden. Viele Staatsrechtler monieren, dass die Rechte der Exekutive derzeit weit überdehnt werden. Es sei verfassungsrechtlich kaum hinnehmbar, dass die Ausrufung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Bundestag am 25. März genügt haben soll, um der Regierung auf der Basis des Infektionsschutzgesetzes umfangreiche Kompetenzen zu verleihen, die seither für immer neue Verordnungen und Bund-Länder-Absprachen genutzt werden. Doch obwohl auch die Oppositionsparteien schon früh auf die rechtlichen Defizite dieser Praxis verwiesen und eine wirksame Parlamentsbeteiligung verlangt haben, war die große Koalition bisher nicht zu einem grundsätzlichen Kurswechsel bereit..
(welt.de. Wie kann es sein, dass eine Funktionärin der in der Bundesrepublik Deutschland als verfassungsfeindlich verbotenen kommunistischen FDJ, Jugendorganisation der SED, Bundeskanzlerin der CDU werden konnte und mutmaßlich fast wie nach altbekanntem diktatorischen Schema des DDR-Regimes seit 15 Jahren regiert, ohne dass Politik, Polizei und Justiz sich um Demokratie und Rechtsstaat zu kümmern scheinen?)

==================
NACHLESE
Thomas Maul
Wollt Ihr die totale Gesundheit? – eine Zwischenabrechnung (1)
Fast alle westlichen Staaten befinden sich seit Monaten im Ausnahmezustand. Nur Schweden weicht deutlich von diesem Wege ab. Wenn hierzulande die Regierenden bei ihren Bürgern mit eingeschränkten Bürgerrechten „die Zügel wieder anziehen“, dann ist es wohl höchste Zeit für eine vergleichende Zwischenbilanz – oder auch: Abrechnung....Man kann aber nicht – wie beispielsweise in den Modellen des RKI – einerseits zugeben und selbst beim Modulieren voraussetzen, dass das Immunsystem von über 90 Prozent der Infizierten mit Corona klarkommt (und nichts anderes bedeutet es, wenn bei Infektion keine oder nur milde bis moderate Symptome auftreten) und andererseits ein Szenario, das jede Vorimmunität verleugnet, überhaupt entwerfen, geschweige denn zu einem möglichen oder gar wahrscheinlichen Verlauf in der Realität erklären. Man kann nicht symptomlos Infizierte (und damit präventiv jeden Bürger) als (weil potenziell unerkannten) gefährlichsten Seuchenüberträger mit Freiheitseinschränkungen traktieren, ohne einen einzigen positiven Beleg dafür, dass symptomlos Infizierte überhaupt oder nennenswert zur Verbreitung beitragen. Zumindest bis März 2020 war derartiges rechtlich, moralisch und wissenschaftlich undenkbar.
(achgut.com.Merkel schafft alles ab, auch den Verstand. Leser-Kommentar: "Am Ende des Jahres werden in Deutschland, wie auch in den Jahren zuvor, 900-950.000 Menschen gestorben sein. Und es ist völlig unerheblich, ob sie vorher eine Maske getragen, ein Kreuz um den Hals oder eine Hasenpfote in der Tasche hatten. Vielleicht werde ich selbst dazu gehören, wer weiß das schon, und wenn nicht, dann bleibt mir nach diesem Jahr des globalen Irrsinns die Schadenfreude, dass 80% der Toten nicht mit ihrem Ableben gerechnet hatten. Fest verwurzelt im Glauben an das Corona-Narrativ trugen sie brav ihre Seuchenlappen vor der Visage und hielten Abstand. Und glaubten tief in sich drin, dass sie damit unsterblich wären. Tja, dumm gelaufen".)
===================

Corona-Konferenz
Merkel soll auf Präsenzpflicht für Ministerpräsidenten bestehen
Bei der anstehenden Ministerpräsidentenkonferenz erwartet Kanzleramtschef Braun laut einem Bericht eine Debatte, die eine „historische Dimension“ annehmen könnte. Kanzlerin Merkel soll daher auf einem „physischen Präsenzformat“ bestehen.
(welt.de. Wer stoppt einen grundgesetzwidrigen Brachialwahnsinn? Oder tagt das ZK der SED? Leser-Kommentare: "Merkel und Kanzleramtsminister Braun leben offensichtlich in einer eigenen Welt ('dramatische Corona-Lage'). Redet mal mit Medizinern in Praxen und Kliniken. Sicher kann man im Wochentakt immer noch irgendeine nutzlose Verschärfung beschließen. Irgendwann verliert man dabei halt noch die Unterstützung der Wohlmeinenden und Vorsichtigen. Und dann erreicht die Politik gar nichts mehr. Mit Verboten und Bußgeldern kann man kein Land regieren. Wie viel Prozent der Neuinfizierten haben eigentlich einen deutschen Pass? Nur die Altersheimbewohner?" "Das ist im Prinzip ein neues, außerordentlich weit gefaßtes Ermächtigungsgesetz mit Wirkung zunächst bis zum 31.3.2021! Ein Gesetz so richtig nach dem Geschmack der Kanzlerin, um erstmalig allein ohne das Parlament ihre gefährlichen einsamen Beschlüsse durchzusetzen! Genau das kritisieren die Staatsrechtler, weil das Parlament ja arbeitsfähig ist! Die jüngst erfolgte Anordnung, dass der 'Bundesrat physisch anwesend sein soll', ist doch nur als Kaschierung ihrer neuen Macht zu sehen! Anders ausgedrückt: Den Bock zum Gärtner gemacht!" "Historische Dimensionen!!? Schon interessant, dass 16-18 Personen mit den unterschiedlichen Vorgeschichten und Ausbildungen entscheiden, was für 83 Millionen Bürger das richtige ist. Namenhafte Ärzte/Virologen sprechen von überzogenen/falschen Maßsnahmen, und die Regierung beruft sich auf einen Tierarzt und EINEN für Sie alleswissenden Virologen". "Vielleicht sollten wir diese Regierung stürzen. Sie scheint nicht mehr regierungsfähig zu sein und die Kontrolle über ihr eigenes Handeln verloren zu haben. Es entsteht mittlerweile struktureller Schaden in der Wirtschaft und gefährdet hunderttausende Arbeitsplätze. Infektionsschutz schön und gut, aber was bringt es uns, wenn wir am Ende unsere Wirtschaft nachhaltig zerstört haben, alle psychisch kaputt sind und quasi nichts mehr zu fressen haben?")

Vierköpfige irakische Familie
Getarnt als Diplomaten im Privatjet: Polizei stoppt Flüchtlinge am Münchner Flughafen
Am Münchner Flughafen reist eine vierköpfige irakische Familie mit einem Privatjet und gefälschten Diplomatenpässen ein. Die Bundespolizei greift jedoch ein und deckt den Schwindel auf...Die Bundespolizei übergab die Familie an ein Anker-Zentrum in Bayern, dort entscheidet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf), wie es mit der Familie weitergeht. Zur Last gelegt werden ihnen Urkundenfälschung (bis zu fünf Jahre Haft) sowie der Versuch des unerlaubten Aufenthalts in Deutschland (bis zu einem Jahr Haft). Ob jedoch mildernde Umstände geltend gemacht werden können, darüber muss ein Gericht entscheiden.
(focus.de. Niemand hatte die Absicht, diese Betrüger zu stoppen. Weder in der Luft noch auf dem Boden. Jetzt sind sie mal da und zeigen, für welche Deppen die Dritte Welt Deutsche hält. Wird der Schwindel nicht von Deutschland fortgesetzt, indem die Leute trotz krimineller Handlungen durch Ali Babas Zauberwort "Asyl" im Land bleiben dürfen? Dabei wird gegen Grundgesetz und Strafgesetze durch deutsche Politik, Polizei und Justiz verstoßen!)

Fußball - das war einmal eine Macht  Deutschland-Schweiz 3:3
Die linksgrünen Bandensprüche "Deutschlandstiftung Integration" und "Deine Stimme gegen Hass" sind wichtiger als Fußball, seit "Die Mannschaft" die deutsche Fußballnationamannschaft abgelöst hat. Zum  Misserfolgstrainer Löw wird in der Gespensterspielserie ohne Publikum vom ARD-Schwätzer die Schweiz zum Giganten hochmoderiert. Das 3:3 in Köln, Platz wäre ja auch in jeder Dorfbolzarena gewesen, zeigt nur eins: Fußball - das war einmal. Inzwischen hat niemand mehr Angst vor den kickenden Buntgermans.

Bericht von der zweiten Freie Medien-Konferenz in Berlin
Der Stachel im Mainstream
Am Samstag fand im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Deutschen Bundestag die zweite Freie Medien-Konferenz der AfD-Fraktion statt.
Am Samstag fand im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Deutschen Bundestag die zweite Freie Medien-Konferenz der AfD-Fraktion statt...
(pi-news.net. Leser-Kommentar: "1.) Ohne AfD-TV wird das alles nix. Mit der Wende-Wende. 2.) Rund 20 Mio. wahlentscheidende Rentner, (noch) wenig Internet-affin. 3.) Dafür hörig den Nachrichten-Fälschern von ARD-ZDF-PRINT." So ist's! Wen juckt die AfD, wenn sie Politik nicht kann, und "freie Medien" Selbstbefriedigung treiben?)

Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen
Was im „Reformpaket für eine rassismusfreie Gesellschaft“ steckt
Von Elke Halefeldt
Die Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen verlangt als „politischen Neustart“ drastische Veränderungen in Staat und Gesellschaft. Darunter neue Quoten, ein neues Ministerium und die "systematische Überprüfung sämtlicher Gesetze auf Rassismus“...In der Nachfolge zu anderen öffentlichen Stellungnahmen wie dem Offenen Brief der BKMO an die Bundeskanzlerin vom 27. Februar 2020 und dem „Manifest“ der Neuen Deutschen Organisationen/NDO „für eine plurale Gesellschaft“ enthält die neue Agenda einen Maßnahmenkatalog, der in quasi allen staatlichen und gesellschaftlichen Feldern mehr Mitbestimmung, Positionen, „Teilhabe“ von eingewanderten Einwohnern vorsieht... Wer sich durch das BKMO-Papier kämpft, kann schnell schwindelig werden. Denn: Fast alle denkbaren Politik- und Gesellschaftsbereiche sollen renoviert und „rassismuskritisch“ eingeschätzt werden, zahllose Organisationen und Akteure sind angesprochen, ..
(Tichys Einblick. Geht's noch? Deutschland ist ein Irrenhaus. Liegt Migrantinien nicht woanders? Ist das nicht eine Kriegserklärung von Invasoren? Hier ist die Bundesrepublik Deutschland des Deutschen Volkes, das sich ein Grundgesetz gegeben hat. Nach diesem dürfen nur Deutsche Vereine gründen.Franz Josef Strauß: "Wem es hier nicht paßt, der kann 'rausgehen aus Deutschland".)

Söder warnt vor neuerlichem Lockdown
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat angesichts steigender Corona-Zahlen vor einem erneuten Lockdown gewarnt...„Wir wollen keinen zweiten Lockdown. Aber ein zweiter Lockdown rückt dann näher, wenn es keinen Ruck gibt“, sagte Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz nach der Sitzung des bayerischen Kabinetts... Unterdessen hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) angekündigt, das Beherbergungsverbot werde in ihrem Bundesland nicht wie geplant an diesem Dienstag in Kraft treten... Sie hoffe deshalb auf eine einheitliche Regelung am Mittwoch. Für den Fall solle dann auch nur noch derjenige nach Rheinland-Pfalz einreisen und dort übernachten dürfen, der ein negatives Testergebnis vorweisen könne, das nicht älter als 48 Stunden sei. (krk)
(Junge Freiheit. Krank ohne Kranke. Wer testet endlich solche Politiker?)

Angst vor der AfD
Kinderarmut: Warum der Migrationshintergrund verschwiegen wird
Von MANFRED ROUHS
Die Kinderarmut in Deutschland ist zu gut zwei Dritteln importiert. Sie ist eine unmittelbare Folge der Migrationspolitik. Das wissen Sozialforscher wie auch die politischen (Un-)Verantwortlichen in Berlin. Aber öffentlich äußern mag es niemand – aus Angst vor der AfD, wie die „Welt“ berichtet.Es heißt immer, Geschichte wiederholt sich nicht. Aber einige Sequenzen politischer Untergangsszenarien weisen verblüffende Parallelen auf: Zeichnet sich das Scheitern einer politischen Führungsschicht ab, dann reagieren jene Entscheidungsträger, deren Stunden gezählt sind, selten kreativ, sondern eher mit dem Reflex, den Kopf in den Sand zu stecken, um die unangenehmen Aspekte der Wirklichkeit nicht mehr wahrnehmen zu müssen. Das scheint zu immunisieren gegen die Anforderung, eigene Fehler einzugestehen. Oder daraus gar Konsequenzen zu ziehen.Antje Funcke, die eine Studie zur Kinderarmut für die Bertelsmann-Stiftung verfasst hat, redet sich heraus: „Wir haben in unserem Factsheet bewusst darauf verzichtet, eine Differenzierung nach Migrationshintergrund vorzunehmen, da wir sie für nicht sinnvoll und zielführend halten. Gleichwohl wissen wir natürlich, dass Kinder mit Zuwanderungshintergrund häufiger von Armut betroffen sind.“ Und die „Welt“ schreibt: „Zwei Abgeordnete von CDU und SPD, die ungenannt bleiben möchten, vermuten im Gespräch mit dieser Zeitung, dass dieser Aspekt auch ausgeblendet wurde, um der AfD nicht in die Hände zu spielen.“ Politiker, Meinungsforscher, Soziologen und Journalisten reagieren trotz alledem irritiert auf den Vertrauensschwund, den sie in immer größer werdenden Teilen der Bevölkerung erfahren. Und Journalisten, die ihr fragwürdiges Weltbild kolportieren, sind entsetzt, wenn sie bei Demonstrationen mit bösen Parolen konfrontiert werden, wie z.B.: „Lügenpresse“! Das ist scheinheilig: Wer ständig schummelt, braucht nicht empört zu tun, wenn er ertappt wird.FFP2 Maske
(pi-news.net)

****************
DAS WORT DES TAGES
Immer wieder loben wir hier die deutsche Juxtiz, die auch in schweren Zeiten Kurs hält. Unter den vielen weisen Richtsprüchen, die unser tägliches Zusammenleben erst möglich machen, scheint uns dieses vom Düsseldorfer Amtsgericht richtungsweisend: Ein 17-jähriger „afrikanischstämmiger“ (Presse) Jugendlicher, der bei den Rheinbad-Krawallen in Düsseldorf (Schwimmbad musste mehrmals geschlossen werden) einer Bademeisterin drohte „Ich töte dich“, muss zur Strafe am Lese-Projekt „Krisen-Situationen – wie gehe ich damit um?“ teilnehmen. Anschließend soll er einen Aufsatz unter besonderer Berücksichtigung eines Opfers schreiben.
(Stephan Paetow, Tichys Einblick)
*****************

Manfred Haferburg
Paris: Drei Szenen aus der Stadt der Liebe anno 2020
In Paris, man nannte es einmal die Stadt der Liebe, trifft die Corona-Krise auf islamische Attentäter und migrantische No-Go-Areas, die von brutalen Banden beherrscht werden. Diese Gleichzeitigkeit und die vollkommen unterschiedliche Reaktion der staatlichen Ordnungkräfte führen den Bürgern vor allem eines vor: zweierlei Maß.
(achgut.com. Wann singen sie nicht nur: "L’étendard sanglant est levé"?)

Peter Grimm
Der innerdeutsche Reiseverkehr
Sowohl im Corona-Kabinett als auch bei der Bundeskanzlerin und den Landes-Ministerpräsidenten ist der innerdeutsche Reiseverkehr ein Thema. Innerdeutscher Reiseverkehr? Älteren kommt dieses Vokabular vielleicht noch bekannt vor. In den Jahrzehnten der Freizügigkeit, wie sie im Grundgesetz steht, wurde der Begriff in der Gegenwartssprache nicht mehr genutzt, jetzt ist er wieder da.
(achgut.com. Die diktatorischte DDR, die es je gab.)

Nach Gespräch mit Birgit Kelle
Zensurwelle: Spotify löscht über 60 Folgen des Podcasts „indubio“
Der Podcast "indubio" der "Achse des Guten" wurde fast vollständig vom Audiostreamingdienst "Spotify" gelöscht - ohne Angabe konkreter Gründe. Ein weiterer Fall von Zensur durch digitale Global Player, der Fragen aufwirft. Es bleibt die Hoffnung, dass der Markt die Zensoren bestraft.
VON Air Türkis
(achgut.com. Selber machen, wer sich auf andere verlässt, ist verlassen.)

Fall Nawalny
Schäuble hielt Brief der russischen Duma an den Bundestag zurück
Vertreter des russischen Parlamentes schrieben an die deutschen Abgeordneten zum Fall Alexei Nawalny. Die Parlamentarier in Berlin erfuhren davon nur durch Zufall.
(Tichys Einblick. Ist er denn Briefträger? Man vergisst schnell mal was.)

WHO schaltet um
180-Grad-Wende: Weltgesundheitsorganisation will keine Lockdowns mehr
Von Redaktion
Ein Sondergesandter der WHO fordert Regierungen auf, nicht mehr mit drastischen Schließungen gegen Covid-19 vorzugehen. Die weltweiten Folgen für die Armen seien zu gravierend. Noch im Juli war aus der Organisation ganz anderes zu hören.
(Tichys Einblick. Drittweltler haben sich ins eigene Knie geschossen, die Einwanderung in die 1. Welt ist noch nicht zu Ende.)

Studie des EU-Parlaments bestätigt:
Das „grüne“ Elektroauto ist nur eine Legende
Von Dr. Helmut Becker
Entscheidendes Kriterium für die Wahl des CO2-optimalen Antriebsystems ist nicht, ob das Auto einen Auspuff hat, sondern ein Vergleich der CO2-Lebenszyklenemissionen verschiedener Fahrzeug- und Kraftstoffarten. Und da schneidet das Elektroauto schlechter ab...Die deutsche Umweltschutzpolitik hat mit der einseitigen Verdrängung von hocheffizienten Benzin- und Dieselmotoren auf das falsche Pferd gesetzt: Moderne, saubere Verbrenner sind auf Jahre hinaus CO2-effizienter und damit umweltfreundlicher als mit Kohlestrom betankte Elektroautos. Was in Deutschland nach Insider-Meinung („grüner Irrsinn“) zu dem (steuer-)umweltpolitischen Kuriosum führt, das Plug-In-Hybride Autos am umweltfreundlichsten unterwegs sind, wenn sie nie elektrisch betankt werden...
(Tichys Einblick. Märchen machen hopsende Kinder froh, Erwachsene ebenso.)

Wo ist die Wasserrutsche?
Bläh-Bau Kanzleramt und das geplünderte Volk
Von Peter Hahne
Wie weit sich die gegenwärtige „große“ Koalition plus Opposition vom Volk entfernt haben, sieht man an diesem Irrsinn, der nur dem realitätsfernen Denken einer üppig bestallten Parallelgesellschaft entsprungen sein kann. Komisch, dass ich dabei immer an Nordkorea, China oder den Prunkpalast des Diktators Erdogan denken muss. Hilfsweise auch an Oskars „Palast der sozialen Gerechtigkeit“ im Saarland. Die Herrschenden, ganz gleich welcher Couleur, verstehen es prächtig, mit Prachtbauten zu protzen. Zumeist auf Kosten des Volkes. Bestes Beispiel: der als „Erweiterungsbau“ verniedlichte 600 Millionen teure „Anbau“ des Berliner Kanzleramtes. Kein Aufschrei im Corona-gequälten Volk! Und wo bleibt die viel gerühmte Wächterfunktion der Medien? Es ist den Berliner Zeitungen wie der Morgenpost sowie BILD und BZ zu verdanken, dass 80 Millionen Deutsche an populärer Stelle ins Bild gesetzt werden. Chefkommentator Gunnar Schupelius, der sich nicht einschüchtern läßt, wenn Linksextremisten sein Familienauto abfackeln, fordert unmissverständlich einen sofortigen Baustopp. Dem kann man sich als vernünftig denkender Mensch nur anschließen. Denn auch hier (und nicht nur in der gescheiterten Flüchtlingspolitik) gilt der uralte (und inzwischen wohl einkassierte) Satz von Wolfgang Schäuble: Wieviel Toleranz verträgt das Volk? Irgendwann ist die Grenze der Zumutbarkeit überschritten...
(Tichys Einblick. Volksabkanzlerin Merkel kennt keine Grenzen.)

Hessen
Waldbesetzer verletzen Polizisten im Dannenröder Forst
Bei den Protesten gegen die Rodungsarbeiten im Dannenröder Forst haben Waldbesetzer am Montag zwei Polizisten verletzt. Bereits am Sonnabend waren dort Beamte mit Steinen und Farbbeuteln attackiert worden. Die Täter drohten mit weiteren Angriffen.
(Junge Freiheit. Die Polizei kann sich nicht einmal mehr selbst schützen. Ist denn kein Förster da? )

Rücksichtslos
Umweltaktivisten blockieren Autobahn A3 – Unfall mit schwer verletztem Fahrer
Umweltaktivisten setzten mit der Abseilaktion ihre Protestaktionen gegen den Ausbau der Autobahn A 49 von Gießen nach Kassel fort.
VON Holger Douglas
Zu einem schweren Unfall führte eine Blockade der Autobahn A3 von Frankfurt nach Köln bei Idstein. Von einer Brücke hatten sich etwa zehn Menschen auf den Mittelstreifen abgeseilt, daraufhin sperrte die Polizei die Autobahn zwischen Idstein und Bad Camberg komplett in beide Richtungen und ließ ein Spezialeinsatzkommando anrücken. Auf der dicht befahrenen Autobahn bildete sich rasch ein vier Kilometer langer Stau. Am Stauende in Fahrtrichtung Köln prallte ein Auto auf einen stehenden LKW, dessen Fahrer nach Angaben der Polizei das Ende nicht absehen konnte. Mindestens ein Mensch wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerletzten ins Krankenhaus...
(Tichys Einblick. Bürgerkrieg. Ist kriminelles Handeln Aktivismus?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.