Springe zum Inhalt

Gelesen

Vor dem Grundgesetz, das sich das "Deutsche Volk gegeben hat", wird gewarnt!

(tutut) - Die USA sind weiter angezählt, Chefredakteur wütet, denn er hat nichts zu melden. Sie schreiben sich 'nen Ast und sägen ihn dann ab. "Politik ohne Skrupel" ist, wenn zwischen zwei Parteien, zwischen Links und Rechts, zu entscheiden ist, zwischen zwei Meinungen. Sowas heißt Demokratie, in Deutschland nur noch bekannt, was nun den "Vereinigten Staaten" übergestülpt werden soll: "Amerika vor Zerreißprobe -Trump zweifelt Rechtmäßigkeit der Präsidentenwahl an - Biden liegt vorn - Ausgang ungewiss". Aber die USA kennen nicht, was in der DDR 2.0 als "Merkel und die 16 Ministerpräsidenten" am Grundgesetz vorbei eingeführt wurde. Und so zählt sich der Schreiber selbst aus, indem er Erdkunde und Geschichte ins  Baumhaus trägt: "Diese Wahlen werden prominent in die Geschichtsbücher eingehen. Zeitgleich sind sie binnen vier Jahren der zweite Weckruf für die Europäer, das Geschick des Kontinents mehr in die eigenen Hände zu nehmen. Selbst wenn Donald Trump am Ende als Verlierer dastehen sollte, er hat der Welt gezeigt, dass in den USA mit Skrupellosigkeit und radikaler Rhetorik erfolgreich Politik gemacht werden kann". Wen und wo juckt's, wenn Holzhackerbuam zum Tanz rufen und auf die Schenkel klatschen? Die Batterien der Klatschhäschen halten länger. "Zwar sind die Vereinigten Staaten seit Längerem gespalten, aber die Zustimmungswerte für den amtierenden Präsidenten sind bemerkenswert". Geschwätz. Sowas kommt heraus, wenn Qualitätsjournalismus als politische Regierungspropaganda auf Geschwätzwissenschaften fußt. Dort kommt offenbar das Grundgesetz nicht vor, und was Demokratie und Rechtsstaat sind, interessiert Gonzo-Journalismus nicht. Blöd gelaufen, wenn deutsche Gleichstrommedien längst seitenweise - schade um den Wald - K.o. unter  ihren Geßlerhüten liegen, mit denen sie um sich werfen, aber nicht in den Ring treffen, während die USA noch immer zählen. Die kleine Welt daheim ist irreal und merkt es wahrscheinlich nicht einmal. Wenn Sport abgeschafft ist, gibt es ja noch sie in Spaichingen: "Stadt ehrt 246 erfolgreiche Jugendsportler - Coronabedingt gibt es keinen Festabend, aber Videoglückwünsche, Urkunden, Gutscheine und einen Scheck für den Verein... Bürgermeister Markus Hugger beglückwünscht in seinem Video alle erfolgreichen Sportler und hofft, dass die Ehrung im nächsten Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann und sich die Corona-Pandemie abschwächt". Wann gedenkt er, Sport wieder einzuführen statt Videospiele? Wer die Vergangenheit nicht kennt, sucht  Spaichinger Gegenwart bei einer Wahl in den USA und übersieht, dass  zur  Stadt eine "Amerikaner-Kappelle" gehört, durch die  Geflüchtete aus Spaichingen einem Land ihrer Zukunft für erfüllte Verheißung danken!  In Trossingen sind sie der Realität schon näher: "Traditionsbetrieben droht das Aus - Die Corona-Krise gefährdet den Fortbestand von Ur-Trossinger Institutionen wie Hotel 'Bären' oder 'Germania'“, womit Gasthäuser gemeint sind, das Merkel-Regime aber nur noch Gäste, meist illegale, kennt. "Kritik an EU-Politik - Tuttlinger Europa-Union will Moria-Flüchtlinge nicht in Vergessenheit geraten lassen".  Fakes. Wann machen die Schiffe auf der trockenen Donau an der Tuttlinger Seebrücke fest? Wer nicht mitspielt, muss wissen, alles andere ist Diskriminierung und verboten. Sagt die Regierung! Lokalzeitungen piepsen dafür nicht mehr, haben sich mit Abstand und Maske überflüssig gemacht, lokal nichts mehr zu melden, Heimat könnte von jedem Punkt des Weltalls redaktionell betreut werden, denn Qualität ist eine Frage des Personals. Wer die Gegenwart nicht kennnt, hat keine Zukunft. Das Irreale ist real, der "Unrechtsstaat" baut. Auf was? "Amtsgericht erhält Erweiterungsbau - Die Bau-Vorbereitungen beginnen im November - Kosten: 5,65 Millionen Euro - Thomas Straub, Direktor des Amtsgerichts, Oberbürgermeister Michael Beck, Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf und der Präsident des Landgerichts Rottweil, Dietmar Foth (von links) präsentierten das Modell des Erweiterungsbaus. (Foto: Justizministerium)" - pm". Aber hallo! Sowas! Wer braucht da noch eine Redaktion in TUT und um TUT herum? Der Wolf mit Maske macht Wahlkampf. Was ist aus dem 200-Millionen-Gefängnis geworden auf der grünen Wiese? Zäumt ein Blutreiter nun das Pferd von hinten auf?

Wohl dem, der noch einen hat,  die Brauerei gehört dem Volk. Gott erhalt's!

Corona: Die 1000er-Marke im Kreis Tuttlingen ist überschritten
Die Kurve der Neuinfektionen zeigt kräftig nach oben. Am Mittwoch wurde der dritthöchste Wert seit Beginn der Pandemie erreicht.
(Schwäbische Zeitung. Und? Wie viele krank, wie viele tot? Alles andere ist primär, Hauptsache Italien.)

Vögel lösen Insekten ab: Blühpatenprojekt hat auch über den Winter Bestand
Die Blühfelder in Emmingen-Liptingen verwandeln sich zu einem beliebten Ort für Vögel. Diese sollen dort bis Februar Nahrung finden. Wie es danach weiter geht, ist noch nicht abschließend geklärt.
(Schwäbische Zeitung. Vögel fressen Insekten, fehlen nun nur noch Viecher, die die Pflanzen vertilgen. Das ist der Kreislauf der Natur.)

Rund 60 Corona-Infizierte nach Gottesdiensten — Amt prüft Anzeige
(Schwäbische Zeitung. Gottesgericht? Der Teufel steckt im Detail.)

Joachim Balk nach 25 Jahren als Vize-Feuerwehr-Kommandant verabschiedet
Die Wahl des neuen Vizekommandanten - Christian Schmid - liegt zwar schon etwas zurück, aber jetzt bestätigte der Rat seine und die Wiederwahl Patrick Heims zum Kommandanten.
(Schwäbische Zeitung. Was einst mit demokratischer Kampfabstimmung um den Kommandanten begann, hat immerhin ein Vierteljahrhundert einen guten Vize gebracht.)

Oettinger ab 2021 im Aufsichtsrat der Schwanauer Herrenknecht AG
Der frühere EU-Kommissar und Ex-Ministerpräsident Günther Oettinger zieht ab 2021 in den Aufsichtsrat der Schwanauer Herrenknecht AG ein. Das ist nicht der erste Politiker bei dem Tunnelbohrmaschinenhersteller. Der verstorbene frühere Ministerpräsident Lothar Späth war bis 2012 Chef des Gremiums, derzeitiger Vize-Vorsitzender ist Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder..
(Miba-Presse. Irgendein Hobby sollte jeder Mensch haben. Martin Herrenknecht sammelt junge gebrauchte  Politiker. spiegel de schreibt dazu u.a.: "Das Familienunternehmen war am Projekt Stuttgart 21 beteiligt, das der CDU-Politiker vorangetrieben hatte. Die EU-Kommission hat das Mandat laut 'Wirtschaftswoche' bereits genehmigt". Außerdem warte  Oettinger  noch auf eine "wichtige Entscheidung":  Nach Angaben der 'Stuttgarter Zeitung' wolle er   auf Einladung des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán den Innovationsrat des Landes leiten. )

g des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán den Innovationsrat des Landes leiten. )

Angela Merkel (links) und unten und Martin Herrenknecht.

Schulen in Baden-Württemberg
Ministerium will keine Corona-Quarantäne mehr für ganze Schulklassen
Wenn Schüler positiv auf das Coronavirus getestet werden, muss häufig die ganze Klasse in Quarantäne. Das hält das baden-württembergische Sozialministerium nicht mehr für nötig.
(swr.de. Sie wissen nicht, was sie tun. Ist Eisenmann schon suspendiert?)

Mediziner in Baden-Württemberg
Ärzte als Corona-Leugner: Viele Beschwerden über Verharmlosungen und Verschwörungsmythen
(swr.de. Wer sind die Leugner und Verschwörer? Nicht Coronas Zeugen von Doktor Merkel?)

Sammelt Punkte und Marken, es kommen lausige Zeiten!

=============
NACHLESE
Zerrüttete Staatsfinanzen
Nach der Pandemie wird Europa am Rande einer Kriegswirtschaft stehen
Die ökonomischen Folgen der Pandemie sind in der EU zwar unterschiedlich. Am Ende jedoch wird die Pandemie eine von den Regierungen gelenkte Wirtschaft und zerrüttete Staatsfinanzen hinterlassen. Um die Schulden zu finanzieren, bleibt nur ein Weg.In Deutschland spielt das verarbeitende Gewerbe eine größere Rolle. ..Alles in allem muss die Wirtschaft im Euro-Raum mit einem erneuten Rückschlag im Winter rechnen, aber unter der Oberfläche wird die Entwicklung wohl eine k-förmige Spreizung zeigen: Wo das verarbeitende Gewerbe wichtig ist, ist die Wirtschaft resilienter, wo sie von Dienstleistungen abhängt, bricht sie kräftig ein.
(welt.de. Sozialistische Pleite zum Dritten. Wahrheit der Binse. Wer braucht Produkte von Traumwolke 7? Manna muss erarbeitet werden.)
=================

Infantile Veralberung von Lesern und Zuschauern
Österreich 2020: Wie die Türken Wien gerettet haben
Von MANFRED ROUHS
Die Volkspädagogen sind in diesen Tagen um ihre Aufgabe nicht zu beneiden. In Frankreich rollen wieder einmal Köpfe. In Wien erhebt der islamische Terror sein grausames Haupt und tränkt das multi-kulturelle Zentrum der österreichischen Hauptstadt in Blut. Die Täter kommen nicht von hier. Da fällt es am Ende des Jahres 2020, inmitten der Corona-Depression, nicht jedem leicht, dem Multi-Kulturalismus positive Seiten abzugewinnen.Wo Schatten ist, da findet sich aber immer auch Licht. Und wer dann als Held in den öffentlichen Fokus rückt, hängt ab von der Frage, welche Ecke der wertende Betrachter ausleuchtet. In Wien haben deutsche Qualitätsjournalisten zwei Türken als Retter vor der islamischen Gefahr ausfindig gemacht. Sie heißen Mikail und Recep. Das klingt beinahe wie Max und Moritz: Mikail lehnt sich phonetisch an Michael an, und Recep ist sinnigerweise der Vorname des umstrittenen türkischen Ministerpräsidenten. Ist das nicht schön? Der türkische Erzengel Michael und der Namensvetter Erdogans haben jenem österreichischen Polizisten, den ein muslimischer Attentäter am 2. November 2020 niederschoss, das Leben gerettet. So schreibt es schwarz auf weiß der „Focus“ und gibt dem Erzengel die Gelegenheit, seinen Einsatz im Wiener Kampfgebiet zu erklären: „Dabei haben wir natürlich auch gesehen, dass ein Polizeibeamter schwer getroffen worden ist. Der lag am Boden. Wir konnten nicht zuschauen und sind hingelaufen und haben den Polizeibeamten zum Krankenwagen befördert. Ich wünsche dem Polizeibeamten eine gute Genesung und hoffe es geht ihm gut.“ Dabei bleibt es nicht. Auch die ganz große Einordnung dessen, was in Wien geschehen ist, überlässt der „Focus“ dem Erzengel mit einer Botschaft an die Christenheit: „Wir türkischstämmige Muslime verabscheuen jegliche Art von Terror. Wir stehen zu Österreich, wir stehen für Wien, wir respektieren Österreich – egal was passiert, egal was ist. Wir sind zu jeder Zeit zu Hilfe bereit.“ Das beruhigt doch sehr. Jetzt könnte Weihnachten gerettet sein – falls nicht doch noch Corona dazwischen kommt!
(pi-news.net)

Das Gebot zu töten ist ein wichtiger Bestandteil der islamischen Quellen
In Saudi-Artabien werden Menschenöffentlich geköpft, um die Bevölkerung zu Gesetzestreue zu erziehen.Unsere Autorin Khulud Alharthi ist froh, dieser Welt entflohen zu sein.Das Aufbegehen einiger Muslime nach islamischen Morden findet sie verstörend.
(welt.de. Gehört zu Deutschland, wer sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört? Sind Merkel, Steinmeier, Schäuble nicht verstörend?)

Bundestagsrede des AfD-Abgeordenten am 5. November
Curio: Es braucht endlich einen Shutdown für schlechte Politik!
Schon wieder wurde ein Lockdown verordnet, schon wieder werden Existenzen zerstört und Menschen in Kurzarbeit geschickt. Verboten wird alles, was Spaß bringt – und gerade jene, die Hygienekonzepte erarbeitet haben, müssen dicht machen. Diese Verordnungen erscheinen nicht nur willkürlich, aktionistisch und hilflos, sie stehen zudem auch noch auf rechtlich sehr wackeligen Beinen: Statt dass die Volksvertreter demokratisch in den Parlamenten über ausgewogene Maßnahmen mit dem höchsten Wirkungsgrad debattieren und gemeinsam nach den besten Lösungen suchen, regiert Merkel wie immer quasi absolutistisch durch (aus der Rede von Gottfried Curio am 5. November im Deutschen Bundestag).
(pi-news.net)

******************
DAS WORT DES TAGES
Im Idealfall gewinnt man wieder etwas Zeit, und in diese fällt dann Weihnachten. Was wir aber brauchen, ist eine Strategie, mit dem Virus zu leben, bis wir es beseitigen können. Und die sehe ich nicht.
(Stefan Aust, WELT AM SONNTAG-Herausgeber)
*******************

US-Wahl: Biden dank Briefwahl vorne - wo das Rennen jetzt entschieden wird
Bidens Website erklärt ihn zum Sieger
Biden holt Michigan und Wisconsin durch die Briefwahlergebnisse - das stellt alles auf den Kopf. In sechs Staaten gibt es nun ein enges Rennen. Trump darf jetzt keinen Staat mehr verlieren. Sonst hat er verloren.
(Tichys Einblick. Manche Niederlage stellt sich als Sieg heraus.)

Roger Letsch
US-Wahl: Vorläufig zwei „Lame ducks“
Vermutlich wird es noch Tage dauern, bis wir überhaupt ein erstes, vorläufiges Endergebnis haben werden und ganz gleich zu welcher Seite sich die Waagschale am Ende neigen wird: die Akzeptanz des neuen Präsidenten wird darunter leiden, dass es so knapp war.
(achgut.com. Zerreißprobe für deutsche Politik und Medien, die sich selbst ausgezählt haben.)

Verfassungsschutzchef
„Müssen jeden Tag auch in Deutschland mit islami(sti)schem Anschlag rechnen“
Verfassungsschutzpräsident Haldenwang warnt nach den islami(sti)sch motivierten Terroranschlägen in Nizza und Wien vor Nachahmungstaten. Deutsche Sicherheitsbehörden müssten sehr wachsam sein. Man müsse einen „sehr scharfen Blick auf die uns bekannten Gefährder werfen“.
(welt.de. Erpflegt zu scherzen. Wo war er bisher, lebt er in einer Parallelwelt, wo Islam zu Deutschland gehört? Woher stammt  die Motivation, nicht etwa aus einem mutmaßlich heiligen Buch? )

Es klingt nicht nur totalitär. Es ist totalitär.
Von Martin Heuser.
Hatte man bei Verhängung des ersten Lockdowns noch gehofft, dass es alsbald ein böses Erwachen gibt, muss man nun, rund acht Monate später, bei Verhängung des zweiten Lockdowns feststellen, dass es offenbar überhaupt gar kein Erwachen gibt. Jedenfalls üben sich unsere Regierungen landauf landab, und zwar in postfaktischer Manier, in einer völlig realitätsentrückten Rettungsrhetorik, die bei realistischer Betrachtung lediglich Unheilvolles erahnen lässt...Denn die systematische Überforderung in der maßgeblich durch Hybris beeinflussten Setzung der eigens gesteckten und unmittelbar mit aller Staatsmacht verfolgten Staatsziele, von der Bankenrettung über die Flüchtlingsrettung bis hin zur Klima- und Weltrettung, und nunmehr der totalen Errettung vor Infizierung mit einem grippeähnlichen Virus, führt notwendig zur Aufhebung allen bürgerlichen Rechts. Und damit zur totalen Entmündigung des einzelnen Bürgers..
(achgut.com. Sie retten sich zu Tode. Mal nicht nur ein Volk total untergekriegt.)

Thomas Maul
Die Promotion des Dr. Drosten
Am 15. Oktober 2020 hat die Goethe-Universität Frankfurt am Main dem „Star-Virologen“ und beliebten Regierungsberater in der „Corona-Krise“ vermutlich gegen ihre Intention einen Bärendienst erwiesen. Auf ihrer Website veröffentlichte sie eine Verteidigungsschrift mit dem Titel „Falschbehauptungen zum Promotionsverfahren von Prof. Dr. Christian Drosten“. Damit hat sie zum einen einer Posse ohne Not zu zumindest potenziell etwas mehr Öffentlichkeit verholfen, denn bisher hatten die Leitmedien an der Thematik überhaupt kein Interesse gezeigt. Zum anderen produziert sie mit ihren Einlassungen, statt alle offenen Fragen restlos und abschließend zu klären, nur noch mehr Ungereimtheiten bezüglich des zur Disposition stehenden Promotionsverfahrens.... Drosten gehört zu den wenigen W3-Professoren in Deutschland, die einen Lehrstuhl innehaben, ohne zu lehren, und ohne – noch bemerkenswerter – habilitiert zu haben...
(achgut.com. Deutscher Lieblingssport: Doktorspiele.)

Kolja Zydatiss
Was würde Martin Luther King sagen?
Martin Luther Kings Patriotismus und seine bodenständige Politik, die die Rassen vereinen sollte, unterscheiden sich grundlegend vom Weltbild heutiger Aktivisten. Bestimmte heute gängige Narrative, dass Politik etwas für „Experten“ sei, und „Populismus“ eine Vorstufe zum Faschismus, würde er wohl kritisch hinterfragen.
(achgut.com. Eine Frage der Bildung.)

Gerd Antes im Gespräch
Medizin-Statistiker kritisiert Lockdown: „Wir machen wieder vorhersehbare Fehler“
Ob nun Lockdown light oder Wellenbrecher-Lockdown: Gerd Antes hält die aktuellen Verschärfungen für falsch. Sie würden auf mangelhaften Daten gründen und gravierende Kollateralschäden verursachen. Zudem fehle ein Plan für die Zeit nach den vier Wochen...Vorausblickend ist es nicht viel optimistischer zu sehen. Der Lockdown widerspricht der Aussage, dass wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Jetzt rächt sich, dass wir keine intensiveren Versuche gemacht haben, das Übertragungsverhalten und die Schutzmaßnahmen zu verstehen...
(focus.de. Soll sich Merkel denn selbst in den Hintern beißen? Das tun schon MP, Landräte und Bürgermeister untertänigst für sie. )

Achgut.tv
Lockdown for ever?
Video. Die Bundeskanzlerin hat diese Woche damit begonnen, vor der Bundespressekonferenz die Alternativlosigkeit des zweiten Lockdown zu erklären. Sie gab einen bemerkenswerten Fehler zu und enthüllte ihre Langfriststrategie. Nimmt man Angela Merkel beim Wort, dann wird uns der Corona-Ausnahmezustand noch lange begleiten. Danach kehren die Grundrechte so bald nicht wieder zurück. Und einige ihrer medizinischen sowie gesundheitspolitischen Aussagen kommentiert Dr. Gunter Frank für uns.
(achgut.com. Im Reich der Ahnungslosen.)

Externe Berater
Eine Regierungsaffäre wird kleingeredet
Länger als ein Jahr hat ein Untersuchungsausschuss die zum Teil zwielichtigen Beratergeschäfte der Bundeswehr unter Ex-Ministerin von der Leyen durchleuchtet: Jetzt wurde die Affäre im Bundestag debattiert – ganze 30 Minuten lang.
(welt.de. Ein Fall für die Justiz, denn Volksvertreter und Regierungspropagandamedien sind nicht an Aufklärung ihres Versagens als Kontrolleure interessiert.)

Expansionismus der Türkei
Merkels Appeasement gegenüber Erdogan
Wohin Appeasement gegenüber totalitären Ideologien führt, weiß man aus der Geschichte. Doch die Bundeskanzlerin scheint im Geschichtsunterricht in den Stunden gefehlt zu haben, als das behandelt wurde.
VON Klaus-Rüdiger Mai
(Tichys Einblick. Im Gegenteil, sie war eine Musterschülerin in einer Diktatur, es gab aber nur Geschichten um Marx und Lenin und damit Murks.)

Evangelische Akademie Tutzing
Theologe fordert Auseinandersetzung der Kirchen mit Diskriminierung
Der Direktor der Evangelischen Akademie Tutzing, Udo Hahn, hat die Kirchen dazu aufgefordert, sich intensiver mit Rassismus und Antisemitismus auseinanderzusetzen. „Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ wie Islamfeindlichkeit und Homophobie müßten sie strikt entgegentreten.
(Junge Freiheit. Wo mag der gefehlt haben? Kirchengeschichte, überhaupt Geschichte, und Christentum kennt er wohl nicht.Jesus hätte da nicht einmal die Chance, Kerzen anzünden zu dürfen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.