Springe zum Inhalt

Gelesen


Fasnet und Salz, Gott erhalt's.
Zumba-Tanzen für den guten Zweck
Bei der Zumba-Party – organisiert von der TG für einen guten Zweck – ist es am Freitagabend hoch hergegangen. Etwa 120 Fitness-Bewusste im Alter zwischen elf und 60 Jahren übten sich, unterstützt von acht Trainern, in dem voll im Trend liegenden Fitness-Tanz mit temperamentvollen Latino-Rhythmen.
(Schwäbische Zeitung. Der gute Zweck heiligt  jedes Humba Täterä.)
Josef Snep erzählt von Nazi-Gräuel
Zum Holocaust-Gedenktag am Freitag hat der 91-jährige Überlebende Josef Snep aus den Niederlanden in einem gut belegten Saal im evangelischen Gemeindehaus seine ergreifende Geschichte erzählt.
(Schwäbische Zeitung. Neu? Lasst doch mal die Täter ran, die kamen nicht vom fremden Stern! In Spaichingen hat einer sogar ein ewiges Ehrengrab.)
Fairfest soll für neue Festkultur sorgen
Polizeidirektion und Fachstelle Sucht leisten weitere Präventionsarbeit bei Vereinen
Immer mehr Vereine im Landkreis Tuttlingen entscheiden sich dafür, ihre Veranstaltungen unter das Fairfest-Siegel zu stellen. Dieses soll laut Polizei, Fachstelle Sucht und Landkreis Tuttlingen eine weitere Säule in der Präventionsarbeit bei Jugendlichen sein.Das Fairfest-Siegel soll dafür sorgen, dass es wieder verstärkt um die Inhalte eines Fests geht, anstatt um den Konsum. Das erste Fairfest im Landkreis mit neuen Festregeln wurde im Oktober 2011 von der Landjugend Mauenheim veranstaltet. „Sie hatten keine Umsatzeinbußen, viele Besucher sind gekommen und die Polizei hatte nur einen Einsatz an drei Festtagen. Die Regeln wurden auch anstandslos akzeptiert“, sagt Michael Ilg, Präventionskoordinator der Polizeidirektion Tuttlingen.
(Schwäbische Zeitung. Fasnet mit Zertifikat. Staatsbrauchtum. Die Behörden im 19. Jahrhundert hätten im Traum nicht daran gedacht, dass so etwas möglich ist, denn die hatten ihre Probleme mit Narren.)
Unbekannter durchsucht Rucksäcke
Ein unbekannter Täter nutzte am Mittwochabend ein in der Trossinger Musikhochschule stattfindendes Konzert zur Begehung von Diebstählen aus.
(neckarquelle. Beamte schreiben in der Redaktion?)
Junge Ersthelfer wurden mit praktischen Übungen geschult
Bereits seit längerem hat die Löhrschule ausgebildete Schulsanitäter, an der Realschule starten die ersten in Kürze mit ihrem Einsatz. Gemeinsam mit den Eigengewächsen des DRK-Ortsvereins haben die Schulsanitäter jetzt einen zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs abgelegt.
(neckarquelle. Nun aber druff!)
Schweinezucht: Antragsunterlagen müssen nachgebessert werden
Die öffentliche Auslegung der Unterlagen zur Schweinezuchtanlage verzögert sich. Das teilte das Regierungspräsidium gestern Abend mit.Die Veröffentlichung verzögere sich um einige Wochen, so die Genehmigungsbehörde. Das Regierungspräsidium Freiburg verlangt von Urban Messner Ergänzungen zur Vervollständigung des Antrages...1090 Mitzeichner bei Petition Innerhalb von sechs Tagen haben sich 1090 Mitzeichner in die von Rainer Stolz, Mitbegründer der Bürgerinitiative und Geschäftsführer des Öfinger Feriendorfes, eingereichten Petition beim Deutschen Bundestag eingetragen. Hiermit soll die Änderung des Paragrafen 35 im Baugesetzbuch verändert werden, so dass Gemeinden ein Mitbestimmungsrecht bei solchen Anlagen haben. Zudem ruft der massive Widerstand der Bürgerinitiative auch überregionale Medien auf den Plan.
(südkurier. Will Bad Dürheim Sauheim werden?)
Vom Chinesischkurs bis zum Elterseminar
Heute erscheint das VHS-Programm fü r das Frühjahr-/Sommersemester 2012. Das Programm steht unter dem Semesterthema „China – Innenansichten“. 191 Kurse, Seminare, Vorträge und Workshops hat die Volkshochschule Trossingen in diesem Semester zu bieten.
(neckarquelle. Genau das, was das Volk braucht.)
Bad Dürrheimer Olympiaarzt Huber muss vor Gericht
Der langjährige Olympiaarzt Georg Huber aus Bad Dürrheim muss sich im Zuge des Freiburger Dopingskandals doch noch einmal vor Gericht verantworten.
(südkurier. Glaubt jemand wirklich, sportliche Spitzenleistungen sind ohne Doping möglich?)
Hamburg-Tour der Volkshochschule
Nach dem erfolgreichen Start von Reiseangeboten in ferne Länder und zu exotischen Kulturlandschaften, die von Kooperationspartnern angeboten werden, bietet die Volkshochschule Baar im aktuellen Programm erstmals selbst durchgeführte Reisen an. Die sechstägige Tour führt vom 19. März bis zum 24. März in die Elbmetropole Hamburg.
(südkurier. Will da einer kostenfrei herumreisen?)
Der SÜDKURIER gibt einen aus
Seit fast zwei Jahren verlassen die Zeitungsmacher von Zeit zu Zeit ihre Redaktionsstuben, kommen zu den Lesern direkt vor Ort und suchen mit ihnen das Gespräch. Die Aktion heißt „Der SÜDKURIER gibt einen aus“ und macht diesmal Station in Riedböhringen.Redaktionsleiter Bernhard Lutz lädt Leser aus Riedböhringen und Umgebung am Mittwoch, 1. Februar, um 19.30 Uhr in den Hotelgasthof „Kranz“ nach Riedböhringen zu einem Meinungsaustausch ein...Das erste Getränk übernimmt das SÜDKURIER Medienhaus.
(südkurier. Eine Flasche Wodka bitte! Stammtischzeitung?))
Erstmals wohnt eine Frau im Pfarrhaus
Der Gottesdienst am dritten Sonntag nach Epiphanias wurde in der evangelischen Pfarrkirche mit einem besonderen Ereignis gefeiert: Pfarrerin Bettina Ott wurde von ihrem Amtkollegen Pfarrer Bernhard Jäckel offiziell in der Kurstadt eingeführt.Mit dem Amtsantritt von Bettina Ott als Kurseelsorgerin konnte nach 18-monatiger Vakanz die Stelle wieder besetzt werden. Damit begann der zweite Teil ihres Arbeitsbereiches.
(Schwarzwälder Bote. Geahltsempfängerin mit schwarzem Behang.Paulus und Luther rotieren im Grabe.)
Juchtenkäfer im Gottesdienst nicht erwünscht
Schwarzwälder-Bote, vom 27.01.2012 19:00 Uhr
Am morgigen Sonntag wird Bernd Richter erstmals wieder in der katholischen Kirche St. Laurentius Sulgen die Kommunion austeilen. Richter hatte sein Ehrenamt ruhen lassen, nachdem sich Besucher des Gottesdiensts darüber beschwert hatten, dass er mit einem Anstecker, der seine ablehnende Haltung gegen Stuttgart 21 verdeutlichte, die Kommunion ausgeteilt teilt hatte. "Ich war von der stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchengemeinderats darauf aufmerksam gemacht worden", so Richter. Daraufhin habe er angekündigt, sein Ehrenamt in der Kirche bis nach der Volksabstimmung ruhen lassen zu wollen. Da der Dezember-Dienstplan allerdings schon früher aufgestellt worden sei, beginne er damit erst wieder morgen mit dem Kommuniondienst, sagte er auf Anfrage.
(Schwarzwälder Bote. Hat er auch auf sein Gehalt und Gottvertrauen verzichtet?)
Alkoholbedingter Zoff bei der Hexennacht
Beim Hexenball der Marbacher Talbachhexen ging es größtenteils wieder lustig und fröhlich zu. Dennoch musste die Polizei auch hier wieder eingreifen, weil es zu alkoholbedingten Stresssituationen und Handgreiflichkeiten kam.
(neckarquelle. Wozu sonst dieses Brauchtum? Verbrennen!)
Haftstrafe für Ex-Anwalt
Ein Donaueschinger Jurist geriet in ein finanzielles Desaster und schädigte seine Mandanten um eine sechsstellige Summe. Und so landete er selbst auf der Anklagebank.
(neckarquelle. War er nicht von weitem als Spitzbube erkennbar?)
Exhibitionist in Konstanz unterwegs
Ein unbekannter Mann ist am Freitag, gegen 02.45 Uhr, in der Straße Zähringerplatz, mit geöffneter Hose und sichtbarem Glied an eine Frau herangetreten.
(neckarquelle. Strafe bis ins letzte Glied!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.