Springe zum Inhalt

Gelesen


Nur der Kosmos kann da noch mithalten.
Stadt Rottweil verbietet Autocorsi
(Schwäbische Zeitung. Prima, nicht überall ist die Ordnung für den Pöbel abgeschafft worden.)
Ausschuss stärkt Jugendamtden Rücken
Landrat Stefan Bär hat gestern vor dem Kreistagsausschuss für Familie, Kinder und Jugend das Vorgehen des Jugendamtes im Fall der zweijährigen Maya verteidigt, die am Pfingstsonntag tot aufgefunden worden war. „Wenn wir alles sagen könnten, was wir wissen, dann könnten wir die Vorwürfe entkräften“, erklärte Bär. Gleichzeitig berichtete er, dass bei der Staatsanwaltschaft Rottweil eine Anzeige gegen das Jugendamt eingegangen sei.
(Schwäbische Zeitung. Operation gelungen, Patient tot? Ist mit einem nächsten Mal zu rechnen?)
Das Grauen zu begreifen fällt schwer
Wolfgang Schmid erzählt Realschülern bei Rundgang von Spaichinger Konzentrationslager
(Schwäbische Zeitung. Geschichte zu greifen, ist nur im lokalen Bezug möglich. Gut, dass es Leute wie Wolfgang Schmid gibt, die auch immer wieder die Kehrseite men schlichen Tuns beleuchten.)
Kräuterpädagogin stellt Wildpflanzen vor
Bei den Heuberger Frauengesprächen gibt es Tipps für Küche und Hausapotheke
(Schwäbische Zeitung. Haben die nicht ein Glück heute, denn früher hätte man sie verbrannt?)
Gemeinderat Böttingen informiert sich über Windkraft
Ob eine Anlage gebaut werden kann, muss ein Gutachten zeigen - Gaststätte soll Kommunikation fördern
(Schwäbische Zeitung. Einfach mal das Fenster aufmachen, oder?)

Mit oder ohne Wirt?
Der Experte läuft mit
Nein, zaubern kann er nicht – aber motivieren. Der Lauftrainer Herbert Steffny aus Titisee nahm am letzten gemeinsamen Lauftraining des Gränzbote-Teams teil, um den Sportlern noch ein paar Tipps für run & fun am kommenden Wochenende zu geben.
(Schwäbische Zeitung. Laufen statt Lesen?)
Interview
„Wir sind in einer glücklichen Lage“
Organisator Thomas Ulrich hofft für Helfer und Sportler bei run & fun auf gutes Wetter
SZ: Herr Ulrich, werden Sie den Teilnehmerrekord aus dem vergangenen Jahr knacken?
(Schwäbische Zeitung. Darauf kommt es also an?)
Tuttlinger Bürger nehmen den Stadtgarten in Besitz
(Schwäbische Zeitung. Wer hatte ihn vorher?)
Netzwerk fordert mehr Frauen in der Politik
Das Tuttlinger Frauennetzwerk lädt die Bürger am kommenden Freitag ab 10 Uhr zur Waschkörbeaktion „Halbe Kraft reicht nicht“ auf den Tuttlinger Wochenmarkt ein. Nachdem die grün-rote Landesregierung eine Gesetzesinitiative zur Änderung des Wahlrechts ankündigte, sollen den Worten endlich Taten folgen.
(Schwäbische Zeitung. Ungleiche Chancen für Männer?)
Interview
„Das Krähenbachtal ohne Auto erleben“
Am Sonntag, 17. Juni, startet die Aktion „Mobil ohne Auto“ um 9 Uhr
(Schwäbische Zeitung. Schön, dass man mal wieder so tut, oder?)
Hindenburgplatz heißt nach Fertigstellung „Alter Schulplatz“
(Schwäbische Zeitung. War vorher unbedingten ein "Arbeitsdienst" mit Spaten nötig? Wie sagt's man hinterher den Schülern? Erfahren die noch was von Tannenberg?)
Mehr Bilder zur Marienkapelle
Diese Bildcodes nennen sich auch QR-Codes, was soviel wie Quick Response, also schnelle Antwort, bedeutet. Smartphone-Benutzer können die Codes mit einer App scannen und gelangen sofort zur gewünschten Bildergalerie im Internet. Nutzer gelangen bei dem oberen QR-Code zur Bildergalerie zum Fridinger Festwochenende und der untere Code bringt Sie, liebe Leser, direkt nach Bärenthal zum Gedenken an die Weihe der Kapelle auf Gnadenweiler.
(Schwäbische Zeitung. Für diese Codes braucht man nicht mal mehr Papier?)
Finanzbeamter regiert als „König Fußball“
Ein Villinger spielt im Saturn-Werbespot die Hauptrolle
(Schwäbische Zeitung/Schwarzwälder Bote. Der war nicht blöd?)