Springe zum Inhalt

Gelesen

So malte ein unbekannter Künstler der CDU 2012 das Grünen-Denkmal inmitten des Sonnenblumenstrohs,  bevor die Partei sich ihm endgültig unterwarf. 

(tutut) - Eigentlich war die Sonnenblume ja Nazi, bevor sie Hippie wurde. Als  die Ernte 90 in Deutschland ihr Untergang war, und zur Rettung ein Bündnis sich typischerweise aus dem Osten fand, war das erste "Unternehmen Sonnenblume" schon Geschichte, Februar 1941. Unter diesem Decknamen wurden deutsche Truppen als Afrikakorps nach Italienisch-Libyen zur Unterstützung italienischer Truppen in Nordafrika geschickt. Wie sowas ausgeht, ist mit dem Untergang des Römischen Reiches und der Fortsetzung als EUdSSR aktuell anzuschauen, in der Antike bereits in der Fabel von den Nord- und Südländern, von der Ameise und der Heuschrecke aufgeschrieben. Einer schafft, der andere trillert, miteinander gehen sie unter. So blüht die deutsche Sonnenblume auch nur einen Sommer. Nun findet das zweite Unternehmen Sonnenblume, 80 Jahre danach, als deutsche Septemberrevolution des Ökokommunismus an, in oder mit der  Urne oder nur im Briefkasten statt.  Aus Geschichte nichts gelernt. Dabei ist alles Schein. Wikipedia: "Die Sonnenblume ist eine bis zu 2 Meter tief wurzelnde einjährige kultivierte Pflanze. Sie ist sehr photosyntheseaktiv; eine große Pflanze bindet pro Tag das in einem Raum von 100 Kubikmetern vorhandene Kohlendioxid. Allerdings sind die Pflanzen sehr lichtabhängig d. h., die Netto-Photosyntheserate steht in direktem Verhältnis zum Logarithmus der Lichtintensität, deshalb bleiben bereits geringfügig schlechter besonnte Pflanzen wesentlich kleiner. Sie ist eine typische Pflanze warmer Standorte, d. h., sie ist ein Wärmekeimer, sie hat ihr maximales Wachstum bei 20 Grad Celsius und ihre Keimblätter legen sich nachts zusammen". Ausgerechnet aber die Sonneblumenkinder wollen es kalt haben und hüpfen gegen eingebildete Erderwärmung und mit unverstandenem Klima gegen die Natur. Nicht nur politisch ist die Sonnenblume ein Gewächs des Ostens, bezeichnenderweise eine Scheinblüte, wie der Biologe sagt, womit sich wohl auch die Schwärmerei ihrer menschlichen Vertreter für China erklärt. "Blütenökologisch sind die Scheinblüten (Pseudanthium) große 'Körbchenblumen', die oft aus über 15.000 Einzelblüten bestehen. Die Blüten sind vormännlich. Die zungenförmigen Randblüten sind steril und haben eine hohe UV-Reflexion. Die Scheibenblüten sind zwittrig. Die Bestäubung erfolgt durch verschiedene Insekten. Der Nektar hat zur Zeit der Hauptproduktion zwischen 10 und 14 Uhr auch den höchsten Zuckergehalt von 35 %. Die Blütenkörbe richten sich fast immer auf 'Mittag' ein; die Sonnenblumen sind also Kompasspflanzen. Die Eigenart der Pflanze, sich immer dem Sonnenlicht zuzuwenden, nennt man Heliotropismus. An sonnigen Tagen verfolgt die Knospe die Sonne von Ost nach West, während sie sich nachts oder in der Morgendämmerung nach Osten zurückdreht. Es drehen sich jedoch nur die Blätter und Knospen der jungen Pflanze zur Sonne. Blüten und Fruchtstände tun dies nicht mehr. Diese weisen in der Regel nach Osten. Der Stamm verhärtet am Ende der Knospenstufe seine östliche Ausrichtung und, wenn die Überstrahlungsstufe erreicht wird, 'friert' der Stamm sie gewissermaßen ein. Blühende Sonnenblumen sind nicht mehr heliotrop, und die meisten Köpfe zeigen in Richtung des Sonnenaufgangs". Da die Blütezeit von Ende Juni/Juli bis September reicht, könnte es fürBaerbock und Ko. mit der Bundestagswahl knapp werden, zumal fast täglich Neues unauffindbar zu werden scheint an einer Blume Kanzlerkandidatin im Licht der Sonne. Wer versteht schon dies: "Die Früchte sind Achänen ohne Pappus, dafür befinden sich auf dem Korbboden viele harte Spreublätter als Tragblätter der Einzelblüten; diese dienen der katapultartigen Ausbreitung der Früchte, besonders bei der Bearbeitung durch Vögel. Dazu kommt eine Versteckausbreitung z. B. durch Mäuse. Außerdem breiten sich die Früchte als Regenschwemmlinge aus. Die Achänen sind Licht- und Wärmekeimer.Die Laubblätter werden vom Sonnenblumenrost befallen". Besonders zu denken geben sollte, dass die ursprünglich von Nord- bis Mittelamerika verbreitete Sonnenblume ein Migrant ist. Francisco Pizarro beobachtete Inkas, welche die Sonnenblume als Abbild ihres Gottes verehrten. Samen der Sonnenblume wurden 1552 von spanischen Seefahrern aus Amerika nach Europa gebracht, wo sie zunächst als Zierpflanze angebaut wurde. Jede Zierde hat mal ein Ende, wenn daraus Nutztierhaltung wird. "Eines der ersten Kräuterbücher, das von der Pflanze als 'Groß Indianisch Sonnenblum' oder 'Flos Solis Peruvianus' berichtet, ist das Kreutterbuch von Pietro Andrea Mattioli aus dem Jahr 1590, das Joachim Camerarius der Jüngere bearbeitet und übersetzt hat. Er schreibt dort auf Seite 262: 'Anno 1584 haben wir allhie Blumen gehabt'. Seit diesem Jahr war also die Sonnenblume in deutschen und europäischen Gärten bekannt. Das bestätigt die Angabe von Camerarius im Hortus Medicus aus dem Jahr 1588, Seite 61 über 'Chrysanthemum Peruvianum': Nostris hortis iam familiaris planta (dt.: 'Ist in unseren Gärten schon bekannt'). Auch Rembert Dodoens hatte schon 1568 von dieser Pflanze berichtet und sie als Chrysanthemum perunianum abgebildet". Wie jeder weiß, ist die Chrysantheme heute eine beliebte Friedhofsblume. Der botanische Gattungsname Helianthus leite sich von den griechischen Wörtern helios für Sonne und anthos für Blume ab. Der Name stammt aus der griechischen Mythologie und ist in einem Gedicht von Ovid überliefert: Einst verliebte sich das Mädchen Clytia in den Gott Apollon. Dieser verschmähte Clytia und daraufhin setzte sie sich nackt auf einen Felsen nieder, aß und trank nichts und beklagte ihr Unglück. In Deutschland als Lorelei bekannt. Die Verliebte schaute neun Tage Apollon zu, wie der seinen Wagen über den Himmel bewegte. Dann wurde ihr Herzeleid zu gelben und braunen Farben: Sie verwandelte sich in eine Sonnenblume, die ihre Blüte stets nach der Sonne (Apollos Sonnenwagen) drehte. Und das, obwohl sie in Europa noch gar nicht erfunden war. Fabelhaft. Muss eine Doppelgängerin gewesen sein. "Das Artepitheton annuus leitet sich von der Bezeichnung für 'jährlich'“ ab und bezieht sich auf die einjährige Vegetationsphase". Sonnenblumen verwelken schnell, werden aber meist übersehen, wenn es um den Untergang des Planeten und Ökoaktivisten in ihrem Zeichen die Ölpalme hochgehen: "Weltweit wurden 2018 Sonnenblumen auf 26,7 Mio. ha angebaut. Die Sonnenblume ist damit die Ölpflanze, die weltweit die drittgrößte Anbaufläche einnimmt, nach Sojabohnen (124,9 Mio. ha) und Raps (37,6 Mio. ha) und vor Ölpalmen und Olivenbäumen". Ab dem 17. Jahrhundert verwendete man die Kerne für Backwaren oder geröstet als Ersatz für Kaffee und Trinkschokolade. In Russland und auf dem Balkan werden geröstete Sonnenblumenkerne als sogenannte "Semetschki“ gegessen. Ein ähnliches Produkt, die "pipas de girasol", ist in Spanien sehr beliebt, und in der Türkei ist das Produkt unter dem Namen "Çekirdek" bekannt. Die gerösteten Sonnenblumenkerne sind abgepackt in Tüten zu kaufen und werden unterwegs zerbissen und gegessen, die Schalen werden ausgespuckt. Immer öfter auch in Deutschand zu finden. "Sonnenblumenkerne werden auch zur Keimung verwendet und entfalten dabei umso mehr ihre Inhaltsstoffe. Daneben spielt die Verwendung als Vogelfutter eine große Rolle. Hauptanbauländer sind Ukraine, Russland und Argentinien. Was jedem allerdings zu denken geben sollte, wenn er der kurzlebigen Sonnenblume aus dem Reich des Ostens den Kopf hindreht, sollte vor lauter Fakes die Fakten nicht übersehen. Hinter einer vielfältigen Ölspur verbirgt sich ein kaum bekanntes Geheimnis, dass Wikipedia verrät:  "Als Sonnenblumenstroh werden die Stängel bezeichnet, die nach der Ernte als Ernterückstände verbleiben. Bei der Sonnenblume beträgt das Korn-Stroh-Verhältnis etwa 1:4,1, so dass bei einem mittleren Kornertrag von etwa 2,5 t pro ha und Jahr theoretisch 10 t Ernterückstände in Form von Stroh an dem Feld zurückbleiben. Eine Nutzung von Sonnenblumenstroh erfolgt aufgrund des sehr hohen Wassergehaltes der dicken Stängel sowie des sehr hohen Aschegehalts von 10 % und anderer für die Verbrennung nachteiliger Eigenschaften in der Regel nicht. In der Tiefebene Ungarns werden aus den Stängeln Querflöten und andere Flöten hergestellt". Ob der Rattenfänger von Hameln schon eine geblasen hat, als er wegen Unterbezahlung damit Kinder anlockte? Wer den verstummten Weisen des Ostens täglich umgefragt folgt, sollte im Schatten der Sonnenblume das viele Stroh nicht übersehen, in das sich Politik und Medien bequem embedded haben und ihre Querflöten blasen. Am Ende könnte eine Sonnenblumen-Urne warten.

Noch ist nicht aller Sonnenblumentage Ende, auch wenn Grüne in die Jahre kommen.

Angel-Boom durch Corona
Fischereischein in BW heiß begehrt
Die Pandemie hat bei Tausenden Menschen im Südwesten eine neue Leidenschaft entfacht: das Angeln.Doch der Einstieg gestaltet sich schwierig. Wegen der Pandemie sind Angel-Prüfungen und die für die Prüfung unverzichtbaren Praxistage ausgefallen. „Wir erleben einen gewissen Boom des Angelns“, sagt der Geschäftsführer des Landesfischerei-Verbandes, Reinhart Sosat. Rund 10 000 Menschen im Südwesten wollen ihrem neuen Hobby so schnell wie möglich an Seen oder Flüssen nachgehen.
(bild.de. Kampf den Fischen! Zurück zu den Jägern und Sammlern. Erst der üble Wohlstand hat aus einer 1 Milliarde Menschen Anfang des 19.Jahrhundert heute fast 8 Milliarden gemacht. Ohne Schein kein Deutscher, der Franzose badet seinen Wurm ohne.)

Wenn die Schnelltests falsch liegen
Der Schnelltest ist positiv - und zieht einen PCR-Test nach sich. Dieser deckt oft auf, dass dieses Ergebnis falsch war. Unsicherheiten gibt es aber auch bei negativen Testergebnissen. Was besonders gefährlich sein kann.
(Stuttgarter Zeitung. Die liegen nie falsch, nur die Ergebnisse taugen oft nichts.)
Neuer Nutzwert der Corona-App
Was kann der digitale Impfpass?
Neue Freiheiten von den Corona-Auflagen sind an drei G’s gebunden: Man muss geimpft, genesen oder getestet sein. Wann und wie lässt sich das per Handy nachweisen?
(Stuttgarter Zeitung. Steht so im Kommunistischen Manifest! Durch ein Muttiunser als Zeuge Coronas und Laufen über Wasser beweisbar.)

Zehntausende Euro
„Nebeneinkünfte” „vergessen” – Baerbock, Özdemir und nun Lauterbach: Wer demnächst?
Von Redaktion
Baerbock, Özdemir und Lauterbach sind zwar in zwei verschiedenen Parteien, aber alle drei Angehörige des Stammes Nimm oder sachlicher: des Parteienstaats.
(Tichys Einblick. Da fallen die Zacken aus der Corona wie die Schuppen dem Volk aus den Augen. Wer hat noch Peannuts übersehen?)

===========
NACHLESE
Grüne Umfragewerte gehen zurück - Der Baerbock-Zug rollt schon aus
VON Redaktion
Viele Demoskopen hatten Baerbock & Co. bereits das Kanzleramt vorhergesagt. Doch jetzt geht es in den Umfragen für sie und die Grünen abwärts. Ist das schon das Ende des Hypes? Die Negativschlagzeilen und Skandale rund um die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und die Grünen bleiben offenbar nicht ohne Konsequenzen. Laut den neusten Umfrageergebnissen des Meinungsumfrageinstitutes INSA für die Bild am Sonntag fallen die Grünen auf 23 Prozent. Auch die Union verliert an Zustimmung und landet laut der Umfrage nur noch bei 24 Prozent. Eine Koalition aus CDU/CSU und den Grünen würde demnach keine Mehrheit mehr haben...
(Tichys Einblick. Nur Farbenblinde merken nicht, dass alles im grünen Bereich ist. Nicht nur Frau Schulz sucht den Bildungspass. Was tut's, morgen ist wieder eine Bundestagswahgl und übermorgen die nächste, bis ganz Deutschland ungefragt umgefragt ist.)
=============

Bildungsministerin fordert Impfangebot für Jugendliche bis zum Ende der Sommerferien
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek dringt darauf, Kinder und Jugendliche bis zum Beginn des nächsten Schuljahres zu impfen: „Ich möchte, dass vor allem nach den Sommerferien überall der Schulbetrieb wieder relativ normal beginnen kann.“
(welt.de. Wann gibt es Bildung für Ministerien?)

Die letzten Stunden des Machtkampfs
Monatelang rangen Armin Laschet und Markus Söder um die Kanzlerkandidatur der Union. Entschieden wurde der Wettstreit in einem Geheimtreffen um Mitternacht im menschenleeren Reichstag: von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Eine Rekonstruktion.
(welt.de. Looser unter sich. Es gibt keine Kanzlerkandidaten, und kein Journalist würde über solche Phantome von Merkels Operette schreiben.)

Achgut.tv
Broders Spiegel: Grundgesetz ohne Grundrechte
Video. Am 23.Mai hatte das Grundgesetz Geburtstag. Eigentlich müsste das ein Feiertag sein. Doch diesen Tag erlebten die Bürger nur mit stark eingeschränkten Grund- und Bürgerrechten. Am Grundgesetz-Geburtstag geplante Demonstrationen gegen die Corona-Politik wurden verboten und aufgelöst. Und aus den Regierungsparteien hieß es jetzt, dass der grundrechtsbeschränkende Ausnahmezustand weiter verlängert werden soll.
(achgut.com. Wollt Ihr den totalen Wahnsinn? Jaaaa!)

Zerstörte Lieferketten: Deutschland ist abgehängt
Von Christian Demant. Es ist kaum vorstellbar, dass eine aus mehreren Tausend Einzelteilen zusammengebaute, über 1,5 Tonnen schwere Maschine zum Transport von Menschen, sprich ein Auto, nicht ausgeliefert werden kann, weil ein paar Daumennagel große Mikrochips für die Steuergeräte fehlen. Dies entspricht aber aktuell der Realität an diversen Produktions-Standorten. Dies ist nur ein Beispiel für die dramatischen wirtschaftlichen Folgen des Lockdown-Irrsinns – und fataler Überheblichkeit gegenüber Lieferanten. Der finale Liefer-Jammer kommt aber mit fortschreitender „Energiewende“.
(achgut.com. In Supermärkten gibt es immer öfter immer weniger. Wann ordert Merkel wie gelernt Chips aus Kartoffeln in Kuba?)

Unfassbare Provokation
Lukaschenko lässt Ryanair-Flieger entführen: Eine Diktatur spielt mit der Schwäche des Westens
Eine Passagiermaschine auf dem Weg von Griechenland nach Litauen wurde über weißrussischem Staatsgebiet zur Landung gezwungen. Ein Oppositioneller war an Bord, das Regime lässt ihn verhaften, ihm droht die Todesstrafe. Nun kommt es auf eine entschlossene Reaktion des Westens an.
VON Sebastian Thormann
(Tichys Einblick. Womit soll Kasperle Schildbürger in den Krieg führen?)

****************
DAS WORT DES TAGES
Katastrophen-Berichterstattung und Panikmache schürte die Angst und sicherte die Zustimmung der Bevölkerung. Daran wollen die Verantwortlichen in Politik und Wissenschaft jetzt nicht gern erinnert werden. Im Gegenteil: Sie behaupten, Millionen von Leben gerettet zu haben. Das ist nun allerdings keine reine Dummheit mehr. Hier wird Wahrheit Lüge genannt. Und das ist ein Verbrechen.
(Wolfgang Herles, Tichys Einblick)
********************

Schon Pfingsten 2007 war Standurlaub zuhause möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert