Springe zum Inhalt

Gelesen11.8.21

Das biblische Buch der Offenbarung gilt als schwieriger und geheimnisvoller Text. Benedikt XVI. ist es ein Anliegen, die Fülle der Symbole und Prophezeiungen zu deuten und so die 'sieben Siegel' dieses Buches zu öffnen. So soll sich dem Leser laut Werbung die hoffnungsfrohe Botschaft der Offenbarung erschließen, und es wird klar, warum Benedikt XVI. meint: "Christen können nie Pessimisten sein".' Sie kennen das ja schon alles von Corona und Klima und so.  Gelesen. Oder etwa nicht? Dann hilft eben eine Pfarrerstochter nach mit Marx und Murks.

(tutut) - Jeder kennt den Spruch: Millionen Fliegen können sich nicht irren. Trotzdem wollen Millionen Menschen dabei sein, wenn 1000 in eine bestimmte Richtung umgefragt werden und dann die Mehrheit von 83 Millionen darstellen sollen, die angeblich Regierungsmeinung folgen. Und selbst wenn es so wäre, wobei Regierungen sich häufig irren, hat Henry David Thoreau recht, wenn er in seinem Essay "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat"  (1849) feststellt: "Der praktische Grund, warum die Mehrheit regieren  und für längere Zeit an der Regierung bleiben darf,  wenn das Volk die Macht hat, ist schließlich nicht,  dass die Mehrheit das Recht auf ihrer Seite hat,  auch nicht, dass es der Minderheit gegenüber fair ist, sondern ganz einfach, dass sie physisch am stärksten ist. Aber eine Regierung, in der die Mehrheit in jedem Fall den Ausschlag gibt,  kann nicht auf Gerechtigkeit begründet sein, nicht einmal, soweit Menschen die Gerechtigkeit verstehen. Könnte es nicht eine Regierung geben,  in der nicht die Mehrheit über Falsch und Richtig befindet, sondern das Gewissen? - in der die Mehrheit nur solche Fragen entscheidet, für die das Gebot der Nützlichkeit gilt? Muss der Bürger auch nur einen Augenblick, auch nur ein wenig , sein Gewissen dem Gesetzgeber überlassen? Wozu hat denn dann jeder Mensch ein Gewissen? Ich finde, wir sollten erst Menschen sein und danach Untertanen".  Wer aber hilft dem Untertan, zu erkennen, ob das, was eine Gesinnungsdiktatur  anrichtet, moralisch gut oder schlecht ist für Deutschland? Wer sich an seine eigenen moralischen Maßstäbe hält, falls er überhaupt welche hat, wird mit sich im Einklang sein, alles andere wurscht, Hauptsache Macht.Wenn der abendländische Christ seinen vierten Evangelisten, seinen Johannes liest, dann kann seit "wir  Papst sind",  und der in einem dicken Buch die Offenbarungen erklärt, nur stimmen: "Christen können nie Pessimisten sein".  Es kann immer nur besser werden. Das Dritte Reich ist nahe, das Jüngste Gericht? Na und? "Offb 22,15:  Draußen bleiben die 'Hunde' und die Zauberer, die Unzüchtigen und die Mörder, die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut".  Was kann schlimm sein an dem, was wie Klageweibergesang ertönt aus Zeitungsmonotonie christlicher Kultur der Politik? Vor der neuen Normalität der Untergang, es ist Bundestagswahl und alle Hoffnung grün. Nun aber rein in die Propaganda, auch wenn der Johannes nicht zu übertreffen ist! Ein bisschen aber geht immer auf der Geisterbahn der kommunistischen Gespenster!  Was Corona nicht packt, stellt das Klima auf die Resterampe Deutschlands. "Klimawandel schreitet rasant voran - Weltklimarat warnt vor dramatischen Folgen - Anstieg der Meeresspiegel unumkehrbar". Politredaktionsleiterin artikelt ihr Leid, als wäre sie eine offenbarende Johanna: "Kleingeistigkeit statt Konsequenz - Der sechste Weltklimabericht klingt nicht gut: Die Menschheit muss sich auf Dürren, Überschwemmungen, extreme Hitze einstellen. Die Frage ist nur noch, mit welcher Häufigkeit solche Extremwetterereignisse eintreffen. Immerhin gibt es eine minimal positive Nachricht: Die Staaten dieser Erde haben es noch ein Stück weit in der Hand, wie stark und schnell sich die Erde erhitzen wird. Das Problem ist nur, dass zu wenige aus dieser Prognose die entsprechenden Schlüsse ziehen werden". Wer vorgibt, christliche Zeitung zu sein, der muss seinen Johannes kennen. Und welche Schlüsse werden daraus seit fast 2000 Jahren gezogen? Dagegen ist der grüne Kommunismus mit dem Weltuntergang zur Rettung des Planeten ein Klacks. "Alarmstufe Rot für die Erde - Der Weltklimarat zeichnet ein detailliertes Bild der globalen Erwärmung und ihrer Folgen für die Menschheit". Also Linksgrün wählen zurück ins Mittelalter. Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt. "Glänzende Geschäfte - Corona-Impfstoffe lassen Biontech-Gewinn erneut steigen - Pharma-Spezialist hält dritte Impfung für notwendig". Warum nicht vier, dann fünf, bis das Christkind kommt? Probieren geht über Studieren. Oder  Benedikt XVI. lesen, der erklärt's doch und bricht die "Sieben Siegel" auf.  Welche Banalitäten dagegen schafft Wissen ohne Wissenschaft, wenn Klimawandel schon seit 4,6 Milliarden Jahren herrscht, und die Erde gerade noch 1 Milliarde bis zum Untergang durch Sonnenbrand hat.  "Der Klimawandel macht sich wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge schon heute in allen Regionen der Welt bemerkbar - mit teils dramatischen Effekten. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Bericht des Weltklimarats hervor. Demnach ist die globale Oberflächentemperatur seit 1970 stärker angestiegen als in irgendeinem Vergleichszeitraum der vergangenen 2000 Jahre".  Geheimnis des Glaubens, würde Johannes sagen. Kinderglauben ist eine Frage der Bildung. "Das führe etwa in Europa immer häufiger zu Phasen extremer Hitze, zu Dürre sowie zu Starkregen. Aktuell brennen in Südeuropa viele Wälder. Der Generalsekretär der Weltwetterorganisation (WMO), Petteri Taalas, nannte auch die Flutkatastrophen in Deutschland als Beispiel für die Auswirkungen. 'Die harsche Realität des Klimawandels spielt sich jetzt vor unseren Augen ab', sagte Taalas". Weltwetterorganisation!  Wetten, dass er nicht das Wetter vom Wochenende weiß?  Sie aber weisse Bescheid, schreibt ja  Politik: "Dabei ist klar, wer die Hauptverantwortung für den Klimawandel trägt: Die G-20-Staaten haben 80 Prozent der Treibhausgase in die Atmosphäre geblasen. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, auch jetzt voranzugehen und all jene mit neuen Technologien zu unterstützen, die bislang wenig Wachstum, aber hohe Klimafolgeschäden haben. Deutschland könnte dabei Vorreiter sein".  Des Johnnes Pferde warten nur, auf dass sie geritten werden. Wenn nicht, wie gerade bei den Olympischen Spielen, dann wird halt der Johannes als Trainer seiner Untergangskavallerie der vier apokalyptischen Reiter heimgeschickt. Klingt das nicht sehr aktuell? "Wenn einer Ohren hat, so höre er.  Offb 13,10 Wer zur Gefangenschaft bestimmt ist, geht in die Gefangenschaft. Wer mit dem Schwert getötet werden soll, wird mit dem Schwert getötet. Hier muss sich die Standhaftigkeit und die Glaubenstreue der Heiligen bewähren.  Offb 13,11 Und ich sah: Ein anderes Tier stieg aus der Erde herauf. Es hatte zwei Hörner wie ein Lamm, aber es redete wie ein Drache. Offb 13,12 Die ganze Macht des ersten Tieres übte es vor dessen Augen aus. Es brachte die Erde und ihre Bewohner dazu, das erste Tier anzubeten, dessen tödliche Wunde geheilt war. Offb 13,13 Es tat große Zeichen; sogar Feuer ließ es vor den Augen der Menschen vom Himmel auf die Erde fallen. Offb 13,14 Es verwirrte die Bewohner der Erde durch die Wunderzeichen, die es im Auftrag des Tieres tat; es befahl den Bewohnern der Erde, ein Standbild zu errichten zu Ehren des Tieres, das mit dem Schwert erschlagen worden war und doch wieder zum Leben kam. Offb 13,15 Es wurde ihm Macht gegeben, dem Standbild des Tieres Lebensgeist zu verleihen, so dass es auch sprechen konnte und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Standbild des Tieres nicht anbeteten.
Offb 13,16 Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. 
Offb 13,17 Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Offb 13,18 Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig". Teufel aber auch! Zeichen, Zahlen. Natürlich, Corona, was sonst? Muss da erst ein finnischer Meteorologe  kommen und einem deutschen Papst das Donnerwetter erklären? Das kann eine Schreiberin von Spaichingen ("Angesichts der brennenden und ertrinkenden Welt") -  was ist bloß aus der SZ  geworden? -  besser mit der Propaganda für eine Grüne, die erklärt: "'Ich will etwas verändern' - Annette Reif hat sich aus 'Fairantwortung' für die Kandidatur bei den Grünen entschieden". Womit? "Die 43-Jährige hat der Umstellung des eigenen Lebensstils (Veganerin, Kleider nur Second Hand) und vier Jahren Blog 'Mein Weg zu mehr Fairantwortung') für sich beschlossen: 'Ich will etwas verändern', und das genauso geradlinig verfolgt, wie sie im Beruf dafür sorgt, dass ganze Produktlinien überall auf der Welt zum festgesetzten Zeitpunkt plangemäß funktionieren". Wo sind bloß die Männer geblieben? "Und das auch noch in einem Jahr, in dem die Chancen auf ein Direktmandat so gut wie nie stehen: Der in seinem Wahlkreis unangefochtene Platzhirsch Volker Kauder von der CDU tritt nicht mehr an. Seit der Landtagswahl weiß man auch im einst tief schwarzen Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen, dass auch Grüne von Konservativen gewählt werden...Je  nachdem wie die Grünen im Land abschneiden, ist vielleicht auch der Weg über die Landesliste für die Newcomerin eine Option, sie steht auf Platz 34. Aber: 'Mein Ziel ist ganz klar das Direktmandat'".  Auch ein Geheimnis des Glaubens. Zuletzt schafften es 13 Grüne aus BW in den Bundestag. Der Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag lässt dagegen Traktoristen tuckern und schreibt statt Wahlkampf fürs Lokalblatt sowas: "Gutmadinger Kramerfreunde veranstalten Traktorkonzert - Die 'Dorfrocker' kommen ins Krähenloch - Kein Kramertreffen im vergangenen Jahr, kaum Ausfahrten und keine Treffen. Nun planen die Kramerfreunde, der größte Gutmadinger Verein, ein Traktorkonzert mit den 'Dorfrockern'. Auch das Kramertreffen soll im kommenden Jahr wieder aufleben, in der Hoffnung, dass die Pandemie dann der Vergangenheit angehört". Der glaubt auch an eine eingebildete Pandemie wie sie, die mit den Füßen scharren: "Gesundheitsamt auf vierte Welle vorbereitet - Derzeit ist es ruhig, sodass Personal abgezogen wurde - Landratsamt aber in Alarmbereitschaft". Welch Offenbarung! Wovon eigentlich? Es fragt sie niemand, Zeitung schon gar nicht.  Selbst sie sind schon auf dem Johannes-Weg: "IHK-Studie fordert mehr Nachhaltigkeit".  Hauptsache Frau? "Dafür hat die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg jetzt eine Fachfrau geholt: Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß ist Fachfrau für Regionalentwicklung an der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern, und sie hat die Region genau unter die Lupe genommen". Gibt's in Kaiserslautern für den 1. FCK nichts mehr zu tun? "Innovative Betriebe, leistungsfähige Unternehmen, mehr Arbeitsplätze, geringe Kriminalität, das sind die Aushängeschilder, wie IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos es zusammenfasste. Und: 'Die Corona-Pandemie verstärkt bestehende Transformationsprozesse wie ein Brennglas'“.  Pandemie? Kannitverstan. Die Offenbarung. "TSV-Mitgliederzahl steigt trotz Pandemie", "Bäume fallen für neuen Kindergarten", da hat Einmann aber noch einmal Glück gehabt. Was für Betroffene die Rettung ist, sind für schreibende Frauen stets des Fliegers Fastende: "Gleitschirmflieger stürzt ab - Ein großes Aufgebot an Rettungskräften hat am Montagabend einen Gleitschirmflieger aus einem Baum gerettet".  Vorher hat der sich selbst gerettet, denn wie sonst sollten Gleischirmflieger einen Absturz vermeiden? Deutschland bietet Niederlagen zur Rettung der Welt, nach  WM, EM nun Tokio: "Olympioniken in Frankfurt gefeiert" und   die ungediente Feldherrin, woher soll sonst ihr Lebensunterhalt kommen, eiert.  "Kramp-Karrenbauer verteidigt Abzug aus Afghanistan". Nur dabeisein ist alles nichts! Bibelleser wissen mehr.

Startklar fürs Einkaufswagenrennen? Wenn's schiefläuft, droht ohne Impfschein ohne Sinn und Verstand möglicherweise bald der Hungertod. 

Da kann sich der Weltmeister im Strompreis freuen: Ein weiterer 230-Meter-Sargnagel an Merkels Energiewende mit 19 Doktortiteln ohne Kleines Einmaleins  wird auf dem Langenhard bei Lahr eingeschlagen. Je mehr davon das Land vermühlen, desto weniger Strom ist vorhanden und muss  importiert werden aus Atomkraftwerken, während BW aufs Fahrrad umsteigt und im Wald Steckdosen sucht. 

Dirk Maxeiner
Zum Tage des Coronagipfels: Schutzgelderpressung
Ungeimpfte werden künftig zu kostenpflichtigen Coronatest genötigt. Die Schutzgelderpressung bezeichnet eine Erpressung, bei der das Opfer gezwungen ist, für versprochenen „Schutz“ eine Leistung – in der Regel Geld – zu erbringen.Die berüchtigte Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin hat wieder getagt und Beschlüsse gefasst zu der sie eigentlich nicht legitimiert ist. Beispielsweise soll der Corona-Notstand („epidemische Lage von nationaler Tragweite“) – auch ohne entsprechende Not – über den 30. September hinaus um drei Monate verlängert werden. Dazu ist zwar eigentlich nur der Bundestag befugt, aber der wird schon das machen, was die Landesherrinnnen und -herren gerade ausgehandelt haben...
(achgut.com. Deutschand ist unter die Räuber gefallen, wie es Augustinus vorhergesagt hat, falls das Recht fehlt.)

NEIN
Corona: Merkel setzt sich durch … und Markus Söder demütigt Laschet
Von Roland Tichy
Wenn Merkel jetzt teure und zeitlich kaum einhaltbare Tests verlangt und Nicht-Geimpfte über diesen Weg aus dem öffentlichen Leben ausschließen will, dann halte ich ihr entgegen: Das ist nicht unser Land.Zunächst einmal: Die Corona-Politik ist längst nicht mehr an Gesundheit, Wissenschaft oder Notwendigkeit orientiert. Im Kanzleramts-Entwurf war für den Grenzwert der Inzidenz ein X eingetragen. Abgesehen davon, dass diese eine Zahl der Inzidenz ohnehin sinnlos ist, weil sie nichts über Erkrankung, tatsächliche Belastung der Betroffenheit und Auslastung des Gesundheitssystems aussagt. Es zeigt, dass dieser wichtiggemachte Zahl nur noch Ergebnis des Geschachers von Merkel und Ministerpräsidenten um Macht und Einfluß ist...
(Tichys Einblick. Dies ist nicht Merkels Land! Nach der Generation der Geschwätzstudierenden ist jetzt die Generation dran, welche alles kaputt macht und das Land engdgültig zerstört. Wir willen unsere antikommunistische Mauer wieder haben, und wem es hier nicht passt, kann ja nach drüben gehen. Friedliche Revolutionen gibt es nicht, welche in Wirklichkeit kommunistische Invasionen sind mit Doofendiktatur einer Ex-CDU an der Macht. Leser-Kommentar: "Wer oder was ist diese „Frau“ eigentlich? Wird sie gesteuert von big money, big tec, big pharma und big media? Ist sie erpressbar oder erpresst sie andere? Mit was wird sie erpresst und mit was erpresst sie andere? Sind das die richtigen Fragen oder muss man ganz andere stellen? Was sind ihre wirklichen Motive und Ziele? Alles, was sie an Zielen vorschiebt, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bürger zu befördern, können es jedenfalls nicht sein, das geben die Fakten, Daten und Zahlen einfach nicht her, die Maßnahmen bewirken offensichtlich sogar das Gegenteil. Untersuchungsausschüsse und unabhängige Gerichte wären die angemessene Antwort auf diese Amokläufe".)

Grünen-Kandidat Johannes F. Kretschmann
Anklatscher, Sargträger, Schaumschläger
..Johannes F. Kretschmann – Sohn von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten – ..will für die Grünen in den Bundestag..Nach dem Abitur 1998 begann er ein Studium der Religionswissenschaft, Rumänistik und Linguistik an der Freien Universität Berlin sowie der Humboldt-Universität Berlin, das er nach mehr als zehn Jahren 2009 mit einem Magister Artium abschloß. 2014 zog er für die Grünen in den Sigmaringer Kreistag ein und wurde damit auch Verwaltungsrat der Hohenzollerischen Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen.Als weitere berufliche Station nennt der Grünen-Politiker das Unternehmen Swisscom. Für deren Nachrichtenportal bluewin.ch sei er von 2011 bis 2019 als Online-Redakteur tätig gewesen. ..auch wenn Kretschmann das Direktmandat im bisherigen schwarzen Wahlkreis gegen Amtsinhaber Thomas Bareiß (CDU) verfehlen sollte, ist der Einzug über die Landesliste nicht unwahrscheinlich...Ein paar Prozentpunkte mehr bei der kommenden Wahl und es könnte auch für Listenplatz 22 reichen...
(Junge Freiheit. Bei den Grünen sind Können und Leistung eher störend, denn wer damit aufwarten kann, braucht keinen Treppenlift zum Peter-Prinzip.)

Klimaschutz-Subventionen
20.000 Euro pro Fahrzeug – so teuer sind E-Autos für den Steuerzahler wirklich
Subventionen für E-Mobilität sorgen für einen Neuzulassungs-Boom. Die Ökonomen der Deutschen Bank haben jetzt ausgerechnet, mit wie viel Geld der Steuerzahler jedes verkaufte Auto „sponsert“. Der Betrag ist bemerkenswert hoch. Doch das größere Problem ist seine geringe Wirkung.
(welt.de. Wer schützt außer einem ungebildeten Deppen eine mindestens 30 Jahre laufende Wetterstatistik an einem bestimmten Punkt?)

Auf Impfzwang folgt Impftrotz
Mit ihren Impfplänen spaltet die Regierung die Gesellschaft nicht, sie zerschlägt sie
Von Max Roland
Die Bundesregierung will Ungeimpfte massiv benachteiligen. Vor allem ihre Sprache aber ist brandgefährlich: Denn die Sprüche von "Dann lass dich halt impfen" bis "Dann bist du eben selbst schuld" führen am Ende zu Aggression und Sezession...Der Druck soll erhöht werden – ganz im Sinne der vielfachen Äußerungen von Spitzenpolitikern, die sich in den letzten Wochen häuften...Dabei ist vor allem die absolute Gleichgültigkeit der Regierung gegenüber den Grundfesten gesellschaftlichen Zusammenlebens erschreckend: Wer Freiheit wolle, könne sich ja impfen lassen, heißt es. Ansonsten sei man auch selbst Schuld. Längst zeigen Erkenntnisse aus Wissenschaft und der Praxis im Ausland, dass man den Menschen von der „Impfung” zu viel versprochen hat. Mantraartig erklärten Politiker, mit einer Impfung schütze man „sich und andere“ – mittlerweile ist erwiesen, dass geimpfte Personen das Virus nicht nur weiterverbreiten können, sondern auch eine genauso hohe Viruslast wie Ungeimpfte aufweisen. Das Impfen verhindert die Verbreitung des Coronavirus nicht – es schützt wohl lediglich den Geimpften vor einem schweren Verlauf. Nichts mit „Nächstenliebe“ – das beste Argument für eine Impfung ist Egoismus, die eigene Sicherheit. Doch wenn das Argument „andere schützen“ keins mehr ist, greift auch die Dämonisierung der Ungeimpften als Infektionsrisiko nicht mehr – sie gefährden – wenn dann überhaupt – nur sich selbst.
(Tichys Einblick. Deutschland für Dummies. War's ein Fehler, den antikommunistischen Schutzwall fallen zu lassen? Seither geht's mit Deutschland de Bach na.)

===============
NACHLESE
Neue Panik-Mache
Neue Klima-Horror-Modelle mit Extremszenarien, Entlastung nur im Kleingedruckten
Der neue Klimabericht behauptet Zusammenhänge zwischen Extremwetterlagen und Klimaentwicklung. Um die Dramatik zu erhöhen, wird das Extrem-Szenario ausgewalzt. Was untergeht dabei: Der Klimabericht bestätigt im Kleingedruckten ausdrücklich die Fähigkeit der Erde, zunehmenden CO2-Ausstoß aus der Luft wieder aufzunehmen.
VON Fritz Vahrenholt
(Tichys Einblick. Sie wissen, dass sie nichts wissen, aber ihre Jünger*innen glauben alles, was die Herrschenden an der Macht hält, und sei es mit Terror gegen jeglichen Verstand. Wie das Wetter am Wochende wird? Das weiß niemand.  Außer dem Hundertjährigen: "09.-14. Regen 17. Schönes Wetter 18. Unwetter, Gewitter, Sturm und Regen)
================

Meuthendämmerung: AfD-Chef verliert Mehrheit im Bundesvorstand
Bisher konnte der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen im Bundesvorstand auf eine stabile Mehrheit bei allen relevanten Entscheidungen vertrauen. Selbst Zweidrittel-Mehrheiten für Parteiausschlussverfahren waren auf Meuthens Geheiß im Regelfall vorhanden. Doch ausgerechnet die “Causa Helferich” lässt Meuthen nun als Kaiser ohne Kleider dastehen. Eigentlich war das von Meuthen geforderte Ausschlussverfahren gegen den bei der Basis sehr beliebten NRW-Landesvize Matthias Helferich ja schon durch ein sechs-zu-sechs-Patt letzte Woche Geschichte. Aber als schlechter Verlierer wollte Meuthen begleitet durch ein mediales Trommelfeuer satzungswidrig noch einmal abstimmen.Ein klassisches Eigentor, wie sich herausstellte: Aus sechs Enthaltungen wurden nun acht Nein-Stimmen gegen einen Helferich-Rauswurf – bei nur noch sechs Befürwortern. Offenbar hatten auch die beiden Vorstandsmitglieder, die bei der letzten Abstimmung nicht dabei waren, Abstand vom Meuthen-Kurs genommen. Meuthen steht damit zum ersten Mal bei einer wichtigen Entscheidung unter großer medialer Aufmerksamkeit ohne eigene Mehrheit im Bundesvorstand da. Dass die Entscheidung ausgerechnet noch seinen selbstgewählten Markenkern – also die “Säuberung” der Partei von angeblichen Extremisten – betrifft, lässt tief blicken. Nicht nur parteiintern macht deshalb wenige Monate vor der nächsten Bundesvorstandswahl nun das Wort von der “Meuthendämmerung” die Runde.
(pi-news.net)

*************
DAS WORT DES TAGES
Jeder Satz, der mit den Worten: Die Wissenschaft sagt… beginnt, endet in einer Unwahrheit. Die Wissenschaft gibt es nicht, und vor allem ist sie kein oder allenfalls ein höchst dissonanter Chor. Der Stand der Wissenschaft ist, was zufällig noch nicht widerlegt/weiterentwickelt/in neue Zusammenhänge gestellt wurde. Was heute wissenschaftlich gilt, ist der Irrtum von morgen. Und selbst im rein theoretischen Falle, dass sämtliche Wissenschaftler eines Fachs über ein Thema derselben Meinung sind, wäre das nichtssagend. 1931 erschien ein Buch namens „100 Autoren gegen Einstein”. Einsteins Replik lautete: Es genügt einer, der mich widerlegt.
(Michael Klonovsky, klonovsky.de)
**************

Manfred Haferburg
Frankreich: Impfpflicht durch die Hintertür jetzt Schock-Realität
..Ich muss sagen, was ich sah, schockierte mich...An den Gaststätten wurden Schilder angebracht: „Zutritt nur mit Impfbescheinigung – Danke für Ihre Kooperation“. Die Kellner kontrollierten mit elektronischen Geräten die QR-Codes der Gäste. Ich hörte eine Kellnerin sagen, die eine Familie bedauernd abwies: „Wenn wir erwischt werden, kostet es Sie eine Strafe von 135 Euro und mich 9.000 Euro“...Gestern ging es noch um die Abwehr der Zwangsimpfung für die Mitarbeiter des Gesundheits- und Transportwesens und um die Feuerwehr. Heute geht es um den Ausschluss für Ungeimpfte aus fast dem gesamten öffentlichen Leben. Doch halt – Ausschluss nicht aus dem gesamten Leben. Zum Arbeiten gehen in die großen Fabriken und zum Steuern zahlen wird der QR-Code nämlich nicht kontrolliert...alles, was irgendwie Spaß macht, wird vom Impfen abhängig gemacht. Du willst einen Apero im Café schlürfen? Lass dich impfen. Du willst deine ..Und wer in Deutschland jetzt schadenfroh über Frankreich den Kopf schüttelt, der soll mal noch vier Wochen warten und dann schauen, was in Deutschland los ist. Frau Merkel hat ja gesagt: „Mit mir wird es keine Impfpflicht geben“.
(achgut.com. Staatsterror gegen die Völker Europas.)

Jochen Ziegler
Warum ist der Impfstoff klinisch nicht wirksam?
Zahlreiche Leser haben meine Aussagen zur Zulassungsstudie des Impfstoffs BNT162b2 kritisiert, weil ich der dort bescheinigten Wirksamkeit widersprochen habe. Warum ich das tat? Hier eine Antwort...In keiner Studie ist es Pfizer/BioNTech (oder Moderna, AstraZeneca und Johnson&Johnson) gelungen, irgendeine Wirksamkeit der Impfung gegen den Tod an COVID oder eine klinisch relevante Wirksamkeit gegen schwere Verläufe zu zeigen..,.Insgesamt zeigt die Studie Folgendes: Das Virus SARS-CoV-2 ist so gefährlich wie der Erreger des gemeinen Schnupfens Rhinovirus (keine COVID-Toten in der Studienpopulation, nur ca. 2,5 Promille der Studienteilnehmer erkranken schwer). Wer schon mal mit SARS-CoV-2 infiziert war, profitiert von der Impfung nicht.Die Impfung vermittelt bei Virusvarianten, die bis zum Dezember 2020 aufgetreten sind, eine minimale Risikoreduktion für die schwere Verläufe, die klinisch aber irrelevant ist; erst recht nicht gegen Virusmutationen, die sich seit Dezember verbreitet haben. Die Impfung schützt nicht vor dem Tod an COVID..)
(achgut.com. Mittelalterliche Jagden sind wieder in, vornedran Politik und ihre Medien mit dem neuen Hexenhammer. Leser-Kommentar: "Meine Zusammenfassung: Der Hersteller ist nicht verantwortlich. Die Regierung ist nicht verantwortlich. Der impfende Arzt ist nicht verantwortlich. Aber wenn ich mich nicht impfen lasse, dann bin ich unverantwortlich!")

Afghanische Frau getötet
Ehrenmord in Berlin: Linke Senatorin spricht von Männerproblem
Zwei Afghanen stehen in Verdacht, ihre Schwester in Berlin ermordet zu haben, weil sie mit ihrem westlichen Lebensstil nicht einverstanden waren. Für Integrationssenatorin Elke Breitenbach von der Linkspartei hat die Tat aber nichts mit der Herkunft zu tun. Vielmehr gehe es darum, Männer besser zu integrieren.
(Junge Freiheit. Wer die SED nicht verbietet, braucht sich über die DDR nicht zu wundern. Wer stellt Berlin endlich den Geldhahn ab? )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert