Springe zum Inhalt

Gelesen24.8.21

In der CDU steckt die Made, bei 26 Prozent Mitgliederinnen kann Laschet nicht in die Puschen kommen, diese Frauenpower glaubt ihm niemand. Übrigens: Frauenanteil FDP 21,6%,  CSU 21,3%.

(tutut) - Machiavelli erwähnt in seiner Bedienungsanleitung  für Politiker "Der Fürst" Papst Alexander VI. als herausragenden Meister dieser Handwerkerzunft, welcher wie alle anderen nicht vom Himmel gefallen ist: "Er tat und sann nichts anderes, als die Menschen zu hintergehen, und er fand auch immer Objekte, die sich hintergehen ließen. Es gab noch nie einen Menschen, der seine Beteuerungen wirkungsvoller vorgebracht, seine Versprechungen feierlicher beschworen und wenigergehalten hätte. Trotzdem gelangen ihm seine Betrügereien stets nach Wunsch; so gut kannte  er die schwache Seite der Menschen". Ein Herrscher brauche sogenannte gute Eigenschaften nicht in Wirklichkeit, doch müsse er sich den Anschein geben, als ob er sie besäße. Wenn dies für den Stellvertreter Gottes auf Erden als Hirten gilt, was soll dann noch  von seiner Schafherde zu erwarten sein? Dieser wird vorgemacht, diese regiere sich selbst, indem sie immer mehr Vertreter wähle, und schon sei die Demokratie fertig. In Wirklichkeit entsteht nur eine neue 1. Herde als Bundesliga, welche  wie in jedem  Menschensport verschiedener Kasten und Klassen über der Kreisliga herrscht, für die der Anschein  erweckt wird, sie sei die wichtigste, da ja die größte Menge.  Mit der entsprechenden Gesinnung kann sowas locker gekontert werden mit noch größerer Wichtigkeit. Auch Kleinvieh macht grünen Mist.  Mach Platz, Zeitung mit "christlicher Kultur und Politik", es schlägt die große Stunde der kleinsten Randgruppe auf der 1.und 2. Seite in Söderland: "Im Kampf gegen demütigende Paragrafen - Die Transfrau Tessa Ganserer hat beste Chancen, in den Bundestag einzuziehen - Tessa Ganserer der einzige Transmensch in einem deutschen Parlament, der sich zum Wechsel des Geschlechts bekennt. Sie hat gute Chancen, bei der Bundestagswahl ein Ticket nach Berlin zu bekommen". Was hat m/w, was andere nicht haben? Minderheit, stupid!  "Die 43-jährige Diplom-Ingenieurin für Wald- und Forstwirtschaft lebt mit Frau und Kindern in Nürnberg". Eine Minderheitsstellung schützt vor Kritik und erleichtert das Einfordern von Ansprüchen, erklärt Michael Miersch in "Schöner Denken - Wie man politisch unkorrekt ist".  Denn "die meistenMenschen haben einen liebenswerten Zug an sich: Sie sy<mpathisieren mit den Schwachen gegen die Starken,mit den Kleinen gegen die Großen". Deshalb definierten sich immermehr Menschen als Angehörige einer Minderheit. Nach den letzten Umfragen zu urteilen, wetteifern darin auch schon alle Parteien.  Statt Volkspartei nur noch Völkerball: CDU-SPD= 22:22. Kein Wunder, dass eine Korrespondentin mit linksgrüner Schlagseite ihr mitleidiges Herz plötzlich für die CDU entdeckt: "Union macht sich selbst Mut - Es ist ernst, das versuchen die Spitzen von CDU und CSU nicht mehr zu beschönigen. Das wäre auch wenig glaubhaft in Anbetracht von Umfragewerten, die einen Monat vor der Bundestagswahl kaum desaströser sein könnten für eine Partei, die das Kanzleramt verteidigen will. Viel Zeit, ihre Zustimmungswerte aufzupolieren, bleibt der Union nicht mehr". Sie weisse Bescheid: "Schöne Bilder, unschöne Umfragewerte - Die Union startet mit einem Appell der Geschlossenheit in den Wahlkampfendspurt". Was einer Annalena von der 8,9-Prozent-Partei mit dem Wahn zum Kanzleramt auf der Suche nach ihrem Lebenslauf durchgehen darf, kann einen Laschet nur vom Selfiesockel stürzen, weil Deutschland wählt am Hindukusch: "Sorge vor IS-Anschlägen in Kabul - Lage in Afghanistan bleibt kritisch - Todesopfer am Flughafen - Bundeswehr evakuiert weiter". Schöne Aussichtslosigkeiten, und die Schreiberin ratlos: "Vielleicht kann Laschet noch von Fehlern der politischen Konkurrenz profitieren. Vielleicht bleiben am Ende auch Enttäuschte den C-Parteien treu, um eine linke Mehrheit zu verhindern. Aber auf all diese Faktoren hat die Union nur beschränkt Einfluss. Ihr bleibt im Rennen um das Kanzleramt das Prinzip Hoffnung". Dabei ist sie seit 16 Jahren schon drin, mit Merkel als linke Parteiendflügelfigur und macht zitternd die Flatter. Auch viel Leicht kann viel Schwer sein, wenn es um Fakes oder Facts geht. So auch in diesem völlig unerklärlichem Fall,  wo die Medien zu 99,9 Prozent den Hintergrund als Rätsel behandeln, obwohl die Polizei als Staatsangehörigkeit von zwei Verdächtigen "Deutscher und Deutsch-Türke" nennt: "Nach einem brutalen, vermutlich antisemitischen Angriff auf einen jungen Mann in Köln geht die Polizei davon aus, dass sich der Verletzte und die Tatverdächtigen nicht kennen. Offenbar sei der 18-Jährige wegen seiner jüdischen Kippa aus einer etwa zehnköpfigen Gruppe heraus attackiert worden, sagte ein Sprecher der Ermittler am Sonntag. Der Mann hatte am späten Freitagabend mit einem Bekannten auf einer Grünfläche gesessen. Als sie gerade gehen wollten, soll er antisemitisch beleidigt worden sein". Mit Jochbein- und Nasenbeinbruch kam er schwerverletzt ins Krankenhaus, die OB tönt im Missverständnis zwischen Relgion und Ideologie: "In unserer Stadt muss jeder und jede angstfrei leben können, egal welcher Religion man angehört". Aus Spaichingen meldet frau ein biologisches Wunder - "'In diesem Jahr sind die Leute anders gealtert' - Gewichthebe-Weltmeister Alfred Leopold will Senioren zurück in den Sport motivieren.  Sorgen macht sich Alfred Leopold um die Coronadelle im Leistungssport. Noch mehr Sorgen macht sich der 72-Jährige aber um die Senioren, die offenbar reihenweise aufgegeben haben, sich zu bewegen. Das zumindest legen die Beobachtungen nahe, die Leopold im Fitness-Studio macht". Dass sich in diesem Alter  mancher gar nicht mehr bewegt, das hat die Natur mal so eingerichtet. Der Gang zurück in die Vergangenheit, dorthin, wo die badische Donau an der Grenze zu Württemberg in den Untergrund Richtung Bodensee versinkt, ist möglich, was 1958 eine Radtour dem Verfasser als 17-Jährigem erleben ließ: "Viel Interesse an Radlerzeltplatz -  Rastanlage der Gemeinde Immendingen an der Donauversickerung ist so beliebt wie in den Vorjahren". Von dort stammen CDU-Bürgermeister mit grünem Herzen. Aber nicht mit dem Radl. Wussten Sie, das Schreiben gefährlicher ist als Lesen? Kardinal Richeleiu sagte einmal, dass schon fünf geschriebene Wörter , egal welche, ein Grund zur Verhaftung seien.Einer der Anwesenden schrieb auf einen Zettel: "Eins und zwei ist drei". Darauf Richelieu: "Dies ist eine Verhöhnung der heiligen Dreifaltigkeit. Drei ist nur eins. Marsch in die Bastille!"  Weiß nun jeder, was Zeitung ist?

Flaschen sind alternativlos.

Im Ausnahmezustand
Wer befreit endlich unsere Kinder?
Von Andreas Rosenfelder
Ressortleiter Feuilleton
Am Mittwoch will der Bundestag die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ zum fünften Mal verlängern. Für jene Deutschen, die sich mit dem immer absurderen Ausnahmezustand arrangiert haben, ändert das wenig. Doch für Millionen von Kindern und Eltern ist es eine Katastrophe.Die Fortsetzung der Notstandspolitik ist nicht nur ein klarer Bruch mit dem Versprechen der Bundesregierung, zur Normalität zurückzukehren, wenn alle Erwachsenen ein Impfangebot bekommen haben und sich jeder, der will, vor schwerer Erkrankung schützen kann. Sie lässt auch befürchten, dass nach den Schuljahren 2019/20 und 2020/21 ein weiteres verkorkstes Jahr auf Deutschlands Schülerinnen und Schüler zukommt.
(welt.de. So lässtsich am schnelllsten eine Bunterepublik in eine Deppenrepublik verwandeln. Frei nach Thomas Barnett: "Mittelbraune Rasse mit IQ von 90, zu blöd, um das Ganze zu verstehen, aber nicht zu blöd, um zu arbeiten".)

Grüne fordern eigenes Landesprogramm
Diskussion um Aufnahme von Flüchtlingen aus Afghanistan
In Baden-Württemberg sorgt ein mögliches Landesprogramm zur Aufnahme afghanischer Flüchtlinge für Diskussionen. Die Grünen sind dafür, CDU-Justizministerin Marion Gentges winkt ab.
(swr.de. Das sind keine "Flüchtlinge"! Ob sie mit Europa-Fähnchen dem TGV oder dem Kretschmann zuwinkt, den kann das nicht erschüttern, die Grünen wollen Deutscheinwanderungsland Kalkutta.)

Prävention gegen Antisemitismus
Feierliche Amtseinführung für zwei Polizeirabbiner in Baden-Württemberg
(swr.de. Geht's noch? 93 000 Juden in Deutschland. Innenminister Strobl schätzt unter 35 000 Polizeibeamten  in BW  "es ist allenfalls eine zweistellige, nicht einmal eine dreistellige Zahl" von Juden.   Kommt nun der grüne Gottesstaat? )

IG-Metall-Chef Zitzelsberger verteidigt Grünen-Kandidatin Baerbock
Der baden-württembergische IG-Metall-Chef Roman Zitzelsberger hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock gegen Kritik der Metallarbeitgeber verteidigt. Der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Dienstagsausgabe) sagte er, die Arbeitgeberseite rede traditionell eher der CDU und der FDP das Wort.
(swr.de.Hält der von Bildung nichts?)

"Es war fatal, die Beladung selbst filmen zu lassen"
Abschuss droht! Bundeswehr-Helis in Kabul können vorerst nicht eingesetzt werden
Die beiden in Kabul zur schnellen Evakuierung von Menschen bestimmten Bundeswehr-Hubschrauber können nach Informationen von FOCUS Online vorerst nicht eingesetzt werden. Die Existenz der Maschinen und ihr Operationsziel seien über soziale Medien stark verbreitet worden und den Taliban somit längst bekannt, heißt es im Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam. Dies stelle eine zu hohe Gefährdung der für den Einsatz vorgesehenen Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) dar.Dauerfeuer aus ein oder zwei Sturmgewehren der Taliban könnten die in der Regel von Spezialeinheiten genutzten neunsitzigen Hubschrauber H145M bei Start oder Landung leicht zum Absturz bringen, sagte ein mit den Evakuierungsplänen vertrauter hoher Bundeswehr-Offizier. „Es war fatal, die Beladung der Transportmaschinen von der Bundeswehr selbst filmen zu lassen. Diese Aufnahmen sind jetzt auf allen Plattformen im Internet zu sehen. Die neue Generation der Taliban ist clever und wertet jede Nachricht aus“, sagte der Offizier aus dem Einsatzführungskommando.
(focus.de. Kriegskunst für Dummies. Was sagt die Putzfrau des saarländischen Karnevals zu ihrer Truppe?)

Helds Ausblick 6-2021
Afghanistan: Nur eine falsche „Einschätzung“?
Von Gerd Held
Die Bundesregierung hat in Afghanistan alle Gebote eines geordneten Rückzugs verletzt, weil sie von Anfang an den militärischen Charakter dieses Feldzugs gegen den Terror nicht wahrhaben wollte.
(Tichys Einblick. Frauen schaffen Niederlagen auch ohne Krieg.)

„Unerwartetes Worst-Case-Szenario“
Kramp-Karrenbauer räumt Fehler bei Lageeinschätzung in Afghanistan ein
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) räumt ein, die Lage in Afghanistan falsch eingeschätzt und damit die Evakuierung vor Ort verzögert zu haben. Der Vormarsch der Taliban habe Deutschland und die Nato völlig überrascht.
(Junge Freiheit. Das ist tödlich. Ausräumen soll sie! Oder fehlt ihr sonst das Geld?)

==============
NACHLESE
Am Volk vorbei, über es hinweg
Parteien haben die Weimarer Republik zerstört und tun es in der Bundesrepublik wieder
Soll die Republik und sollen Freiheit und Recht aus dem Turm von Babel namens Parteienstaat befreit werden, muss diesem das Fundament entzogen werden: die gesetzliche Privilegierung der politischen Partei.
VON Fritz Goergen
In ihrer Angst vor der Wiederholung des Scheiterns der ersten deutschen Republik haben die Väter und Mütter des Grundgesetzes unabsichtlich und fahrlässig mit einer Fehlkonstruktion des Wahlrechts den Irrweg der zweiten deutschen Republik in den Parteienstaat programmiert. Der grundlegende Konstruktionsfehler ist, dass nicht Bürger als Abgeordnete in den Bundestag gewählt werden, sondern Parteienlizensierte...
(Tichys Einblick. Volksvertreter ohne Volk.Grünschwarz in BW führen den Fehler nun auch auf Landesebene ein undmachen dadurch Wahlen sinnlos und überflüssig. Überall ist Pöbelingen*innen.)
=================

Informationen zur politischen Bildung (Heft 346)
Weimarer Republik
Die Epoche der Weimarer Republik hat auch ein Jahrhundert später nicht an Bedeutung verloren. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland fußt auf der fortschrittlichen Verfassung dieser ersten deutschen Demokratie, ihre politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung lädt immer wieder zum Vergleich mit der Aktualität ein. Eine chronologische Darstellung lässt die Ereignisse der Zeit von 1919 bis 1933 lebendig werden.
Inhalt
1919 entsteht mit der Weimarer Republik die erste Demokratie auf deutschem Boden. Mit Errungenschaften wie dem Frauenwahlrecht und sozialer Gesetzgebung setzt sie weltweit Maßstäbe. In diesem freiheitlichen Klima gelangen Wissenschaft und Technik, Kunst und Kultur, befreit von überkommenen Konventionen und getragen von Fortschrittsglauben, zu neuer Entfaltung. Doch das Hervorgehen des neuen Systems aus der Niederlage im Ersten Weltkrieg erweist sich als schwere Hypothek. Die Legitimität der jungen Demokratie wird von großen Teilen der Gesellschaft infrage gestellt – von den Anhängern der untergegangenen Monarchie, ebenso wie von ideologischen Bewegungen am linken und rechten Rand des politischen Spektrums. Als im Zuge der Weltwirtschaftskrise Massenarbeitslosigkeit und Verarmung um sich greifen, kommt das politische System an seine Grenzen. Das bietet den Feinden der Demokratie die Chance, das ungeliebte System zu stürzen. (Bundeszentrale für politische Bildung)

Chrupalla: „Wanderungswilligen Afghanen Signal senden: No way!“
Die EU-Innenkommissarin Ylva Johansson hat im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“ die EU-Mitgliedstaaten dazu aufgefordert, „ihre Quoten für Umsiedlungen von Flüchtlingen innerhalb des UNHCR-Programms zu erhöhen“, um möglichen Flüchtlingen legale Migrationswege nach Europa zu eröffnen.AfD-Sprecher Tino Chrupalla kritisiert diese Umsiedlungspläne scharf: Johansson wisse „ganz genau, dass die Akzeptanz dafür bei vielen Staaten und unzähligen Bürgern nicht vorhanden ist.“ Chrupalla weiter: „Anstatt mit solchen Aussagen für wanderungswillige Afghanen einen Anreiz zur Auswanderung überhaupt erst zu setzen, sollten sich die EU-Kommissare und der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik dafür einsetzen, dass möglichst alle Afghanen in Sicherheit und Einigkeit in ihrem Land leben können. Die EU muss nach der Maxime handeln: Flucht vermeiden und Herkunftsregionen unterstützen!“ Auch Österreichs Bundeskanzler Kurz und der türkische Präsident Erdogan lehnen eine Aufnahme afghanischer Flüchtlinge ab. Kurz begründete dies im Gespräch mit ‚Puls4‘ mit der „besonders schwierigen Integration“ von Afghanen, Erdogan erklärte im Telefonat mit Bundeskanzlerin Merkel, die Türkei könne keine „zusätzliche Belastung“ tragen. Dazu Chrupalla: „Auch Deutschland kann keine zusätzliche Belastung durch afghanische Flüchtlinge tragen, auch in unserem Land kann von einer erfolgreichen Integration afghanischer Migranten nicht die Rede sein. Wir können daher keinen einzigen Afghanen aufnehmen, dem gegenüber wir keine direkten vertraglichen Verpflichtungen haben.“ Der AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl stellt sich auch klar gegen die Forderung von Annalena Baerbock, sofort über 50.000 Afghanen nach Deutschland zu holen. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit und Kriminalitätsbelastung afghanischer Asylzuwanderer sei dieser Vorschlag strikt abzulehnen. „Wir müssen dem Beispiel Österreichs folgen, Europa stärken und an alle wanderungswilligen Afghanen das klare Signal senden: No way!“, so Chrupalla in einer Pressemitteilung.
(pi-news.net)

*************
DAS WORT DES TAGES
..Unglaublich wie nach 16 Vogelschissjahren die FDJ-Propagandistin das 1989 gekaperte Deutschland zu einer DDR perfektoniert hat. Nur fehlt uns jetzt ein weiterer Westen, um den Schaden zu übernhmen. Sie muss für jeden Lakaien ein Dossier haben, „wenn ich mal auspacke“.Der Teufel trägt Blazer.
(Leser-Kommentar, Tichys Einblick)
*************

Analyse von Hugo Müller-Vogg
Während Scholz und Laschet im Duell punkten, kassiert Baerbock in der ARD den K.o.
Am Sonntag standen alle drei Kanzler-Kandidaten in unterschiedlichen Formaten Rede und Antwort. Wer aber hat sich am besten geschlagen und wer musste einstecken? Die Auftritte im Dreier-Vergleich....Gleichwohl: 34 Tage vor der Wahl ist weiterhin alles offen...
(focus.de. Jawoll, alles nicht ganz dicht. Wer guckt sowas? Darüber können nur Hühner lachen, wenn in der Bütt drei selbsternannte Kanzlerkandidaten stehen, welche es in Deutschland gar nicht geben kann, außer als Hofnarren zur Belustigung des Volkes, dieses aber jeden Scherzkeks als täglich Brot erbetet.)

Sommerinterviews ARD und ZDF
Baerbock tut, als regierte sie schon, Scholz, als hätte die SPD nie mitregiert
Umbenennung in „Kanzler*innen-Amt“ und jedenfalls die absolute Macht mit einem Klimaministerium für die Grünen. Der SPD Kernpunkt der nächsten Regierung: für den Umbau der Industrie notwendige Strom-Menge; gibt's da Probleme, ist die CDU schuld.
VON Georg Gafron
(Tichys Einblick. Das Land stolpert durch den Sommer von Loch zu Loch.)

Achgut.tv
Broders Spiegel: Grüner Milliarden-Traum
Video. Bald wird gewählt, aber was? Was Bekanntes? Oder Freie Wähler? Aiwanger hat sich immerhin mit Markus Söder angelegt. Hauptsache nicht die Grünen. Deren neuer Milliarden-Traum ist zu viel der Realsatire.
(achgut.com. 100 Millionen Tote durch Kommunismus sind leider real.)

Beda M. Stadler
Corona: Was jetzt zu tun ist
Wenn unsere Beamten, die hoffentlich selber geimpft sind, auf dem Bundesplatz mit Maske Kuchen verteilen, um die Bürger zum Impfen zu animieren, untergräbt dies das Vertrauen in die Impfung.
(achgut.com. Winterhilfswerk im Sommer ist Pflicht, Bürger mit Hirn nur 2. Klasse.)

Thilo Schneider
Schweinekopf
Was ein skurriler „rassistischer Anschlag“ und die Reaktion darauf über unser Zusammenleben mit einer fremden Kultur aussagen.Bei uns in der Nähe wurde vor einer ehemaligen Kleiderfabrik, die mit vielen bunten türkischen Fahnen dekoriert ist, vor einigen Tagen ein Schweinekopf abgelegt. Das macht man nicht, das ist nicht schön und das ist unhygienisch...Der türkische Besitzer..wollte aus dem Gebäude, ganz altruistisch wie er ist, ein Seniorenwohnheim machen und das Haus entsprechend umbauen. Das hat ihm ein unbarmherziges Bauamt untersagt....natürlich ebenfalls „aus rassistischen Gründen“,..Aus Trotz hat er dann sein Anwesen mit mehr türkischen Fahnen beflaggt, als sich das Erdogan bei seinem Palast trauen würde....Wir weigern uns standhaft, zu uns zu stehen. Wir weigern uns standhaft, unsere Freiheit, unseren Laizismus, unsere Kultur, unsere Geschichte, unsere Symbole und unsere Art, zu leben, zu verteidigen. Genau deswegen werden wir auch untergehen...Ein paar alte Männer und Frauen wie ich führen hier doch nur noch Rückzugsgefechte. Und außerdem noch ein hilfloser Depp mit einem Schweinekopf.
(achgut.com. Wenn die bunten Fahnen wehen, geht die Fahrt in den Sonnenblumenuntergang.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert