Springe zum Inhalt

Gelesen7.9.21

Freie Richtungswahl.

(tutut) - Wer wählt, kriegt, was er wollen soll.  Volk und Volksvertreter haben sich auf  einen kleinsten gemeinsamen Nenner der Dümmlichkeit geeinigt.  Den  der Mehrheit. Niemand hat die Absicht, eine Bundestagswahl für eine Wahl zu halten.  Weder Politik noch ihre Posaunen gegen die Mauern von gesundem Menschenverstand. Umgefragt und umgepflügt zu Ruinen.  Winston Chrchill wusste, was Sache ist, wenn von Demokratie und Rechtsstaat die Rede war: "Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen," wird er oft als Zeuge aufgerufen und begnügt sich dabei mit angeblicher Halbwahrheit, denn es folgt oft noch ein Satz, von dem Kenner allerdings behaupten, er sei ihm untergeschoben worden: "Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit dem durchschnittlichen Wähler". Wahr ist er trotzdem, auf ihn baut jeder Wahlkampf, wie das Spalier der Septemberparolen von 2021 beweist, die  sich als Zeitung auch in Briefkästen wiederfinden. Sonst wären sie ja wegen Volksbeleidigung verboten. Niccolò Machiavelli hat in "Der Fürst" die praktische Regierungsanleitung abgegeben, die bis heute gilt: "Die Menschen sind so einfältig und gehorchen so sehr den Bedürfnissen des Augenblicks, dass derjenige, welcher betrügt, stets jemanden finden wird, der sich betrügen lässt". Was und warum sollen Parteien das anders sehen? So liefern sie gleich ihr Ungeheuer von Loch Ness mit der Lüge einer freien Richtungswahl, indem sie wie die Frau ohne Unterleib zahnlose "Kanzlerkandidaten" auf ihren Jahrmärkten zur Belustigung des Volkes auftreten lassen mit Klimaviren biblischen Formats hinter Raubtiergittern. Die Wahrheit aber ist ein feuerspeiender Drache, der mit Papier im Zeitungswald zündelt. Heraus galoppiert ein flügellahmer Pegasus, seine Reiter*innen abgeworfen. Vorher haben diese noch allerlei eingetütet,  wie z.B. die islamischen Taliban, stets zu Islamisten umgefälscht, welche um Millionen aus tumbem Deutschland betteln, wo offenbar vergessen ist, dass es sich um eine verbotene Terrororganisation handelt, gegen die gerade ein 20-jähriger Krieg verloren wurde. Soll doch Maas dort den Botschafter machen und sich  um Menschenrechte sorgen, es muss für ihn neu sein, dass kein islamisches Land diese anerkennt, hierfür haben sie ja ihre Scharia.  Wann wird sie in Deutschland eingeführt, nachdem bombige Terroristen in Kabul zeigten und zeigen, was sie drauf haben? Das ist auf  jeden Fall mehr als eine leere BILD-Seite  ohne Annalena-Interview  abzubrennen, die bei Kollegen-Journaille mehr  Aufmerksamkeit erzielt als eine Extraportion  grüner Mist.  Bezeichnend, dass ausgerechnet sie ihren Umgang mit mutmaßlichen Terroristen erweitert: "Merkel will mit Taliban reden - Islamisten fordern diplomatische Annerkennung und Geld - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will mit den radikalislamischen Taliban über die Ausreisemöglichkeit von für Deutschland in Afghanistan tätigen Helfern verhandeln".  Die ganze Zeit verpennt,  ist das noch  Establishment? Sie ist's, die linksgrünen Mist zur roten Dauerwurst macht. "'Wir müssen einfach mit den Taliban auch darüber sprechen, wie wir auch Leute, die für Deutschland gearbeitet haben, weiter außer Landes bekommen und in Sicherheit bringen können', sagte Merkel am Sonntag". Wann ist mal Schluss mit der Lüge von Politik und Medien, dass der Islam zu Deutschland gehört? Niemand hatte die Absicht, in Afghanistan für Deutschland zu arbeiten. Das Wir wartet, dass sie die Fliege macht! Selbst ihr Büro sieht jetzt aus wie die DDR: "Bundeskanzleramt ist Sanierungsfall - Abnutzungen und bauliche Mängel machen umfangreiche Arbeiten am Bundeskanzleramt in Berlin nötig".  Dringenden Entsatz braucht auch die Besatzung. Bald lässt Deutschland China hinter sich, der Bundestag ist schon den Kommunisten auf den Fersen.  Fortsetzung folgt: "Darüber hinaus soll der weltgrößte Regierungssitz 20 Jahre nach der Eröffnung in seiner Kapazität noch einmal um 400 neue Büros verdoppelt werden. Zudem sind ein Hubschrauberlandeplatz, ein Logistik-Tunnel, eine weitere Fußgängerbrücke sowie eine neue Kanzler-Wohnung geplant. Hat frau die Bilder von Saigon und Kabul mit den Hubschraubern verinnerlicht? "Die Bauarbeiten sollen 2024 beginnen und rund 600 Millionen Euro kosten". Ist sie dann noch immer drin? Der Banker vom Dienst im Gesundheitsministerium sollte wegen aller Umtriebe im politischen Weltzentrum des Planeten nicht vergessen werden, noch kein Ende der Pest: "Spahn verteidigt Auffrischungsimpfung für Senioren - Eine Stiko-Empfehlung für die Boosterimpfungen steht bislang noch aus". Ein Lustspiel, wenn es nicht auch eine Merkel-Tragödie wäre. Als Pausenfüller dieses Stück: "Dringende Appelle zu mehr Impfungen - Intensivmediziner warnen vor Überlastungen - Inzidenz im Südwesten steigt weiter an". Der Stoff muss raus!  In ein paar Jahren wird man weitersehen, ob's was gebracht hat. Vielleicht hilft's ja endlich gegen Schnupfen?  Leidartikler schaltet in den Panikgang und lässt den Nachtkrabb kreisen: "Viel Zeit bleibt nicht". Probt bereits der Chor von Coronas Zeugen? Die Gescheiten sind immer die Dummen, nur die Gläubigen folgen ihren Hirten:  "In sozial schwachen Schichten, hat die Wissenschaft ermittelt, ist fehlende Gesundheitskompetenz doppelt so stark vertreten wie bei Menschen mit einem hohen sozialen Status. Auch Migrationshintergrund und hohes Alter stehen der Gesundheitskompetenz häufig im Wege". Welche Schichten schreiben eigentlich oft kompenzfrei über dieses Viruszeugs? Wenn alle Stricke reißen, bleibt ja noch das Glockenseil der Volkserziehung.  "Katholische Erwachsenenbildung setzt Schwerpunkt beim Dialog der Religionen", mit Erdogans  "DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde Rottweil". Religionen und Kriege hat es nie gegeben, auch nicht gerade in Agfghanistan oder Mali und, und, und. "'Gemeinsam auf dem Weg des Friedens'. Gerade die Religionen stehen in einer besonderen ethischen Verantwortung für das Wohl und den Frieden in dieser Welt..." kommt's auf kurzen Beinen mit langen Nasen.   Da die Katholische Kirche in Spaichingen  anscheinend gerade an Platzmangel leidet, beglückt sie nun in der Stadt schönstem Gebäude die Bürger mit Kunst, die sich eines Dorfes geziemen würde: "Glas und Holz ergänzen sich - zweidimensional und dreidimensional - Die Vernissage zur neuen Ausstellung im Gewerbemuseum findet im Freien statt - Kunstwerk für den Verein Schuhmuckl gestiftet". Abnormalität, die im Freien das Hausinnere feiert. Seit wann ist die Stadt für privates Gutmenschentum in Kolumbien zuständig? Kultur in Spaichingen - das waren noch Zeiten! Nun müssen sie halt mit dem vorliebnehmen,  was ihr neuer Bürgermeister  unter Amtskultur versteht. Wenigstens passt auch das simple Textniveau  zum Anlass. Tusch! und Narrhallamarsch! gebühren aber  unschlgbar einem linksgrünem Brüller: "Arbeitskreis schließt sich dem BUND an - Der Arbeitskreis Umgehungsstraße hat sich in seiner jüngsten Sitzung für den Anschluss an die Ortsgruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) entschieden. Damit, so die Pressemitteilung des Arbeitskreises, komme zusammen, 'was sich inhaltlich sowieso schon lange gemeinsam und in die gleiche Richtung engagiert'“. Der AK der Grünen geht also nun zum BUND, der von der Frau des Grünen-Sprechers und Kreisrats  geführt wird. Es bleibt alles in einer Hand. Ziel ist, um die in grüne Soße getunkte Propganda auf den Punkt zu bringen, eine Umgehungsstraße zu verhindern für die B14 mit täglich über 20 000 Fahrzeugen mitten durch die Stadt. Dazu passt natürlich das Geschwätz Ahnungsloser von einer "Klimakrise" prima, zumal der Parteieneinheitsblock kein anderes Wahlthema  hat als diesen Psychohorror,  welcher einem immer ungebildeteren Volk mangels Schulunterricht wegen der Merkel-Pandemie eingeredet wird, um die Erde von Deutschland zu befreien.  Über 50 Jahre schon hat die Politik diese Verkehrsentlastung  nicht geschafft, nun endlich ist sie im Programm. Wann war zuletzt vom Bürgermeister der grünen Herzen dazu was zu hören, schafft ihm doch schon ruhender oder ganz abwesender Verkehr Probleme? Anzunehmen,  er kämpft noch gegen Windmühlen auf dem Kreuzplatz, die ihm ein Händler auf mehrere Parkplätze als Blockade gesetzt hat trotz anderslautenden Gerichtsurteils. Woher bloß den Mut zur Umsetzung nehmen? Schilda Spaichingen mit der Steigerungsform vom ruhenden Verkehr.  An dem mangelte es zur Schließung des Spaichinger Krankenhauses  dem  CDU-Fraktionsvositzenden im Kreistag nicht -  bevor er sich ins Rathaus wählen ließ. Übrigens, das wäre Kultur, welche Bürger von einem Bürgermeister als Vollzugsorgan eines ganzen Gemeinderats zu erwarten hätten und nicht nur von 90 Prozent, welche er jüngst  ihnen zugeneigt erwähnte. Martin Hecht  hält sogar 99,1 Prozent Lokaljournalismus für Bockmist.  Karl Kraus aber mahnt: "Von meiner Stadt verlange ich: Strom, Wasser und Kanalisation. Was die Kultur anbelangt, die besitze ich bereits". Das galt bisher in Spaichingen auch ohne Katholische Erwachsenenbildung. Klatsch, Klatsch, Klatsch.

Schilda Spaichingen: So sieht die Steigerungsform vom ruhenden Verkehr aus.

Deutschland droht ein Bundestag mit fast 1000 Abgeordneten – ein Skandal
Drei Wochen vor der Wahl ist eines leider schon klar: Es droht ein Horror-Parlament. Nicht wer in den Reichstag einziehen wird, ist schrecklich. Sondern wie viele: 949 Abgeordnete werden es sein, wenn das Wahlergebnis so ausfällt, wie die aktuellste Umfrage von Infratest vorhersagt. Die gesetzlich vorgeschriebene Größe ist 598. Aktuell gibt es 709 Abgeordnete – und nicht alle haben etwas zu tun.
(welt.de.  Volkskammern sind nun mal keine Besenkammern. Skandale haben immer Namen. Warum zieht Schäuble keine Konsequenz und macht den Weg frei?)

DER WAHLBETRUG
Die nächste Merkel heißt nur anders
Bei Anne Will steht Rotgrünrot im Raum und CDU-Brinkhaus sieht farblos zu
Von Georg Gafron
Enthüllung bei Anne Will: Die Spitzen von SPD und Links-Partei sind nach Geheimtreffen über Koalition schon einig, CDU-Chef Brinkhaus wird auf dem falschen Fuß erwischt und die orthodoxe Kommunistin Wissler präsentiert sich einmal mehr als kämpferische Revolutionärin.Übergangslos und von der ARD ungewollt setzte sich der Spannungsbogen des „Tatort“ im Anne-Will-Talk fort. Unaufgeregt und nüchtern schilderte die Berlin-Korrespondentin der FAZ, Helene Bubrowski, einen Geheimplan von SPD und Links-Partei, der nach Recherchen der Zeitung nach Treffen der Parteispitzen in den letzten Monaten ausgeheckt wurde.Basis ist der Konsens von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans auf Seiten der SPD und von Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow von der sich zur Zeit Links-Partei nennenden SED, dass die Parteivorstände, und nicht die jeweiligen Spitzenkandidaten des Wahlkampfes, über Koalitionen entscheiden. Im Klartext bedeutet dies nicht mehr und nicht weniger, als dass Olaf Scholz jetzt zur Täuschung der Wähler auf der Bühne spielen darf, man sich aber hinter den Kulissen längst einig ist. Dementiert wurde das von den Betroffenen, vertreten durch Walter-Borjans und Wissler, nicht. Beide versuchten mit Floskeln, wie, jeder müsse doch mit jedem reden können, lediglich diesen Wahlbetrug zu verschleiern...
(Tichys Einblick. Die SED lebt als Wüste, 1946 ist 2021. Stunde der deutschen Puppenparade.)

============
NACHLESE
Norbert Bolz
Eine Ermahnung an die Retter der Welt
An alle, die als Lehrer, Pfarrer oder Journalisten meinen, „Haltung“ zeigen zu müssen: Rettet die Welt in eurer Freizeit – und macht einfach nur euren Job!..Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, wenn du als Lehrer vor deiner Klasse stehst...Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, indem du als Schüler am Freitag nicht in die Schule gehst...Lernen könnte man dort unter anderem auch, dass Schüler gar nicht streiken können, sondern eben nur die Schule schwänzen. Fridays For Future ist schlicht illegal, ..Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, wenn du als Professor im Universitätsseminar vor deinen Studenten stehst...Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, wenn du als Journalist Fakten sammelst und sie zu Berichten formst... Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, wenn du als Priester vor deiner Gemeinde stehst...Rette die Welt in deiner Freizeit, aber nicht, wenn du als gewählter Politiker Verantwortung für die Geschicke des Landes übernimmst...Man kann all diese Ermahnungen zusammenfassen in dem einfachen Satz: Tu deinen Job! Danach kannst du die Welt retten.
(achgut.com. Hilf Dir selbst, dann rettet Dich vielleicht Dein Verstand!)
===============

Gender-Gaga in deutschen öffentlich-rechtlichen Medien
Von SARAH GOLDMANN
„Wahlkampf 2021 – Politiker:innen zwischen Hass und Hetze“ lautet eine Schlagzeile des NDR vom 31. August. Gesprochen wird das so: „Politiker innen zwischen Hass und Hetze.“ Also immer dann, wenn sie sich in geschlossenen Räumen aufhalten, innen, sind sie Hass und Hetze ausgesetzt? Und draußen bewegen sie sich dann also zwischen Liebe und Zuneigung? Dies ist nicht der einzige Fallstrick des Gender-Doppelpunktes. Wenn man die Sternchenpause etwas zu kurz ausfallen lässt, werden zum Beispiel aus Ministerpräsident*innen Ministerpräsidentinnen. ZDF-Moderator Leo Koll war es, der am 14. Oktober 2020 in einer heute-Sendung mit seiner Gender-Haltung prahlen wollte, aber dadurch den Sinn der Meldung wie beschrieben völlig entstellte, siehe das Video bei Minute 4:03. Das sind die praktischen Folgen dieser Idiotie, die für „Geschlechtergerechtigkeit“ sorgen soll. Eine andere Frage ist die nach der Legitimation. Wie können sich öffentlich-rechtliche Nachrichtensender anmaßen, entgegen den Regeln der deutschen Rechtschreibung und Sprachverwendung ihre Meldungen abzusetzen? Sie stellen einfach neue Gesetzmäßigkeiten auf, die sie aus ideologischen (linken) Gründen für richtiger als das Regelwerk der deutschen Sprache halten. Sie missbrauchen die ihnen zugänglichen Medien und Nachrichtensendungen mit ihrer großen Reichweite für eine Sprech-Erziehung des Gebührenzahlers hin zu einer Sprache, wie sie sie ihnen, den Linken der ÖR, als einzig richtige erscheint. Das linke Erziehungsfernsehen ist in dieser Hinsicht in den letzten Jahren zu Höchstform aufgelaufen und ergötzt sich an der Spracherziehung des tumben Volkes. Es ist für Patrioten und Demokraten schwierig, gegen dieses linke Meinungs- und Erziehungskartell anzugehen. Aber dennoch: Erste Erfolge des immer weiter anwachsenden Widerwillens gegen den Unsinn lassen sich erkennen. Sachsen hat inzwischen eine „Handlungsempfehlung“ an die Schulen ausgegeben, dass die Regeln der deutschen Sprache zu beachten seien. Auch Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat das Gendersternchen mittlerweile verboten. Wie tief aber sind wir gesunken, dass solch ein Hinweis an Schulen (!) notwendig geworden ist?
(pi-news.net)

*****************
DAS WORT DES TAGES
Söders CSU plakatiert den Slogan. „Damit Deutschland stabil bleibt.“ Schon wieder ein GAU, diesmal ein größter anzunehmender Unsinn. Söders CSU hat der Kanzlerin, die Deutschland die Stabilität gestohlen hat, den Steigbügel gehalten und sie dann auch noch auf’s Pferd gebunden. Alles, was diesem Deutschland noch bleibt, ist die stabile Seitenlage. Warten, bis der Notarzt kommt. In dieser Notlage ist es wiederum nur die FDP, die einigermaßen solide Grundsätze vertritt: Weniger Staat, mehr Freiheit, weniger Steuern, mehr Innovation, weniger Ideologie, mehr Vernunft. Ja, Manches ist nur Geklingel, aber nicht alles. Bei den anderen klingelt es nicht einmal mehr.
(Wolfgang Herles, Tichys Einblick)
****************

Weg mit dem alten Kontinent, alles muss raus - oder rein?  Wer kennt sich da noch aus und ein im grünen Kommunismus. Seid bereit , ihr Jungen Pioniere Ernst Thälmanns! Hüpft mal wieder.

AL-QAIDA
Osama bin Ladens Sicherheitschef kehrt zurück – Afghanistan wird wieder zum Terrorhafen
Von Zara Riffler
Mit Amin al-Haq kehrt die Terrorgruppe Al-Qaida offiziell zurück nach Afghanistan. Die Taliban brechen damit das Abkommen mit den USA. Der Terrorismus und speziell Al-Qaida wird schon bald wieder aufleben.
(Tichys Einblick. Sie wollen zum Verrecken den Islam nicht beim Wort nehmen. Leser-Kommentar: "Es wäre richtig, wenn wir im eigenen Land für Schutz vor dem Islam sorgen würden, genau wie jedes andere Land dies tun müßte. Das würde allerdings eine völlig andere Gangart im Umgang mit dieser Pseudo-Religion der Unterwerfung bedeuten. Zunächst wäre es nötig, den Islam und jede entsprechende Betätigung in jedem demokratischen Land zu verbieten und dies auch durchzusetzen, inklusive entsprechender Ausweisungen. Wenn man den Islam nicht wirksam unterdrücken kann in der westlichen Welt, muß man mit dem Terror leben".)

Migrationsexperte Knaus
„Deutschland sollte jährlich 41.000 Flüchtlinge umsiedeln“
Der Migrationsexperte Gerald Knaus fordert von der deutschen Bundesregierung, mehr schutzbedürftige Flüchtlinge direkt nach Deutschland zu holen. Dies sei nicht nur fairer als „ungesteuerte Flüchtlingsbewegungen“ – sondern auch für die Integration förderlich.
(welt.de. Lügen ohne Ende. Das sind keine "Flüchtlinge", selbst wenn sie welche wären, haben sie nach dem Gesetz in diesem Land nichts verloren. Wäre es nicht einfacher, wenn er als "Ausländerexperte" zu ihnen ausreiste? Leser-Kommentar: "Misslungene Integration und Kriminalstatistik, fehlende Bildung, Knappheit am Wohnungsmarkt und steigende Sozialausgaben, exorbitante Defizite in Renten-und Krankenversicherung, geographische Unvergleichbarkeit Kanadas und Deutschland --- von all dem scheint der 'Experte' für den Türkei-Deal in seinen Planspielen nichts zu wissen. Dass - in der Realität zur illegalen Migration zusätzliche - 41000 Menschen den Geburtenüberschuss in Afrika völlig unbeeinflusst und bei Millionen Menschen unrealistische Hoffnungen aufkommen lassen, kommt hinzu".)

Immer mehr Katastrophen?
Wahrheiten über das gefährliche Wetter
Die Zahl der Wetterkatastrophen habe sich, getrieben vom Klimawandel, in den vergangenen 50 Jahren verfünffacht. Das melden die Vereinten Nationen. Die Wahrheit ist: Die Extrem-Ereignisse verlaufen viel glimpflicher als früher. Darin liegt eine wichtige Lehre für die Menschheit.
(welt.de. Warum nicht einfach Lügen und Wahrheit zu unterscheiden?)

Achgut.tv
Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder
Video. Der Westen hat den Krieg in Afghanistan verloren, nun will Deutschland dort noch weiter Millionen versenken. Außenminister Maas bietet den Taliban Geld an, wenn sie sich etwas moderater geben.
(achgut.com. Wie wär's mit einer Abfindung für Maas? Geh!)

Dirk Maxeiner
Kleine Fortbildung für Versuchskaninchen
„Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben“, sagt Olaf Scholz zur deutschen Impfkampagne. Höchste Zeit also, einmal nachzuforschen, wie die SPD so tickt in Sachen Tierversuche.
(achgut.com. Viehisch.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.