Springe zum Inhalt

Gelesen22.9.21

Zwei Kreuze und fertig! Haben Sie ihr Brieflein schon abgeschickt? 

(tutut) - Was ist Klima? "Also, wat is en Dampfmaschin? Da stelle mehr uns janz dumm. Und da sage mer so: En Dampfmaschin, dat is ene jroße schwarze Raum, der hat hinten un vorn e Loch. Dat eine Loch, dat is de Feuerung. Und dat andere Loch, dat krieje mer später. Und wenn die jroße schwarze Raum Räder hat, dann es et en Lokomotiv. Vielleicht aber auch ein Lokomobil.  Wat is e Ventil? Da stelle mer uns wieder janz dumm. E Ventil is, wo wat erein jeht, aber sein Lebjottstag nix erauskömmt". Das ist Physik aus der "Feuerzangenbowle".  Jeder erinnert sich vielleicht an die Verfilmung mit Heinz Rühmann.  Was der Physiker Professor Bömmel im Buch von Heinrich Spoerl,  ist die Physikerin für Deutschland. Bis heute hat sie nicht erklärt, was eine Dampfmaschine ist. Aber bei Klima weiss sie Bescheid. Da ist ein großes schwarzes Loch, und ganz Deutschland  legt sich freiwillig unter  ihre Dampfwalze, anstatt mal beim Deutschen Wetterdienst anzufragen. "Das Klima ist definiert als die Zusammenfassung der Wettererscheinungen, die den mittleren Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort oder in einem mehr oder weniger großen Gebiet charakterisieren. Es wird repräsentiert durch die statistischen Gesamteigenschaften (Mittelwerte, Extremwerte, Häufigkeiten, Andauerwerte u. a.) über einen genügend langen Zeitraum. Im allgemeinen wird ein Zeitraum von 30 Jahren zugrunde gelegt, die sog. Normalperiode, es sind aber durchaus auch kürzere Zeitabschnitte gebräuchlich“. Da muss Qualitätsjournalismus passen.  Eine "Landeskorrespondentin"  ist raus mitsamt Leidartikel, setzen, 6: "Kaum Geld für den Klimaschutz...Die grün-schwarze Südwest-Landesregierung legt den ersten Haushaltsentwurf der neuen Legislaturperiode vor und feiert sich dafür, im kommenden Jahr keine neuen Schulden trotz andauernder Pandemie aufzunehmen". Die Spahndemie ist keine Pandemie. Minus 6!  "Im neuen Haushalt ist nun erstmals auch Geld für den Klimaschutz vorgesehen. Freudentaumel wird das aber sicher nicht auslösen. Denn bislang beschränken sich die Investitionen auf magere 15 Millionen Euro. Der Abstand zu den eigentlich angedachten 200 Millionen Euro ist beträchtlich". Anstatt zu loben, dass nur 15 statt 200 Millionen hinausgeworfen werden, um aus Blei Gold zu machen, damit auch die Alchemisten von Medien und Politik was zu tun haben. Das werden ihre Jobs sein: "Südwesten schafft kommendes Jahr 1200 neue Stellen". Was machen Norden, Osten, Süden und Westen? Wer nicht weiß, was Klima ist, sollte wenigstens wissen, wo er sich befindet. Noch heißt das Land Baden-Württemberg.  Gestocher in Nebellöchern, wo früher Bildung war.  Liegt's an ungläubigen Gläubigen? "Experten zweifeln an Klimazielen der Landesregierung". Auch die dritte Seite hätte eine druckfehlerfreie Chance verdient gehabt. Stattdessen verpufft die Klimadampfmaschine. Man schreibt: "Das Betonerbe hilft bei der Klimaneutralität - Vorarlberg gilt beim Absenken des CO2-Ausstoßes als Pionier - Das Land profitiert dabei von seinen Wasserkraftwerken". Bis zur Bundestagswahl sollte ein politisches Ungeheuer reichen: die Pest. "Spahn wünscht sich bundesweit das 2G-Modell - Gesundheitsminister für einheitliche Corona-Zugangsregeln bei Veranstaltungen - Impfung für Kinder rückt näher". "Ausbleibende Zweitimpfungen nach Ende der Impfzentren befürchtet". "Fortschritt bei Impfung für jüngere Kinder - Biontech legt Daten für Immunisierung von Jungen und Mädchen von fünf bis elf Jahren vor". Kann der Banker als Gesundheitsminister nicht bis Weihnachten warten und auf das dringend benötigte Buch "Bildung - alles, was man wissen muss" von Dietrich Schwanitz? Es wird doch hoffentlich nicht ausverkauft sein! Johann Peter Hebels Plagiat bleibt sonst allein zu Haus, denn da staunt die Dritte Welt, wenn sie Merkels Neuland als Gast betritt, frau aber Kannitverstan Entwarnung gibt: "Die Hälfte der Gewerbegebiete hat schnelles Internet... 29 Gewerbegebiete gibt es im Landkreis Tuttlingen. Inzwischen ist mehr als die Hälfte mit Glasfaser versorgt... Die gute Nachricht von Professor Jürgen Anders am Lehrstuhl für digitale Infrastruktur im ländlichen Raum an der Hochschule Furtwangen: 89 Prozent der Gewerbegebiete in den Landkreisen Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar verfügen inzwischen über Bandbreiten, mit denen sich gut arbeiten lässt, also mindestens 100 Mbit pro Sekunde. Und: In zwei bis drei Jahren sollen alle Gewerbegebiete in der Region ans Glasfasernetz angeschlossen sein, das sind dann 1000 Mbit/s". Wer braucht  das dann? Der Trend zur Vollversorgung beim Öffentlichen Dienst  ist ein Boom. Am Tropf des Steuerzahlers. Damit dies bleibt, wird Grün gewählt. Welches Gewerbe ist das außer Abschaffen und Verbieten? Irgendwas ist faul im Staate: "Preise für Gas und Strom klettern auf Rekordniveau - Verbraucherschützer fordern Ausgleich für CO2-Bepreisung und niedrigere EEG-Umlage". Egal. "Aus, aus, aus, das Spiel ist aus". Deutschland ist Energiepreisweltmeister. Deshalb wird Energie jetzt abgeschafft, sollen andere liefern. Was richtet derMensch nur alles an: "Ein Inferno als Mahnung - In Oppau am Rhein explodiert vor 100 Jahren ein Chemiewerk der BASF - Mehr als 500 Menschen sterben". Nichts geht über Natur, auch wenn deren Schützer meist nicht wissen, was sie tun: "Urlaubsinsel im Ausnahmezustand - Vulkanausbruch auf La Palma schlägt Tausende Menschen in die Flucht". Da ist wohl was schiefgelaufen. Nun kriegt er von der Berlinkorrespondentin noch eine Chance im Grünen: "Laschet setzt auf Stimmen der Unentschlossenen - Unionskanzlerkandidat gibt sich siegesgewiss und präsentiert Vorschläge für den ländlichen Raum". Darum steht also auf seinem großen Plakat: "Entschlossen für Deutschland". Zur Mutti der Nation der Papi. Mit 60 hat er noch Träume. Es hätten ja auch die Kanaren sein können. Glaube kann Berge versetzen, wenn's aber ums Geld geht, sitzt auch Kirche auf dem Mitfahrerbänkle: "Interview: 'Geld allein kann Gerechtigkeit nicht erzwingen' - Ex-Caritas-Generalsekretär spricht über Umbau des Sozialstaats - Welche Versäumnisse besonders teuer werden".  Wenn nun schon die Bischöfe an das Klima glauben und ans kommunistische Paradies, dann darf sich niemand wundern, dass Narrenschiffe an Seebrücken festmachen. Nicht vergessen: Heute ist Herbstanfang mit "Europäischem Autofreien Tag". Es lebe das Lastenfahrrad!

Die letzte Welle.

Die Wissenschaftsgläubigen
(tutut) - Der neue Schulleiter eines Gymnnasiums in Lahr setzt aufs Impfen, Impfen, Impfen, Schulleiter in Spaichingen lehnen unisoni Lüfter für Klassenräume ab, weil diese Lärm verursachten. Und das in dem Moment, wo eine grüne Regierung in BW gerade nach eineinhalb Jahren ausgeschlafen hat und nun Lüftungsanlagen in Schulen propagiert. Wer wie ein Bürgermeister unterm Dreifaltigkeitsberg bereitwillig seinen Schulleitern ins Grüne folgt, denn immerhin geht's um Geld, welches gerade von zwei anderen umstittenen Projekten aufgesogen wird, weil diese immer teurer werden, eine Containersiedlung für mutmaßlich illegale Einwanderer und ein Kindergarten, welcher aus Gold gemauert scheint, hat das Problem der Stunde nicht erkannt. Nicht um Schullleiter geht's, sondern um Kinder, stupid! Dies der Mehrheit eines Gemeinderats mit seinem Vorsitzenden ins Klassenbuch. Wenn ein Fabrikant wie Leo Grimm als FDP-Fraktionsvorsitzender allein den Antrag stellt, aus Gesundheitsgründen wegen einer laut Regierung angeblichen todbringenden Pandemie die Lüfter anzuschaffen und abgelehnt wird, dann sollte jeder erkennen, auf welch abschüssigem Weg ein Industrieland unterwegs ist, welches immer betont, seine einzige Ressource sei die Bildung. Schulausfall verhilft vielleicht den grünen Hüpfkindern zur Freizeit, aber Brotzeit lässt sich dadurch nicht gewinnen. Wissenschaft ist weder Glaubens- noch Privatsache, sondern fordert Verstand, Wissen und Können. Ohne die sind Gewerbe und Industrie nicht möglich und damit auch kein Wohlstand.

So ist's politisch korrekt: Der Autor, jüngst in Afrika, umgeben von Afrikanern. 

Kritik an Darstellung
Rassismus-Vorwurf: Europa-Park baut „Dschungel-Floßfahrt“ um
Sie gehört zu den ältesten und beliebtesten Attraktionen im Europa-Park: die „Dschungel-Floßfahrt“. Doch nach Rassismus- und Kolonialismusvorwürfen wird das Fahrgeschäft nun überarbeitet und umgestaltet...Zwei Freiburger Studenten hätten die „Dschungel-Floßfahrt“ in einer Seminar-Arbeit problematisiert, da die Attraktion kolonialistische Stereotype bediene, berichtet die Badische Zeitung....Tatsächlich können nach heutigen Maßstäben manche Szenen fehlgedeutet werden. Im Zuge des kompletten Umbaus der Attraktion wird sich auch die thematische Gestaltung vollständig ändern“, teilte die „Unternehmenskommunikation Europa-Park“ auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit...
(Junge Freiheit. Wer die Vergangenheit nicht kennt und in der Gegenwart nicht lebt, hat keine Zukunft, denn er ist tot - im grünen Revier.)

Spaichingen
Jetzt soll ein Ausschuss Schuhmachers finanzielle Fehltritte aufarbeiten
Michael Hochheuser
Die Stadt Spaichingen holt sich Spaichingen holt sich neutralen juristischen Beistand mit ins Boot bei der Bewertung der Vorgänge um den früheren Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher und die beiden Gemeinderäte Heinrich Staudenmayer
(Freie Wähler) und Leo Grimm (FDP). Diese Entscheidung fällte der Gemeinderat am Montagabend einstimmig, als es um die Details des bereits Ende Juli beschlossenen Ausschusses zur Akteneinsicht ging. Ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen, auch sachkundige Bürger mit in den Ausschuss zu holen, fand jedoch keine Mehrheit. Dafür sitzt Leo Grimm mit drin...
(Schwäbische Zeitung. Da muss ein Redakteur noch auf einer anderen Veranstaltung gewesen sein, denn was  hier  steht,  kam in der öffentlichen Gemeinderatssitzung nicht vor. Muss eine tolle Sache sein, so ein Zauberfernrohr. Dabei liegen grüne Blätterhaufen doch so nahe. Ist das die "Presse", die sich ein Bürgermeister wünscht?  Wie sagte doch Martin Hecht möglicherweise etwas untertreibend: "Journalisten sind eine Plage. Besonders schlimm sind deutsche Lokaljournalisten. In den allermeisten Fällen richten sie zu 99,9 % einen erheblichen Bockmist an".

Drohendes Wahldebakel
Visionär oder „Totengräber“ der Union? Für Schäuble steht alles auf dem Spiel
Der Alte und der noch nicht ganz so Alte haben eine Woche vor der Bundestagswahl schon eine Ursache für ein womöglich schlechtes Ergebnis der Union gefunden: Angela Merkel. Sowohl Wolfgang Schäuble als auch Friedrich Merz haben in den vergangenen Tagen mehr oder minder deutlich beklagt, dass Merkel ihr Regierungsamt nicht schon vor Jahren auf- und an einen Nachfolger übergeben hat.
(welt.de.  16 Jahre und kein bisschen weise? Schäuble saß immer auf dem falschen Gaul, deshalb hört er mit Reitstunden nicht auf. Gegen Deutschland reiten noch viel mehr andere.)

Einsamer Herr im Weinberg.

===============
NACHLESE
Gähn-Schlussspurt
Kleinere Parteien bei Hart aber Fair: Von Wahlkampf keine Spur
Bei Hart aber Fair streiten sich u.a. Christian Lindner, Alice Weidel und Katrin Göring-Eckardt... die Sendung im Spätsommerschlaf. Wenige Tage vor der „Richtungswahl“ ein Armutszeugnis.
VON Max Roland
...Fazit: Überzeugend wirkte die Runde nicht. Was mit sechs Spitzenpolitikern eigentlich hätte ein Talk-Hochkaräter werden könnte, wird zu einer Show im abgesteckten Raum. Alice Weidel kommt kaum zu Wort – und der Rest der Runde zankt sich, ohne große Unterschiede wirklich deutlich zu machen. Die Runde repräsentiert den Wahlkampf – leidenschaftslos.
(Tichys Einblick. Alle außer der AfD streben zum Futternapf auf dem sozialistischen Einheitsblock. Rot ist die Farbe der Gehaltshoffnung. Niemand hat die Absicht, die zu wählen und wählt sie deshalb im Krieg der Knöpfe statt der Köpfe.)
================

PI-NEWS stellt vor: Bundestags-Kandidat Winfried Kretschmanns Sohn
Vertreter der Lebensplanung Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal: Ministerpräsidentensohn Johannes F. Kretschmann. Wenn wir hier Johannes F. Kretschmann die Ehre zuteil werden lassen, exklusiv auf PI-NEWS zu erscheinen, so hat das folgenden Grund: Er verkörpert beispielhaft grüne Weltfremdheit, die sich aus einer Ferne zum normalen Arbeitsleben ergibt und sich in der Beschäftigung mit Nebensächlichkeiten äußert. Und der sich dessen ungeachtet – oder gerade deswegen – um ein Mandat für den Deutschen Bundestag bewirbt. Insofern kann er als gutes schlechtes Beispiel den Erkenntnisgewinn über die Grünen in Deutschland beträchtlich ergänzen und erweitern. Von Beruf ist Johannes F. Kretschmann Ministerpräsidentensohn, könnte man sagen. Denn eine seiner „Ausbildung“ entsprechende (Berufs-)Tätigkeit lässt sich in seiner Vita bis auf eine Ausnahme nicht ausmachen:
14. Juli 1978 Geburt in Ostfildern-Ruit
1998 Abitur am Hohenzollerngymnasium Sigmaringen
1998 bis 2009 Studium der Religionswissenschaft, Rumänistik und Linguistik an der FU Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin, Abschluß als M.A.
Nov. 07 bis Jan. 08 Praktikum am Deutschen Kulturzentrum Hermannstadt/Sibiu, Rumänien
2011 bis 2019 „Online-Redakteur“ für das Schweizer Nachrichtenportal bluewin.ch
Sucht man nach Artikeln von Kretschmann bei besagtem Nachrichtenportal, so kommt man nur auf wenige Funde, zum Beispiel auf solch skurrile Themen wie: „Pferde in Großbritannien werden immer fetter – auch in der Schweiz?“ Das war’s dann schon. Ansonsten schmücken Kretschmanns Lebenslauf seine erste Teilnahme an einem Marathonlauf oder die Mitgliedschaft in Vereinen für Mundart oder gegen Antisemitismus. Dazu natürlich jede Menge Parteiämter bei den Grünen. Wir geben deshalb natürlich eine Wahlempfehlung gegen Kretschmann ab, so wie gegen fast alle Grünen.Aus gutem Grund. Gerade in dieser Partei gibt es eine Vielzahl gescheiterter Existenzen, die einen erheblichen Mangel an Wissen oder Leistung aufweisen, diesen aber durch „Haltungen“, durch Redseligkeit oder auch geschickte Machtspiele auszugleichen vermögen. Vielleicht bringen unsere Leser ja einige dieser besonderen Spezies im Kommentarbereich in Erinnerung.
(Spürnase: Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch)
(pi-news.net)

Micky Maus regiert Deutschland!
Von PETER BARTELS
Rettet „Wilhelm Tell“ jetzt Deutschland? Seit der Schweizer Roger Köppel sein tägliches WELTWOCHE DAILY (endlich!) auch hierzulande sendet, glimmt Licht in der Finsternis. Heute beispielsweise tritt er dem deutschen Fernsehen und den deutschen Journalisten dermaßen in den Allerwertesten, dass einem das Herz hüpft … Roger Köppel, Studium Politische Philosophie, Wirtschaft, verheiratet, vier Kinder, dank Mama (Ostpreußin) „ein Viertel Deutscher!“. Seit „ewig“ rüttelt der smarte junge Mann (56) die ebenfalls so gut wie gleichgeschaltete Schweizer Presse und Politik an den Rand der Verzweiflung. Köppel ist nicht nur Verleger und Chefredaktor der WELTWOCHE, er ist auch Nationalrat (deutsch: Bundestagsabgeordneter) für die SVP, Schweizerische Volkspartei (deutsch: AfD). Unsereiner hält ihn für den größten Philosophen dieser aus allen Fugen geratenen Zeit. Und für den unfassbar umfassend Gebildetsten dazu. Roger Köppel weiß einfach alles. Und man glaubt ihm fast alles. Auch, weil er Fehler, die er macht, spätestens am nächsten Tag zugibt, korrigiert … Natürlich ist es unübersehbar, wie dieser Köppel in der zur Zeit besten deutschen Talkshow „VIERTEL NACH ACHT“ von BILD-TV als bejubelter Dauergast zuweilen fassungslos staunt und leidet: Wenn die BILD-Stellvertreter-Schwuchtel Paul Ronzheimer (wie gestern) über die AfD herzieht… Oder über den von Merkel und Meute gehassten und geschassten Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen, der trotzdem brav für die CDU kandidiert und kämpft … Gut, „Rotzheimer“ war etwas länger in Afghanistan bei seinen bibbernden „Frau*Innen“ (Männer-Models). Er kann also eventuell nicht wissen, dass sein vorher so stramm linker Chef Julian Reichelt (40) inzwischen mit „Top-Guns“ wie Claus Strunz, Nena Schink, Filipp Piatov eine abrupte Wende Richtung Gesunder Menschenverstand hinlegen. Und so „belehrte“ der gelegentliche „Schlepper (mit Schussweste) von vollen Plastiktüten (Fressalien für seine holden Helden aus dem nahen Supermarkt) im ukrainischen Schützengraben, jetzt gekämmt und gescheitelt Roger Köppel in Sachen Haltung, Kladde: Und Maaßen hat nicht mal eingesehen, dass es eine Hetzjagd war!!
„Merkel und die Grünen sind die größten Klimasünder“
Dabei wurden seine Äuglein noch kleiner, seine geschminkten bärtigen Bäckchen noch voller: So sehen deutsche Oberlehrer-Journalisten das eben heute. Auch wenn inzwischen jeder Idiot weiß, dass die „Hetzjagd“ eine Ente von Merkels wieder mal schnappatmenden Regierungs-Sabler Seibert war; welche Regierungs-Lüge sollte Maaßen also einsehen? Kollegin Nena Schink, eigentlich Moderatorin dieser Runde, wurde immer stiller. Nur der im Alter erblondete linke stern-Schreiber Hans-Ulrich Jörges (69) gab Widerworte, Kladde: „Nicht alle bei der AfD sind Nazis“… Ouuups aber auch!! Köppel gab der Runde eine Lehrstunde in Sachen Demokratie, Kladde: Von diesen Parteien, die da angetreten sind, verdient eigentlich niemand die Führung … Deutschland ist auf dem Weg, die Marktwirtschaft durch die Planwirtschaft zu verschrotten … Auf Scholz steht zwar Scholz drauf, aber drin ist Kevin Kühnert, Walter Borjans und Saskia Esken … Die Automobilindustrie ist eine staatlich geführte Kolchose … Bei der Energie sehen wir planwirtschaftlichen Interventionen … Die größten Klimasünder sind Frau Merkel und die Grünen, durch den Ausstieg aus der Kernenergie … Der 1. Höhepunkt: Köppel heute in der deutschen WELTWOCHE DAILY: „Ich habe beim dritten Triell gelernt: ‚Micky Maus regiert Deutschland! Eine Moderatorin sagte: ‚Aber Herr Laschet, schon vor 30 Jahren hat die Micky Maus erkannt, dass der Klimawandel ein riesiges Problem ist, aber seither ist nichts passiert … Köppel weiter: Herr Laschet hat sich (tatsächlich) auf eine Klima-Diskussion eingelassen … Ich hätte als Laschet gesagt, das ist (wirklich) ein riesiger Skandal; warum hat diese Micky Maus den Klimawandel dann nicht gleich abgestellt? Unerhört! Wir müssen diese Micky Maus endlich zur Verantwortung ziehen …Die Micky Maus als neuer Referenzpunkt der deutschen Politik, die Micky Maus regiert Deutschland! Was sind das für Kindsköpfe? Medien-Deutschland im Endstadium der Infantilisierung …
Auch wer verschweigt, lügt wie gedruckt
Der 2. Höhepunkt: Köppel: Die CDU-Regierung redet mit den Taliban, aber nicht mit der AfD, das ist grotesk … Es gibt bei der AfD keine Steinigung von Homosexuellen, keinen Burka-Zwang, keine Theokratie nach Kabul Art … Die AfD posiert auch nicht mit gestohlenen Kalaschnikows vor Panzern. Also … wo waren beim dritten Kanzler-Triell (RTL, SAT 1, Pro 7 sendeten) die FDP, die AfD? Meinetwegen die LINKE? Roger „Tell“ Köppel sollte diese Fragen gelegentlich an seine BILD-Kollegen weiterreichen; auch BILD hat dereinst „geschworen“, nicht mehr mit der AfD zu sprechen … Auch BILD eiert heute noch rum, wenn Merkel-Gäste aus Arabien oder Afrika wieder mal in Horden über eine deutsche Frau herfallen … Auch BILD tut doch immer noch so, als würden Windmühlen den Strom in der Steckdose speichern … Auch BILD frisiert Elektro-Autos zu eigentlich preiswerteren Umweltrettern, insinuiert die Dreckschleuder Diesel zum Klimakiller … Auch BILD nennt den Polen Kaczynski, den Ungarn Orban unisono mit Putin und dem „Schlächter“ Assad Brüder des Teufels. Und so lange BILD das alles tut, sind die BILD-Journalisten eben nur Reporter des Satans. Da können sie noch soviel grünes Gift und rote Corona-Galle in der Talkshow „Viertel Nach Acht“ spucken. So glänzend sie zuweilen ist! Auch wer weglässt und verschweigt, lügt wie gedruckt …
(pi-news.net) 20.9.21

******************
DAS WORT DES TAGES
Und noch so ein Berliner Geniestreich: 2004 verkaufte SPD-Bürgermeister Wowereit die Berliner GSW (65.000 Wohnungen) an „Heuschrecken“ für 400 Millionen Euro, zehn Jahre später übernahm die Deutsche Wohnen die GSW von den Heuschrecken für einen umgerechneten Kaufpreis (Aktientausch) von 1,7 Milliarden und nun kauft Wowereit-Nachfolger Müller 14.000 Wohnungen von Deutsche Wohnen (zurück) für kolportierte 2,4 Milliarden Euro.
(Stephan Paetwow, Tichys Einblick)
******************

Fridays for Flutung
Die neue Ausbeuterklasse und die Verlierer
Von Don Alphonso
Der Biobauer zählt für den Aktivisten nicht mehr: Für das Klima werden in der Provinz mühsam entwässerte Moore neu geflutet. Der Umgang mit der betroffenen Landbevölkerung lässt ahnen, was noch auf die Bürger zukommt. Meide nicht die ird‘schen Schätze: Wo sie liegen, nimm sie mit! Hat die Welt doch nur Gesetze, dass man sie mit Füßen tritt, würde ich Frank Wedekind aufsagen, fragte man mich nach meinem Lieblingsgedicht – aber letzte Woche kam ich doch etwas ins Zweifeln, weil: Wir werden alle nicht jünger, und da ist es schon sinnvoll, wenn nicht jeder einfach alles nehmen kann, weil er jung ist, ohne Rücksicht auf Ältere. Es gibt unzweifelhaft Dinge, die man einfach nicht nimmt, auch wenn man theoretisch könnte. Behindertenparkplätze zum Beispiel.
(welt.de. Gibt es bald  mehrheitlich geistig Arme in führenden Branchen von Politik und Medien?)

Robert von Loewenstern
Digitaler Impfpass: Ein Fest für Fälscher
Der Druck auf Ungeimpfte wird immer größer. Die einen geben nach und lassen sich vakzinieren. Andere fälschen. Das ist leicht und praktisch risikofrei. Dafür hat die Bundesregierung gesorgt....Dazu müssen Sie kein Hacker sein. Sie benötigen überhaupt weder IT-Kenntnisse noch Photoshop-Fertigkeiten. Es geht viel einfacher..Nie zuvor gab es ein Dokument in Deutschland, das so leicht zu fälschen und zugleich Eintrittskarte für umfangreiche Teilhabe am öffentlichen Leben war. Ein Versagen mit Ansage. Jens Spahn wies selbst darauf hin, dass „Fehler- oder Fälschungsanfälligkeit“ mit Blick auf den digitalen Impfausweis vor allem beim Übertrag gegeben seien. Daher werde man eine Fälschung „nicht zu hundert Prozent ausschließen können“...Was der Bundesgesundheitsminister zu erwähnen vergaß, ist der Umstand, dass erst mit Einführung des digitalen Impfpasses das Fälschen praktisch risikolos wurde. Wegen „Datenschutz“ gibt es keine zentrale Erfassung der einzelnen Impfungen, nicht bundesweit, nicht landesweit, nicht auf kommunaler Ebene. Weder bei Ausstellung des Zertifikats noch später kann ein Datenabgleich stattfinden...
(welt.de. Die Welt will betrogen werden. Was ist denn die "Pandemie"?)

Regierung beantwortet Klimafragen – Wissen die, was sie tun?
Von Titus Gebel, Annette Heinisch, Peter Heller, Carlos A. Gebauer. Wir, eine Gruppe von kritischen Bürgern, haben allen Bundestagsfraktionen 16 Klimafragen zur Beantwortung vorgelegt. Ein Fazit zum Abschluss der Aktion....Offenbar bestehen bei den Entscheidungsträgern Unklarheiten über den Stand der Wissenschaft. So schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf Klimafrage 16, es sei „zweifelsfrei nachgewiesen, dass der aktuelle Klimawandel auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist.“ Das ist objektiv falsch....Darüber hinaus versteift sich die Bundesregierung gar auf die Aussage, dass es keine wissenschaftliche Kontroverse mehr gebe über:..Dass das nicht stimmen kann, ergibt bereits folgende Kontrollüberlegung im Hinblick auf „Wege zu seiner Bewältigung“: Viele Länder sehen die Kernenergie als Mittel zur Erreichung der Klimaziele an, Deutschland nicht. Mithin besteht kein Konsens. Damit ist die Aussage der Bundesregierung bereits widerlegt...
(achgut.com. Konsens ist ein Fremdwort und gehört nicht zum Wortschatz des Merkel-Regimes.)

Fake-Nuss zur Wahl:
Baerbock erfindet Schock-Daten zu Meeresspiegelanstieg
Sieben Meter Meeresspiegelanstieg bis 2100: Die Grünen-Kandidatin droht mit einem Szenario, das selbst die pessimistischsten Prognosen des IPCC noch um mehr als das sechsfache übertrifft. Auch in der Klimapolitik zeigt sich die Politikerin als dilettierende Apokalyptikerin.
VON Alexander Wendt
(Tichys Einblick. Stümperei geht immer.)

Markus Söder
CSU-Chef fordert Homo-Segnung
Markus Söder und der Heilige Zeitgeist
Markus Söder ist für seine zahlreichen inhaltlichen Pirouetten bekannt. Doch mit seiner jüngsten Forderung nach kirchlichen Segnungen von homo- und transsexuellen Partnerschaften zeigt der CSU-Chef endgültig, daß ihm der politische Kompaß längst über Bord gegangen ist. Ein Kommentar.
(Junge Freiheit. Wenn die Behauptung, "Deutschland ist ein Irrenhaus" stimmt, darf nichts mehr verwundern. Ist die Ehe schon uf dem Seitensprung?  Der Katzenvirus ist's!)

Keine Lohnentschädigung mehr für Ungeimpfte im Quarantäne-Fall
Noch sind es erst einige wenige Länder, die Ungeimpften keine Entschädigung mehr zahlen, wenn diese in Quarantäne kommen. Doch nach Informationen von Business Insider soll nun eine bundesweit einheitliche Regelung kommen – und zwar schon ab 11. Oktober...Lange Zeit in der Corona-Pandemie hatte gegolten, dass laut Infektionsschutzgesetz derjenige eine staatliche Entschädigung bekommt, wer in eine staatlich verordnete Quarantäne muss... Als erstes Land hatte Baden-Württemberg den Stopp für Entschädigungen für Ungeimpfte bei Verdienstausfällen beschlossen – und ab 15. September umgesetzt. ..
(welt.de. Wer wählt so was? Impfen wogegen? Gegen die Geimpften? Wird aus Impfzwang nun Impfpflicht? Quarantäne ist Freiheitsberaubung und Sache eines Richters. Angesichts der nicht ungefährlichen Impferei ohne ausreichende Erprobung und ohne Pandemiehintergrund, könnte es sich mutmaßlich um vorsätzliche Körperverletzung handeln und wäre ein Fall von Politik und Justiz. Die Pandemie Husten, Schnupfen und Heiserkeit steht schon vor der Tür. Wer bezahlt die Impfschäden? Leser-Kommentare: "Ich habe sehr viele Kollegen, die geimpft wurden und danach mit Fieber etc. ausfielen. Das ist also OK, das wird gezahlt...nur weiter so, liebe Regierung, ihr braucht nicht über die Spaltung zu klagen, nein, ihr treibt sie immer weiter an und merkt es nicht..." "Was heute salonfähig ist, davon hätte die SED damals nicht mal zu träumen gewagt".)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.