Springe zum Inhalt

Gelesen 15.8.22

(tutut) - Wer "Böse Bauernsprüche für jeden Tag" zu Rate ziehen will -"Für Männer ist's beim Heckenschneiden riskant, sich gänzlich zu entkleiden" - sollte heute lieber an Bord von "Mariens Himmelfahrt" bleiben, nicht alle Flüge sind gestrichen, auch wenn die Abfertigung durch türkisches Personal, wie zu lesen war, zu wünschen übrig lasse. Deutschland sollte eben auf dem eigenen Teppich bleiben, ihn ausklopfen,  ehe sich Politik und Medien immer fester ihn verbeißen. Während die Stuttgarter Nachrichten die bange Fragestellen "Wo ist Maria Himmelfahrt Feiertag?", ohne Feier kein Corona, und sich die Antwort geben - "Maria Himmelfahrt ist ein bedeutendes christliches Fest, das allerdings in Deutschland nur in Einzelfällen ein Feiertag ist..Maria (oder: Mariä) Himmelfahrt ist in der katholischen Kirche ein Hochfest, das am 15. August begangen wird. Gedacht wird an dem Tag der leiblichen Aufnahme Marias in den Himmel. Der volle Titel lautet: Marias Aufnahme in den Himmel – lateinisch: 'Assumptio Beatae Mariae Virginis' (Aufnahme der seligen Jungfrau Maria). Im Protestantismus wird Maria Himmelfahrt nicht gefeiert. Evangelische Christen glauben nicht an die leibliche Aufnahme Marias in den Himmel. Der Tag gilt hier allerdings als Gedenktag", Windmühlen der Kirchen arbeiten langsam, dann aber gründlich, vor allem, wenn es um Erinnerungskultur geht, mancher Menschen Lieblingsbeschäftigung. Wikipedia: "Das Fest 'Mariä Aufnahme in den Himmel' wurde im 5. Jahrhundert von Bischof Kyrill von Alexandrien eingeführt. Er legte es im Zuge der Christianisierung auf den 15. August, das wichtige römische Fest feriae Augusti, Feiertage des Augustus: Mitte des Monats August feierte der römische Kaiser Augustus seine Siege über Marcus Antonius und Kleopatra bei Actium und Alexandria mit einem dreitägigen Triumph. Die Jahrestage und später nur der 15. August waren von da an im ganzen römischen Reich Feiertage".

Dass der ganze Monat Augustus geweiht ist, hat Kyrill in seinem Eifer des Löschangriffs wohl  übersehen. Carsten Frerk und Michael Schmidt-Salomon widmen einer wundersamen Karriere Marias mit wachsender Quote nach ihrem Tod in "Die Kirche im Kopf - Von 'Ach Herrje!' bis 'Zum Teufel!'" ihre besondere Aufmerksamkeit. "Marjam, : aus dem ägypt. myr "=  Geliebte)  und dem hebr. jam (= Abkürzung für Jahwe) , 'die Geliebte Gottes'. . Als Mädchen wird sie von Gott selbst, in der Gestalt seines ersten Klons, dem Heiligen Geist, ohne ihr eigenes Wissen oder die Zustimmung ihres ältlichen Verlobten, des Witwers Josef, geschwängert". Da die Allesgläubigen abnehmen, "auch bibelgläubige Katholiken nicht mehr so recht an das Dogma der Jungfrau Maria (mit mindestens sieben Kindern)  glauben können und wollen, hat der Vatikan einen einfachen Trick angewandt. Im Katechismus der katholischen Kirche (Kapitel 500) ist zu lesen, dass es zwei Frauen Namens Maria gegeben habe. Die eine Maria war die Mutter des Jeus, die andere Maria die Mutter der Kinder, die in der Bibel als Brüder und Schwestern Jesu bezeichnet werden. Dementsprechend müsste also der Schwerenöter Josef in Bigamie gelebt haben". Es bleibt aber, wie es heute ist mit dem "Hochfest" gen Himmel ist:  "Marias Popularitätskarriere ist bemerkenswert:  In fünf Jahrhunderten von einer relativ nebensächlichen Mutter zur Gottesmutter. Seit der Mitte des 2. Jahrhunderts wird sie als "neue Eva", im 3. Jahrhundert wird (gegen die Gnostiker) ihre Mutterschaft betont,  seit dem 5. Jahrhundert gibt es Gebete und Hymnen, die sich an sie wenden. Das Konzil von Ephesus bezeichnet sie als 'Gottesmutter', und der kleine Christus wird nicht mehr allein dargestellt, sondern er sitzt auf dem Schoß der Gottesmutter Maria. Ab dem 6. Jahrhundert  beginnen sich Marienfeste zu entfalten". Wie alt ist Annalena Baerbock? 41 Jahre. Wenn sie als Überfliegerin der Generation Hüpfburg weiter so Karriere macht, wird ihre Freiheit grenzenlos sein. Nun das Wetter: "Um Maria Himmelfahrt, das wisse, gibt es schon die ersten Nüsse". Knacken dürfen sie immer die anderen. Marienkäfer, flieg!

Segelfluggruppe Schwenningen trauert
56-jähriger Fluglehrer und sein 14-jähriger Schüler aus Schwenningen sterben am Freitagnachmittag beim Klippeneck nach Zusammenstoß mit Schleppflugzeug. Dessen Pilot rettet sich mit dem Fallschirm. Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, sei der Vorsitzende der Schwenninger Segelflieger, Michael Vosseler, bestürzt, er habe im Urlaub von dem schrecklichen Unfall erfahren. "Der Flugschüler war von uns", bestätigte Vosseler und sagte auf Nachfrage, "der verantwortliche Pilot war nicht aus unserem Verein, das Flugzeug war im Rahmen der Schulgemeinschaft unterwegs." In der Arbeitsgemeinschaft der Fliegergruppen auf dem Klippeneck, kurz: Arge, tun sich mehrere Segelflugvereine zusammen: Sportfliegergruppe Schwenningen,  Segelfliegergruppe Singen-Hilzingen, Segelfluggruppe Spaichingen-Aldingen, Fluggruppe Trossingen sowie der Aero-Club Klippeneck. In letztgenanntem war nach Informationen des Schwabo der verunglückte Pilot beheimatet. Die beiden Flugzeuge sollen übrigens nicht im Schlepp geflogen sein. Was die Berichtserstattung betrifft, haben Medien und Polizei einen eher lausigen Job gemacht.

11 Kandidaten fürs Rathaus in Schwanau
Marco Gutmann holt absolute Mehrheit im ersten Durchgang
Bei der Bürgermeisterwahl in Schwanau (Ortenaukreis) mit elf Kandidaten bei einer Wahlbeteiligung von 56,57 Prozent erzielt Marco Gutmann (37) aus Hohberg, Gemeinderat und Kreisrat (Freie Wähler) gleich im ersten Durchgang mit 58,44 Prozent die absolute Mehrheit. Nur Ulrich Weide konnte mit 22,71 Prozent sich ihm etwas nähern. Wahlberechtigte: 5.728.

Hannes Rockenbauch
Neue Aufgabe für Linksbündnis-Chef in Stuttgart
...Knapp zwei Jahre nach der OB-Wahl sortiert sich der Kandidat Rockenbauch neu und geht zum Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Baden-Württemberg. Der ist mit 55 000 Mitgliedern und 40 000 Spendern professionell aufgestellt, hat seinen Sitz in Radolfzell-Möggingen und Büros in der Stuttgarter Marienstraße, „fünf Minuten vom Rathaus“, sagt Rockenbauch. Nicht weit entfernt zu Teilen seiner bisherigen politischen Arbeit klingt auch das, wofür er beim BUND verantwortlich zeichnen soll. Rockenbauch übernimmt die neue, unbefristet geschaffene Teilzeitstelle für Kampagnenarbeit mit dem Schwerpunkt Klimapolitik beim BUND-Landesverband. ...Um das Klimaziel zu erreichen, müsse man bis 2035 den Landesflughafen schließen, auf der früheren Betonpiste können man dann Wohnungen bauen, so Rockenbauch, der auch ein paar Großprojekten „den Stecker ziehen“ will...
(Stuttgarter Zeitung. Von Klima wohl keine Ahnung (Architektur und Stadtplanung) , aber Vereinsmeier überholen längst Parlamente und Bürgervertretungen, von linksgrünen Kommunisten mit Steuergeld gepäppelt und deren Medien gepriesen. Mitgliederzahl FDP in BW: 9500.)

==============
NACHLESE
Discounter-Beben:
Lidl wirft wegen Inflation viele Waren aus dem Sortiment
Sinkende Umsatzzahlen zwingen Lidl zum Handeln. Der Discounter hat nun angekündigt, dass man im kommenden Jahr das Angebot an Nonfood-Waren deutlich ausdünnen wird. Werkzeuge, Kleidung oder Elektronikgeräte könnten bald aus den Läden verschwinden.
(focus.de.Verantwortliche Politiker fliegen nicht raus?)
==============

Paul Craig Roberts: Hat Russland die Absicht zu verlieren?
Die Russen verschwenden wieder einmal ihre Zeit und Energie bei den von den USA dominierten internationalen Organisationen, indem sie ihre Besorgnis über die militärischen Angriffe der Ukraine auf das Kernkraftwerk Saporoschje bei der UNO vortragen. Warum glaubt der Kreml, dass sich Washington oder die UNO dafür interessieren? Warum schalten die Russen nicht einfach die ukrainischen Artillerie- oder Raketenstellungen aus, die das Atomkraftwerk angreifen? Es ist erstaunlich, wie fähig der Kreml ist, sich zu beschweren und wie unfähig er ist, zu handeln. Eine Person aus einer anderen Welt, die dies beobachtet, könnte zu dem Schluss kommen, dass Russland die Absicht hat, zu verlieren. Ich hoffe, dass die Wette des Kremls, dass die Verzögerung beim Abzug der ukrainischen Streitkräfte aus dem Donbass, die durch die Unterstützung des Westens für die Ukraine verursacht wurde, den Westen mit seinen Forderungen zermürbt und nicht Russland. Meine Sorge ist jedoch, dass sich der Krieg umso mehr ausweiten kann, je länger es dauert, bis die Aufgabe abgeschlossen ist. Da die USA und die NATO nicht in der Lage sind, einer russischen Armee etwas entgegenzusetzen, würde der ausgeweitete Krieg zu einem Atomkrieg werden, was das Letzte ist, was eine von vielen anderen Bedrohungen bedrohte Welt braucht.Nach sechs Monaten eines Krieges, der eigentlich nur drei Tage dauern sollte, scheint es unwahrscheinlich, dass der Kreml es noch für möglich hält, den Krieg mit der russischen Befreiung des Donbass zu beenden. Die USA und ihre Marionette Zelenski haben mit Sicherheit nicht die Absicht, ein Ende des Krieges zuzulassen. Russland wird sich in der Ukraine so lange im Krieg befinden, bis der Kreml erkennt, dass es keine Alternative zur Eroberung des gesamten künstlichen Landes und zur Einsetzung einer russischen Marionettenregierung anstelle einer amerikanischen Marionettenregierung gibt. Was Washington wirklich erreicht, ist, einem widerwilligen Putin den Wiederaufbau des Russischen Reiches aufzuzwingen. Dessen Zerschlagung war Washingtons Weg, Russland zu destabilisieren, ein Ziel, das Putin nicht akzeptieren wird.Meine sachliche und wahrheitsgemäße Berichterstattung macht mich sowohl in Moskau als auch in Washington unwillkommen. Wir haben den Punkt in der menschlichen Existenz erreicht, an dem eine wahrheitsgemäße Analyse als feindlicher Angriff betrachtet wird. Der Kreml könnte den Krieg in der Ukraine sofort beenden und die NATO und die EU auflösen, indem er Energie nur an Länder liefert, die mit Russland verbündet sind. Dies würde jedoch voraussetzen, dass der Kreml seine „begrenzte Militäroperation“ als Fehler verwirft, und es fällt Regierungen schwer, Fehler zuzugeben.Die Welt sitzt also in der Falle. Die konkurrierenden Regierungen haben ein Interesse an ihren Fehleinschätzungen. Sie halten an ihren Fehleinschätzungen fest, und die Situation verschlechtert sich.
(Dieser Text von Paul Craig Roberts, der einmal stellv. Minister unter Reagan war, findet sich hier bei Uncut.news mit zusätzlichen Links auch zum englischen Original!)
(pi-news.net)

************
DAS WORT DES TAGES
Ein Blick nach Hamburg in diesen Tagen würde der Frau Faeser aufzeigen, wer Angriffe bereits jetzt auf die Infrastruktur dieses Landes zelebriert. Der Hamburger Hafen und andere Einrichtungen wurden von"Aktivisten" ( zu deutsch: Kriminellen) besetzt. Es wird Zeit, dass diese Frau aus dem Amt entfernt wird.
(Leser-Kommentar, welt.de)
************

Energie-Chaos
Habeck ist der Null-Minister – viel reden, null handeln
Deutschland erlebt herrliche Spätsommer-Tage – und laut Meteorologen vermutlich einen kalten Winter. Leider hat Wirtschaftsminister Robert Habeck außer heißer Luft nichts zur Lösung der drängenden Energiefrage beigetragen.
VON Roland Tichy
(Tichys Einblick. Kinderbücher für ein kindisches Volk.)

BLICK ZURÜCK - NACH VORN
Blackbox KW 32 – Unter Räubern
Von Stephan Paetow
Aus unseren Betrieben ist noch viel mehr rauszuholen, wusste schon Erich Honecker, und der war nicht mal beim Staatsfunk. Das Land bereitet sich auf einen kalten Lauterbach-Winter vor und Olaf plant eine Pipeline nach Portugal.
(Tichys Einblick. Das Volk steht weiter auf seinem Schlauch.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.