Springe zum Inhalt

Gelesen


Waschtag auf dem Heuberg?
Schwarzwald-Baar-Kreis
"Autozulieferer müssen umdenken"
Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität: Wie die Grünen-Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae sich diesen Themen in der Region annähert, darüber sprach der Schwarzwälder Bote mit ihr sowie mit Cornelia Kunkis-Becker vom Kreisvorstand der Grünen und Kandidatin bei der Bundestageswahl 2009, und mit Wolfgang Kaiser, Kreisvorsitzender der Grünen.
(Schwarzewälder Bote. Die Grünen können alles, außer Wirtschaft.)
Donaueschingen
Zum Abschied fliegt jede Menge Stroh
Piraten feiern frei und ungezügelt: Beim gestrigen "Zehner-Abschied" der Donaueschinger Realschule flog Stroh, es wurde gejohlt und gerappt, getanzt und manchmal wild durcheinander gerannt.
(Schwarzwälder Bote. Jetzt alle leer?)
Bei Sitzmanns Besuch auf der Baar wird auch gewitzelt
Sitzmann machte mit dem Bad Dürrheimer Grünen- Kreisvorsitzenden Wolfgang Kaiser Station in Donaueschingen und besuchte den namhaften heimischen Automobilzulieferer IMS Gear; es war ein Politbesuch, bei dem auch gewitzelt und gehüstelt werden durfte.
(Schwarzwälder Bote. Grüner Witz?)
Unbekannte hinterlassen Spur der Verwüstung
Eine hässliche Überraschung gab es am Sonntagmorgen in Aasen: Auf dem Rathausplatz war einer der schönen neuen Zierkirschbäume bis in die Spitze entastet. Der Nachbarbaum hatte nur einige Zweige lassen müssen, und ein Balkonblumenkasten war offensichtlich auch von irgendwoher durch die Gegend geflogen. Die jungen Leute aus dem Musikzeltlager nahmen mit einigem Entsetzen wahr, was in der Nacht zum Sonntag in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft passiert war, Baumfrevel und Zerstörungswut.
(Südkurier. Niemand hört und sieht etwas?)
DS-Kennzeichen kehrt zurück
Die Wiedereinführung des Autokennzeichens DS kommt frühestens im November. Mit der Kreisreform in den frühen 1970-ern wurde auch das DS-Kennzeichen zum Auslaufmodell. Bis heute hat es nur noch auf Oldtimern und landwirtschaftlichen Fahrzeugen überlebt. Doch schon in wenigen Monaten wird „DS“ auf die Straßen zurückkehren. In einer Pressekonferenz am heutigen Freitag hat Professor Ralf Bochert, der die bundesweite Initiative an der Hochschule Heilbronn wissenschaftlich begleitet, den Start konkretisiert: Wenn alles reibungslos laufe, könne die Wiedereinführung zum 1. November erfolgen.
(Südkurier. Wer sorgt vorher für die Abschaffung der Hochschule HN, die offenbar nichts anderss zu tun hat, als überall alten Quark breitzutreten?)
Blumberg/Wurmlingen
Stefanie Degen talkt mit Guido Wolf
Da hatte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf ein brandaktuelles Thema für seine politische Bierprobe ausgesucht.Wohl auch deshalb sind zur "Politischen Bierprobe" unter dem Motto "Alles, was Frau ist!" über 120 CDU-Freunde aus dem Landkreis Tuttlingen und der Südbaar, der Einladung Wolfs in die Hirsch-Bierwelt nach Wurmlingen gefolgt. Als Hauptrednerin des Abends begrüßte Wolf die Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Annette Widmann-Mauz. Sie schilderte, warum die CDU gut beraten sei, sich um mehr Frauen auf den unterschiedlichen Listen zu bemühen...Danach stieg er zur Talkrunde mit vier Frauen "in den Ring". Mit Ordensschwester Sylvia-Maria aus Untermarchtal, der in Donaueschingen wohnenden Santina Intemperante von der Bundesagentur für Arbeit, Erzieherin Stefanie Degen aus Blumberg sowie der Staatssekretärin trat Wolf in einen interessanten und ebenso humorvollen Dialog ein. Santina Intemperante plauderte aus dem Nähkästchen, warum sich Frauen selbst oft nicht so viel zutrauen wie Männer.
(Schwarzwälder Bote. Wo waren die anderen drei?)
Blumberg
Grundschule hilft der Realschule
Die Realschule erhält wegen ihrer 101 Neuanmeldungen im nächsten Schuljahr zunächst einen Raum der benachbarten Eichberg-Grundschule, teilte Bürgermeister Keller im Gemeinderat mit. Er habe gestern mit Realschulrektor Bäurer gesprochen.
(Südkurier. Die Stadt ist doch wohl der Helfer, oder ist die Grundschule privat? Und wenn die Schüler nächstes Jahr zurückkommen müssen?)
Hüfingen
Zum ersten Mal ein Etappenort
Zum ersten Mal in der 25-jährigen Geschichte gastiert die Tour de Ländle im Etappenort Hüfingen, und zwar vom 1. bis 2. August. Zwei Verpflegungsstops hat die größte Radsportveranstaltung Deutschlands in der Vergangenheit im Breg-Städtchen schon gemacht.
(Schwarzwälder Bote.Pech gehabt.)
Großes Römerfest an der Badruine
Das nächste Leuchtturmwochenende der Heimattage Baden-Württemberg wirft seine Schatten voraus. Eingebettet in das Themenwochenende „Baden-Württemberg macht Geschichte“ findet an der römischen Badruine in Hüfingen das Römerfest am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli, im nie dagewesenen Großformat statt.
(Südkurier. Was machen die, wenn die Römer kommen?)