Springe zum Inhalt

Gelesen


(tutut). Spaichingen mit Herz wäre sicher unmöglich, weil unrechtmäßig. Die Afghanistan-Fraktion im Gemeinderat würde wohl für saubere Herzlosigkeit auf dem Ortsschild sorgen, zur Not unter Einschaltung des Regierungspräsidiums? Wer Radwege und Tempo-30-Schilder wegschafft und umständlich wieder her, kriegt doch vermutlich auch anderes hin?
Kanzelrede von Kretschmann kommt gut an
Das in Donaueschingen gepflegte Format der Kanzelreden in der Stadtkirche St. Johann hat am Sonntag nach zweijähriger Pause und dem letzten philosophischen Exkurs von Erzbischof Jean-Claude Périsset mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann seine Fortsetzung gefunden.Sehr zur Freude von Pfarrer Erich Loks, der auch persönlich, durch die Taufe der drei Kretschmann-Sprößlinge in Laiz (Kreis Sigmaringen), der Familie verbunden ist. Die Kirche war voll besetzt, unter den Zuhörern waren auch Fürst Heinrich zu Fürstenberg und Fürstin Massimiliane zu Fürstenberg, die Schirmherrin der Kanzelreden.
(Schwäbische Zeitung/Schwarzwälder Bote. Fürsten sind 1919 abgeschafft worden. Landespater Kretschmann macht wohl jeden Grüßaugust?)
Siegfried Kauder muss um seine Wiederwahl bangen
In letzter Minute vor der heutigen Nominierungsversammlung versucht der Abgeordnete Schadensbegrenzung
(Schwäbische Zeitung. Hat die Schwäz nicht jüngst jemand zitiert, der gemeint hat, Siegfried Kauder sei krank? Warum schickt ihn die CDU nicht zum Arzt?)
Weg führt zu Karlinchens Karl
Jahrgang 1952 legt einen 65 Meter langen Pfad zum Karlsbrunnen an
(Schwäbische Zeitung. Bisher unerreichbar?)
Pater Pius ermittelt wegen Mordes auf dem Berg
Silke Porath und Andreas Christoph Braun stellen den neuesten Regionalkrimi vor
(Schwäbische Zeitung. Wer ermittelt wegen  solcher Veröffentlichung?)
Chöre singen auch neuere Stücke
Zur Jubiläumsfeier des MGV Liederkranz Frittlingen erlebt das Publikum Abwechslung
(Schwäbische Zeitung. Gab's auch Kuchenstücke?)
Schwimmer: Kühleres Wasser kostet die Gemeinde weniger
TV Aldingen: „Aus Kostengründen höhere Temperaturen zu fahren, ist nicht nachvollziehbar“
(Schwäbische Zeitung. 3 oder 8 Zentimeter kalt?)
Ukrainische Volkslieder und russisch-orthodoxe Liturgie prägen den Abend
Die Formation Cantus Firmus singt in der Denkinger Kirche – Der tiefe Glaube wird in vielen Liedern deutlich
(Schwäbische Zeitung. Wieviel Dezibel?)
Werbewerkstatt„Meinmedia“
Die Werbewerkstatt „Meinmedia“ von Denise Mein hat in den vergangenen zwölf Monaten in der Region Fuß gefasst und laufen gelernt.
(Schwäbische Zeitung. Wohin?)
Professor Ungethüm rät Schülern: „Lesen, lesen, lesen!“
Eine Leseecke mit Sofas und gemütlichen Sitzkissen, die sich bei den Schülern größter Beliebtheit erfreuen, einem Tisch und natürlich einer Ausgabe des Gränzboten. Das kommt bei den Schülern der Gotthilf-Vollert-Schule gut an, wie Schulleiter Volker Schmidt erzählt. Seit gestern haben die Schüler einen Lesepaten: Professor Michael Ungethüm, Ex-Chef von Aesculap. Er sorgt dafür, dass die Zeitung jeden Morgen frisch auf den Tisch kommt und begründet: „Lesen gilt als Kernkompetenz jeder Bildung.“
(Schwäbische Zeitung. Keine Wahl?)
Stadt will zwei Werkrealschulen schließen
Erste bis vierte Klassen in Ortsteilen bleiben erhalten – Gemeinschaftsschule geplant
(Schwäbische Zeitung. Wo sollen die Schüler dann etwas lernen?)
Kirchengemeinde feiert Pfarrer Wolf
Der Jubilar hat mit der Kirche in Deilingen bleibende Spuren hinterlassen
(Schwäbische Zeitung. Putztag nötig?)
Mädchen verschönern in ihrer Freizeit die Löhrschule
In der Löhrschule wird es immer bunter: Zum dritten Mal hat Schulsozialarbeiter Dietmar Kleinert nun gemeinsam mit Schülern eine Garderobenwand neu gestaltet.
(Schwäbische Zeitung. Gebe es die Sozailarbeiter nicht, müssten sie wohl auch nicht erfunden werden?)