Springe zum Inhalt

Gelesen


Schon 500 Jahre währende Jubiläumsfeiern in Balingen haben sogar ein tausendjähriges Reich überdauert?
25-jähriger Spaichinger stirbt bei tragischem Bahnunfall
An der Zug-Haltestelle Spaichingen Mitte ist in der Nacht zum Freitag ein 25-jähriger Mann tödlich verunglückt.
An der Zug-Haltestelle Spaichingen Mitte ist in der Nacht zum Freitag ein 25-jähriger Mann tödlich verunglückt. (Foto: Archiv/Glückler)
abra Bei einem tragischen Unfall ist in der Nacht zum Freitag ein 25-jähriger Spaichinger auf den Bahngleisen bei der Haltestelle „Spaichingen Mitte“ ums Leben gekommen. Der Mann hatte sich nachts betrunken auf die Gleise gelegt, in der Annahme, dass gemäß Fahrplan sowieso kein Zug fahren würde.
(Schwäbische Zeitung. Worin liegt die Tragik, wenn sich jemand auf Bahngleise legt und ein Zug kommt? War das nicht logisch? Ist es nicht tragisch, dass es das Foto dazu schon im Archiv gab?)
Donaueschingen
Der Himmel auf Erden ist ihre Heimat
Das Gesangsduo "Die Amigos" sind am Donnerstag, 13. September, ab 19.30 Uhr im Mozartsaal der Donauhallen mit ihrer Tournee "Mein Himmel auf Erden" zu Gast.
(Schwarzwälder Bote. Griebenschmalz nach Noten. Sie sind alt und brauchen wohl das Geld.)
Zusammengehörigkeit von Anfang an
OB Thorsten Frei: Bis zum Jahresende werden bei allen Heimattage-Veranstaltungen 350 000 Besucher erwartet
(Schwarzwälder Bote. Erwartet, aber kommen die auch? Was bedeutet dreimal mehr als beim Papst?)
Das tolle Wochenende ist angelacht
Besucher aus der ganzen Baar haben sich gestern Abend bestens amüsiert über einen charmanten und ironiegespickten Start ins humorvollste Wochenende des Sommers. In der gut gefüllten Bräunlinger Stadthalle sorgten drei Gute-Laune-Hochkaräter für den gelungenen Auftakt des Leuchtturm-Wochenendes „Baden-Württemberg lacht“ – und zwar mit einer facettenreich unterhaltsamen, dabei durchaus den Bräunlinger Sinn für Selbstironie prüfenden Gala der Kleinkunstpreisträger.
(Südkurier. Zum Lachen geht der Donaueschinger nicht mehr in den Keller, sondern nach Bräunlingen?)
Musikkapelle tritt bayerisch auf
(Schwarzwälder Bote.Von den baden-württembergischen Heimattagen die Nase voll?)
Idyllisch wie an der Pariser Seine
Käferbrücken-Angler werfen ihre Ruten in der Innenstadt aus
(Schwarzwälder Bote. Warum nicht wie am Ganges?)
Mit den Stöcken geht es rund um die Stadt
(Schwarzwälder Bote. DS am Stock?)
25.000 Gäste werden erwartet
Vorbereitungen für Kreiserntedankfest vom 5. bis 8. Oktober laufen. Vereine helfen tatkräftig mit.
(Schwarwälder Bote. Bundesnährstand?)
Beruf und Familie selbstverständlich
Erzieherin fährt Arbeitszeit auf 60 Prozent zurück  /  Ehemann tritt Baufachstudium an
(Schwarzwälder Bote.Kein Fahrrad umgefallen?)
Kreisel-Erlass macht Pferde scheu
EU-Verordnung löst Sicherheitsfrage aus. Überprüfung durch ein Fachbüro soll Klarheit bringen.
(Schwarzwälder Bote. Braucht DS ein externes Fachbüro von Experten, um festzustellen, ob die Stadt auf Verkehrsinseln Hindernisse aufgestrellt hat? Wozu noch ein Rathaus?)
Hüfingen
Er spürt noch immer das Feuer in sich
Anton Knapp steigt zum vierten Mal in den Wahlkampfring. Er möchte nochmals Hüfinger Bürgermeister werden – auch wenn eine Amtszeit des 63-Jährigen gesetzesbedingt nur noch vier Jahre dauern würde.
(Schwarzwälder Bote. Löschzug verpasst?)
"Mitarbeiter leisten Großartiges"
Hüfingen rechnet mit Nachhaltigkeit dank Medienpräsenz
(Schwarzwälder Bote. Also Stillstand nach den Heimattagen?)
Das Trio ist jetzt wieder komplett
Die Archäologische Denkmalpflege hat dem Hüfinger Bürgermeister Anton Knapp die Replik einer frühmittelalterlichen Silberscheibe aus einem Grabungsfund überreicht.
(Südkurier. Wink mit der Scheibe?)
Erste Tester müssen mit Eis und Schnee rechnen
Radweg zwischen Hüfingen und Mundelfingen soll bis November fertig werden
(Schwarzwälder Bote.Wetterfrosch im Rathaus?)
Und zum Abschluss ein kühles Blondes
Landtagspräsident Guido Wolf macht bei der Sommertour in Hüfingen bei MAGU Station
(Schwarzwälder Bote. Nicht eine?)
Blumberg
Entenrennen mit Ehrengast Paul
Immer am ersten Wochenende im September gehen 1250 quitschegelbe Plastikenten zum Rennen auf den Wutachparcours. Dieses Mal schaut ein besonderer Ehrengast zu.Denn im vergangenen Jahr gab es zum großen Entenplatsch noch ein völlig unerwartetes Highlight dazu, denn jungverheiratet stiegen Irene und Philipp Kaiser in vollem Hochzeitsoutfit unter großem Applaus der vielen Besucher an der Brücke nicht nur in die Wutachfluten, sondern tauchten auch noch so richtig unter. 2011 feierten die jungen Leute ihre Hochzeit im Achdorfer "Haus des Gastes" und kamen nach der Hochzeitsreise von Dubai aus Hitze und Sand zurück...Jetzt ist das erste Ehejahr für Irene und Philipp Kaiser so gerade herum, ein Jahr in dem es mit regelmäßiger Berufsstätigkeit, Haushalt, Vereinsverpflichtungen und der sehr erfolgreichen Zucht und Versorgung der Highländer- Rinder eigentlich immer genug zu tun gab. Aber seit dem 13. Juni ist alles ganz anders geworden. Söhnchen Paul kam auf die Welt. Lachend denken Irene und Philipp Kaiser an den niedlichen kleinen Jungen namens Paul am Pool im Hotel in Dubai zurück, der freundlich war und ihnen so gefallen hat.
(Schwarzwälder Bote. Ist das nicht zum Qietschen?)
Im Sommer den Dingen auf den Grund gehen
Landtagsabgeordneter Guido Wolf nutzt die freie Zeit zum Kontakt mit der Basis
(Schwarzwälder Bote. Ist er jetzt Freizeitpolitker von der Überbasis?)
„Im Mittelpunkt steht immer Mensch“
Für die Blumberger Feuerwehren präsentiert Gesamtkommandant Reinhold Engesser den Entwurf für ein Gesamtkonzept
(Südkurier. Feuerwehr mit Bedienungsanleitung?)
Blumberger Botschafter des Genusses
G wie Genuss – G wie Götz – das ist das Motto von Torsten Götz. Der aus Blumberg stammende Meisterkoch hat eine steile Karriere hingelegt. Jetzt macht er sich in Unterseen im Berner Oberland selbstständig.
(Schwarzwälder Bote. Wer wo?)
Hausen vor Wald
Beim Straßenfest steppt der Bär
(Schwarzwälder Bote. Tierquälerei?)
Pfullendorf
Zwölf Kilometer in fünf Stunden
Das Wandern ist des Lesers Lust: Die SÜDKURIER-Tour mit Jürgen Heim vom Deutschen Alpenverein führt rund um Tautenbronn
(Südkurier. Erstbesteigung?)