Springe zum Inhalt

Gelesen


(tutut). Die in Spaichingen versuchte Verkehrslenkung produziert jeden Tag eine Menge Falschfahrer, die nicht auf, sondern über den Strich fahren. Der Pkw in Bildmitte biegt von der B 14 verbotener Weise nach links in die Hindenburgstraße ab. Es dürften im Laufe des Tages Dutzende sein, welche diese Abkürzung nehmen, die früher legal war, als die Stadt noch nicht voll beampelt war. Das Thai-Restaurant im Hintergrund ist jetzt den Schildern nach die Volkshochschule. 
Die Gäubahn-Anlieger blasen zum Aufstand
Weil die Bahn Züge streichen will und Versprechen bricht, fordert Interessenverband ein langfristiges Konzept
Der „Gäubahntag“, zu dem Guido Wolf gestern aufgerufen hatte, begann routinemäßig: Die Gäubahn traf in Singen mit sechs Minuten Verspätung ein. Der Landtagsabgeordnete Karl Rombach (VS) berichtete, sein Zug aus Richtung Rottweil habe die planmäßige Ankunft um acht Minuten verfehlt. Genau das will Wolf, der außer Landtagspräsident auch Vorsitzender des Interessenverbandes Gäubahn ist, abstellen. Und nicht nur das.
(Schwäbische Zeitung. Bläst nicht auch ein Wal, bevor er abtaucht? Trifft sich alle paar Jahre Wolfs-CDU-Züglein auf einem Abstellgleis  zu alten  Beschwörungen,  während aus der Gäubahn die Säubahn wird? Übrigens: Ist der Wolf kein MdL mehr, nur noch Präsident und Gäubahnkümmerling? )

Das war 2009 (website des Abgeordneten Nemeth). Dazu heißt es unter dem Titel " Gäubahn 2012: CDU-Landtagsabgeordnete Nemeth, Netzhammer, Teufel und Wolf mahnen Ausbau an": "Ziel der Abgeordneten ist es, dass der zweigleisige Ausbau auf dem Teilabschnitt Horb-Neckarhausen zum Fahrplanwechsel 2012 fertig gestellt ist. 'Dann bekommen wir endlich mehr Fahrplanstabilität auf der Strecke, und Reisende im ICE erreichen dann in Stuttgart und Singen auch, wie versprochen, ihre Anschlüsse in andere Landesteile'." The same procedure as every year? Übrigens, der Mdl Paul Nemeth muss ein ganz fitforscher sein, auf seiner website verkündet er nämlich gerade: "Paul Nemeth trainiert bei der CDU Aidlingen. Für das schweißtreibende Ausmisten des grün-roten Augiasstalles im Landtag hält sich der CDU-Landtagsabgeordnete durch regelmäßiges Training fit. Eine gute Trainingsgelegenheit bot sich ihm dabei auch beim Besuch des Sommerfestes der CDU Aidlingen auf dem Bauernhof der Familie Rott".)

Landkreis hat Probleme bei Substitution
Immer weniger Ärzte behandeln Suchtkranke – Landrat Bär informiert sich bei der Fachstelle Sucht
(Schwäbische Zeitung. Ist der Mann neu im Kreis?)
Gemeinderat will keine Windkraft
Nur eine Fläche kommt in Balgheim dafür als Standort in Frage
(Schwäbische Zeitung. Kluge Entscheidung gegen Spekulation und Landschaftsverschandelung. Windstrom kriegen sie auch so, aus der Steckdose.)
VHS startet viele Versuchsballons
Programm 2012/13 der Volkshochschule hat so viele neue Angebote wie lange nicht
Eines ist „Portugiesisch für Einsteiger“. „Es ist ein Experiment, diese Sprache einzuführen“, sagt die Spaichinger Volkshochschul-Leiterin Ina Schweizer. Eine Dozentin hätte sich angeboten. Erstmals im Sprachenprogramm ist auch „Spanisch für den Jakobsweg“. „Pilgern wird immer attraktiver“, erläutert Schweizer den Hintergrund. Und ein Anfängerkurs „Englisch 60plus“ am Vormittag sei ein „Versuch“. Bestandteil des Sprachprogramms ist zudem die englischsprachige Bühnenshow „The Writers in the Stars“ des Wilde Shamrock Touring Theatre am 19. Oktober.
(Schwäbische Zeitung. Mit dem Ballon im Nebel? Jobs für nicht ausgelastete Lehrer? Erst kommt der oder die Dozent(in), dann das Angebot? Wer braucht Jakobs-Spanisch, wenn er in den Europa-Park pilgert, wo viele Jakobspilger enden, denn dort, wo die alle hinpilgern, hat es nie einen Jakob gegeben, aber ein Jakobsgeschäft?)
Heute erscheint das neue VHS-Programm
1150 Veranstaltungen werden angeboten – Kursgebühren bleiben gleich
(Schwäbische Zeitung. Wer hätte gedacht, dass es in Tut auch eine VHS gibt? Ist das nicht zufällig die selbe wie in Spaichingen?)
Albverein weiht neues Kleinod ein
Besucher des Waldfests feiern auf neu gestaltetem Tanzplatz
(Schwäbische Zeitung. Am Sonntag war's, am Mittwoch schon in der Wochenzeitung? Erst Jugendremmidemmi  auf der Schlüsselwiese, denn das sind wohl alles Abonennten, dann der alteingesessene Verein, zwei Termine auf einmal ist zuviel?)
Japanische Professorin spielt bravourös
Pianistin Shoko Fukai überzeugt beim Sauter-Foyer-Konzert
(Schwäbische Zeitung. Was heißt das, hat sie mutig Tasten gesucht und gefunden?)
Schwenninger bauen mit Stroh
Vereine und Unternehmen der Heuberggemeinde Schwenningen haben 31 Kunstwerke aus Stroh gebaut, die neben der Heuberghalle stehen. Sechs Wochen lang sind die Strohskulpturen jetzt zu sehen.
(Schwäbische Zeitung. Andere schlafen drauf. Wie wär's mit Altzeitungspapier?)
Auch in Aldingen geht die Schule los
(Schwäbische Zeitung. Wo noch?)
Doppelgemeinde bekommt 752000 Euro
Regierungsvizepräsident Klemens Ficht übergibt den Förderbescheid
(Schwäbsche Zeitung. Wer?  Landesbriefträger als Meldereiter mit schönem Gruß vom Steuerzahler?)
Freier Wettbewerb, aber kaum Fachkräfte
Neues Gesetz verstärkt die Konkurrenz unter Schornsteinfegern nur mäßig
(Schwäbische Zeitung. Gibt es nur Schornsteinfeger, die diesen Job können? Wo bleibt die Konkurrenz in diesem Fach zum Gelddrucken?)
PopCamper legen sich im Rittergarten voll ins Zeug
Fünf Bands stellen sich den Dozenten, bevor sie in die erste Arbeitsphase an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung starten
(Schwäbische Zeitung. Hurtz?)
Schüler zeigen Senioren die Welt der sozialen Netzwerke
Tuttlinger Bürgerstiftung startet weitere PC-Kurse für ältere Generationen
(Schwäbische Zeitung. Was wissen die von der Welt?)
„Kleine Gemeinden bluten aus“
Landrat Stefan Bär kommt zum Antrittsbesuch nach Gunningen
(Schwäbische Zeitung. Liegt dies an den Spendeaktionen des DRK?)
Ansichtssache
Gunningen lässt sich was einfallen
(Schwäbische Zeitung. Aber doch nicht soviel wie das Lokalblatt, das die Gunninger fotografiert hat, um sie zu veröffentlichen?)
Albverein beginnt das zweite Halbjahr
(Schwäbische Zeitung. Im September?)
Trossinger singen auf Youtube Bachs „Air“
Auch auf der Video-Plattform zeigt sich Trossingen als echte „Musikstadt“
(Schwäbische Zeitung. Finden auf Youtube nicht auch SS-Paraden statt? Kann dort nicht jeder ablagern, was er will und wenn es der größte Müll ist?)
Ein Flügelschlag wird hörbar
An der Hochschule für Musik dreht sich diese Woche alles um die Liedakademie
(Schwäbische Zeitung. Macht nicht auch jedes Böhnchen ein Tönchen?)
Kultur-Saison startet
Ende September erklingen Operetten im Serenadenhof
(Schwäbische Zeitung. Womit die Trossinger Seite voll wäre und trotzdem nichts zu berichten weiß?)