Springe zum Inhalt

Gelesen


Einer macht sich in Blumberg wenigstens warme Gedanken.
Guddo Wolf in der Landesregierung?
Gemeinsam gegen Fluglärm
Resolution unterzeichnet
Der Fluglärmstreit mit der Schweiz müsse noch in diesem Sommer beendet werden. Ansonsten solle die Bundesregierung einseitig eine Verordnung erlassen und so die Zahl der Landeanflüge auf den Flughafen in Zürich über deutsches Gebiet beschränken und Sperrzeiten festschreiben. Das sind zwei Kernpunkte einer Resolution, die am Montag von den Landräten der betroffenen Kreise Konstanz, Schwarzwald-Baar und Waldshut gemeinsam mit Bürgermeistern und Abgeordneten unterzeichnet wurde.
...Erstunterzeichner waren für die Landesregierung Staatssekretärin Gisela Splett (Grüne) und Landtagspräsident Guido Wolf (CDU).
(Badische Zeitung. Da kommt die Schwäz nicht mehr mit, die hat es nur bis zum Dauerlandtagspräsidenten gebracht. Die BZ befördert ihn nun sogar in die Landesregierung. Der AQ scheint in den Redaktionen den IQ längst überflügelt zu haben. Ist Aktionismus jetzt Politikersatz? Hört jemand Wolf mit seinem Rudel in Ramsauers Ministerium heulen?)
Falkner zeigt tolle Flugschau
Auf dem Dreifaltigkeitsberg präsentiert Franz Ruchlak die Kunst der Falknerei
(Schwäbische Zeitung. Geschäftemacherei - und die Schwäz mit ihren Tollitäten ist voll dabei.)
Täter schlagen und treten 20-jährigen Mann
Sonntagabend im Schalterraum – Polizei sucht Zeugen
Eine Gruppe Männer hat am Sonntagabend gegen 18 Uhr einen 20-Jährigen im Vorraum der Kreissparkasse niedergeschlagen und auf ihn eingetreten. Wie die Polizei berichtet, geschah dies völlig grundlos.
(Schwäbische Zeitung. Welche Gründe lassen Schwäz und Polizei denn zu?)
Stellungnahme: FW sind kein Block
Die Freien Wähler wehren sich gegen die Aussage, sie befänden sich in einem Gemeinderatsblock. In der Bergsitzung hat Isabella Kustermann eine Stellungnahme verlesen. Folgendes schreiben die Freien Wähler: „In der Ausgabe des Heuberger Boten vom Freitag, 27. Januar, war Folgendes zu lesen: Überschrift: ,Grüne bestätigen ihr Vorstandsteam'.Ich beziehe mich auf einen Absatz aus diesem Bericht, in dem es heißt: Ich zitiere: Es gibt einen Block: Bürgermeister Schuhmacher, FDP und Freie Wähler. Und CDU, Grün und Rot auf der anderen Seite““, so die stellungnahme Isabelle Kustermanns.
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Angesichts der parteisichen, einseitigen und fehler- und lückenhaften "Berichterstattung" der Schwäz durch eine überforderte Jopurnalistendarstellerin ist wohl auch weiterhin damit zu rechnen, dass Kommunalpolitik im Lokalblatt von den Betroffenen selbst berichtet und kommentiert werden muss, wobei nicht mal der Unterschied zwischen Leserbrief und Bericht erkannt wird. Sind die Grünen denn keine Blockflöte der CDU?)
Bei Zunftmeisterempfang muss Dorn die Stimme schonen
Der Narrenmarsch erklingt auf der Kirchenorgel - Haugiebler stellen den Baum – Festredner reimen
(Schwäbische Zeitung. Wenn das alles war, warum wird dann damit Altpapier für die Tonne produziert?)
Freibad lockt über 10000 Gäste weniger
Der Schwimm-Meister berichtet: Zweiteingang kommt gut an
Im vergangenen Jahr sind deutlich weniger Menschen ins Freibad Spaichingen gekommen, als in den Jahren zuvor. Dies geht aus dem Bericht von Schwimmmeister Werner Link hervor, den er auf der Bergsitzung vorgestellt hat.
(Schwäbische Zeitung. Kennt Journalistendarstellerin Braungart nicht den Unterschied zwischen Schwimmmeister und Schwimm-Meister, weil sie selber schwimmt? Wie schafft man es, irgendwohin 10 000 Leute zu locken, damit sie nicht kommen? Alle Zahlen sind nur aussagefähig im Vergleich mit anderen Bädern. Journalismus beginnt da, wo hier der Bericht aufhört.)
Nicht Muslime, Radikale verfolgen Christen
Volker Kauder spricht über die Religionsfreiheit in der Welt und deren Bedrohung
(Schwäbische Zeitung. Also radikale Musline. Eine Jungunionistin schreibt über Pfarrer Kauder? Sind Evangelikale nicht auch radikal? Ist er Religionsexperte?)
Gedanken zum Tage
Die innere Balance finden
...In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erholsame Sonntage.Thomas Maile, Betriebsseelsorger, Tuttlingen
(Schwäbische Zeitung. Gibt es eine Narrenredaktion der Schwäz?  Sollen die Leser total verscheißert werden?)
Spezialisten für den Innenausbau
(Schwäbische Zeitung. Reklame wiederholt nicht als Anzeige gekennzeichnet.)
Treue der Tiere rührt zutiefst
Eine Leserin aus Gosheim erzählt, wie ihr Pony und ihr Hund ihr einmal aus einer misslichen Lage geholfen haben
(BSchwäbische Zeitung. Die Bremer Stadtmusikanten nicht vergessen.)
Gullen spannen Werbebanner auf
Die Gullenzunft sowie die Gemeinde Renquishausen arbeiten mit Hochdruck an den Vorbereitungen für das bevorstehende große Ringtreffen.
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem wird spannend. .Die Schwäz als privates Fotoalbum.)
Vorleser machen Lust aufs Nachlesen
Simon Hermle gewinnt Wettbewerb an der Realschule Gosheim-Wehingen
(Schwäbische Zeitung. Schulschrott. Wird auch Rechnen eingeführt?)
Lektoren stärken den „Mut zu hören“
Teilnehmer eines Besinnungstags für kirchliche Mitarbeiter analysieren Texte zum Verkündigungsauftrag
(Schwäbische Zeitung. Wer nicht hören will, muss fühlen?)
Rekordkälte lässt Tuttlingen bibbern
Minus 23,8 Grad stellen Zusteller, Autobesitzer und Feuerwehr vor neue Probleme
Von Ludger Möllers
Früh um 5 Uhr beginnt der Arbeitstag für Sinan Cinko: „Im Paketdepot starten wir und sind dann bis nachmittags um 17 Uhr unterwegs“, berichtet der junge Mann, der für den Paketdienst DPD unterwegs ist. Einer von vielen Arbeitnehmern, die trotz der Kälte ihren Job tun: „Handschuhe, warme Wäsche, viel Bewegung.“ Das Rezept des Paketzustellers scheint zu helfen: Cinko wirkt ausgesprochen gut gelaunt.
(Schwäbische Zeitung. Wann war das letzte Erdbeben, das Tut hat bibbern lassen ohne Ludger Möllers rekordverdächtigen Bericht vals Prinz Bibbi?)
Veranstaltungen beschäftigen sich mit Glaubwürdigkeit
Katholische Erwachsenenbildung stellt neues Programm vor – Kreistanzabend ist am Donnerstag
(Schwäbische Zeitung. Tanz um den Tuttlinger Stier?)
Kreis-SPD will Korrektur bei Polizeireform
Fritz Buschle hält sogar die Ansiedlung des neuen Präsidiums in Tuttlingen für sinnvoll
Am Tag, als diese Zeitung über den Widerstand der Bürgermeister gegen die geplante Polizeireform der grün-roten Landesregierung berichtete, reagierte die Kreis-SPD postwendend mit dem bekannten Reflex der Parteien: Die CDU wolle nur von Fehlern aus der eigenen Regierungsszeit ablenken, erklärte der Tuttlinger SPD-Stadtverbandvorsitzende Fabian Rothfuss per Pressemitteilung.
(Schwäbische Zeitung. Auf welche Reflexe außer auf die der CDU Loahar A. Häring noch reagiert, werden die Leser wissen, nämlich auf keine anderen. Ob die Regierung Reflexe zeigt auf Tut, darf bezweifelt werden, denn da gibt es noch ein paar wesentlich größere Kreise, die auch etwas verlieren sollen.)
Kindergärten und Schulen sollen stärker kooperieren
Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen treffen sich zu kreisweitem Informationstag
Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Kindergärten und Grundschulen im Landkreis Tuttlingen? Und was können diese für Eltern und Kinder tun? Diese Fragen sollte die Fachtagung im evangelischen Gemeindehaus Tuttlingen beantworten. Veranstalter war der Arbeitskreis „Kooperation Kindergarten und Grundschule“.
(Schwäbische Zeitung. Wer unterstützt Michael Hochheuser? Warum gibt es keine Erzieher und keine Grundschullehrer?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.