Springe zum Inhalt

Gelesen


 Zufall?
Großer Ärger um "kleinen Kauder"
Der CDU-Politiker kämpft um das politische Überleben
Siegfried Kauder will wieder in den Bundestag, aber viele Mitglieder seiner Partei wollen verhindern, dass der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Schwarzwald-Baar erneut nominiert wird. Die Fronten sind verhärtet, der frühere Ministerpräsident Erwin Teufel soll schlichten. Nur wie?
(Badische Zeitung. Weiß der Schreiber namens "Lothar Häring" dies, der gerne mit einem Guido Wolf oder Volker Kauder als Redakteur der Schwäbischen Zeitung Tuttlingen unterwegs ist? Wo ist das A. geblieben? Ein Beispiel für Pressevielfalt in der Region?)
Viel Lärm um den Fluglärm
Ministerpräsident Kretschmann fordert Nachbesserungen im Staatsvertrag mit der Schweiz
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist beim Streit um den Fluglärm mit der Schweiz von seiner bisherigen Position abgerückt. Der grüne Politiker will den im Staatsvertrag ausgehandelten Kompromiss nun nicht mehr zähneknirschend akzeptieren, sondern fordert Nachbesserungen. "Ich nehme Ihre Kritik ernst" , sagte Kretschmann am Mittwoch im Gespräch mit Politikern beim Besuch des Landkreises Waldshut...Einigkeit unter den Politikern? Fast. Nur Karsten Jung, FDP-Kreisvorsitzender, erinnert an die Bedeutung des Flughafens Zürich für die heimische Wirtschaft und daran, dass jeder hier doch öfters fliege. Er wird von den anderen ausgelacht.
(Badische Zeitung. Hat Kretschmann die Verhandlungen mit der Schweiz verschlafen, obwohl er stets einbezogen war? Was ist von den großen Ankündigungen eines regierenden Landtagspräsidenten geblieben, hat erdoch nicht so tolle Kontakte zu Parteifreunden in der Bundesregierung, ganz zu schweigen von den Kauder-Brüdern?)
Betreute SPD?
Für die Wahl hat die SPD zwei Trümpfe im Ärmel
Die Betreuungsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter versucht den Genossen Mut zu machen
Eigentlich schien es 2009 nur eine Formsache zu sein, dass Rita Schwarzelühr-Sutter den Einzug in den Bundestag schafft. Sie vertrat dort bereits seit 2005 für die SPD den Wahlkreis Waldshut, und Listenplatz 16 war eine sichere Bank. Dachten alle. Dann aber verlor die SPD 11,2 Prozent, sank mit 23 Prozent auf das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte – und Rita Schwarzelühr-Sutter hatte das Mandat los.
(Schwäbische Zeitung. Hat nicht die Merkel den Kittel mit den Ärmeln an? Seit wann werden BA, Betreuungsabgeornete, gewählt? Was bedeutet der Totenkopf auf der Kleidung des Werktätigen der Fimrma SKF, der auf einem Foto hinter der SPD-Betreuerin zu sehen ist?)
Bioenergiedorf landet im Schwarzbuch
Erst Öko-Vorzeigeprojekt, nun schwarzes Schaf auf der bundesweiten Liste für Steuergeldverschwendung: Die Biogasanlage in der Gemeinde Renquishausen ist laut dem Bund der Steuerzahler eine Verschwendung von Steuergeld. So viel sogar, dass dies Platz im neuen Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes gefunden hat. Seit dem Sommer 2009 darf sich die Gemeinde Renquishausen mit dem Titel „Bioenergiedorf“ schmücken.
(Schwäbische Zeitung. Ist Renquishausen nicht im Lokalblatt und von hochkarätigen Politikern belobsudelt worden, die jetzt nichts mehr zu sagen haben?)
Fachgeschäfte nehmen Hürden
(Schwäbische Zeitung.Spaichinger Hauptstraßensport bald bei den Paralympics?)
Fleißige Blutspender bekommen Ehrennadeln und Geschenkkörbe
(Schwäbische Zeitung.Worin besteht der Fleiß von Blutspendern?)
Schnelles Internet soll Firmen anlocken
Für Spaichinger Unternehmen beginnt neues Zeitalter der Breitbandtechnik
Bevor er zur Schaufel griff zwecks Spatenstich, hat Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher am Mittwoch herausgestellt, was dieser Tag für die Stadt bedeute.
(Schwäbische Zeitung.Geht es zunächst nicht darum, ansässige Firmen zu halten mit zeitgemäßer Infrastruktur? Ist die Initiative nicht, wie alle Redner betonten, von der heimischen Wirtschaft ausgegangen? Warum soll der Spaten für den Spatenstich eine Schaufel gewesen sein?)
Abwassergebühren steigen drastisch
Um die Verluste in siebenstelliger Höhe durch die Sanierung der Spaichinger Kläranlage aufzufangen, hat der Gemeinderat am Montagabend bei drei Gegenstimmen seitens der FDP beschlossen, die Abwassergebühren ab Oktober zu erhöhen...(Erschienen: 18.09.2012 14:15)
(Schwäbische Zeitung, Internet. Warum haben die drei FDP-Stadträte dagegen gestimmt? Vielleicht, weil sie u.a. Kostensicherheit wollen? Nichts Genaues erfährt der Leser nicht.)
Neue Häuser sollen optisch zur Hauptstraße passen
Spaichinger Gemeinderat berät über Bebauungsplan zur Gestaltung des Stadtbilds
(Schwäbische Zeitung. Geht es nicht darum, den Flachdachwildwuchs einzudämmen, da in der Spaichinger Hauptstraße das Satteldach vorherrscht?)
Auto macht sich selbstständig
(Schwäbische Zeitung. Als was?)
Abgerutschter Hang bedeutet Lebensgefahr
In Dürbheim gerät Boden mit dem Volumen von 60 großen Schwimmbecken in Bewegung
(Schwäbische Zeitung. Woher hat Dürbheim plötzlich 60 Schwimmbecken?)
Kinder und Hunde kommen sich in Aldingen näher
(Schwäbische Zeitung. Wau?)
Noch gibt es nur wenige Bewohner
Seniorenwohngemeinschaft in Fridingen zieht nach einem Jahr gemischte Bilanz
(Schwäbische Zeitung. Will nicht jeder Ältere eine Senior sein?)
Polizei findet in Gosheim Drogen und Bargeld
(Schwäbische Zeitung. Wer hat's verloren?)
Bürgerinitiative und OB liefern sich Schlagabtausch
Bei FDP präsentieren beide Seiten ihre Argumente für und gegen zentrales Rathaus in Villingen-Schwenningen
(Schwäbische Zeitung/Schwarzwälder Bote. Wen interessiert das in Tuttlingen?)
Wurmlingen bezuschusst Kindergärten mit 300500 Euro
Künftig will sich das Land stärker an den Betriebskosten beteiligen
In den beiden Kindergärten in Wurmlingen – St. Josef und Don Bosco – sind im Abrechnungsjahr 2011 Gesamtkosten von insgesamt rund 659 300 Euro angefallen. Dies ist eine Steigerung um rund 102 000 Euro gegenüber dem Jahr 2010. Diese resultiert vor allem aus der Einrichtung der Kinderkrippe im Ganztagsgebäude. Den Gesamtkosten stehen Einnahmen, vorwiegend aus den Elternbeiträgen, von rund 134 500 Euro gegenüber.
(Schwäbische Zeitung. Wieviel steckt denn die Kirche als Träger hinein? Nichts?)
Junger Organist lässt die Finger fliegen
Das Publikum belohnt die Aufführung von Andreas Schweizer mit viel Applaus
Einen Hörgenuss ohnegleichen haben die Besucher des Orgelkonzerts in Mahlstetten erlebt.
(Schwäbische Zeitung. Weltklasse im Fingerfliegen, und dass laut Foto ohne hinzuschauen?)
Christoph Burkard beeindruckt Jugend
Der erfolgreiche Paralympics-Teilnehmer steht in der Realschule Rede und Antwort
(Schwäbische Zeitung. Nacheifern?)
Energiepark tangiert Krise der Solarindustrie nicht
Dürbheimer Einrichtung ist eine der leistungsstärksten in Baden-Württemberg
Er ist einer der größten seiner Art in Baden-Württemberg – der Solarpark oberhalb Dürbheims auf einem früheren Gelände der Nato. In puncto Leistungskraft steht er laut Bürgermeister Alfred Pradel an dritter Stelle im Land...
(Schwäbische Zeitung. Hat der Solarpark nicht schon seine Module und braucht keine neuen aus der Solarindustrie? Kriegt er keine Subventionen, weshalb der Strompreis überall steigt? Warum schweigt sich das Lokalblatt über die Kosten aus?)
Moschee-Pläne in Meßkirch entwickeln sich zur Zerreißprobe
Einigen Gemeinderäten sind die Ausmaße zu groß – Unverständnis bei Muslimen
(Schwäbische Zeitung. Wo liegt Meßkirch?)
Die zehnte Auflage des Schülertimers ist da
Gestern ist es endlich so weit gewesen: der neue Schülertimer wurde präsentiert. Wie jedes Jahr, gibt es auch 2012 eine Ausgabe des beliebten Terminkalenders für Jugendliche – eine ganz besondere sogar, der Schülertimer geht nämlich in die zehnte Auflage.
(Schwäbische Zeitung. Seit wann gibt es in Tuttlingen denn einen Kalender? Sind auch schon Bleistifte eingeführt worden?)
Kreisseniorenrat Tuttlingen erklimmt den Diedamskopf
Ausflug führt nach Österreich in den Bregenzer Wald – Auf dem Programm steht auch ein Käsereibesuch
(Schwäbische Zeitung. Für's Käsblatt?)
Gericht rügt Sperrzeitverordnung der Stadt Kehl
Entscheidung des Mannheimer Verwaltungsgerichtshofs / OB Günther Petry vom Urteil enttäuscht / Brief an Abgeordnete
"Enttäuscht" zeigt sich OB Günther Petry nach der gestrigen Ent-scheidung des Mannheimer Verwaltungsgerichtshofs. Der 6. Senat kommt dabei zu dem Schluss, dass die Sperrzeitverordnung der Stadt, welche jene Lokale mit Geldspielautomaten dazu zwingen sollte, nachts länger zu schließen, unwirksam ist. "Ganz unerwartet trifft uns diese Entscheidung allerdings nicht" , erklärte Petry. Verwaltung und Gemeinderat seien sich beim Erlass der Sperrzeitverordnung bewusst gewesen, dass allein die Anwohnerbeschwerden als Datengrundlage womöglich nicht ausreichen würden.
(Badische Zeitung. Nicht zur Nachahmung empfohlen. Prozessieren aus Jux und Dollerei, trägt ja der Steuerzahler?)
Kinder und Jugendliche sollen eine Zeitung machen
Heute ist Weltkindertag. Und am 19. November übernehmen 15 Schüler die Mantelredaktion der Schwäbischen Zeitung....Eine exklusive Kooperation von UNICEF und SZ macht es möglich!
(Schwäbische Zeitung. Hat die Exklusivität jemand bestritten? Ohne Ankündigung hätte dies eventell niemand bemerkt? Hat Unicef nicht wegen umstrittener Spenden noch was gutzumachen?)
Junge Medienmacher unter Druck
Medien berichten gern über Missstände, schweigen aber über die eigenen. Ein Problem, mit dem auch wir im Vorfeld des folgenden Beitrags zu kämpfen hatten. Wir haben lange recherchieren und viel telefonieren müssen. Denn es geht um miese Behandlung, fehlende Anerkennung, zu wenig Geld. Der blanke Horror für viele, die einst froh waren, irgendwas mit Medien machen zu dürfen! Fünf mutige Kollegen packen aus.
(ndr.de. Alle mal nachfragen bei Lokalblättern, ob Leser nicht staunen würden über dortige Zustände?)
Leitartikel
Wir drucken die Karikaturen nicht
Von Hendrik Groth
(Schwäbische Zeitung.  "Mutig, mutig liebe Brüder" heißt es im Beresinalied zum Untergang der Großen Armee.   Auf dem Mond wird auch nicht gedruckt?)