Springe zum Inhalt

Gelesen


Die Säulenhalle ohne Wände von Spaichingen bekommt Konturen. Ob sie als Ruine nicht mehr Beachtung erreichen würde, es sei denn, es gelingt ihr den Ruf der Stoa Poikile zu erreichen, der bunten Säulenhalle in Athen, die Lehrstätte der berühmten Philosophenschule der Stoa war, welche die Griechen nun selbst am nötigsten bräuchten.
Feuerwehr mischt Blaulicht drunter
Candle Light SShopping wird außen und in den Geschäften ein Erfolg. Spaichingen
(Schwäbische Zeitung. SS - wie Spaichingen Shopping?)
Unter Kerzen- mogelt sich Blaulicht
Besucher strömen zum Candle Light Shopping und die Feuerwehr übt
Obwohl Punkt 19.30 Uhr der Regen stoppte und den vielen Fackeln, Lampions, Kerzen und schwimmenden Lichtern die Show überließ, „tröpfelten“ die Besucher erst nur in die Hauptstraße und auf den Marktplatz. Das änderte sich nach einer guten Stunde dann gründlich:...Verschiedene Stände boten Essen und Trinken an, Kürbissuppe und Linsen etwa, oder wie beim Heuberger Bote Spießbraten aus dem Smoker und Sekt.
(Schwäbische Zeitung. Heuberger am Spieß? Feuerwehr mogelt? Duden: "unehrlich handeln, betrügen, schummeln". Ist das das Deutsch, dass Tut-Schulleiter ihren Schülern durch Lesen des Lokalblatts beibringen wollen? Keine Mogelpackung?))
Bettenhaus soll in die Zukunft weisen
Politik und Klinikleitung eröffnen Neubau – Ärztlicher Direktor singt ein Ständchen
(Schwäbische Zeitung. Schlafkreis Tut? Wo bleibt der Steuerzahler, der die Rechnung begleicht? Singt der auch oder pfeift er drauf? Warum läuft die Chose in der Serie "Gesundheit in Gefahr?" Wen gefährdet das Bettenhaus?)
Zeitung ergänzt Unterricht
Die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule hat mit Fabian Stuckenbrock (hinten, links), geschäftsführender Gesellschafter der Firma Stuckenbrock Medizintechnik, einen Lesepaten gewonnen. Das Angebot ist besonders für die Ganztagsklassen gedacht... „Manche Schüler sind von morgens halb sieben bis 16.40Uhr in der Schule“, erklärt Schulleiter Hartwig Hils. Der Gränzbote im Aufenthaltsraum sei da eine sinnvolle Ergänzung zum Unterricht.
(Schwäbische Zeitung. Schulleiter als Werbeträger? Das Lokalblatt scheint es bitter nötig zu haben? Bald auch in Baumschulen?)
Lesepate fördert Schillerschule
Die Firma Karl Storz Endoskope hat eine Lesepatenschaft für die Schillerschule übernommen. Die Schüler der Werkrealschule erhalten nun ein ganzes Jahr lang täglich den Gränzboten und können in der Leseecke darin schmökern. Rektor Rainer Buggle  – selbst ein bekennender Zeitungsleser – freute sich über diese Förderung und betonte: „Lesen ist deshalb so wichtig, weil die Rechtschreibkenntnisse automatisch geschult und verbessert werden.“
(Badische Zeitung. Glaubt der selbst, was er da an Sprüchen loslässt? Haben die Schulen vergessen, dass Dauerwerbung bei ihnen verboten ist?)
Basilisken sprinten, Spinnen häuten sich
Das bunte Treiben im Aquarium ist wie ein Sommerurlaub daheim und lenkt vom Alltag ab
(Schwäbische Zeitung. Nicht nur einer spinnt immer?)
Weinmann-Chef führt nun Trossingenactiv
Alexander Keller folgt als Vorsitzender der Werbegemeinschaft auf Heinz Koch
Heinz Koch, 42 Jahre lang Vorsitzender der Werbegemeinschaft Trossingenactiv, hat sein Amt jetzt in jüngere Hände übergeben. Die Mitglieder wählten Alexander Keller, Inhaber des Modehauses Weinmann, einstimmig zu ihrem neuen Mann an der Spitze.
(Schwäbische Zeitung. Wann stimmt Trossingen einen Ton an?)
„Lehrer mit der kalten Schnauze“ beeindruckt Kinder
Lexie bringt den Schülern mehr bei als jedes Schulbuch – Rupert Wagner vermittelt den Umgang mit Hunden
(Schwäbische Zeitung. So schlechte Schulen hat Trossingen?)
Renate Sattler winkt eine Million Euro
Fridinger ist Kandidatin bei der SKL-Millionen-Show zum „Tag des Glücks“
Renate Sattler kennt das Lampenfieber. Schließlich hat die Fridingerin schon oft vor Publikum gestanden – als Schauspielerin, Sängerin oder Musikerin.Die Lehrerin im Ruhestand war 40 Jahre lang Mitglied im Chor des Gesangsvereins. Seit 25 Jahren ist sie Vize-Dirigentin eines Beerdigungschors. Daneben tritt sie auch noch mit einem Flötenquartett auf.
(Schwäbische Zeitung. Sonst singt der Chor?)
Künstler zeigen, was sie im Verborgenen geschaffen haben
Beim Pfarrfest in Neuhausen-Worndorf gibt es morgen zahlreiche sehenswerte Hobbys zu bestaunen
(Schwäbische Zeitung. Warum lassen sie es da nicht?)
Familie kehrt aus Griechenland zurück
Michail Konstandinidis übernimmt Schützenhaus Böttingen – Finanzkrise in der Heimat
(Schwäbische Zeitung. Zurück zur Quelle?)
Räuber überfällt Tankstelle in Albstadt-Ebingen
Verkäuferin flüchtet in den Nebenraum – Täter scheitert an der Kasse und erbeutet nur Kleingeld
(Schwäbische Zeitung. Ausbildungsberuf?)
Böttingen verzichtet auf Windkraftstandorte
(Schwäbische Zeitung. Der Wind auch?)
Festzeltstimmung und Disco in Weiß-Blau
Musikverein Rietheim-Weilheim geht mit „Ü30 – Die Oktoberfest-Party“ neue Wege
(Schwäbische Zeitung. Für nicht alle neuen Wege ins Weißblaue?)
Die Grünen haben einen Trumpf im Ärmel
Susanne Kieckbusch kommt wohl in den Bundestag und strebt Nominierung im Wahlkreis an
Die Grünen im Bundestags-Wahlkreis 285, Rottweil-Tuttlingen, schauen gebannt nach Stuttgart. Dort wird morgen in einer Woche der Oberbürgermeister gewählt. Und wenn es - was fast alle Beobachter erwarten - Fritz Kuhn von den Grünen schafft, dann scheidet er aus dem Bundestag aus – und Susanne Kieckbusch aus dem Wahlkreis 295, Zollernalb-Sigmaringen, würde nachrücken.
(Schwäbische Zeitung. Wieso, spielen die Grünen falsch?)
Neues Konzept soll dem Tourismus in ländlichen Gebieten Schwung geben
Experten präsentieren Ideen und warnen vor Kirchturmdenken
(Schwäbische Zeitung. Wie denken Kirchtürme?)