Springe zum Inhalt

Gelesen


Abflug gemacht? Noch von niemand vermisst?
Wolfach
Nicht überall ist die CDU-Welt in Ordnung
Erstes öffentliches Rededuell von Thorsten Frei und Siegfried Kauder in Wolfach. "So kann es nicht weitergehen."
Sie schlugen sich nicht, sie saßen friedlich nebeneinander: Zum ersten öffentlichen "Duell" traten Siegfried Kauder und Thorsten Frei am Dienstagabend in Wolfach an. Die beiden Kandidaten für das Amt des Bundestagsabgeordneten lockten ungefähr 40 Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Ortenau ins Gasthaus "Kreuz". Im Verlauf der Versammlung bekannten einige Ortenau-Mitglieder zur CDU-Vorstandssitzung in Brigachtal, sie seien schockiert. "Das war furchtbar, so etwas habe ich noch nie erlebt", erzählte ein Teilnehmer. "Das Rühren im Unrat ist eine Frage des Charakters", erklärte Thomas Stamm. "Wir haben einen Kreisverband, wo es keine Streitereien gibt", betonte ein anderes Mitglied.
"So kann's nicht weitergehen. Ich glaube, dass wir einen Neuanfang brauchen", sagte Thorsten Frei, der "eine gewisse Vergiftetheit" in der CDU Schwarzwald-Baar einräumte..."Ich bestehe auch aus einem Herzen und einer Seele", bekannte Siegfried Kauder, der per Losentscheid als erster sprechen durfte. "Ich fühle mich wohl im Kinzigtal...Er sehe nicht, wie Frei eine "Gemengelage", sondern einen "Riss", der durch die Partei gehe.
(Schwarzwälder Bote. Die CDU-Ortenau hat's besser, die ist nämlich schon lange mausetot und ihr Fell verteilt an jene, die da heißen Schäuble, Rau, Weiß, Stächele, Schebesta. Wie heißt der Riss?)
Donaueschingen
Schwieriges Thema kommt in Gang
Freude über Förderung für Großprojekt / Wolf stellt sich hinter Frei
...Zu Thorsten Freis geplanter Kandidatur für den Bundestag meinte der Landtagspräsident, er sei sicher dass diesem die Entscheidung nicht leicht gefallen sei. Keineswegs sei es Karrieresucht gewesen, sondern Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Partei. Er sorge damit zur Befriedung und Beruhigung und ermögliche es wieder zur Diskussion über Sachthemen zurückzukehren. Es sei zu hoffen, dass es nicht mehr zu weiteren Schlammschlachten komme.
(Schwarzwälder Bote. Dreh dich nicht um, der Wolf geht um? Hat der schon mal mit einem gewissen Volker Kauder darüber gesprochen?)
Seelsorgeeinheit zeigt ihr neues Logo
(Schwarzwälder Bote. Drei Kreuze oder Vollmond?)
Stadtarchiv will sich öffentlich etablieren
Leiter Raimund Adamczyk bereitet den Weg als Dienstleister in Sachen Geschichte vor
(Schwarzwälder Bote. Wie hätten Sie's denn gern?)
Vor dem Saft die Arbeit
Apfelwoche an der Heinrich-Feuerstein-Schule
(Schwarzwälder Bote. Wurm drin in der Schule?)
Unfall stoppt Rennmofa
(Südkurier. 65 km/h ein Renner?
Reisebus rammt Flugzeug-Hangar
(Südkurier. Tiefflug?)
Hüfingen
Kindergartenwelt stellt sich die Zukunftsfrage
(Schwarzwälder Bote. Nachhaltigkeit, immer Kind?)
Bücher sind endgültig im Winterquartier
(Schwarzwälder Bote. Licht aus, nAugen zu und durch bis zum Frühjahr?)
Ohne Worte und doch so vielsagend
(Schwarzwälder Bote. Vogel gezeigt?)
Info-Abend zur Genossenschaft für Nahwärme
(Schwarzwälder Bote. Zusammenrücken?)
Blumberg
Frau bringt sich mit Sprung in Sicherheit
(Schwarzwälder Bote.Ohne Rettungsschirm?)
Hüttendorf wird die Adventsmeile ergänzen
(Schwarzwälder Bote. Kilometer abgeschafft?)
Blumberg setzt auf neue Infobroschüre
(Schwarzwälder Bote. Neues drin?)
Hans Engesser erfüllt sich einen Traum
Stolz stehen Hans Engesser und seine Ehefrau Irmgard vor ihrer eigenen Kapelle. Hans Engesser erfüllte sich seinen Traum und hat seine eigene Kapelle gebaut.
(Südkurier.Was mal mit zwölf Aposteln begonnen hat, endete das ncht auch im Geschäftsordnungsantrag eines Vereinsmeiers?)
TTC erklimmt die Tabellenspitze
Die zweite Damenmannschaft des TTC Riedböhringen steht nach dem klaren 8:1 Heimsieg ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisklasse Damen.
(Schwarzwälder Bote. Noch viel Luft nach oben?)