Springe zum Inhalt

Gelesen 30.9.22

(tutut) -  "Der Moderne Spießer",   2014 erst als Buch erschienen, hat eine Vorgeschichte, die erklärt, wie und wann war, was heute ist: "13 Milliarden Jahre v.Chr. Urknall. Danach sieht's erst mal eine Weile aus wie bei Hempels unterm Sofa. Harte Zeiten für den ordnungsliebenden Spießer. 4 Milliarden Jahre v.Chr. Gott kann das Chaos nicht mehr mitansehen und sortiert die herumliegende Materie. Die Erde, Heimatplanet des Spießers, entsteht. 7 Millionen Jahre v.Chr. Weil Gott keine Lust hat, immer alleine aufräumen zu müssen, scheucht er die Affen von den Bäumen und gibt ihnen Staubwedel. 3 Millionen v.Chr. Eine wohlbestellte Savanne lässt sich auf allen vieren nicht gut überblicken. Unsere Vorfahren richten sich auf. 200 000 v.Chr. Die Menschen entdecken das Feuer. Einige von ihnen nehmen das zum Anlass, um Regeln aufzustellen, wie man sich in der nun beleuchteten Höhle zu verhalten hat". 2022 n.Chr. Homo Hab's-nicht-in-der-Birne schafft das Feuer und alle Regeln wieder ab.  Es geht dem Urknall entgegen, nur andersherum. Vorher aber Zwischenstopp Ausfahrt 1815: "Ganz Europa geht auf einen Sonntagsspaziergang, der leider 1848 endet. Carl Spitzweg malt das Bild dazu. Der Biedermeier ist die Blütezeit des Spießertums, lediglich die Bionade fehlt".  Wie der Erfinder des Hambacher Fests 1832 ist der des Gegenpols Biedermeier ein Lahrer, der Oberamtsrichter Ludwig Eichrodt. Ein guter Jurist und auch sonst humoristischer Dichter. Wikipedia: "Zusammen mit seinem Studienfreund Adolf Kußmaul erfand er die Figur des schwäbischen Dorflehrers Gottlieb Biedermeier, ein Mensch, dem nach ihrer Charakterisierung 'seine kleine Stube, sein enger Garten, sein unansehnlicher Flecken und das dürftige Los eines verachteten Dorfschulmeisters zu irdischer Glückseligkeit verhelfen'. Nach dieser Figur wurde später eine ganze Epoche benannt". Der Spießer an sich ist nach dem "Nonplusultra gehobener Bestimmungsbücher"  aufgrund der "Liberalisierung" durch die "68er" nur die Platzanweisung für die "neue Generation"  der Spießer. Was diesem auf den Wecker geht ist u.a. der Lärm, deshalb will er den überall schützen: "Mal ist er DJ und muss frühmorgens, wenn er nach Hause kommt, unbedingt laut Musik hören, um 'endlich runterzukommen'. Mal ist er ein normaler Angestellter, der abends Filme auf seiner Heimkinoanlage guckt und mit den Explosionen und MG-Salven seiner Actionfilme die Wände zum Wackeln bringt. Manchmal ist die lauteste Einheit eines Mietshauses auch ein Paar, das so ohrenbetäubend lauten Sex hat, dass die Kinder der Familie zwei Etagen tiefer vor Angst ('stürbt die Frau jetzt?') anfangen zu weinen".  Aber auch der Nachbar ist nicht ohne Laut, der morgens vor 9 Staub mit seinem Bläser über die Straße jagt und meint, er bringe die Welt in Ordnung. So wie einer Ex-FDJ-Funktionärin gehuldigt wird als Übertitel, während ein Schwiegersohn in THE ÄLÄND vor Kollegen gepiesackt wird durch einen "Untersuchungsausschuss", dabei tut der Mann als Parteivorsitzender und Innenminister keinem was. Niemand ruft sie ans Telefon und zur Verantwortung für das, wie sie in 16 Jahren Kanzlerinschaft mit diesem Land angerichtet hat, ("Das Undenkbare mitdenken") weil sie spielen durfte, wie sie's hinter dem "antifaschistischen Schutzwall" gegen Deutschland gelernt hat. Die Schwätzerin vom grünen Mist unter Scheinheiligen als Top: "Lob für Kohl, Warnung vor Putin - Die Raute, ein gelber Blazer, die Frisur wie eh und je - Angela Merkel eben. Am Dienstagabend sprach die frühere Kanzlerin bei der Eröffnungsveranstaltung der Helmut-Kohl-Stiftung in Berlin". Politik als Voodoozauber mit Nadelstichen für Püppchen, weil  das anscheinend für Qualitätsjournalismus gehalten wird, was eine Berlinkorrespondentin an den wichtigen Problem dieses Landes  vorbei leidartikeln darf: "Die Quadratur des Kreises - Bauministerin Klara Geywitz steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Erwartet wird von ihr, dass sie die Probleme auf dem Wohnungsmarkt in Deutschland löst - zumindest einige davon. Doch wie soll das funktionieren?" Wer die Täter und ihre Untaten nicht beim Namen nennt verwechselt Ursachen und Wirkung, macht Türen zu statt auf und rennt dagegen.  Denn vom Himmel hoch wird ein überbevölkertes Land im Wahnsinn unter der Sonnenblume  weiter aufgefüllt als Krippenstall der Welt: "Dabei bräuchte es dringend zusätzlichen Wohnraum, zumal innerhalb weniger Monate fast eine Million Menschen nach Deutschland gekommen sind". Etwa sie? "Neues Wohngeld kommt - Vor allem Rentner sollen von der Änderung profitieren".  Politik ist Kunst, aber keine Wissenschaft, deshalb sie wohl nun das in THE ÄLÄND ist: "Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Petra Olschowski (beide Grüne) in sein Kabinett berufen, der Stuttgarter Landtag hat Kretschmanns Wunschkandidatin am Mittwoch im Amt bestätigt. Bisher war die Kunsthistorikerin Olschowski Staatssekretärin für Kultur im Wissenschaftsministerium".  Kommt nun Malen nach Zahlen für Geschwätzwissenschaftler?  Wikipedia: "Petra Olschowski (* 29. Juni 1965 in Stuttgart, gelegentlich unter dem Pseudonym Petra von Olschowski ist eine deutsche Kunsthistorikerin, Journalistin und Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen)... Seit 2021 ist sie Abgeordnete im Landtag von Baden-Württemberg. Von September 2010 bis Mai 2016 leitete sie als Rektorin die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Von 2013 bis 2016 war sie Vorsitzende des Württembergischen Kunstvereins". Der große Philosoph Janosch mit "Wondrak für alle Lebenslagen" antwortet auf die aktuelle Frage der Wissenschaft - Herr Janosch - den goldenen Oktober - gibt es den noch? - so: "Oh ja. Wondrak geht als ein Dichter in  den Stadtpark. Und setzt sich sich still auf eine Bank. Und das pure Gold der Blätter rieselt auf ihn und die Welt. Wie schön das ist, oh!" Der Quote wegen ist hier eine Korrektur angebracht.  Natürlich war es eine Biedermeierin. Wer  schreibend zeitungsmachend herumgondelt, muss Trauer tragen. Erst "Trossinger Traditionsgeschäft besteht seit 100 Jahren - Bewältigung der Pandemie war 'größte Herausforderung' für Modehaus Weinmann - Inzwischen in der vierten Generation", darunter dann, die politische Pest  macht Geschichten: "Was trage ich zur Beerdigung?" Spaichingen begibt  sich in der Sekunde der Zeit am Donnerstag in die Wissenschaft, denn am Wochenende war schwer was los ganz ohne Krankenhaus: "Professorenstammtisch 'Gesundheit' begeistert - Hochqualifizierte Experten aus der Region diskutieren in der ETS - Wohl selten konnte man in der Primstadt eine so hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion erleben". Es scheint, der "freie" Taster kennt die jüngste Geschichte schlecht.

"Dem Förderverein mit dem im Unruhestand befindlichen Dr. Albrecht Dapp ist es am Samstagabend in der Aula der Erwin-Teufel-Schule gelungen, den Gesundheitstagen einen wissenschaftlichen Rahmen zu verleihen". Wäre nicht Ruhe des Dapps Pflicht? "Der in Spaichingen beheimatete Prof. Dipl.-Ing. Thomas Auer hat eine steile Karriere im Bereich der Gebäudetechnologie und dem klimagerechten Bauen hingelegt. Neben seiner Arbeit bei der Transsolar Energietechnik GmbH hat er die Lehrstuhlleitung an der TU München und mehrere Gastprofessuren im In- und Ausland. Auer sieht den kontraproduktiven Einsatz von Klimaanlagen kritisch. Seiner Meinung nach müsse man der Überhitzung von Innenstädten und Gebäuden durch Beschattungen von Häusern und Straßen entgegnen. Die letzten Hitzewellen hätten gezeigt, dass in deutschen Innenstädten die Temperaturen nachts etwa 10 Grad über den Werten in ländlichen Bereichen gelegen habe. Demzufolge komme es zu einer Übersterblichkeit, denn dauerhafte Werte über 24 Grad seien unserer Gesundheit nicht zuträglich. 'Weniger ist mehr', lautet sein Credo, wobei er besonders den ausufernden Verkehr und die Steingärten als Problemfaktoren meint".  Wer's nicht weiß, kann sich das Bundestagswahl der Grünen zu Gemüte ziehen, wo das Gegenteil drin steht von dem, was sie machen. Oder einfach Janosch fragen. "Wondrak sagt: Ich koche mir jetzt eine Hühnersuppe".  Vom Hühnerhof des Spaichinger Gymnasiums weiß er nichts. In Bildung müssen nun andere ran: "Der Fragestellung 'Kann künstliche Intelligenz (KI) auch im Bereich der Gesundheit sinnvoll eingesetzt werden', geht Prof. Dr. Martin Riedmiller aus Balgheim nach. Seine Forschungsarbeit im weiten Zukunftsfeld des maschinellen Lernens konzentriert sich auf intelligente Maschinen, die in der Lage sind, selbständig etwas Neues von Grund auf zu lernen".  Noch ist Spaichingen nicht verloren. Im Gegenteil. "Spaichingen ist die sicherste Stadt im Kreis - Zehnjahrestief bei der Kriminalität - Aber auch die Aufklärungsquote geht leicht zurück - Die Polizei hat die Spaichinger Kriminalstatistik für 2021 vorgestellt". Wenn's dem Redaktör nicht wäre wohl zu schwör, wüsste er, was die Binse weiß: Die Aussagekraft der Polizeilichen Kriminalstatistik ist begrenzt. Aufgenommen wird nur die polizeilich registrierte Kriminalität, Hellfeld-Kriminalität. Daher macht die polizeiliche Kriminalstatistik auch keine vollständige Aussage über die Veränderung der Kriminalität im Erfassungsbereich, da die Veränderung des Hellfeldes nicht gleichzeitig eine Veränderung des Dunkelfeldes, also des nicht erfassten Bereiches beinhalten muss.  Neuigkeiten gibt's dagegen aus der Hüpfburg: "Satter Gehaltssprung in den Führungsetagen - Topmanager verdienten 2021 rund 24 Prozent mehr - Abstand zu Mitarbeitern vergrößert sich".  Am Tisch des Steuerzahlers schlägt eher die Stunde des letzten Abendmahls: "Das Kabinett hat am Mittwoch die vom Koalitionsausschuss beschlossene Prämie zum Inflationsausgleich auf den Weg gebracht. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums wurde eine Formulierungshilfe an die Fraktionen beschlossen, mit der die Zahlung an die Beschäftigten umgesetzt werden kann. Sie soll bis zu einer Höhe von 3000 Euro steuerfrei bleiben. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist, dass die Prämie zusätzlich zum Gehalt gezahlt wird". Ob's hilft? "Konsumstimmung in Deutschland stürzt weiter ab - Ökonomen sehen die Kaufzurückhaltung als Haupttreiber einer bevorstehenden Rezession". Deutschlands Konsumenten richten das Land zugrunde, so ist's!  Bäh!  "In Denkingen sind die Schafe los... Seit 2006 veranstaltet die Gemeinde Denkingen alle drei Jahre einen großen und wohl einmaligen Albabtrieb. Hierbei wird die Schafherde der Schäferfamilie Lohmüller von der Sommerweide auf dem Klippeneck durch den Ort auf die Herbstweide getrieben. Verbunden wird dieser Lauf der Schafe durch den Ort mit einem Festumzug, einem Markt und vielen weiteren Aktionen. Das lockt alle drei Jahre rund 20.000 Besucher nach Denkingen". Schirmherr ist der einstige"CDU"-Spitzenkandidat. Guido Wolf hieß er, falls sich noch jemand erinnert. Und das mit dem Treiben vom Klippeneck herunter darf wohl nicht so wörtlich genommen werden, denn schließlich gibt's einen Zeitplan. Dies hat aber nichts mit Schafen zu tun: "Grüne halten am Atomausstieg fest - Kaum Kritik am von Habeck beschlossenen befristeten AKW-Weiterbetrieb". War er nicht gegen sich? Und das schon eher,eine ganze Seite: "Expedition ins Reich der wilden Kinder - Das Interesse an Waldkindergärten nimmt immer mehr zu". Der Höhle entgegen. Sie dagegen meckern: "Nabu sieht Naturschutz im Südwesten von Grünen vernachlässigt".  Wer's nicht selber weiß, dafür gibt's Zeitung: "Baden-Württemberger haben laut Umfrage große Sorgen um finanzielle Lage". Und täglich grüßt das Murmeltier: "Kretschmann lobt Habecks Atom-Plan".  Spießers Albabtrieb am Spieß mit der ganzen Korona.  "165 n.Chr. Marc Aurel führt als Reaktion auf die Antoninische Pest die Mülltrennung ein. Die Tonnen für Altpapier, Biomüll und Altglas sind noch nicht farblich gekennzeichnet, sondern mit römischen Ziffern".

Bekenntnis zur Demokratie
Landrat des Ortenaukreises appelliert an eingebürgerte Neubürger, sich für die tragende Säule der deutschen Gesellschaft einzusetzen. Im vergangenen Jahr gab es im Ortenaukreis 640 Einbürgerungen aus 71 Nationen, eine Zahl, die seit Jahren stetig steigt.
(Badische Zeitung. Sind das keine Deutschen? Geht Geschwätz noch dümmer? Alle Tage sind gleich lang,nur verschieden breit.)

Energiekrise
Die Nachfrage nach Brennholz ist in und um Lahr so groß wie nie zuvor
(Badische Zeitung. Zu späte Geburt, um mehr zu wissen?)

Energiesparen in Kippenheim
Bei der Riesentanne bleiben die Lichter aus
In Sachen Energiesparen sollen die Gemeinden mit gutem Beispiel vorangehen. ..Dunkel bleiben soll jedoch im dritten Jahr in Folge die Wellingtonia im Schmieheimer Schlossgarten – eigentlich der größte lebende Weihnachtsbaum Deutschlands.
(Badische Zeitung. Wenn Fleisch und Geist unwillig sind, kommt Chaos-Politik davon.)

Heizöl doppelt so teuer
Inflationsrate in Baden-Württemberg steigt auf 9,5 Prozent
(swr.de. Ist THE GRÜNÄS  ÄLÄND, nicht BW!)

Bis zu 100 Bewohner beteiligt
Großeinsatz nach Schlägereien in der LEA Ellwangen
..An der ersten Auseinandersetzung waren rund 30 Bewohner beteiligt - Syrer auf der einen und Nordafrikaner auf der anderen Seite. Anlass für den Streit sei eine Körperverletzung gewesen, bei der ein Mann leicht verletzt worden sei.Gegen 21:40 Uhr kochten die Emotionen dann aber wieder hoch. Der Sicherheitsdienst wandte sich erneut an die Polizei. Dieses Mal seien rund 100 Bewohner involviert gewesen - einige von ihnen mit Eisenstangen und abgebrochenen Glasflaschen. Zehn Streifenwagen in der LEA im Einsatz..Die Beamten nahmen vier mutmaßliche Rädelsführer fest, die für die Auseinandersetzungen verantwortlich gewesen sein sollen.
(swr.de. Schon unterwegs nach Hause, wer hat sie hereingelassen?)

+++++++++

Höchste Teuerung seit 1951
Inflationsrate steigt auf 10,0 Prozent
Die Verbraucherpreise sind im September nach ersten Schätzungen des Statistisches Bundesamts gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,0 Prozent gestiegen. Das ist die höchste Teuerungsrate in Deutschland seit 1951.
(swr.de.  Noch 6 Jahre weiter zurück - und dann?)

Es ist alles nur geliehen
Der Staat verschuldet sich zunehmend hemmungsloser
Von Mario Thurnes
Schulden fürs Klima, für "Entlastungspakete" oder die "Gaspreisbremse". Forderungen, mehr Geld auszugeben, prägen die öffentliche Debatte. Doch ein Blick auf den Kassenstand zeigt: Das geht nicht mehr lange gut... Demnach hat die öffentliche Hand innerhalb eines halben Jahres 22,9 Milliarden Euro neue Schulden angesammelt. Der Schuldenstand betrug Ende Juni insgesamt 2,344 Milliarden Euro – oder auch 2,3 Billionen Euro. Das betrifft vor allem den Bund. Der hat in nur einem halben Jahr 25,9 Milliarden Euro an neuen Schulden angehäuft.Wie wirkt sich das für den Bürger aus? Der Rechnungshof warnt den Bund mittlerweile öffentlich davor, dass er sich übernehme und sogar ein „Staatsversagen“ drohe...
(Tichys Einblick. Kommunisten konnten noch nie rechnen. Leser-Kommentar: "Wenn man auf dem Land durch kleinere Altstädte geht, merkt man, wie sehr diese schon verödet sind. Die Bausubstanz zerfällt, die Geschäfte schließen und die Menschen bleiben weg. Aber wir müssen jetzt Millionen an Ukraine-Flüchtlinge zahlen, die hier keinen Cent erwirtschaftet haben. Als Grundsicherung! Wo bleibt die Grundsicherung für unsere Städte und Gemeinden?")

Prognose der Wirtschaftsinstitute
160 Milliarden Euro weg: Deutschland droht massiver Wohlstandsverlust
Führende deutsche Wirtschaftsinstitute haben wegen des Ukraine-Krieges einen Wohlstandsverlust und einen Rückgang deutschen Bruttosozialproduktes prognostiziert. Verglichen mit den ursprünglichen Prognosen fällt die Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik um 160 Milliarden Euro niedriger aus..
(Junge Freiheit. Politiker müssen nichts können, dürfen dies aber beweisen.)

=============
NACHLESE
Absturz in Rezession - die Spirale des Grauens wird 2023 rotieren
Es wird ein Absturz mit Ansage: Deutschland rutscht in eine Rezession. Der Winter naht. Er wird hart, und man kann nur hoffen, dass er nicht allzu kalt wird. Europa steht vor einer Bewährungsprobe, meint Henrik Böhme.Selten waren sich deutsche Volkswirte, Ökonomen und Regierungsberater so einig: Deutschland steht ein extrem harter Winter bevor. Und das ist nicht meteorologisch gemeint, sondern mit Blick auf die Konjunktur.Die deutsche Wirtschaft wird in die Miesen kommen, das Wachstum wird erlahmen. Aber dafür braucht es nicht einmal ein Studium der Volkswirtschaft, dafür reicht der gesunde Menschenverstand aus...
(focus.de. Ohne Verstand ist alles nichts.)
==============

Wer sprengt Baltic Pipe?
Von MANFRED ROUHS
Die Bundesrepublik Deutschland ist zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 1949 von einem anderen Staat mit militärischen Mitteln angegriffen worden. Nichts anderes als genau dies war die unterseeische Sprengung beider Nordstream-Pipelines, die von skandinavischen Seismologen festgestellt worden ist.Für die deutschen Massenmedien ist klar, wer dahintersteckt: Die bösen Russen. „Thank you, USA“, kommentiert dagegen der ehemalige polnische Verteidigungsminister Radoslaw Sikorski das Ende von Nordstream. August Hanning, der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes, geht davon aus, dass der Angreifer früher oder später ermittelt werden wird. „Es wird Aufnahmen von Überwachungen geben, das lässt sich langfristig kaum verheimlichen“, schreibt die „Bild“-Zeitung.Aber da könnte er sich irren. Neben Kampftauchern und Mini-U-Booten kommen auch ferngesteuerte Unterwasser-Drohnen für die Tatausführung in Betracht. Die Sprengsätze, die angesichts des hohen Drucks in der Leitung von mehr als 100 bar nicht allzu groß gewesen sein müssen, können schon vor Wochen deponiert worden sein. Die Pipelines werden unter Wasser nicht videoüberwacht. Wer soll kleine Unterwasser-Drohnen beobachtet haben, die weit entfernt von den Explosionsorten ins Wasser gesetzt worden sein können und die lange schon weggetaucht waren, als Nordstream zerbarst?Klar, die Russen hätten einen solchen Angriff ausführen können. Die USA und die Ukraine aber auch, die zudem ein starkes Motiv hätten, russische Gaslieferungen an Deutschland dauerhaft zu unterbinden. Die Russen dagegen würden sich mit einer solchen Aktion ins eigene Fleisch schneiden. Sie verlieren kurzfristig ein Druckmittel und büßen langfristig die Möglichkeit ein, wieder kostengünstig Gas gen Westen verkaufen zu können.Falls die Russen in der Nordsee irgendetwas sprengen, dann eher Baltic Pipe, die Alternative zu Nordstream, durch die Erdgas von Norwegen nach Osteuropa fließen soll. Falls es da demnächst ebenfalls kracht, dann war das sozusagen der Gegenschlag.
(pi-news.net)

*************
DAS WORT DES TAGES
Das Volk hat dieses Schicksal selbst gewählt. Geben Sie sich keiner Illusion hin. Wir haben ja das deutsche Volk nicht gezwungen. Es hat uns selbst beauftragt. Jetzt wird ihm eben das Hälschen durchgeschnitten.
(Sozialist Joseph Goebbels, dargestellt von Ulrich Matthes in dem Film "Der Untergang")
*************

Steigende Energiekosten
Scholz verspricht „Doppel-Wumms“ – Habeck ruft Bürger zum Energiesparen auf
(welt.de. Es reicht! Vom Bahnsteig zurücktreten, Platz dem Deutschlandzug.)
Koalition kippt umstrittene Gasumlage – Preisbremse kommt
Kanzler Scholz, Wirtschaftsminister Habeck und Finanzminister Lindner äußern sich zu aktuellen Fragen der Energieversorgung. Die umstrittene Umlage für alle Gaskunden wird gekippt. Außerdem wird eine Gaspreisbremse geschaffen. Verfolgen Sie die Pressekonferenz hier live und im TV.
(welt.de. Erster Streich müsste diesen Regierungsdarstellern gelten.)
Alles, was Sie über das neue Energiepaket der Bundesregierung wissen müssen
(welt. de.Wer kauft noch was Scholz und Ko ab?)
Brüssel warnt vor negativen Folgen eines Gaspreisdeckels
(welt.de. Männekin Pisin?)

Manfred Haferburg
Strahlende Feiglinge: Union, FDP und das Atomgesetz
Dass Wirtschaftsminister Habeck nun den Weiterbetrieb von zwei AKWs bis April 2023 für möglich hält, ändert am Grundproblem nichts. Selbst CDU und FDP sind nicht für einen vernünftigen – und dauerhaften – Ausweg aus dem Energie-Dilemma zu haben.
(achgut.com. Vereinigte Höhlen und Ko.)

Cora Stephan
Die Stimme der Provinz: Über den deutschen Untertan
Das Kaiserreich war im Vergleich zu allem, was vorher und nachher kam, aufstrebend, dynamisch, innovativ. Und nicht dem Kaiser, sondern Bismarck muss man ankreiden, dass er für Staatsfrömmigkeit gesorgt hat.
(achgut.com. Die heutigen Kaiserinnen und Kaiser sind nackt.)

Felix Perrefort
Amtliche Irrtümer bei der Impfstoff-mRNA in der Muttermilch
Mit der Begründung, dass die mRNA der Corona-Impfstoffe nicht in die Muttermilch gelangen könnte, wurde allen Stillenden empfohlen, sich impfen zu lassen. Eine neue Studie beweist nun das Gegenteil.
(achgut.com. Wie zu erwarten war. Nur das gemeine Volk glaubt alles und trägt im Freien Arbeitsschutzmaske.)

"Draußen in der Kälte"
Deutsche Bank erwartet Wirtschaftseinbruch um drei bis vier Prozent
Von Redaktion
Eine aktuelle Studie der Deutschen Bank sieht die deutsche Wirtschaft unter einer ganzen Kombination von Schocks stehend. Im kommenden Jahr erwarten die Analysten eine scharfe Rezession bei noch ansteigender Inflation.
(Tichys Einblick. Wer ist der Vater?)

Innenminister prescht vor
Sachsen will Staatsdiener zum Gesinnungs-Tüv schicken
Wer in Sachsen Polizist werden will, muß demnächst zum Verfassungstreue-Tüv. Das plant Innenminister Armin Schuster, um Extremisten aus dem öffentlichen Dienst fernzuhalten. Auch wer bereits die Uniform trägt, muß sich auf Änderungen einstellen.
(JungeFreiheit. C wie Communism. Westimport der "CDU". Irgendwann ist immer letzte Leitersprosse.)

Wirtschaftsbeziehungen und Moschee-Vereine
Finanz-Ping-Pong mit Katar – tausche Geld gegen Terror
Wer Handel mit Katar treibt, sollte wissen, daß er dafür nicht nur Waren bekommt. Denn das dortige Herrscherhaus finanziert den islamistischen Terrorismus mit. Ein Kommentar von Laila Mirzo.
(Junge Freiheit. Geschäft ist Geschäft. Kamel ist Kamel. Islamismus gibt es nicht. Angst vor Klarttext?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert