Springe zum Inhalt

Gelesen


Hölle, Hölle, Donautal...

Bauhof-Fall: Rechtsanwaltsbrief sorgt für Wirbel
Ermittlungen um Freiheitsberaubung gestalten sich schwierig
Etwas überragend Neues kann Staatsanwaltschaft-Sprecher Frank Grundke zum „Bauhoffall“, bei dem Kollegen einen behinderten Mitarbeiter gefesselt und an einen Lastkran gehängt haben sollen, nicht sagen. Die Akten zum Delikt Freiheitsberaubung lägen noch in Spaichingen bei der Polizei...Ob das Gerücht stimmt, Bürgermeister Schuhmacher habe auch die Bauhof-Kollegen dazu verdonnert, nicht mit dem vermeintlichen Opfer zu reden, darüber wollte Bürgermeister Schuhmacher keine Auskunft geben: „Im Übrigen nehme ich Ihnen nicht die Arbeit ab, Behauptungen, die Sie per Gerücht von wem auch immer zugetragen bekommen haben, sauber zu recherchieren.“ Was nun tatsächlich vorgefallen ist, ob es stimmt, dass vor den staatsanwaltlichen Ermittlungen bereits eine Entschuldigung der Kollegen gegenüber dem vermutlichen Opfer stattgefunden hat, und damit der Übergriff bereits zugegeben worden war - das alles ist noch Bestandteil der Ermittlungen, die sich offenbar schwierig gestalten.
(Schwäbische Zeitung. Kann es sein, dass es sich hier nicht um einen Bauhof-Fall, sondern um den Fall eines Lokalblatts handelt, dessen Redakteurin längst ihr eigener Fall geworden ist, zumindest auch für den Deutschen Presserat? Wenn sich Leute gegen Gestank, der offenbar aus einer Gerüchteküche stammt, wehren, was mit juristischer Hilfe wohl ihr gutes Recht ist, dann sorgt dies für Wirbel? Handelt es sich hier möglicherweise nicht auch um einen Fall der Polizeidirektion Tuttlingen, weche vor Wochen laut einem im Lokalblatt zitierten Polizeisprecher schon einen Sachverhalt bestätigte, von dem die Staatsanwaltschaft bis heute keine Kenntnis zu haben scheint, weshalb sie bisher dazu nichts gesagt hat? Wer fällt hier alles noch in ein offenbar tiefes schwarzes Loch? Ist den zitierten Worten des Bürgermeisters noch etwas hinzuzufügen? Aber scheint da beim Lokalbatt nicht auch schon lange jede Mühe zu verantwortlichem Journalismus im Sinne von Landespressegesetz und Pressekodex vergeblich zu sein? Ist das Lokalblatt nicht schon zu einer Gerüchtestreudose verkommen und die verantwortliche Redakterin zum eigentlichen Fall von Spaichingen?)
Ansichtssache
Ein Recht auf Gerechtigkeit
(Schwäbische Zeitung. Sollte die Dame vom Lokalblatt nicht lieber schweigen, wenn sie keine Fakten hat? Wird sie nächste Woche berichten,dass kleine grüne Männchen in Spaichingen gelandet sein sollen? Und wird ein Polizeisprecher aus Tuttlingen dann vielleicht auch dies bestätigen? "Ja, wir können dies bestätigen, sie waren grün und nicht blau!" Und werden dann die allwissenden Kämpfer von der Antibürgermeisterfront dann wieder Leserbriefe schreiben ("Gerechtigkeit für grüne Männchen!") und es menschenunwürdig finden, dass der Bürgermeister die grünen Männchen offenbar im Rathauskeller weggesperrt hat und der Öffentlichkeit skandalöserweise vorenthält, während die Staatsanwaltschaft im Neckartal der Ahnungslosen noch auf himmlische Weisungen wartet, ob sie bestätgen soll, was die Polizei schon weiß vor Beginn von Ermittlungen? Wer ein "Recht auf Gerechtigkeit" fordert, verlangt der nicht auch, zur Witzboldin des Jahres ernannt zu werden?)
Landesjugendamt greift in Trossingen nicht ein
Nach Misshandlungsvorwürfen gegen eine Kindertagesstätte in Trossingen sieht das Landesjugendamt keinen Handlungsbedarf. Es gebe keine Hinweise, dass die Kinder in Gefahr seien, teilte das Amt am Freitag mit. Die Vorwürfe gegen die Kita könnten heute nicht mehr bestätigt werden.
(Badische Zeitung. Ob der Deutsche Presserat eingreifen wird? Hat das Lokalblatt nicht auch in Trossingen mit Gerüchten statt Fakten operiert?)
Umfrage
„Ich mag das Wetter in Deutschland nicht“
Viele Jugendliche in Spaichingen sehen ihre Zukunft im Ausland
(Schwäbische Zeitung. Kriechen sie zu den Griechen? Geld ohne Arbeit? Wer soll dann noch das Lokalblatt bezahlen, die EU? Für Altpapierentsorgung?)
Kinder fühlen, riechen und schmecken Obst
Fachfrau zeigt den Schülern, wie sie sich gesund ernähren können
(Schwäbische Zeitung. Wird seit Erfindung der Ernährungsberater nicht den Leuten eingeredet, die Menschheit müsste längst ausgestorben sein ohne sie?)
Sonntagsläuten
„Wir erwarten ein Kind …“
(Schwäbische Zeitung. ...schreibt ein katholischer Pfarrer. Wer ist Sie?)
Mit Riesenschaufeln gegen den Schnee
Siegfried Knittel sorgt mit seinem Räumfahrzeug täglich für befahrbare Straßen
(Schwäbische Zeitung. AusserÄrzten und Feuerwehrleuten gibt es noch andere Helden der Straße?)
Nachgefragt
„Abends dran denken, dass nachts jemand kommt“
Als Bauhofleiter ist Gerd Rudolf für die Gesamtkoordination des Winterdienstes verantwortlich. Wie die Straßen in Tuttlingen möglichst schneefrei bleiben, hat er SZ-Redakteurin Dorothea Hecht erklärt.
(Schwäbische Zeitung. Musste sie das der Planerfüllung wirklich wissen wollen?)
Jugendliche besuchen Zukunftsakademie
(Schwäbische Zeitung. Beschäftigung mit der Gegenwart soll auch nicht schlecht sein.)
Kulturarbeitskreis setzt auf Kabarett
(Schwäbische Zeitung. Genügt das Lokabatt als Kleinkleinkunst nicht?)
Wenn Ruß und Mehl Büchles‘ Gesicht zieren
Althergebrachte Rezepte inspirieren den Bäcker zu einer eigenen Gewürzmischung
(Schwäbische Zeitung. Kommt er auch durch den Kamin?)
Engel nehmen verschiedene künstlerische Gestalten an
Ausstellung in der Stadtkirche öffnet unbekannte Räume
(Schwäbische Zeitung. Haben Ärzte noch Termine frei, um einen Rat von Helmut Schmidt weiterzugeben? Was ist eine künstlerische Gestalt, ist es nicht eher eine künstliche? In welcher Gestalt schreiben ehemalige Redakteurinnen solche Texte?)
Syrien ist viel näher als gedacht
Die evangelische Kirchengemeinde veranstaltet einen Benefizabend für Flüchtlinge
(Schwäbische Zeitung. Muss die Trossinger Redaktion wieder mal den Vogel des Tages abschießen? Mit einem DPA-Foto von einem Flüchtlingslager in der Türkei? Ist Schura Damaskus?)
Zuletzt wird Karl Dall versöhnlich
Manchmal ist sein Humor in „Der Opa“ ein wenig derb, aber immer treffend
(Schwäbische Zeitung. Auch ein Kuhfladen könnte in Trossingen ein Treffer sein?)
Schüler erhalten Einblick ins Finanzwesen
Die Realschule und die Volksbank Trossingen vereinbaren eine Bildungspartnerschaft
(Schwäbische Zeitung. Müssen da der Schäuble und die ganze EU nicht neidisch werden, da die es noch immer nicht blicken?)
Aixheimer Schüler üben Demokratie
Erst- und Zweitklässler treffen sich zur Vollversammlung – Adventssingen geplant
(Schwäbische Zeitung. Halleluja! Wer hat die voll gemacht?)
Stadtwerke Trossingen liefern jetzt Biogas
Aldinger Gemeinderat bestimmt Energielieferanten für die Nahwärmeversorgung
(Schwäbische Zeitung....und Holz, und Erdgas usw. Bio-Aldingen?)
Symposium zu psychischen Krankheiten kommt gut an
(Schwäbische Zeitung. Nur in Rottweil?)
Weiße Pracht veredelt Weihnachtsmarkt-Eröffnung im Rittergarten
(Schwäbische Zeitung. In Tut Pracht- statt Machtrausch?)

Frieren die im Süden sich jetzt einen ab, oder kippen die nicht lieber in der warmen Stube ein Eiszäpfle?
Der Winter hat den Süden fest im Griff
Der Winter rauscht mit Macht durch Deutschland und hinterlässt auch in Baden-Württemberg und Bayern weiße Dächer und eisglatte Straßen
(Schwäbische Zeitung. Hilft gegen den Wintrerrausch in Redaktionen nur Glühwein? Wird die Zeitung immer noch von Kindern gemacht?)
Volker Kauder
"Religionsfreiheit weltweit durch Islamismus bedroht”
Unionsfraktionschef Volker Kauder warnt: In Ägypten verschlechtere sich die Lage der Christen rapide. Für den Fall weiterer Islamisierung droht er, Werbung für den ägyptischen Tourismus einzustellen.
(welt.de. Ist er nicht ein Evangelikaler, ein radikaler Protestant? Hat die Katholische Kirche nicht auch Religionsfreiheit so lange bekämpft, wie sie konnte? Was hat sich der Staat in private religiöse Angelegenheiten einzumischen? Gelten im Vatikan die Menschenrechte, obwohl der die Konvention neben Weißrussland bis heute nicht unterschrieben hat? Ist international nicht die UNO zuständig? Was hält der Kauder aus dem Wahlkreis, in dem die Waffenschmiede Oberndorf liegt, denn so von Panzerlieferungen an Saudi-Arabien? Kann dort nicht jeder alles glauben, vorausgesetzt, es heißt Islam?)