Springe zum Inhalt

Gelesen


(tutut). Ist die Eingangshalle des Landtags in Stuttgart nicht zu einem Gemischtwarenladen allerlei Meinungen, Dokumentationen und Bastelarbeiten verkommen. Wo bleibt zum Beispiel die Würde dieses Hauses, wenn ein Landtagspräsident selbstverliebt mit seinem Namensvetter Tier herumschmust? Momentan befassen sich Schautafeln mit den Zigeunern. Findet in Deutschland nicht Rassismus im Gedenken und Betroffensein statt? Geht es nicht stets darum, Verstöße von Menschen gegen Menschenrechte anzuprangern? Sind Verbrechen nicht einfach s Verbrechen, egal von wem gegen wen? Woher kommt die Neigung in Deutschland, da Unterschiede zu machen? Böse Deutsche, gute,  arme Opfer? Gilt nicht doch Hobbes Wort: "Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf"?
Letzte Botschaft für die Ewigkeit
Baldiges Ende des Maya-Kalenders soll „Weltuntergang“ bedeuten – Michael Klaiber entwickelt Idee, wie sich die Nachwelt an den Menschen erinnern kann
Machen wir uns nichts vor, das Ende naht. In sechs Tagen ist es vorbei mit unserem schönen Erdendasein.
(Schwäbische Zeitung. Lokalblattweltuntergang nahe? Schön wär's? Ein Hoffnungsschimmer für den Kreis Tut?)
Ansichtssache
Es geht nicht um politisches Ego
Von Regina Braungart
Warum nimmt der Bürgermeister nicht Stellung? Wenigstens ein klares Ja zum Aufklärungswillen statt „Stillschweige-Appellen“ hätte sich die Öffentlichkeit gewünscht.
(Schwäbische Zeitung. Geht es denn um Journalismus? Oder ist aus einem Lokalblatt ein Hetzblatt geworden? Hat da nicht eine Schreiberin jeglichen Blick für offenbar begrenzten beruflichen Horizont verloren? Eine Maus, die sich für eine Löwin hält? Hat Spaichingen es nicht schon lange mit einem Fall Regina Braungart zu tun,ist der nicht auch schon der Fall einer Chefredaktion? Wird dort auf den Rechtsstaat gepfiffen? Ist der eigentliche Skandal von Spaichingen nicht das Lokalblatt? Welchen Sinn soll für Leser eine Zeitung haben, welche deren Heimatort offenbar ständig versucht, wie mit einem Jauchfass zu parfümieren? Liegt die Zukunft von Lokalblättern darin, Plattform für Durchgeknallte, Bekloppte und Bescheuerte zu werden?)
Schüler empfangen Brieffreunde
Seit mehr als einem Schuljahr besteht zwischen der Klasse 4c der Schillerschule und der 4. Klasse der Georg-Müller-Schule Schwennigen eine Brieffreundschaft.
(Schwäbische Zeitung. Ist das nicht jenseitig?)
Eckhard Maurer im Interview
Hausener Dorfweihnacht: „Es ergreift dich“
Schon zum zweiten Mal verwandelt sich die ganze Ortsmitte in die Kulisse für ein Krippenspiel
(Schwäbische Zeitung.Werden Erwachsene Kind? Haben die protestantischen Hausener vergessen, dass sie da Katholisches tun?)
Aldingens Hauptamtsleiter ist seit 40 Jahren im Dienst
(Schwäbische Zeitung. Und keiner hat's bemerkt? Oder klassischer Fall von Unbeweglichkeit?)
Adventskonzert soll Ruhepol im Alltag werden
Kirchenchor Frittlingen und „SCHoK-3-Ensemble“
(Schwäbische Zeitung. Gegen die Hektik des Ballungszentrums Frittlingen?)
Falsche Italienerinnen übertölpeln stoffelige Männer
(Schwäbische Zeitung. Da lacht die Landfrau in Hausen?)
Schüler stimmen aufs Weihnachtsfest ein
Feier der Grund- und Werkrealschule Aldingen hat festen Platz im Kalender – Erlös für Projekt auf den Philippinen
(Schwäbische Zeitung.Gibt's dafür auch Zertifikate, wegen Beruf und so?)
Nur einer hilft verunglückter Frau
Nach Unfall wartet Bogdan Korba vergeblich auf die Unterstützung anderer Autofahrer
(Schwäbische Zeitung. Waren nur ungläubige Heiden unterwegs?)
Ansichtssache
Helfen bleibt erste Wahl
Von Regina Braungart
(Schwäbische Zeitung. Wer hilft ihr?)
Eine Grabkammer kostet 2000 Euro
Balgheimer Gemeinderat befasst sich mit dem Friedhof - Neue Bühne wird angeschafft
(Schwäbische Zeitung. Die Pyramde dazu stiftet das Dorf? Vorher Aufbahrung auf der Bühne?)
Tobias Heindl übernimmt Autohaus Leiber
Gestern Abend hat Elsbeth Leiber ihren Nachfolger präsentiert – Abschied von Gisela Forn
(Schwäbische Zeitung. Schwer was los in Trossingen?)
Kirchen- und Projektchor bereiten sich seit September auf Konzert vor
Noch einen Tag trennen den katholische Kirchenchor Sankt Mauritius aus Neuhausen-Worndorf und den Projektchor vom Adventskonzert am morgigen Sonntag, 16. Dezember, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Worndorf.
(Schwäbische Zeitung. Wie lange schon bereitet sich die Redaktion auf Journalismus vor?)
Interview
„Bei mir steht der Mensch im Mittelpunkt“
Maria Walter, die neue Sozialpädagogin in der Witthohschule, spricht über ihre Aufgaben – Bei sozialen Problemen kann sie helfen
(Schwäbische Zeitung. Hat die das mal irgendwo gelesen? Wo hat sie ihren Mittelpunkt? Ist sie nicht Gehaltsempfängerin für einen Job, der erst erfunden und dann den Leuten angedreht werden musste?)
Spannung steigt bis zum Showdown
Die Talheimer Schriftstellerin Eva-Maria Schmid hat ihren zweiten Roman vorgestellt
(Schwäbische Zeitung.Warum macht sie keine Aquarelle oder bastelt mit den Landfrauen?)
Heidrun Elsäßers Vorlesekunst schafft Adventsstimmung
Beim „Singen und Lesen im Advent“ bekommt jedes Kind ein Liederbuch mit seinem Namen
(Schwäbische Zeitung. Narri, Narro!)
Gisela Singer kehrt als Rektorin an ihre alte Wirkungsstätte zurück
Sie führt nun die Werkrealschule am Deutenberg
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Wie wirkt sie auf wen?)
Anselm Grün will müde Menschen munter machen
Der bekannte Pater spricht im April in der Villinger Neuen Tonhalle
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Wenn das Geld im Kasten klingt, der Pater fromme Botschaft bringt?)
Kreistag will weiter zwei Notfallpraxen
Kassenärztliche Vereinigung (KV) muss viel Kritik einstecken
(Schwäbische Zeitung. Plagen die Schulden?)
Ansichtssache
Zwei Praxen sind die bessere Lösung
(Schwäbische Zeitung. Notfall Redaktion?)
Weihnachtsmarkt setzt auf bunte Lichter
(Schwäbische Zeitung.Fehlt da nicht das Konfetti?)
Sonntagsläuten
Unsere Wüste lebt!
Wenn es abends früh dunkel ist; wenn Kerzenschein unsere Zimmer beleuchtet; der Tee dampfend vor uns steht und uns vom Frieren abhält – dann ist die Adventszeit gekommen...Vikarin Damaris Langfeldt, Evangelische Erlöserkirche Wurmlingen.
(Schwäbische Zeitung. Tandaradei. Immerhin: Wüst sieht sie nicht aus, oder ist das Geschmackssache?)
Land fördert BBT mit 420 000 Euro
(Schwäbische Zeitung. Der Steuerzahler ist's.)