Springe zum Inhalt

Gelesen


...und aus den Wiesen steiget, der weiße Neger Wumbaba...
Räte segnen Steuererhöhungen ab
Eine gute und eine schlechte Nachricht gibt es für die Geldbeutel der Spaichinger im kommenden Jahr: Die Abwassergebühren, die für ein Quartal von Oktober bis Dezember angehoben worden waren, sinken. Aber die Gewerbe- und Grundsteuern steigen. Letzteres hat der Gemeinderat am Montag beschlossen. Über die Anträge der Fraktionen zum Haushalt verständigten sich die Räte vorab in einer nichtöffentlichen Sitzung, um die Konflikte vor Weihnachten nicht öffentlich eskalieren zu lassen, wie Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher sagte.
(Schwäbische Zeitung. Bullshit? Welcher Segen fällt in welchen Beutel, damit dieser erst nach Weihnachten, vielleicht Silvester? eskaliert? Ist Dummdeutsch die Paradedisziplin im Lokalblatt, nachdem die Urheberin sich hat in der Sitzung wohl regelrecht vorführen lassen müssen? Hat die Chefredaktion noch immer nicht gemerkt, dass sie es möglicherweise mit einem Fall Regina Braungart zu tun hat?)
Landrat Bär freut sich über Schaukelbären
(Schwäbische Zeitung. Wer verschaukelt wen?)
Artisten verzaubern die Zuschauer
Akteure des Spaichinger Radfahrvereins führen ihre Künste vor
(Schwäbische Zeitung. Wo waren die Artisten?)
60 Sänger proben seit Monaten für ihren Auftritt
(Schwäbische Zeitung.Können sie ihn jetzt?)
Hospiz freut sich über 5000 Euro
Der St. Vinzentius-Verein aus Wurmlingen hat dem Hospiz am Dreifaltigkeitsberg am Montag einen Scheck in Höhe von 5000 Euro übergeben. Das Geld hat der Verein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden gesammelt; das Hospiz verwendet die Summe für Weihnachtsgeschenke und für die Bestuhlung eines neuen Raums für Mitarbeiter.
(Schwäbische Zeitung. Geschenk für Geschenke, Wichteln vor dem Tod?)
Sternsinger bereiten sich vor
Die Spaichinger Sternsinger werden Anfang Januar in den Tagen vor Dreikönig durch die Stadt ziehen und Spenden sammeln. Die Einnahmen fließen dieses Jahr zu Schwester Theresia Steidle, die im vierjährigen Rhythmus von den Spaichinger Sternsingern unterstützt wird. Als Teil der Ancillae-Schwestern organisiert sie in Thirumvambadi in Indien eine Schule für hilfsbedürftige Kinder.
(Schwäbische Zeitung. Atommacht Indien noch nicht gerettet? Dafür schickt die dann Priester?)
Auch die Jugendkapelle überzeugt
(Schwäbische Zeitung.Herlinde Groß?)
Technische Hilfe nützt Indianern nur selten
Bernhard Schad und Gerlind Ammon-Schad berichten über ihre Erfahrungen in Costa Rica
(Schwäbische Zeitung. Randgruppenblatt für Randgruppen in Costa Rica?)
Wald wirft gutes Geld ab
(Schwäbische Zeitung. Schlechtes ins Kröpfchen?)
Das Jesuskind findet Platz in einem Puppenbett
Die Kinder der Grundschule Reichenbach führen dem Publikum die Weihnachtsgeschichte vor
(Schwäbische Zeitung. Donnerwetter, das war auf dem Heuberg?)
Stadt hat Vermögen von 92 Millionen Euro
Der jetzt beschlossene Haushalt 2013 umfasst rund 26,6 Millionen Euro
...Demnach verfügt die Stadt über ein Gesamtvermögen von rund 92,3 Millionen Euro und hat Schulden von knapp 14 Millionen Euro.
(Schwäbische Zeitung. Wen hat's noch? Wieviel ist 92,3 minus 14?)
„SPD-Stadtrat Klingenstein fehlt die Weitsicht“
Michael Seiberlich aus der CDU-Fraktion kritisiert SPD-Pläne zu höherer Gewerbesteuer – Auch LBU will Hebesatz beibehalten
(Schwäbische Zeitung.Die hat nur die CDU undstolpert deshalb dauernd über ihre eigenen Beine?  Warum werden deren Leserbriefe zu Artikeln geadelt?)
Publikum reagiert lauthals aufs Geschehen
Theatergruppe des Turnerbunds Weilheim läuft zu komödiantischer Höchstform auf
(Schwäbische Zeitung. Weltklasse?)
Lustspiel garantiert Lachmuskelkater
Theatergruppe des Sportvereins Seitingen-Oberflacht mischt Komik mit Lokalkolorit
(Schwäbische Zeitung.Lachhaft.)
„Der schreibt so, wie mir spiele!“
Theatertruppe des Athletenbunds Wurmlingen bereitet einen dreiaktigen Schwank von Bernd Gombold vor
(Schwäbische Zeitung. Advent, Advent, Klamauk durchbrennt?)
Reiter zeigen ihr Können
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Dem Pferd?)
Bauern sehen Schweinefabrik skeptisch
Verband verweist auf das „Tierwohl“, besteht aber auf Stallbauten im Außenbereich
(Schwäbische Zeitung. Welche?)
Der Landkreis Tuttlingen ist jung
Nach den Berechnungen des Statistischen Landesamts waren die Bürger im Landkreis Tuttlingen 2011 im Schnitt 42,4 Jahre alt. Der Altersschnitt steigt seit Mitte der 90er-Jahre von ehemals 38,6 Jahren jährlich um 0,2 Jahre an.
(Schwäbische Zeitung. Seit 1973 gibt's ihn. Er wird aber immer älter.)
In Wolterdingen wird Hochwasser simuliert
(Schwäbische Zeitung. Lässt's das Regierungspräsidium laufen?)
Raus in den Schnee!
850 Wintersportler genießen im österreichischen Damüls die weiße Pracht
Ein großartiges Ski-Opening haben der Gränzbote und Intersport Butsch am vergangenen Sonntag im österreichischen Damüls organisiert. 850 Wintersportler genossen ausgezeichnete Pistenverhältnisse und feierten im Anschluss beim Aprés-Ski an der Talstation.
(Schwäbische Zeitung. Daheim gab's nur Schnee?)
Lokmuseum erhält neue Fassade
Familie Girrbach kommt bei Renovierung des alten Bahnbetriebswerks langsam voran
(Schwäbische Zeitung.Was istmit dem Inhalt?)