Springe zum Inhalt

Gelesen


Zahn um Zahn...
Schüler geben Konzert zum Thema Fremdsein
„Gemeinsam fremd…in Generation X“ war das Motto in der Aula der Gymnasien
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Betroffenheitsgetue und Gefühlsduselei.)
Tuttlinger Narren nehmen die Redaktion ein
Pünktlich um 10 Uhr am Schmotzigen Donnerstag haben Frauen des Narrenvereins Honberger die Redaktion des Gränzboten in Beschlag genommen. Für sie hatte Redaktionsleiterin Yvonne Havenstein Berliner und Getränke bereitgestellt. Dafür bekamen die Redakteure und Robert Schaldecker aus der Anzeigenabteilung auch ein Gedicht präsentiert.
(Schwäbische Zeitung. Jetzt offiziell?)
Zunftrat tanzt in Frauenkleidern
Eine Riesenüberraschung hat es in der Schlossbühlhalle gegeben: Als sich der Vorhang auf der Bühne öffnete, saß der Zunftrat nicht auf den Stühlen hinter dem Zunfttisch. Die Zunfträte hatten sich Frauenkleider angezogen und wirbelten tanzend mit einem Bossa über die Bühne, gesanglich begleitet von Michel Angelo. Das wollte das närrische Volk im vollbesetzten Saal der Witthohhalle gleich mehrfach erleben und so konnte der Zunftrat ohne Zugaben seine angestammten Plätze auf der Bühne in ordentlicher Kleidung nicht sofort wieder einnehmen.
(Schwäbische Zeitung. Witzigkeit kennt keine Grenzen.)
Kirschtorte landet im Gesicht der Kanzlerin
Auf dem Bachraiberball Mühlheim wird Unterwäsche vorgeführt
(Schwäbische Zeitung. Weiß die das? Warum wohl Donauversickerung?)
Mit Narrenmarsch und Schunkelliedern
Mit Narrenmarsch und Schunkelliedern versetzte das närrische Musiker-Trio Diehm-Sachse-Thomma die Senioren im Gemeindehaus St. Theresia in die rechte Fasnachtslaune.
(Neckarquelle. Bescheidenes Altertum.)
Minister beim Dürrheimer Zunftball
Zum ersten Mal wird heute Abend ein Landesminister am Zunftball Bad Dürrheim teilnehmen: Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Baden-Württembergs. Er wird von den Narren als Laudator eingespannt.
Auf seiner "närrischen" Abschiedstour macht nämlich Landrat Karl Heim am heutigen Samstag Station beim Zunftball der Narrenzunft Bad Dürrheim im Haus des Bürgers. Hier wird Karl Heim von der Narrenzunft zum Ehrennarren ernannt werden. Die Laudatio hält Minister Peter Friedrich (SPD), der in Konstanz lebt und der auch beim Festakt zum Narrenschopf schon in Bad Dürrheim weilte.
(Neckarquelle. Narrenbeauftragter des MP. Soweit sind die Sozis nun gekommen.)
Autor brachte neue Lyrik nach Bad Dürrheim
Sie konnten nicht genug bekommen, die Zuhörer in der evangelischen Kur- und Gemeindebücherei. Beim Literatur-Treff begeisterte Johannes Hassenrück, Pfarrer im Ruhestand und Organist, sein Publikum fast zwei Stunden lang.
(Neckarquelle. Tanderadei.)
Zwei Frauen brechen zusammen:
K.-O.-Tropfen in Verdacht
Rätselhafte Zusammenbrüche zweier Frauen in unterschiedlichen Kneipen beschäftigen die Polizei. Die 19- und 20-Jährigen verloren am Schmotzigen Dunschtig in der Färberstraße kurz vor Mitternacht beinahe zeitgleich das Bewusstsein. Sie mussten stationär im Klinikum aufgenommen werden. Der alarmierte Notarzt äußerte den Verdacht, dass K.-o.-Tropfen im Spiel sein könnten. Die Polizei wurde alarmiert, ein auffällig kostümierter Mann, der sich im Umfeld einer der Frauen bewegt hatte, nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt vorläufig festgenommen. Allerdings erhärtete sich der Verdacht gegen ihn nicht, er ist wieder auf freiem Fuß, bestätigte Polizeisprecher Günter Hones. Vor allem konnte bei ihm kein Fläschchen mit K.-o.-Tropfen gefunden werden.
(Südkurier. Andere schaffen das in Villingen ohne Extra-Tropfen.)
Landfrauen lassen die Narren lachen
Ein buntes und abwechslungsreiches Programm boten die Riedböhringer Landfrauen bei ihrem Bunten Abend am Schmutzigen Dunnschtig. Traditionell wurde das Programm mit dem Einlauf der Funkenmädchen und dem Narrenrat gestartet.
(Südkurier. Für ihr Aussehen können die nichts.)
Karotte prügelt sich mit Stinktier
Die Färberstraße in Villingen war am Schmotzigen Donnerstag bis etwa 1 Uhr gut besucht. Danach ließ der Besucherverkehr spürbar nach. Es kam zwar zu kleineren Streitigkeiten, die aber alle geschlichtet werden konnten.Durch die Videoüberwachung konnten die eingesetzten Beamten eine Auseinadersetzung zwischen zwei Personen verfolgen, die als "Karotte" und als "Stinktier" verkleidet waren. Für beide blieb der Streit jedoch ohne Folgen.
(Schwarzwälder Bote. Villinger Flora und Fauna.)
Donaueschingen
Ein Schuh im Design-Himmel
„Ricosta Mountain“der Donaueschinger Firma holt in Frankfurt den „German Design Award 2012“ in Silber
Ricosta ist auf dem Weg in den Design-Himmel. Der bereits mehrfach prämierte Wanderschuh „Ricosta Mountain“ hat den Gipfel höchster Design- und Produktqualität erklommen. Der „Mountain“ wurde in Frankfurt mit dem German Design Award 2012 in Silber ausgezeichnet. Der über die Grenzen Deutschlands hinaus renommierte Preis wird jährlich vom Rat für Formgebung verliehen. Der Preis ist gleichzeitig Gütesiegel und die Bestätigung hoher Produktqualität verbunden mit kreativer Innovation. Die Teilnehmer am German Design Award, darunter Mercedes-Benz, Grohe, BMW oder Panasonic, spielen in der höchsten Klasse. Hier zeigt sich, wer die Zukunft gestaltet.
(Südkurier. Guido Wolf kann sich nun in diesen Schuh einlöffeln.)
CDU-Kreisverband zollt Wulff Respekt
Der CDU-Kreisverband Waldshut spricht Christian Wulff seinen Dank für dessen Verdienste als Bundespräsidenten aus und zollt zugleich größten Respekt für seine Entscheidung, vom Amt zurückzutreten.
(Südkurier. Respektlos. Verdienter Abtreter.)
Tolle Stimmung im FF-Pflegeheim
Das FF-Altenpflegeheim in Hüfingen präsentiert sich zur Freude seiner Bewohner am Schmotzige recht närrisch
Während am Vormittag Kinder aus dem Luise-Scheppler-Kindergarten die älteren Herrschaften als Hexen und Märchenfiguren besuchten, machte sich am Nachmittag ausgelassene Stimmung im Schlosssaal des Altenpflegeheims breit. Zum Thema „In 80 Tagen um die Welt“ ermunterte die Schulbuckel-Bänd um Jörg Hauser die Gäste zum Mitsingen bekannter Lieder, so dass im Handumdrehen richtig gute Stimmung im Saal herrschte.
(Südkurier. Gepflegte Stimmung.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.