Springe zum Inhalt

Gelesen


Mit riesigen Preisen?
Bad-Dürrheim
Schütze muss sich nun verantworten
Ein 62-jähriger Mann aus Oberbaldingen hatte im Juni vergangenen Jahres zwei Schüsse auf den Sohn seiner Lebensgefährtin abgegeben. Die Staatsanwaltschaft erhebt nun gleich in vier Punkten Anklage...Verantworten müsse sich der 62-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter schwerer Brandstiftung und einem Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. So seien in der Wohnung des Oberbaldingers ein Schnellfeuergewehr und eine Splitter-Handgranate sichergestellt worden. Als vierten Anklagepunkt verweist die Staatsanwaltschaft auf Trunkenheit im Verkehr. So wurde bei dem Täter ein erheblicher Alkoholpegel nachgewiesen. Bei der Untersuchung einige Stunden nach der Tat lag der Alkoholgehalt bei 2,3 Promille.Zum Tatzeitpunkt könnten es zwischen 2,7 und 3,7 Promille gewesen sein...
(Schwarzwälder Bote. Die Tat geschah in VS-Schwenningen, Mitglied eines Schützenvereins war er im Bodenseeraum, in Spaichingen hatte er eine Firma der Baubranche.)
Donaueschingen
Für leistungsfähigen Kreisel
Die anerkannten Naturschutzverbände (BUND, Naturfreunde, NABU, Schwarzwaldverein, Schwäbischer Albverein, VCD) haben bei ihrer jüngsten Sitzung zum geplanten Ausbau der Bundesstraße 27 zwischen Donaueschingen und Hüfingen folgende Erklärung verabschiedet:...
(Schwarzwälder Bote. Sind das jetzt die Verkehrsplaner in BW, wie beim Stuttgarter Bahnhof?)
Der OB jetzt auch ein Cego-Spieler?
Großes Talent hatte man Thorsten Frei bescheinigt, als er vor acht Jahren nach Donaueschingen kam. Und in den nachfolgenden Jahren hat er bewiesen, dass sein vorauseilender Ruf aus seiner Heimat Bad Säckingen nicht nur schöne Worte waren.Die fast hundertprozentige Zustimmung der Wähler bei der OB-Wahl im September unterstreicht die gute Arbeit des 39-jährigen Rathauschefs....Thorsten Frei ist in diesem Jahr offizieller Schirmherr der Cego-Schwarzwald-Meisterschaften. Frei ein Freund des Baaremer Kartenspiels? Nicht ganz, denn mit Gstieß, Mund und kleinem Mann kann er so recht nichts anfangen und gibt das auch offen zu. Doch mit der Übernahme der Schirmherrschaft will er einfach ein Stück Heimatkultur unterstützen und, wenn es sein Terminkalender zulässt, auch mal bei einer Turnier reinschauen.
(Südkurier. Schwarzer Peter kann er ja schon. Dasmit den 100 Prozent Zustimmung stimmte sogar, wenn nur er allein zur Wahl ginge...Viele waren es ja damals nicht gewesen. )
Stadt investiert 2013 kräftig in seinen Ortsteil Aasen
(Schwarzwälder Bote. Der Stadt DS?)
Hüfingen
Kirche und Kommune im Dialog
Gemeinsames Neujahrstreffen der kirchlichen und politischen Gemeinderäte im Pfarrsaal
(Schwarzwälder Bote. Auf dem Weg zur Gottesstadt?)
Komödie strapaziert ordentlich das Zwerchfell
(Schwarzwälder Bote. Hat der Computer selbst geschrieben?)
Wieder ein Geschäft weniger
Wer am kommenden Montag bei seinem täglichen Gang durchs Hüfinger Städtle bei Schreibwaren Rost noch eine Zeitung, eine Gruß-Karte oder seine Option für einen Sechser im Lotto kaufen möchte, steht vor verschlossenen Türen. Am heutigen Samstag schließt dieses alteingesessene und von zwei Generationen betriebene Schreibwaren-Geschäft, das die Hüfinger über 40 Jahre lang gerne aufsuchten, um Zeitschriften, Schulhefte, Füller, Briefumschläge, Glückwunschkarten, Geschenkpapier und vieles mehr zu kaufen.„Ich habe mich ziemlich kurzfristig am Jahresende entschlossen, das Geschäft zu schließen“, berichtet die 63-jährige Geschäftsfrau und Gemeinderätin Edelgard Rost...
(Südkurier. Kundenweglauf der Zeit?)
Blumberg
Neujahrsempfang der Stadt
Einem Rekordbesuch verzeichnete der Neujahrsempfang der Stadt Blumberg am Samstag in der Stadthalle. Rund 350 Bürger kamen, unter ihnen auch Landrat Sven Hinterseh, Landtagspräsident Guido Wolf und Donaueschingens Oberbürgermeister Thorsten Frei.
(Schwarzwälder Bote. Der Landtagspräsident und die ganze CDU waren da? Von den neuen Machtverhältnissen noch nichts mitgkriegt? Als es um Fluglärm ging, kamen mehr Leute.)
Bodo Schreiber belebt die Blumberger Innenstadt
Die Geschäfts- und Bürowelt der Blumberger Innenstadt wird seit dieser Woche belebt
Die Tevesstraße 29 in Blumberg ist jetzt dauerhaft vermietet: Wo zuletzt der Vodafone-Shop war, zog jetzt Bodo Schreiber mit seinem Versicherungs-Büro aus Riedböhringen ein.
(Südkurier. Was Lebendigeres als ein Versicherungsbüro gibt's nicht?)