Springe zum Inhalt

Gelesen


Frisch gezapft.
Diskussion um Rolle des Jugendamts entbrennt neu
Patin von Mayas Vater stellte schon Mitte 2011 alarmierende Zustände in der Wohnung fest
(Schwäbische Zeitung. Die Diskussion gibt es seit Beginn. Ist nur von Staatsanwaltschaft, Landratsamt und Lokalblatt verantwortlich geführt worden.)
Wir sind Pate
...weil wir es gerne unterstützen, wenn sich junge Leute über regionales und aktuelles Zeitgeschehen informieren.Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, vertreten durch Dietmar Clade, Geschäftsbereichsleiter Markt, und Felix Fetzer, Leiter Vertrieb, unterstüzt de Lesepaten-Aktion "Lesen macht uns stark"..
(Schwäbische Zeitung. Hat schon mal jemand sich angeschaut, was dieser Felix Fetzer  so auf facebook vertreibt? Grenzt das nicht schon an Pöbelei? Kann sich die AOK tatsächlich solche Mitarbeiter leisten? Ein echter Pate? Ist das nicht das Geld der Versicherten, welches werbend für eine Monopolblatt im Kreis Tuttlingen eingesetzt wird? Seit wann brauchen Schüler Zeitung?)
Senioren gewöhnen sich an Dreck und Lärm
Der Umbau des St. Josef Altenzentrums ist teurer als geplant.
(Schwäbische Zeitung. Ans Lokalblatt gewöhnen die sich auch?)
Interview
„Auf fünf Kreiseln im Kreis stehen starre Hindernisse“
Landratsamtssprecherin Sarah Honold: Räder-Kunstwerk dürfte auch nicht auf einem Wall stehen
(Schwäbische Zeitung. Ist das neu? Hat schon der Bürgermeister erklärt. Passte deshalb nur nicht ins CDU-Lokalblatt-Konzept?)
Gemeinde saniert Mauritiuskirche
Erneuerung des Innenraums kostet 300 000 Euro – Anschluss an das Nahwärmenetz
...Insgesamt, so die erste Schätzung des Architekten, müsse man mit Kosten von 300 000 Euro rechnen. Man werde sich bemühen, in diesem Rahmen zu bleiben. „Wir wollen kein Stuttgart 21“, so Pfarrer Dewitz. Die Landeskirche und der Kirchenbezirk unterstützen die Maßnahme „mit einem großzügigen Zuschuss“, so Dewitz, und die Gemeinde selbst hat über die Jahre Rücklagen gebildet, auf die sie zurückgreifen kann. Rund 30 000 Euro müssen über Spenden finanziert werden.
(Schwäbische Zeitung. Was hat der Pfarrer von Aldingen gegen Stuttgart 21, mag er keine demokratischen Entscheidungen? Schaut niemand hin, wenn ein Bauwerk vergammelt?)
Freizeitgelände bekommt feste Öffnungszeiten
Balgheim einigt sich vor Gericht mit Anliegern
(Schwäbische Zeitung. Freizeit nach Stundenplan, weil falscher Standort?)
In Renquishausen läuft 2013 viel
Gemeinden auf dem Heuberg blicken auf Wanderpokalturnier, Jubiläen und Bauprojekte
(Schwäbische Zeitung. Den Bach na?)
La Balanza legt Wasserleitungen für Indianer
Drei Deutsche helfen in diesem Jahr direkt vor Ort
(Schwäbische Zeitung. Menschen gibt es in Peru nicht? Entwicklungshilfe immer noch nicht verstanden?)
„Kultur bringt auch viel Geld“
Kreativ Schaffende erhalten von Experten neue Perspektiven und Einblicke
„Diese Veranstaltung musste hier stattfinden - wenn nicht hier, wo dann?" Für Trossingens Bürgermeister Clemens Maier war ganz klar, dass für eine Veranstaltung rund ums kreatives Arbeiten nur das Kesselhaus in Frage kommt. Dort haben sich gestern rund 80 kreativ Schaffende getroffen, Berufstätige und viele Studenten der Musikhochschule, um sich dem Thema „Kreativ arbeiten – mit Perspektiven“ von verschiedenen Seiten anzunähern.
(Schwäbische Zeitung. Ist es nicht das Geld der Anderen, auf welches "kreativ Schaffende" angewiesen sind?)
Auf dem Luxusliner „MHS Trossingen“ geht es hoch her
Beim Neujahrskonzert der Schulmusik-Studierenden lacht das Publikum Tränen
(Schwäbische Zeitung. Paddelboot? Wenn das nicht lachhaft ist?)
Junge Union informiert sich über Gema-Reform
Die Junge Union (JU) Trossingen hat jüngst zu einem informativen Frühstück eingeladen, bei dem es um die Gema- und GEZ-Tariferhöhungen ging.
(Schwäbische Zeitung. Was haben die vor?)
Vortrag zur „Weißen Rose“
Im Kloster Beuron geht es um die Widerstandsgruppe
(Schwäbische Zeitung. Da muss die Kirche selbst passen?)
Kinder werden zu Ernährungs-Piraten
Projekt soll zeigen, wie gut gesundes Essen ist – Die Kleinen lernen passendes Lied
(Schwäbische Zeitung. Seit wann schmeckt, was als gesund erklärt worden ist von angemaßten Experten?)
Polizei muss russische Gespräche neu übersetzen
Drogenprozess gegen zwei 56-Jährige aus Villingen muss verschoben werden
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Russingen?)
Gitarrenklasse der Musikschule Tuttlingen spannt weiten Bogen
(Schwäbische Zeitung. Vegeigt?)
Villingen-Schwenningen lässt sich nicht auf G9 ein
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Wie wär's mit GSG 9?)
Zunft erwartet 1500 Hästräger zum Umzug
46 Narrenvereine aus der Region haben sich für das Spektakel in Weigheim angesagt
(Schwarzwälder Bote/Schwäbische Zeitung. Und wer macht den Umzug?)
„Volkszähler“ befragen ausgewählte Tuttlinger
Interviewer des Statistischen Landesamts sind im Januar in der Stadt unterwegs
(Schwäbische Zeitung. Die sind das Volk?)
Musiker treten zum Heimspiel an
Am Wochenende findet in Tuttlingen zum achten Mal „Jugend musiziert“ statt
(Schwäbische Zeitung. Randgruppenthema: Und dann ab in die Fußgängerzone?)
Mehrgenerationenspielplatz steht immer noch unter Wasser
Entwässerung des Geländes in Stetten a.k.M. macht Probleme - Planer kann nicht verantwortlich gemacht werden
(Schwäbische Zeitung.Ist in Albstadt nicht jüngst ein Fahrrad umgefallen, was bis Tut zu hören war?)