Springe zum Inhalt

Gelesen


Wer hätte das gedacht: Auch die Schweizer haben zwei Weltkriege gewonnen? (Tafel hoch über dem Rheinfall.)
Donaueschingen
"Rate mal, wer hier spricht"
Mit dem Enkeltrick 10 000 Euro ergaunert / Opfer sind Senioren
Am Donnerstag versuchten bislang Unbekannte in Donaueschingen mit dem so genannten Enkeltrick vorwiegend bei Senioren Bargeld zu ergaunern, so die Polizei. Bislang sind sieben Fälle aktenkundig. In einem ist es den dreisten Tätern gelungen, einem zwischen 60 und 70 Jahre alten Mann mit einer Lügengeschichte mehr als 10 000 Euro abzunehmen.
(Schwarzwälder Bote. Jeden Tag stehen ein paar Dumme auf, die betrogen werden wollen?)
„Nachspüren wie der Mensch ursprünglich lebte“
Der berühmte Bergsteiger Reinhold Messner ist am 22. März in Donaueschingen zu Gast. Mit dem SÜDKURIER spricht er über seine Leidenschaft, Grenzen zu testen
(Südkurier. Ötzi trifft Yeti?
"Bernhard Everke imponierte mir"
Ehrenbürger Hansjürgen Bühler feiert am 16. März seinen 75. Geburtstag mit einem Empfang in den Donauhallen
(Schwarzwälder Bote. Große Ereignisse werfen ihr Licht voraus.)
Grüner Stammtisch in Wolterdingen
(Schwarzwälder Bote. Geht der Stamm nicht solange zum Tisch, bis er gefällt wird?)
Vielseitiger Weltfrauentag
Interessant und umfangreich ist das Programm, zu dem eine kleine Vorbereitungsgruppe, das Frauenforum Donaueschingen, unter Federführung von Gemeinderätin Sigrid Zwetschke zum Weltfrauentag am Freitag, 8. März, einlädt. Bis zum 24. März werden insgesamt sieben Veranstaltungen angeboten.Seit mehr als hundert Jahren geht es an diesem Tag um Anliegen und Rechte von Frauen.
(Südkurier. Der Kommunismus lebt?)
Kreuz und quer durch Südamerika
Der nächste Seniorentreff findet am...
(Schwarzwälder Bote. Verwirrt und verirrt?)
Hüfingen
Dicke Luft im Jubiläumsjahr
In Behla hoffen Eltern und Ortsvorsteher auf den Fortbestand des Kindergartens. Vor 20 Jahren neu gebaut.
(Schwarzwälder Bote. Niemand guter Hoffnung?)
"Lieber Mitmacher als Bedenkenträger"
Hüfingens Bürgermeister Knapp auch nach 24 Jahren noch voller Motivation und Tatendrang / Kein Ruhekissen
(Schwarzwälder Bote. Erbpacht in Hüfingen?)
Knapp geht mit Elan in den Endspurt
Anton Knapp hat seine erfüllende Lebensaufgabe gefunden. Im Dezember wurde er zum vierten Mal zum Bürgermeister der attraktiven Stadt auf der Südbaar gewählt und gestern Abend auf sein Amt verpflichtet.
(Südkurier.Es wird knapp für Hüfingen.)
Kinder lernen gesund zu essen
Im Rahmen des Projekts "Komm mit in das gesunde Boot" informierten
(Schwarzwälder Bote. Damit sie so dick und groß werden (pardon: gesund) wie der Voresser auf dem Foto?)
Geführte Stadt-Tour
Unterwegs mit Nachtwächter und Hebamme
(Schwarzwälder Bote. Hüfinger Nächste haben es in sich?)
Caritaseinrichtung Mariahof übernimmt Freibad Neustadt
Gemeinderat in der Schwarzwaldgemeinde hat dafür 20 000 Euro zugesagt / Carpe Diem führt Regie
(Schwarzwälder Bote. Katholiken gehen auch ohne Papst baden?)
Hüfinger Gästezahl schnellt nach oben
Nicht nur Donaueschingen (wir berichteten gestern), sondern auch Hüfingen profitiert überproportional vom Schwarzwald-Boom. Die Übernachtungszahlen in den Herbergen mit über zehn Betten sind im vergangenen Jahr um rund 18 Prozent gestiegen.
(Südkurier. In den Betten?)
Blumberg
Wenn das Geld kaum ausreicht
Wie sieht eine "Schuldenfalle" aus? Nicht immer ist sie deutlich zu erkennen. Wenn die Entstehung bekannt ist, lässt sie sich allerdings vermeiden. Die Achtklässler der Realschule machten sich durch die Stiftung "Deutschland im Plus" fit.
(Schwarzwälder Bote. Warum nicht ein Besuch im Rathaus oder bei den Grün-Roten?)
Das Trinkwasser bleibt in Hand der Stadt
(Südkurier. Privatisierung war nie ein Thema, aber: Wasserhähne jetzt trocken?)
"Street Art" nimmt Gestalt an
Festival der Straßenkunst findet 2013 die zweite Auflage
(Schwarzwälder Bote. Als was?)
Auf Spuren heimischer Schönheiten
(Schwarzwälder Bote. Nur noch Spuren?)

Stuttgarter Bahnhof bald auch eins?
Stuttgarter Bahnhofs-Debakel: Aufsichtsrat will Bahnvorstand die Hoheit über S21 entziehen
Misstrauensvotum für den Bahnvorstand: Der Aufsichtsrat traut den Managern offenbar nicht mehr zu, das umstrittene Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 erfolgreich zu betreuen. Nach SPIEGEL-Informationen soll ein unabhängiges Gremium die Aufgabe übernehmen.
(spiegel.de. Dilettanten lösen Stümper ab?)

Ob die reichen, um das Loch wieder zuzumachen? (Angebot im Stuttgarter Kaufhof)