Springe zum Inhalt

Gelesen


Immer wieder sonntags: VS buhlt im ebenfalls am Sonntag geöffneten Spaichingen um Kunden, wo trotz (oder wegen?) neuer Citymanagerin offenbar die Reklame im Stadtbild vergessen worden ist. Für Radolfzells Verkaufssonntag  wird sogar im Tut-Lokalblatt geworben, auch in Schramberg ist am Sonntag geöffnet.

Frühlingsmarkt Spaichingen
(Schwäbische Zeitung. Irgendein Ort neben Spaichingen und Schwenningen am 17.März ohne verkaufsoffenen Sonntag? Warum sind zehn Gebote und Grundgestz für den Sonntagsschutz?)
IHK: Gäubahn muss kommen
(Schwäbische Zeitung. IHK auf dem falschen Bahnhof? Ist die Gäubahn vorbeigefahren?)
Spaichinger starten beim „härtesten Lauf Deutschlands“
Der Teamname „Die, die it gwinne welle“ sagt wenig über die Ambitionen der sechs Läufer aus Spaichingen und Umgebung aus. Bernd und Ralf Wibiral, Dieter Kleitsch, Daniel Aberle, Frank Lehmann und Georg Honer starteten beim „härtesten Lauf Deutschlands“, dem „Braveheart Battle“ in Münnerstadt (bei Bad Kissingen in Unterfranken) mit 2800 Teilnehmern. Bei diesem wird Teamgeist großgeschrieben – einige Hindernisse sind nur mit Hilfe anderer Läufer zu bewältigen.
(Schwäbische Zeitung. Kein Spaichinger bei den Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-WM in Vanuatu?)
Tanzen ist das Lebenselixier
Tanztherapie beim SV Spaichingen hilft gegen kaputte Knie und wehe Beine
(Schwäbische Zeitung. Darum Totentanz? Wehe, wehe: Wie heißt das nächste Randgruppenthema?)
Schüler musizieren für Spaichinger Senioren
(Schwäbische Zeitung. Sind "Senioren" für ein Lokalblatt Depperte?)
Werbegemeinschaft hat noch einiges vor
Inzwischen agieren in „Heuberg aktiv“ 13 Gemeinden – Feier zum Zehnjährigen
(Schwäbische Zeitung. Die Geschäfte auch?)
Josefs sind unterwegs
(Schwäbische Zeitung. Wo sind die Marias?)
Kinder nehmen CD für Alte und Kranke auf
(Schwäbische Zeitung. Wer ist da krank?)
Geistliche Abendmusik stimmt auf Passionszeit ein
(Schwäbische Zeitung. Musik zum Leiden?)
Treff gibt Eltern einen Anlaufpunkt
Christine Raddatz-Markwart will den Mütter-Väter-Treff neu beleben
(Schwäbische Zeitung. Wo laufen sie denn, die Trossinger?)
Tuttlingen gehen die Ärzte aus
Stadt ist unterversorgt – Bald stehen zwei Stadtteile wohl ohne Allgemeinmediziner da
(Schwäbische Zeitung. Wohin gehen sie? Tut krank?)
Naturschutzbund fürchtet um gesunde Bäume
Vorsitzender kritisiert Fällaktionen bei VS
(Schwäbische Zeitung. Wer fängt was mit kranken Bäumen an?)
„Das war unglaublich!“
Dagmar Waizenegger hat bei der Papst-Wahl auf dem Petersplatz in Rom mitgefiebert
(Schwäbische Zeitung. Alle katholisch oder was? Ist die ehemalige CDU-Kreisvorsitzende jetzt ungläubiges Papst-Groupie? Dazu noch ein großes Papstfoto im St.Ludger-Blatt? Ist das protestantische Tut jetzt katholisch? Ein paar Geschichtskenntnisse könnten den Machern der Schwäbi nicht schaden, selbst wenn sie Dornenvögel sein sollten, oder? Offiziell sind in BW  35,8 Prozent der Bevölkerung römisch-katholisch, 31,9 Prozent evangelisch, 25,1 Prozent konfessionslos u.a., 5,6 Prozent muslimisch. Ist das Lokalblatt papistisch?)
Stimmen aus der Region zu Papst Franziskus
(Schwäbische Zeitung. Geht's noch kindischer: Warum nicht gleich in der Kita nachgefragt?)
Wintereinbruch
Zu kalt – die Zugvögel kehren wieder um
Viel Schnee und kein Futter – der "Märzwinter" hat auch Folgen für die Tierwelt. Auf den verschneiten Äckern finden Zugvögel nicht genügend Futter. Der Hunger treibt sie zurück in den Süden.
(welt.de. Nicht nur Vögel fallen auf die "Klimaerwärmung" herein, sondern auch Menschen, die einen Vogel haben.)

Ob der Tuninger Storch auch sein Rückflugticket nutzt oder dem Kirchgockel weiterhin Gesellschaft leistet?
Boris Palmer
"Grüne könnten mit weniger Moralin mehr erreichen"
Der grüne Oberbürgermeister von Tübingen sieht bei seiner Partei eine "nahezu grenzenlose Toleranz" für unrealistische Minderheitenmeinungen. Allzu viel Selbstgerechtigkeit aber nerven.
(welt.de. Da hat er den Nerv der Grünreligiösen der Partei getroffen.)