Springe zum Inhalt

Gelesen


In Spaichingen sind sie auch auf Touren, bewegen sich aber nicht vom Platz.
„Schokolade ist auch nur Gemüse“
Silke Porath und Ulrike Renk haben gemeinsam ein Buch geschrieben
...In der Fortsetzung geht es weiter mit den Freundschaften der Protagonistinnen Maja und Silke, den Männern und den Kindern dieser Männer. Neu ist Karlchen, der Dackel. Die beiden Hauptfiguren ziehen zusammen und erben mit der Wohnung auch Karlchen. „Der hat die Vollmeise“, freut sich Silke Porath. Man darf gespannt sein!“
(Schwäbische Zeitung. Eingewickelt in Zeitungspapier zum Lesen für Dackel.Warum machen die nicht auf Kräuterpädagoginnen? Nur Weintrauben spüren noch die Macht der Presse.)
Erdgasleitung wird größer
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Warum nicht länger?)
„Welche Schule braucht unser Kind?“
Erziehungsexperte Professor Remo Largo gibt Spaichinger Eltern Tipps
(Schwäbische Zeitung. Wenn er es wüsste, wäre er ja nicht Experte.)
Kultur statt Wahlkampf
Wer von Wahlkampf und Politik genug hat, und am Sonntag einfach nur noch wählen gehen will, findet am Samstag und Sonntag Gelegenheit, Kultur zu genießen. An beiden Tagen gibt es Chorkonzerte.
(Schwäbische Zeitung. Entlarvend: Schwäz-Unkultur.)
Gisela Ilg ist die neue Vorsitzende
Sie löst Erika Rapp an der Spitze des katholischen Kirchenchors St. Marien Aldingen ab
(Schwäbische Zeitung. Der Knüller des Tages, eine halbe Zeitungsseite wert.)
Rotkreuzler ehren verdiente Mitstreiter
Aixheimer DRK-Ortsgruppe muss sich momentan keine Sorgen um seinen Nachwuchs machen
(Schwäbische Zeitung. Auf welchen Kreuzzügen?)
So ist's richtig
Missverständliche Aussage
Die von uns zitierte Aussage des Dürbheimer Bürgermeisterkandidaten Harry Maisner, dass die Evangelische Brüdergemeinde Rottweil Dienstleistungen innerhalb der Evangelischen Landeskirche anbietet, ist laut Kirchenrat Dr. Frank Zeeb, Referatsleiter „Theologie, Gottesdienst und Gesellschaft“ beim Evangelischen Oberkirchenrat, den wir nach einem Hinweis aus Dürbheim angefragt hatten, missverständlich. Die Brüdergemeinde sei nach ihrem Selbstverständnis sicherlich „zusätzlicher Dienstleister“ für die Evangelische Kirche, aber eben formell-rechtlich nicht innerhalb der Kirche, so Zeeb. „Auf keinen Fall wird man sie als Sekte oder Freikirche bezeichnen können, da sie ja auf dem Boden des evangelischen Bekenntnisses stehen.“ so Zeeb weiter in einer schriftlichen Stellungnahme.
(Schwäbische Zeitung. Schwester Regina = uns? Jetzt dürften es alle nicht verstanden haben. Protestantischer Eiertanz zu Ostern. Alle Kirchen sind jüdische Sekten.)
Frauen feiern Weltgebetstag
...Auch das Vaterunser wurde auf malaysisch vorgesungen. Nach dem Gottesdienst blieben die rund 100 Frauen bei Tee, Spezialitäten und angeregter Unterhaltung im Gemeindehaus.
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Im islamischen Malaysia werden sie sich kringeln.)
Obst- und Gartenexperten gehen in Wehingen den Bäumen an die Krone
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Die Krönung.)
Pfarrer vergleicht „normalen“ und „christlichen“ Lebenslauf
In Renquishausen erfahren die Besucher eines Vortrags die Bedeutung von Sakramenten
(Schwäbische Zeitung. Abnorm. "Priester sind toll von starkem Getränk, sind vom Wein verwirrt. Sie taumeln von starkem Getränk, sie sind toll beim Weissagen und wanken beim Rechtsprechen", Jesaja 28,7)
Vorsorge rettet Leben
Als Darmkrebs-Betroffener will Michael Spehn, dass andere von seinen Erfahrungen lernen
(Schwäbische Zeitung. Bis zum Tod. Auf die richtige Werkstatt kommt es an.)
Auch Mechatroniker ist ein Frauenberuf
Am Weltfrauentag ist es um weibliche Mitarbeiter im Autohaus und die Nutzung der eigenen Talente gegangen
(Schwäbiasche Zeitung. Darum heißt es ja auch nicht Mechatronikerin, gell?)
Musikverein Gunningen sucht neue Spitze
(Schwäbische Zeitung. Kann auch 'ne Stumpfe sein.)
Bubble-Tea erobert Schwenningen
Das Trendgetränk kommt vor allem bei Jugendlichen an
Bubble-Tea ist derzeit vor allem bei Jugendlichen in aller Munde. Jetzt gibt es das Trendgetränk nicht nur in Großstädten, sondern auch in Schwenningen.Thi Phuong Nguyen hat in der Marktstraße „Thi's Bubbletea“ eröffnet und kann sich vor Kundschaft kaum retten.
(Schwäbische Zeitung. Muss aus dem Schwabo auch Reklame abgekupfert werden?)
Der Tuttlinger Landrat ist Chef von rund 1550 Mitarbeitern
Welche Aufgaben auf den Nachfolger von Guido Wolf zukommen
Wenn man Guido Wolf fragt, wo die Grenzen für einen Landrat in Tuttlingen seien, dann muss er erst einmal ziemlich lange überlegen. Wolf war von 2003 bis Oktober 2011 Landrat in Tuttlingen, dazu seit 2006 Landtagsabgeordneter. Inzwischen ist er aufgestiegen zum Präsidenten des Landtags von Baden-Württemberg.
(Schwäbische Zeitung.Landtagspräsident Wolf ist Lothar A. Härings tägliches Brot. Jetzt mal wieder mit Foto. Ist der Journalistendarsteller sonst auf Entzug?)
Zeitung in der Grundschule
(Schwäbische Zeitung. Wann kommt die Baumschule dran?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.