Springe zum Inhalt

Gelesen

(tutut) - Wann wird die ganze CDU in die Falle tappen, in der Merkel schon mit ihrer kleinen Schwester sitzt? Den Umweg über Don Quijotes Blutreiterei mit den Windmühlen im Sonnenblumenschein zur Klimarettung kann sich die Kinderlose  sparen. An  der Stange weht die grüne Flagge, gegen Schwarz-Rot-Gold sind die neuen Antideutschen ja allergisch. "Der Islam gehört zu Deutschland". Zweite Strophe: und umgekehrt. Niemand muss - Freundschaft! - Klimakterier werden hinter seiner FDJ'lerin. Die Ahnungslosen aller Länder vereinigen sich unter des Propheten Kopftuch. Gerade ist das 70-jährige Grundgesetz endgültig beerdigt worden, der Buntpräses sattelte sogar für 30 000 Euro ein fliegendes Pferd, um ins offene Grab unpassende Worte und Blick zu werfen, da erinnerte sich die Retterin aller Schöpfer und Planeten, was allein Welt, Zeit und Raum zusammenhält. Der Islam. Scharia, O. Die Kanzlerin kennt keine Blöcke mehr und Flöten, muss Ochs und Esel der Grünen nicht hinterher, ohne einzuholen, nein, Allah hat's gerichtet, nicht nur mit Shisha und Döner vor dem Tag der offenen Tür zum Paradies. Dagegen sieht das autistische schwedische Klimamädchen mit den bildungsfernen Antischulkindern alt aus. Der Islam ist wie Afri Cola. Deutschland war schon einmal im Rausch durch "Sexy-Mini-Super-Flower-Pop-op-Cola – alles ist in Afri Cola". Was damals dunkelbraune Prickelbrühe war, ist heute grün, aber ebenfalls alkoholfreier Rausch. " Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit", hat die lupenkleine Deutsche Demokratin der DDR nach dem Sieg des Sozialismus den deutschen Demokraten gesagt und hält sich auch daran. Denn das gehört nicht nur zu Deutschland, sondern das ist Deutschland, das neue El Angelaluz. Alles ist im Islam: Einheit von Politik, Kultur, Wirtschaft und Religion. Hier weg, nun da. Das Grundgesetz der Afri Cola. Das Gesetz, im Unrechtsstaat noch in der Hand großer Räuberbanden, hat Allah, der Allmächtige, der Erbarmer den Menschen gegeben mit der Scharia. Sie regelt ab dem Jahre Merkel Null jeden Aspekt des Lebens, von den Alltagsmühen bis zu den Staatsgeschäften mit und ohne fliegenden Teppich. Dabei wird ein Wert in den Mittelpunkt gelegt, mit dem Parteien als Hausierer untergegangen sind: soziale Gerechtigkeit. In einer islamischen Welt gibt es keine gottlosen Kapitalismusauswüchse. Banken nehmen keine Zinsen, Reiche berauben keine Armen. Nachdem Merkel die rechte konservative CDU abgeschafft hat, wird sie mit ihrer Erfahrung mithelfen, die Linken erneut scheitern zu lassen. Dann wird der Islam, wie es in seiner Präambel steht, das materialistische westliche System der Ungläubigen überwinden. Inschallah! Beim Barte der Prophetin. "Kein Pillepalle mehr", hat sie verkündet. Auf Arabisch: Bullshit!  Warum so viele Moslems in die sozialen Hängematten der "Köterrasse" streben? An der Antwort zu dieser Frage arbeitet die Kanzlerin noch.

Bunker gegen den Verstand?

Möhringer Arche segelt auf dem Bodensee
Schiff vor Schrottplatz gerettet – Wikingerschiff sticht in See
(Schwäbische Zeitung. Wikinger waren nicht mit Seelenverkäufern unterwegs.)

Schellinger-Ausstellung eröffnet am 30. Juni
Wer erinnert sich noch an Lehrer Albert Schellinger? Das Gewerbemuseum bereitet eine Ausstellung vor und erhofft sich noch Beiträge aus der Bevölkerung.
(Schwäbische Zeitung. Niveau ist nicht des Hauses Ding?)

Trossingen
Waldkindergarten soll erweitert werden
(Schwäbische Zeitung. Der Bürgermeister zerreißt sich zwischen Wald und Riesenrad. Harter Job.)

Heute ist Mühlentag.

Kopfschmerz bei Schülern weit verbreitet
Nachrichten. Chronische Kopfschmerzen sind bei Schülern einer Befragung zufolge weit verbreitet und treffen Mädchen deutlich häufiger als Jungen.
(Miba-Presse. Früher kannten sie die Ursache. Köpfe brauchen Lernen, nicht Schwänzen. Fehlt nun die Jungen-Quote?)

Kriminalität in Baden-Württemberg
Sicherheit im öffentlichen Raum: Strobl kündigt Länderkooperation an
Aggressionsdelikte und Sexualstraftaten im öffentlichen Raum nehmen seit Jahren zu. Fünf Bundesländer, darunter Baden-Württemberg, wollen nun enger zusammenarbeiten, um gegenzusteuern.
(swr.de. Kann er nix? Ist Deutschland abgeschafft? Schwiegersohn kleiner Seehofer. Wenn er Grundgesetz und Strafgesetze jeden Tag mutmaßlich missachtet, dann ist das nur Kasperletheater.)

Kirchen rufen an Pfingsten zu Miteinander auf
(swr.de. Fördern sie nicht das Ggegeneinander?)

Crailsheim
Hochzeitsgesellschaft schießt aus Auto
Schüsse aus einem Hochzeitskorso in Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) haben am Samstag einen Polizeieinsatz ausgelöst...
(swr.de. Handelt es sich nicht um kriminelles Verhalten kulturfremder Migranten? Was Medien unterschlagen, steht gleich zu Beginn der Meldung des Polizeipräsidiums Aaalen: "Aus einem türkischen Hochzeitskorso..." Lücken und Lügen.)

================
NACHLESE
Pseudokompetenz im Journalismus und den Sozialwissenschaften
Schwätzperten – ein zunehmendes gesellschaftliches Problem
Sie sind keine neue Erscheinung
Von Michael Klein
Sie sind die Linken in der Welt von Dunning-Kruger. Links ist für Dunning-Kruger da, wo die fehlende Kompetenz durch die Größe der Klappe wettgemacht werden soll. Sie sind Nutznießer und Opfer der OECD-Manie, nach der mindestens 40 Prozent eines Jahrgangs mit einem Hochschulabschluss versorgt werden müssen, koste es, was es wolle. Sie sind die Hartz-IV-Mittelschicht, die prekäre Mittelschicht, wie Heike Diefenbach sie nennt, für die ein Schein-Arbeitsmarkt errichtet wird, um ihnen den Gang zum Arbeitsamt zu ersparen und sie mit einer Schein-Erwerbstätigkeit als Gender Coach oder als Projektmitarbeiter oder als Mentor oder als irgendwas eben zu versorgen. Sie leben vom Geld der Steuerzahler, werden über eigens geschaffene Programme wie „Demokratie leben!“ ausgehalten, leisten keinen produktiven Beitrag zur Gesellschaft und fühlen sich auf dieser Grundlage berufen, anderen zu erzählen, was gut und richtig für sie ist. Sie sind die Schwätzperten, die Worthülsen-Experten und Floskel-Fetischisten. Sie reden in Zungen und hoffen, der Aufdeckung nicht vorhandener Bedeutung, nicht vorhandenen Sinns durch absurde Wortschöpfungen, komplexe Wortgebilde oder nominale Satzkonstruktionen im Worthimmel zu entgehen...Schon im Jahre 1950...".. Dementsprechend ist ein großer Teil der Sozialwissenschaft nur ziemlich trister und obskurer Journalismus; ein paar Daten und viel ‚Interpretation‘. Die Tatsache, dass die sogenannte ‚Interpretation‘ wenig oder gar keine Ähnlichkeit mit den Daten hat, wird oft durch akademischen Jargon verschleiert. Wenn das Zeug schwierig zu lesen ist, dann hat es eine Chance, als fundiert/tiefgründig bejubelt zu werden. Belohnt werden die Antworten, egal wie umständlich sie formuliert sind, und nicht nach strengen Kriterien erzielte Belege für Sachverhalte.“
<<<<<<<<<<Dieser Artikel erschien zuerst auf „Sciencefiles“.
(eigentümlich frei. Wenn heutige "Journalisten" wenigstens Deutsch gelernt hätten und schreiben könnten, aber "Irgendwasmitmedien" ersetzt nicht einmal eine Baumschule. Dabei wird Zeitung durch den Borkenkäfer bedroht.)
================

Obwohl er bedroht und angefeindet wurde
Berliner Schulleiter verhinderte, dass "Fridays for Future"-Schüler sitzenblieben
Einige Schüler des Weddinger Lessing-Gymnasiums erwarteten diese Zeugniskonferenz am Donnerstag mit besondere Spannung. Sie fürchteten, nicht versetzt zu werden. Denn bestimmte Fächer wie Erdkunde, Musik oder Kunst fanden nur freitags statt. Freitags aber haben mindestens 13 Neunt- und Zehntklässler wochenlang an den „Fridays for Future“ teilgenommen und für mehr Klimaschutz demonstriert.
(focus.de. Dann lässt sich ja wohl der Schulleiter versetzen, in die Freistellung. Oder geht das wegen Links nicht, weil das Recht ist? Ohne Vorbildung können die Schüler das ja dann prima studieren, außer Berlin braucht das eh niemand.)

Frontex
An den Grenzen Europas fehlen 5000 Polizisten
Die EU-Grenzschutzagentur Frontex stellt bei einem internen Stresstest eine erhebliche Lücke beim Personalbestand der EU-Staaten fest. Eigentlich sollten 115.000 Grenzbeamte bereitstehen.
(welt.de. Welche Grenzen hat Merkels Grenzenlosigkeit?)

Kanzlerin steht hinter Weber
Macron düpiert Merkel: Warum am Ende doch Lagarde Kommissions-Chefin werden könnte
Ein deutsch-französischer Konflikt über Personalfragen lähmt zwei Wochen nach der Europawahl die EU. Auch im Europäischen Parlament (EP) zeichnen sich derzeit noch keine klaren Mehrheitsverhältnisse ab, auf die sich eine neue Spitze der Europäischen Union stützen könnte.
(focus.de. Selber schuld, wer das für eine Wahl gehalten hat. Merkel steht neben sich. Am 19. Dezember 2016 wurde Lagarde durch den Französischen Gerichtshof als Wirtschaftsministerin des fahrlässigen Umgangs mit öffentlichen Geldern schuldig gesprochen. Verteidigung und Staatsanwaltschaft hatten sich zuvor für einen Freispruch ausgesprochen. Eine Strafe verhängte das Gericht allerdings nicht. Noch Fragen, warum EUdSSR nicht Europa ist?)

******************************
DAS WORT DES TAGES
Einfaches Experiment: Stellt Euch einfach mal vor, Ihr würdet Greta mit den Zöpfen und den etwas kartoffeligen Gesichtszügen oder Rezo mit der Locke und dem dreieckigen Grinsen als Logos auf Ansteckbuttons drucken. Und Euch die an die Jacke stecken. Mehr braucht’s nicht. Damit ist dann schon alles gesagt, in der vollen Tiefe, die da zu finden ist. Mehr als die Darstellung des Gesichtes braucht es nicht. Deshalb kommen die Talkshows auch alle damit aus, das eine Foto von Rezo zu zeigen, und deshalb ist dessen blaue Locke auch so wichtig. Markenzeichen. Nur noch Affenzirkus. Nur noch Verblödung.
(Hadmut Danisch, danisch.de)
********************************

Blick zurück - nach vorn
Blackbox KW 23 – Andrea Nahles – Voll in die Presse!
Von Stephan Paetow
Andrea tanzte nur einen Sommer – von Bätschi bis Arrividätschi. Merkel verirrte sich nach Portsmouth. Nur unser lustiger Innenhorst hielt die Stellung.Ein Mal wenigstens hat Andrea Maria Nahles sogar Angela Dorothea Merkel kurz die Schau gestohlen, mit ihrem kräftigen „Auf-Nimmer-Arrividätschi!“ an die SPD-Genossen. Das war voll in die Presse!...Hocherfreut, mal wieder bei einer internationalen Veranstaltung mit viel Prominenz leuchten zu können, machte sich Angela Dorothea Merkel auf nach Portsmouth zu den Feierlichkeiten zum D-Day. Hier hatte sie sich allerdings, metaphorisch gesprochen, in der Tür geirrt, gedachten doch die West-Alliierten der Landung in der Normandie am 6. Juni 1944, ein Feiertag, der in der SBZ nie gefeiert wurde...
(Tichys Einblick. Das ganze Jahr dagegen und immer an die Wand.)

Treffen in Japan:
G-20-Staaten einigen sich auf Prinzipien zu Künstlicher Intelligenz
Die zwanzig führenden Wirtschaftsmächte der Welt haben sich erstmals auf Regeln zu Künstlicher Intelligenz verständigt. Sie fallen recht grundlegend aus.
(faz.net. Dann ist das ja das letzte Treffen, demnächst machen es Roboter unter sich aus.)

+++++++++++++++++++++++++++
Und noch ein kleines Stoßgebet zum Himmel:
Lieber Gott,
bitte sende in diesem Jahr den Hl. Geist auch ´mal wieder nach Westeuropa
und vor allem nach Deutschland;
denn hier war er wohl lange nicht mehr.
Die meisten unserer Politiker, Kirchenoberen und „Gutmenschen“
scheinen von allen guten Geistern verlassen
und verleugnen Deine Schöpfung.
Sie steuern unser geliebtes Vaterland in tiefes Dunkel.
Deshalb, lieber Gott, bitten wir Dich um den Beistand des Hl. Geistes.
Oh Herr, laß Hirn auf uns alle herniederfallen!
Amen
(conservo.wordpress.com)
+++++++++++++++++++++++++++++

Robert von Loewenstern
Zerstörung der CDU? Nicht mit uns!
Liebe CDU, Entschuldigung. Tut uns echt leid. Also, tut uns natürlich nicht leid, dass ihr bei der Europawahl voll eins auf die Zwölf bekommen habt. Das habt ihr euch schließlich hart erarbeitet und redlich verdient. Wobei redlich im Zusammenhang mit euch nicht der ideale Begriff ist, wisst ihr selbst. Aber egal. Um eins vorab klarzustellen: Im Gegensatz zu anderen wollen wir euch nicht zerstören. Schon deshalb nicht, weil ihr da keine Hilfe braucht. Ihr erledigt das aus eigener Kraft ganz ordentlich, fast so gekonnt wie die SPD. Dafür erst mal unseren Respekt....Gut, euer größtes Problem ist offensichtlich. Hat zweimal sechs Buchstaben, fängt mit „Angela“ an und hört mit „Merkel“ auf. Wollen wir gar nicht großartig elaborieren, ist euch eh klar. Was die so alles versemmelt hat, passt auf keine Kuhhaut, und schon eine Kuhhaut würde hier den Rahmen sprengen. Um nur die drei schlimmsten Griffe ins Klo zu nennen: Energiewende, Schuldenvergemeinschaftung, Migrationspolitik....
(achgut.com. CDU ist kein Plagiat, sondern eine Fälschung. Hat keinen Wert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.