Springe zum Inhalt

Gelesen


Stop, Scheibenrand?
Ehrenamtliche starten beim Projekt „Helfende Hände“ für das Hospiz
Die große Hilfsbereitschaft für das Hospiz am Dreifaltigkeitsberg setzt sich auch im neuen Jahr fort. So strickte der Frauenkreis Bubsheim 92 Paar Socken für die regionale Einrichtung.
(Schwäbische Zeitung. Pm-plemplem. Auf Socken ins Jenseits?)
Lumpenhansele gehören einfach dazu
An der Fasnet ist das traditionsreiche Häs immer öfter in der Stadt zu sehen
(Schwäbische Zeitung. Einjährige Tradition? Erwachsene Kinderreien.)
Aldingen ist im 14. Jahr ohne Schulden
5,8 Millionen Euro stehen für Investitionen und Umlagen zur Verfügung
(Schwäbische Zeitung. Schuldenfreiheit kann auch ein Zeichen von Rückständigkeit sein.)
Wanderer werden sagenhaft überrascht
Trotz widriger Wetterbedingungen sind rund 100 Interessierte zur zweiten Bärenthaler Sagenwanderung gekommen.
(Schwäbische Zeitung. Lesen verlernt?)
Ansichtssache
Quertreibern den Garaus machen
Von Michael Hochheuser
Die auf Ausgleich ausgerichtete Arbeit des neuen Irndorfer Bürgermeisters Rudolf Fluck scheint erste Früchte zu tragen – betrachtet man das Klima bei der Bürgerversammlung als Gradmesser...
(Schwäbische Zeitung. Verbrennen, erhängen, erschießen oder totschreiben?)
Osswald sieht neue Herausforderungen auf die Gemeinde zukommen
Zahlreiche Gäste folgen der Einladung zum Neujahrsempfang der Gemeinde Neuhausen – Bürgermeister sieht keinen Grund, sich vor dem Wandel zu fürchten
(Schwäbische Zeitung. Nachtwandel?)
Narren-Verein Trossingen stimmt auf Fasnet ein
Viele Kostümierte sind Stammgäste bei der Hauke-Schtecka-Nacht
(Schwäbische Zeitung. Tägliche Randgruppenzeitung.)
Interview
„Das hatte nichts mit unserer Veranstaltung zu tun“
Ingo Kitzke erzählt, was am frühen Sonntagmorgen vor der Fritz-Kiehn-Halle vorgefallen ist
(Schwäbische Zeitung. Hauptsache Plan "Interview" erfüllt mit Erzählungen aus "Trossingen und eine Nacht".)
Behagliche Wärme
(Schwäbische Zeitung.Ungekennzeichnete Reklame.)
Ansichtssache
Tickende Zeitbomben entschärfen
Von Christian Gerards
Rund 1700 Euro netto bekommt ein Busfahrer im Monat ausgezahlt. Damit rangiert er nur knapp oberhalb der Armutsgrenze, die bei etwas über 1600 Euro liegt, so er eine Frau und zwei Kinder hat.
(Schwäbische Zeitung. Arme Schwäzer!)
Widersprüche sind durchaus gewollt
Walter Zepf zeigt im Landratsamt Draht-Werke, die sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen beschäftigen
Im Foyer des Landratsamts ist jetzt die Ausstellung von Walter Zepf „Heißer Draht in der Eiszeit“ eröffnet worden. Kulturdezernent Michael Guse begrüßte die Gäste, und der Kunsthistoriker Dr. Ferdinand Messner führte sie in die Ausstellung ein.
(Schwäbische Zeitung. Wie es Euch gefällt oder nicht gefällt.)
Seminar hilft Körper und Geist
Der Kneipp-Verein Tuttlingen lädt zu einem Seminar mit dem Titel „Die Fünf Tibeter und Meditation“ unter Leitung von Ulrich Ruopp ein.
(Schwäbische Zeitung.Pm-plemplem Esoterik.)
Albverein Wurmlingen steht ohne Chef da
(Schwäbische Zeitung. Albtraum.)
Malt uns Eure Haustiere!
Ihr kennt das bestimmt. Eure Katze spielt ausgelassen mit einem Wollknäuel, der Hund streckt alle Viere von sich, um sich kraulen zu lassen, oder der Wellensittich sitzt singend auf der Schulter von eurer Mutter. Wir vom Gränzboten möchten gerne wissen, was ihr so alles mit euren Haustieren erlebt – und zwar in Form von einem Bild. Bei unserem großen Malwettbewerb „Abenteuer Haustier“ könnt ihr auch tolle Preise gewinnen, wie eine Digitalkamera, ein Spielwaren Schrödel-Gutschein oder ein Malset. Wenn ihr zwischen vier und 13 Jahre alt seid, dann greift zu den Stiften, denn es kann auf einem DIN A4 Blatt gemalt, getuscht oder gezeichnet werden.Das Fachgeschäft für Hunde-, Katzennahrung und Hundezubehör, Hundharmonika in Trossingen und der Hundesalon Thelen in Mühlheim unterstützen den Gränzboten beim Malwettbewerb und auch bei der Auswahl der Gewinner.
(Schwäbische Zeitung. Korruption? Hat die Schwäz 'nen Floh im Ohr oder piept's?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.