Springe zum Inhalt

Gelesen


Jeder hat so seine Laster...auch Spaichingen.
"Tipp des Tages":
Oster-Prosecco-Party
(tutut). Irgendwie scheinen nicht nur die Uhren in der Schwäbischen Zeitung anders zu gehen. Per Anzeige lädt sie am Freitag auf der Regionalseite, also wichtig, wichtig!, als "Tages-Tipp" zu einer "Oster-Prosecco-Party"  am Freitag in ein Tuttlinger Lokal ein. Wenn es um Eierlikör-Saufen gehen würde, obwohl es nachösterlich und der Hase schon vorbeigehoppelt ist, könnte man es bei der manchmal unterirdischen Aktualität  dieses Blattes noch verstehen. Was kommt nach der Prosecco-Party? Besuch der Suchtberatung?
Interview
„Die Bevölkerung verliert an Service“
Notariate werden ab 2018 reformiert – Notarin Monika Mey hat Ratschlag für Grundbesitzer
Die Notariate sollen ab dem Jahr 2018 neue Zuständigkeiten bekommen und werden teils reduziert. Das hat die Vorgängerregierung beschlossen. Was das für Spaichingen und die Verwaltungsgemeinschaft bedeutet, fragte Johannes Kühner bei Notarin Monika Mey vom Notariat Spaichingen nach.
(Schwäbische Zeitung. Notariate sind Gelddruckmaschinen. Gibt es vielleicht auch noch e i n e andere Meinung oder Information? Warum erfährt der Leser nichts über das Notariatswesen im Land, oderdarüber, dass die Dame vielleicht einfach nur ihre Pfründe verteidigen will?)
Schillerschule feiert mit Birgit Schmid
Leiterin der Grundschulförderklasse ist seit 25 Jahren im Dienst und wegen ihrer aufrichtigen Art beliebt
Ein viertel Jahrhundert im öffentlichen Dienst hat Erzieherin Birgit Schmid im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit aktuellen und ehemaligen Kollegen der Schillerschule gefeiert...25jähriges Dienstjubiläum
(Schwäbische Zeitung. 25 Jahre lang wird also ein Jubiläum gefeiert. Pm-plemplem. Weiß bei der Zeitung niemand etwas? 25 Jahre sind's seit 1993? Was heißt hier Pädagogin, ist sie nicht gelernte Kindergärtnerin, hat sie Abitur, würde F. J. Strauß sofort fragen? Ist das nicht die Frau, die jüngst ein seltsames Demokratieverständnis offenbart hat, um aus dem Gemeinderat auszuscheiden?)
Unfall blockiert Umleitungsstrecke
Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Einstein-/Gutenbergstraße ist am Mittwochmittag ein Sachschaden von 31000 Euro entstanden. Ein Autofahrer verletzte sich leicht. Ein Lastwagen fuhr auf der derzeit eingerichteten Umleitungsstrecke in Richtung Eschenwasen. An der Kreuzung zur Gutenbergstraße übersah der Lastwagenfahrer ein von rechts kommendes Auto, das Vorfahrt hatte.
(Schwäbische Zeitung. Die Umleitung ist Murks. Autos fuhren nach dem Unfall wirr in der Gegend herum.)
Unbekannter scheitert mit Einbruch
(Schwäbische Zeitung. Also doch ein Bekannter.
Straße zum Klippeneck wird noch nicht saniert
Laut Verkehrsministerium ist für das Projekt derzeit kein Geld da
(Schwäbische Zeitung. Vorher muss die Landesregierung ihre Spielplätze ausbauen.)
„Pistenteufel“ des Schwäbischen Albvereins trainierten in Mellau
Die „Pistenteufel“ des Schwäbischen Albvereins Neuhausen haben jetzt vier Tage in Mellau/Bregenzerwald verbracht.
(Schwäbische Zeitung. Gruppenbilder-Ausflugszeitung für Randgruppen.)
Bau des Prüfgeländes war „Riesending“
Im Emsland entstanden durch eine Daimler-Teststrecke mehrere hundert Arbeitsplätze
(Schwäbische Zeitung. Die Waisen der Redaktion laufen mit PR immer dem Stern nach.)
Mundartdichter kommt mit Musik
Der bekannte Mundartdichter Alfred Heizmann kommt am Freitag, 20. April, um 20Uhr ins Bürgerhaus Buchheim.
(Schwäbische Zeitung. Wessen Bekannter?)
Vortrag erläutert Schulterbehandlung
(Schwäbische Zeitung. Wann sind die Schreibhände und die Blinkerfinger dran?)
Das City-Kino ist vorerst geschlossen
Das Kommunale Kino läuft jedoch weiter - Auch außergewöhnliche Filme sind zu sehen
(Schwäbische Zeitung. Was gibt's nicht zu sehen, wenn ein Kino zu und gleichzeitig offen ist?)
Die neue Trossingenactiv-Webseite ist erfolgreich gestartet
Die Werbegemeinschaft freut sich über 1500 Teilnehmer bei einem Online-Gewinnspiel zum Auftakt der Seite
(Schwäbische Zeitung.Umkreist sie jetzt ide Erde?)
Der Schokohase ist schuld
Diät-Selbstversuch: Abnehmen wäre so leicht, wenn es Ostern nicht gebe - Stevia soll jetzt helfen
Von Sabine Felker
(Schwäbische Zeitung. Andere Redakteurinnen gehen zu Reiki und lassen sich streicheln. Vielleicht hilft's, aber muss ein Leser wissen, ob eine Redakteurin zu dick ist?)
Rhythmikgruppe für Kinder startet
Ab Montag, 16. April, bietet die Staatlichen Hochschule für Musik wieder eine Rhythmikgruppe für Kinder ab vier Jahren an. Den Kindern soll durch den Kurs die Freude an der Musik und der Bewegung vermittelt werden.
(Schwäbische Zeitung. Kann dann jedes Kind mal seinen Namen tanzen?)
Radler treten in Durchhausen in Pedale
(Schwäbische Zeitung. Solange sie nicht daneben treten.)
Stadt VS muss Verkehrs-Kollaps abwenden
(Schwäbische Zeitung. Sagt der Schwarzwälder Bote, von dem das abgekupfert ist.)
Kultur leidet unter Budget-Kürzungen
(Schwäbische Zeitung. Meint der Schwabo.)
Heute ist es wieder soweit ...
... der 13. Tag des Monats ist ein Freitag.
(Schwäbische Zeitung. Zeitung für Aberglauben.)
Nachgefragt
„Rauchmelder bieten sicheren Schutz“
Freitag der 13. ist längst kein Unglückstag mehr, sondern bundesweiter Rauchmeldertag, der auf die Wichtigkeit der kleinen Lebensretter aufmerksam machen soll. Wir sprachen mit dem Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbands Tuttlingen, Andreas Narr, darüber.
(Schwäbische Zeitung. Kein Anlass zu absurd, um nicht die Interview-Planbewirtschaftung zu erfüllen.)
Bruderschaft weiht neue Kirche
Die Pius-Bruderschaft weiht Ende Mai im Schramberger Stadtteil Sulgen eine Kirche.
(Schwäbische Zeitung. Lässt der Papst grüßen?)
Millionen sollen Gemeinden helfen
Baden-Württemberg unterstützt Projekte in zwölf Kommunen im Landkreis Tuttlingen
(Schwäbische Zeitung. Hat der Guido Wolf geschafft, oder nicht?)
Wenn Traumberufe Wirklichkeit werden
(Schwäbische Zeitung. ...dann snd es keine Traumberufe.)
SPD schließt Geschäftsstelle doch
Sozialdemokraten kündigen Mietverhältnis des regionalen Büros in Tuttlingen
(Schwäbische Zeitung. Wähler haben schon vorher gekündigt.)
Frauenklinik öffnet ihre Türen
(Schwäbische Zeitung. Bisher geschlossene Anstalt?)
Ansichtssache
Rückzug ist Rückschlag für Region
Von Michael Hochheuser
Die SPD zieht sich mit der Aufgabe der regionalen Geschäftsstelle in Tuttlingen aus der Fläche zurück. Die Gründe dafür sind auf der einen Seite verständlich, auf der anderen bedauerlich für deren Arbeit in der Region. Den Parteien laufen die Mitglieder davon, deshalb müssen sie sparen. Standorte zusammenzufassen, ist dazu ein Ansatz, der nachvollziehbar ist. Schließlich sind wir heute alle vernetzt, niemand muss mehr zig Kilometer fahren, um Bürokratisches zu erledigen.
(Schwäbische Zeitung.Ehrlich?  Es gibt doch den regierenden Landtagspräsidenten, was will die Schwäz mehr?)
Kleine Künstler begeistern ihre Zuhörer mit einem bunten Programm
(Schwäbische Zeiung. Liliputaner?)
Kammerlanders "Seven Second Summits"
Auf dem falschen Gipfel
Der Extrembergsteiger Hans Kammerlander ließ sich im Januar in der Antarktis feiern: als erster Mensch, der auf den zweithöchsten Gipfeln aller sieben Kontinente stand. Doch nun häufen sich Belege dafür, dass das nicht stimmt - wegen peinlicher Pannen bei der Touren-Vorbereitung.
(SPIEGEL de. Na, da wird er aber in der hiesigen Gegend wieder viel zu erzählen haben...)