Springe zum Inhalt

Gelesen14.9.21

Statt Türkei?

(tutut) - Heute vor 700 Jahren ist Dante Alighieri in Ravenna gestorben. Dieser Dichter und Philosoph machte Italienisch gegen Lateinisch nicht nur zur Literatursprache, sondern schuf mit seiner "Göttlichen Komödie" die Mutter kommunistischer  Reisebeschreibungen zum Paradies. Eine strapaziöse tour d'horizont durch die Hölle, welche gerade alle Parteien schildern in den grünsten Farben. Nicht von ungefähr sind der Asteroid des inneren Hauptgürtels (2999) sowie ein Mondkrater nach Dante benannt. Dass diese in den bisherigen Weltuntergangszenarien des Wahlkampfs bisher übersehen wurden, ist unverzeihlich. Was richtet ein klima- und deutschlandfreier Planet gegen 2999 aus mit der Lizenz zum Finalschlag? Dann reicht's nur noch zum schwarzen Loch. Wer eifriger Bezieher von Lese-, Hör- und Sehstoff des Merkel-Regimes und ihrer 15 Filialen ist, wird keine Schwierigkeit mit den täglich verordneten Qualen auf dem Holzweg hinter die Fichte haben als Flugpassagier des Nachtkrabbs. Hinter den maskierten und auf Abstand gehaltenen Volksdiagnosen ist der Wiedererkennungseffekt groß:  Ja, so san's die Jenseitsführer Dantes und der  Parteien, besser: jenseitige Verschwörer, welche schon von der "Göttlichen Komödie" her bekannt sind, die auch nur ein Aufguss von Endzeitlektüre eines offenbarten Johannes oder  des nun in Briefkästen landenden Abklatsches der Parteien, welche zu Klimasekten mutierten, statt auftragsgemäß an der politischen Willensbildung des Volkes mitzuwirken. . "Sommers  Weltliteratur to go" auf youtube fällt auch die Parallele zwischen Dante Komödie und einer Bundestagswahl auf, Wahlkampfprofi Frank Stauss mit  dem Bestseller "Höllenritt Wahlkampf"  beschreibt ebenfalls sehr Ungöttliches. So wird Dantes Werk durch Vorhölle, Hölle und Fegefeuer bis zum  Paradies  ein aktueller Faktencheck von 100 Gesängen, an deren Schluss wie stets sich wohl alle Reiseteilnehmer zu Überlebenden erklären, gläubig und ungläubig, geimpft und ungeimpft. Auf  jeden Fall unfrei, nach dem Motto: "Da wurde plötzlich, wie von einem Blitze, Mein Geist durchzuckt und das Ersehnte kam. Hier schwand die Kraft der hohen Phantasie; Doch schon bewegte Willen und Verlangen mir, wie ein gleichbewegtes Rad, die Liebe, die kreisen macht die Sonne wie die Sterne".  Was dies bedeutet, weiß jeder  Reisender per Mitfahrbänkle durch die Galaxis von ihm: "Wahn, spricht der Prediger, Wahn nur Wahn, alles ist Wahn!" Er warnte vor den Folgen des täglichen Klimaberichts: "Wer auf den Wind achtet, der sät nicht, und wer auf die Wolken sieht, der erntet nicht". Falsche Propheten und Hirten sind überall, denen die Schafe folgen: "Merkel ruft zu Corona-Impfungen auf -
Herdenimmunität noch weit entfernt - Ärztepräsident warnt vor Druck auf Ungeimpfte". Sie wissen nicht, was sie tun, das aber energisch: "Für ungeimpfte Berufstätige könnte es Zwangstests geben - Die neue Corona-Verordnung für Baden-Württemberg ist offenbar noch einmal überarbeitet worden". Wenn alle den Stich haben, gibt dann eine Berlinkorrespondentin mit linksgrüner Söderitis Ruhe, welche nun schwarzrechts blinkt, und alles Ende ist gut? "Am Ende unschön...In Laschets Haut möchte wohl niemand stecken. Auf ihm lastet der Druck, eine Trendwende herbeizuführen, die kaum mehr wahrscheinlich ist. Zugleich weiß er, dass ein schlechtes Abschneiden der Union, nicht nur ihn die Kanzlerschaft, sondern auch Dutzende Delegierte das Mandat kosten wird".  Ist denn schon Weihnachten, pardon: Laschet Kanzler?  Hölle, Hölle!  Wollt ihr nicht alle krank sein?  "Das Ringen um die Impfquote -
Mediziner warnen vor den Folgen steigender Corona-Inzidenzwerte - RKI befürchtet 'fulminante' vierte Welle". Das Leben ist ein politischer Murks, noch regt es sich. Unschön von ihm. Und er probiert neue Erinnerungskultur, denn schließlich stand am Anfang der Christenheit Wort:
"Mahnung des Heiligen Vaters - Papst Franziskus hat bei einem Besuch in Ungarn den in Europa schwelenden Antisemitismus beklagt. 'Das ist eine Lunte, die gelöscht werden muss', sagte er am Sonntag in Budapest'". Kommt jetzt eine neue Bibel? Erst noch einmal die Landeskorrespondentin, welche eine Staatsministerin "für Migration, Flüchtlinge und Integration" ohne Studienabschluss und Berufsausbildung nicht nach dem Wetter fragt, denn dann könnte es per Fensterblick konkret werden, sondern Platz füreine der vielen politischen Kömidien gibt: "Interview: 'Wir wollen Familien gezielt entlasten' - Die CDU-Politikerin Annette Widmann-Mauz kündigt einen 'Nationalen Aktionsplan' an". Wenigstens plaudert sie ihr Erfolgsrezept ohne aus: "Nur wer kein Profil hat, der eckt nicht an". Oder weiß jemand, dass die aus BaWü Wahlkreis TÜ schon seit sechs Jahren Vorsitzende der Frauenunion ist, schon achte Jahre eine Stellvertreterin von Thomas - wer - Strobl im Parteivorsitz und neun Jahre bereits demBundesvorstand angehört?  Lautlose Karrieren währen am längsten. Husch und Kusch. Wie am Hindu, wo Afghanistan wieder Ruhe hat, der Islam macht'smöglich: "Taliban trennen Frauen und Männer an Universitäten - Afghanistans neue Herrscher halten Scharia hoch - UN-Geberkonferenz berät über Hilfen für das Land". Deutschland als einer derHauptzahler des Vereins ist immer vorne dabei, da können noch so viele Fluten kommen. Seit Lokalzeitungen wegen Maske und Abstand nichts Lokales mehr finden,  wer wird sich Tabuzonen wie Rathäusern und Landratsämtern nähern auf der Suche nach Fakten für die Leser, wäre da doch eine heiße Frage von Frau zu Frau Staatsministerin: "Was bedeutet der Rückzug von Angela Merkel für Sie persönlich? Es wird ein Einschnitt sein. Seit 23 Jahren arbeiten Angela Merkel und ich in der Fraktion, in der Bundesregierung, in der Partei eng zusammen. Ich bin dankbar für die Zeit, habe viel von ihr gelernt, das nehme ich mit. Angela Merkel verkörpert, dass Frauen in unserem Land jede Position erreichen können. Dieses Bewusstsein müssen wir wachhalten". Letzte Ausfahrt  Balingen.  Ob sie auch dieses Jahr wieder Weihnachtkarten schreiben muss und dabei dann einen Hinweis auf Weihnachten vergisst?  Einmal, so scheint's, hat sie Furore gemacht.  Wikipedia: "Im August 2008 berichtete das Nachrichtenmagazin Der Spiegel, dass Annette Widmann-Mauz zusammen mit weiteren Bundestagsabgeordneten, namentlich Martina Bunge (Die Linke) als Delegationsleiterin, Hubert Hüppe (CDU), Carola Reimann (SPD), Margrit Spielmann (SPD), Konrad Schily (FDP) und Birgitt Bender (Bündnis 90/Die Grünen), aus dem Gesundheitsausschuss im Mai 2008 auf einer Dienstreise nach Kanada und Kalifornien hauptsächlich Freizeitbeschäftigungen nachgegangen seien. Grundlage des Artikels, den weitere namhaften Zeitungen aufgriffen, sei ein 'Brandbrief' des deutschen Generalkonsuls von San Francisco Rolf Schütte an das Auswärtige Amt, in dem dieser sich über das Verhalten der Abgeordneten beschwert. Weiterhin hätten die Parlamentarier zwei US-amerikanischen Ausschussvorsitzenden kurzfristig eine Absage erteilt und stattdessen San Francisco besichtigt. Zur Begründung hierfür gab Annette Widmann-Mauz an, dass der Delegation nur Gespräche mit den Mitarbeitern von Abgeordneten zugesichert worden seien. Die Delegation habe aber Wert auf 'gleiche Augenhöhe' gelegt. In einer gemeinsamen Erklärung wiesen die Reiseteilnehmer die Darstellung des Spiegel zwar zurück. Die Mitglieder hätten sich korrekt und angemessen verhalten, der Artikel stelle Tatsachen verzerrend und tendenziös dar. Juristisch ging man jedoch erfolglos gegen die Darstellung des Nachrichtenmagazins Der Spiegel vor".  Politik ist oft ein Limbotanz, tiefer können Augen  kaum Höhe kriegen.  Eigentlich hätte die Frau aus Balingen ja 2018 Gesundheitsministerin werden sollen, nachdem sie schon neun Jahre als Staatssekretärin üben durfte, aber einem Banker wurde  dann offensichtlich doch mehr Fachkompetenz zugetraut.

 

Der will's wissen.

Drei Bundestagskandidaten machen mit
Offenburger Bündnis fordert: "Kein Podium für Rechts"
Das Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus Offenburg" (AGR) hat die Bundestagskandidaten der CDU, Freien Wähler, Grünen und FDP im Wahlkreis Offenburg dafür kritisiert, nicht grundsätzlich auf Podiumsveranstaltungen mit "der AfD oder anderen rechten Gruppierungen" verzichten zu wollen. Laut einer Mitteilung vom Montag sollen nur die Kandidaten der SPD, der Linken und "Die Partei" der Aufforderung nachgekommen sein, eine entsprechende Erklärung zu unterschreiben.
(Lahrer Zeitung. Wie die alten Nazis sungen, so nun auch die jungen. Haben die alle in der Schule gefehlt und wissen deshalb nicht, dass sie als linke Sozialisten die Tradition der nationalen Sozialisten, der Nazis, fortführen? Wie blöd darf man in Deutschland sein, bevor es die Polizei nicht mehr erlaubt? Soll die ehemals rechtskonservative CDU gegen ihr eigenes Parteiprogramm demonstrieren, welches sich größtenteils bei der AfD wiederfindet, seit die CDU sich in Merkels kommunistischem Einheitsblock aufgelöst hat? SPD, SED und Juxpartei auf einer Linie? Joseph Goebbels: "Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock“. "Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“ "Wir werden den bürgerlichen Klassenstaat zertrümmern“. AdolfHitler: "Wir sind Sozialisten, wir sind Feinde der heutigen kapitalistischen Wirtschaftsordnung für die Ausbeutung der wirtschaftlich Schwachen, mit ihren unlauteren Gehältern, mit ihrer Auswertung eines Menschen nach Reichtum und Besitz, anstatt Verantwortung und Leistung, und wir alle sind entschlossen, dieses System unter allen Bedingungen zu zerstören.” "Der Hammer wird wieder zum Symbol des deutschen Arbeiters und die Sichel zum Zeichen des deutschen Bauern werden”. Wer also sind heute die Erben der Nazis? Es sind die Faschisten, die sich Antifaschisten nennen!)

SPD-Politiker hat gebrochenen Fuß
Sigmar Gabriel muss Auftritt in Lahr absagen
Ausgerechnet an seinem Geburtstag (12.9.) hat er sich den Fuß gebrochen und muss zu einer weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Man rechne aber fest mit einem zeitnahen Nachholtermin.
(Lahrer Zeitung. Viele Menschen mögen dies am Montagnachmittag geahnt haben, so dass sich in der City nicht Tausende drängten, sondern ein paar einzelne Coronageübte. Wird die Wahl in Lahr nun verschoben, damit die Flügel Gabriel,- war der nicht mal was? - nächtes Jahr zeitnah nach Lahr tragen? Der Mann (62) ist nach dem Abschied 2019 aus dem Bundestag noch in allerlei Jobs unterwegs: "Gabriel ist seit Juni 2019 Vorsitzender der Atlantik-Brücke und Mitglied der Trilateralen Kommission sowie des European Council on Foreign Relations, außerdem gehört er seit Mai 2018 dem Kuratorium der International Crisis Group an, seit März 2019 dem Beirat von Deloitte, seit März 2020 ist er Mitglied im Präsidialrat der Björn Steiger Stiftung, Juni 2018 bis zum Frühjahr 2020 war er Autor für die Holtzbrinck-Medien Handelsblatt, Der Tagesspiegel und Die Zeit und verdiente zwischen 15.000 und 30.000 Euro im Monat, im Sommersemester 2018 war er Lehrbeauftragter an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, im Herbst 2018 drei Wochen Gastdozent an der Harvard University, seit November 2019 ist er bei der Eurasia Group Politikberater, am 20. Mai 2020 wurde Gabriel als Mitglied des Integritätsausschusses der Deutschen Bank in den Aufsichtsrat desselben Unternehmens gewählt, ebenso in den Aufsichtsrat von Siemens Energy gewählt, seit 2020 ist er auch Schirmherr des Sylke-Tempel-Fellowships der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum., nach eigenen Angaben war Gabriel von März bis Ende Mai 2020 Berater für die Tönnies Holding, er sollte nach eigener Aussage in Erfahrung bringen, welche Handelsrestriktionen für Fleischwaren beim Export nach Asien im Zuge der afrikanischen Schweinepest geplant und wie Exportgenehmigungen weiterhin zu bekommen seien". Der Mann hat auch was gelernt! "Ab dem Sommersemester 1982 studierte Gabriel an der Georg-August-Universität Göttingen die Fächer Germanistik, Politik und Soziologie. Das Studium schloss er 1987 mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab. Während seiner Studienzeit jobbte Gabriel nebenbei als Nachtportier in einem Göttinger Hotel und beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Vom Schuljahr 1987/88 an war Gabriel Studienreferendar am Christian-von-Dohm-Gymnasium in Goslar. Sein Referendariat schloss er 1989 mit dem zweiten Staatsexamen ab. Im Kursjahr 1989/90 war er in der Erwachsenenbildung als Dozent für die Kurse Deutsch für Ausländer und Berufsvorbereitung für arbeitslose Jugendliche beim Bildungswerk Niedersächsischer Volkshochschulen (BNVHS GmbH) in Goslar befristet tätig".(Quelle: Wikipedia)

Wahlkrieg gegen die Bürger
Soviel falsche Abgeklärtheit am Ende einer Ära war nie.
Von Ulrich Schödlbauer, Renate Solbach und Gunter Weißgerber
Einen Bundestagswahlkampf wie diesen hat die Republik noch nicht gesehen. Von kleineren Plänkeleien abgesehen, beschränkt er sich darauf, den jeweils aktuellen Stand der Umfrageergebnisse zur Kenntnis zu nehmen und zu diskutieren, bei welcher Partei der Vertrauensentzug der Wähler am deutlichsten zu Buche schlägt und welche Koalitionsmöglichkeiten sich daraus ableiten lassen. ..Fast selbstredend kommt die Realität dieses Landes, der beispiellose Entzug staatsbürgerlicher und persönlicher Rechte zum Zweck der Bekämpfung einer von Tag zu Tag fragwürdiger erscheinenden Pandemie, in diesem Wahlkampf nicht vor....Es hat sich in der Krise herausgestellt, dass die größte unmittelbare Gefahr für eie funktionierende Demokratie von Medien ausgeht, die ihrem selbstgesetzten Auftrag einer umfassenden, jedenfalls pluralistischen Information nicht länger Genüge tun...
(achgut.com. Pressefrei statt Pressefreiheit. Leser-Kommentar: "Das ist wie bei Unkraut. Du musst alles, wirklich alles restlos entfernen, sonst wächst es immer wieder nach. Man darf nicht die kleinste Wurzel vergessen. Bezogen auf unser Land (und darüber hinaus) bedeutet das, wenn man antidemokratische Verbrecher loswerden will, muss man das ganze Übel an der Wurzel packen. Vergisst du auch nur ein oder zwei Handlanger, wuchert das Unkraut in kürzester Zeit erneut. Ich hoffe ja, dass mit dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenbruch auch endlich die Augen der Ignoranten in diesem Land geöffnet und ausnahmslos alle Schuldigen namentlich genannt werden. Erst dann kann begonnen werden, das ganze Unkraut ein für alle mal zu entfernen".)

Passfälscher und Ausweishehler
Athener Polizei hebt Schleuserbande aus: Wie kriminelle Banden die illegale Migration befördern
Von Matthias Nikolaidis
Während sich immer mehr europäische Länder ein Regime von Schein-Gesundheitsdokumenten auferlegen, blühen im Innern der EU kriminelle Geschäfte mit gefälschten Reisedokumenten, die die illegale Migration in die europäischen Sozialsysteme erst möglich machen. Fahndungserfolge griechischer Behörden bieten einen Einblick in die Welt der gefälschten und gestohlenen Pässe und Ausweise.
(Tichys Einblick. Wozu? Auch ohne führen alle Wege nach Deutschland, der neuen Heimat des Islam.)

=============
NACHLESE
Hans-Hermann Tiedje, Gastautor
Augen zu, CDU!
Armin Laschet hat zehn Prozentpunkte Vorsprung versemmelt, weil er die Leute nicht interessiert, und er liegt fünf Prozentpunkte hinter dem Meister Proper der SPD (dessen Name mir gerade entfallen ist), aber Laschet hat noch eine Chance: Er braucht einen neuen Friseur, der ihm eine Glatze schneidet, damit die Wähler ihn mit O. Scholz verwechseln können. Dazu folgende Richtigstellung: Im Fall Laschet kommt leider alles zu spät, weil: Er ist der falsche Kandidat mit der falschen Agentur, mit den falschen Themen und falschen Slogans. Beispiele: „Weil es um Menschen geht, wenn es um Deutschland geht.“ Aha und Helau, danke für die Klarstellung. Es geht also nicht um Hunde,.. Die CDU-Agentur Serviceplan bietet offenbar guten Service, aber wenig Plan. Um wieder mal Kurt Tucholsky zu zitieren: „Es reicht nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie umzusetzen.“
(achgut.com. Agenturen sind immer so gut wie die Kandidaten, welche ihre Plakate kaufen.)
===============

Celle: Handwerker kündigt AfD-Kandidatin die Zusammenarbeit
Zwei Wochen vor der Bundestagswahl finden an diesem Sonntag Kommunalwahlen in Niedersachsen statt. In der Samtgemeinde Lachendorf im Landkreis Celle tritt neben CDU, SPD, FDP, Grünen und lokalen Wählergemeinschaften auch die AfD mit drei Kandidaten zur Wahl an.Soweit so normal, sollte man in einer Demokratie denken: Verschiedene Parten treten mit ihren Kandidaten zur Wahl an und stellen sich dem Votum der Bürger. Dies ist sogar im Grundgesetz geregelt – hier heißt es: „Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.“ Wenige Tage vor der Wahl bekam die AfD-Kandidatin Lydia Simal Post von ihrem Sanitärinstallateur aus Lachendorf. Der Firmeninhaber kündigt darin an, mitten im laufenden Umbau keine weiteren Arbeiten bei Simal mehr durchzuführen. In dem Schreiben, das PI-NEWS vorliegt, heißt es wörtlich (Rechtschreibfehler übernommen):
Sehr geehrte Frau Simal,
da ich gesehen habe, dass sie sich als Kandidatin der AfD aufgestellt haben und ich daher davon ausgehen muss, dass sie die Ansichten dieser Partei vertreten, werden wir keine weiteren Arbeiten bei ihnen durchführen.Ich habe die bereits erbrachte Leistung abgerechnet und dem Schreiben beigefügt. Ich bitte sie meine Entscheidung zu akzeptieren und bitte von weiteren Rückfragen abzusehen.
Mit freundlichem Gruß
Man stelle sich nur kurz einmal vor, ein mit der AfD sympathisierender Handwerker würde Aufträge zum Beispiel bei einer syrischen Familie ablehnen. Ein Aufschrei der linken Medien und Lichterketten von Flensburg bis nach Oberammergau wären die Folge. Mindestens.
(pi-news.net)

*****************
DAS WORT DES TAGES
Linksprotestantische kollektivistische Verzichtsmoral sitzt in den Grundmauern der Gesellschaft wie ein Schwamm. Unter dem Schlachtruf „Rettet das Klima“ wurde die Deindustrialisierung eingeleitet. Der bescheidene Wohlstand der Normalverdiener wird als Weltuntergangsgefahr gebrandmarkt. Sprachverhunzung wird zum allgemeinen Trend. Haltung statt Ahnung ist Programm. In Baden-Württemberg kann man sehen, wie eine von jeder Selbstachtung befreite CDU, den Grünen aus der Hand frisst, sich der Spitzel- und Spießermentalität der grünen Obrigkeit schamlos anpasst. Wie wird das erst sein, wenn die Grünen auch im Bund regulär koalieren?
(Wolfgang Herles, Tichys Einblick)
*****************

Kompass verloren
Im Wahl-O-Mat der Bundesregierung gewinnt die AfD triumphal
Von Peter Hahne
Türken, Grüne, Sozis, alle wählen AfD - jedenfalls legt das der Wahl-O-Mat nahe: Hier kann man seine Bedürfnisse mit den Wahlprogrammen abgleichen. Für Peter Hahne die Bestätigung: Politiker leben weit entfernt von den Problemen des Volkes - und schreiben Programme, die niemand will.Da habe ich was angerichtet! Jetzt kommen die Mails aus dem ganzen Land im Minutentakt:“...Summa Summarum: Der Wahl-O-Mat ist also die von der Bundesregierung in höchsten Tönen gepriesene künstliche Intelligenz, sozusagen die digitale Antwort auf Fragen, die man „wegen der Pandemie“ in den üblichen Wahlveranstaltungen nicht mehr stellen kann. Danke für die regierungsamtliche Wahl h i l f e! Denn vor Risiken und Nebenwirkungen wird man gleich auf der Wahl-O-Mat-Startseite gewarnt: „Der Wahl-O-Mat ist keine Wahlempfehlung, sondern ein Informationsangebot über Wahlen und Politik.“
(Tichys Einblick. Politik und Medien sinken mit linker Schlagseite am Volk vorbei auf den Grund ihres Schlammpfuhls.)

Achgut.tv
Broders Spiegel: Die Rechte der Versuchskaninchen
Video. Für die Ungeimpften wird das Leben teurer und freudloser. Grundrechte für alle sind Geschichte. Sie werden jetzt zugeteilt und zwar nur noch den Menschen, die Olaf Scholz jüngst „Versuchskaninchen“ nannte.
(achgut.com. Mit Diktat Deutschland verrissen.)

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Hitler-Vertraute
Ende eines Mythos: „Reichsfilmregisseurin“ Riefenstahl war vor allem eine Blenderin
Die Filmemacherin, die von Adolf Hitler verehrt wurde, gilt heute vielen als Genie, ihre Rolle in der NS-Zeit ist jedoch umstritten. Die Historikerin und Dokumentarfilmerin Nina Gladitz entlarvt aufgrund neuer Quellen Riefenstahls Lügen und kritisiert die Weißwaschung durch Filmhistoriker.
(focus.de. Wahrheit der Binsen. Und wer filmt jetzt das Volk und das merkt es dank Medien nicht einmal? Dagegen war Riefenstahl ein Waisenkind.)

Kriminalität
Grüne kontern Clan-Vorstoß der CDU mit Nazi-Vergleich
Der Vorschlag eines Berliner CDU-Politikers, Kinder krimineller Clans aus der Familien zu nehmen, sorgt für Kontroversen. Eine Grünen-Politikerin will gar eine Verbindung zum Nationalsozialismus ziehen.
(welt.de. Ergebnis einer Bildungskatatrophe, wenn Faschisten behaupten, Antifaschisten zu sein. Alten Nazis und neuen Internazis ist der Sozialismus gemein.)

Stellen für Spitzenbeamte
Kramp-Karrenbauer versorgt engen Berater mit Top-Job in Ministerium
Kurz vor Ende der Legislaturperiode versorgt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer einen ihrer engsten Berater mit einem hochdotierten Posten im Ministerium. Doch das ist kein Einzelfall. Auch andere Minister schufen Dutzende Stellen für Spitzenbeamte.
(Junge Freiheit. Ohne Selfie keine "Politiker". Reine Handarbeit. Was soll sie sonst machen?)

Scholz & Friend
Triell: Drei Kandidaten-Kandidaten - und keiner und keine kann es
Die eigentliche Botschaft der Redeschlacht der drei Kanzlerkandidaten, diesmal im staatlichen Fernsehen von ARD und ZDF, lautet: Keiner der drei Kandidaten hat das Zeug zum Kanzler. Dabei geht es nicht nur um Inhalte, sondern um die Kunst des Regierens.
VON Roland Tichy
...Wer immer es wird, es wird schlimm werden für Deutschland. Übrigens ist erst Kanzlerkandidat, wer im neuen Bundestag vorgeschlagen wird. Und das muss keiner der bisher genannten sein. Und der Wähler kann keinen wählen...
(Tichys Einblick. Kanzlerkandidaten gibt es nicht, so wenig wie eine Pandemie und Klimakrise: Deutschland ist eine Operettenrepublik der Phantome.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.